Die Taschendiebin (Live-Action)Agassi / 아가씨

  • TypMovie
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht14. Mai 2016
  • HauptgenresDrama
  • HerkunftSüdkorea
  • Adaptiert vonRoman
  • Zielgruppe-

Film Beschreibung

Film: Die Taschendiebin
In den 1930er Jahren im japanisch besetzten Korea wird die junge Taschendiebin Sookee als Dienstmädchen von der reichen, japanischen Erbin Hideko eingestellt. Hideko lebt völlig zurückgezogen mit ihrem Onkel Kouzuki auf einem abgelegenem Anwesen. Dieser beabsichtigt, sie zu heiraten, um an ihr Vermögen zu gelangen. Sie lebt in ständiger Beobachtung ihres Onkels und hat nur wenig Kontakt zur Außenwelt.

Hideko weiß allerdings nicht, dass Sookees Anstellung nur ein Teil eines hinterhältigen Plans ist, der auf ihr Vermögen abzielt. Diesen Plan hat Sookee zusammen mit einem Heiratsschwindler, der sich als Graf Fujiwara ausgibt, geschmiedet. Dabei soll sie dem Grafen helfen, dass Hideko sich in ihn verliebt. Zu Beginn verläuft alles nach Plan, bis Sookee und Hideko sich ganz unvermutet näher kommen …
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Film Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Film Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Film Bilder (48 Screenshots)

Film Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Film Rezensionen

Avatar: Josy Paradoxos#1

Ich versuche mal den Kommentar kurz zu halten:




Agassi erinnert in seiner Umsetzung stark an Westliche Verfilmungen von Klassikern, was der Film vor allem seinem offensichtlichen 3-Akte-Aufbau und seinen Handlungssträngen, welche stark an Europäische Dramen aus verschiedenen Epochen erinnert. Diese beiden Elemente sind hervorragend in die ruhige und Bildstarke Natur Koreanischer Dramen eingeflochten worden und auch Historisch schafft der Film einen glaubwürdigen Hintergrund.
Mit der Symbolik wurde nicht gerade gegeizt, jedoch freue ich mich sehr darüber, dass sie nicht mit der "In's-Gesicht-Klatsch"-Mentalität die man sonst oft aus asiatischen Filmen kennt, presentiert wurde.

Die Symbolik ist flüssig in optischer und auditiver Form in die Szenen Eingebaut und man hat nicht ständig das Gefühl, man hätte das Symbol jetzt nur seiner Selbst willen eingebaut.
Für Freunde guter Regiearbeit kann ich den Film an dieser Stelle schon mal empfehlen.

Auch das Drehbuch punktet bei mir nicht nur durch seine Schöne Verflechtung von Koreanischer Dramennatur mit Westlichen Klassikerverfilmungen; des weiteren würde ich nämlich gerne noch Anmerken, dass die Story einige sehr schöne Wendepunkte hat, die über die Akte hinweg gut mit einander verbunden werden, was die zerklüftete Timeline des Filmes nochmal verstärkt.

In Büchern habe ich zwar des Öfteren schon bessere Wendungen und Spannendere Verflechtungen erlebt, jedoch war mir der Artiges in Filmen bisher nur selten vergönnt. (ist in 2 Stunden halt wesentlich schwerer umzusetzen sowas).
Die Story an bleibt an sich jedoch sehr ruhig, was den Film für Leute die etwas Actionhaltiges suchen komplett unbrauchbar macht; dies ist aber in keinster weise schlimm, da der Film etwas wesentlich anspruchsvolleres bewerkstelligt: er hält einen Spannungsbogen aufrecht, ohne die Geschichte auch nur für einen Moment in eine Unruhe zu versetzen. Sie bleibt durchgehend langsam und ruhig, erreicht aber dennoch ihre höhen und tiefs.
Für Alle zu empfehlen, die gerne mal wieder einen ruhigen Film in eine Decke gewickelt gucken wollen; und trotzdem mit einer gewissen Spannung.

Ich persönlich bin kein Fan von übermäßigen Sex-Szenen, hier finde ich sie jedoch (wenn auch manchmal ein tickchen zu lang) sehr gut in die Geschichte eingebunden und nicht wie bei der 'Game of Thrones' Serie einfach ihrer Selbstwillen rein gepackt.
Es muss sich also niemand von der vorkommenden Erotik allzu abgeschreckt fühlen.

Gaaaanz am Ende haben einige dieser Punkte leider nachgelassen, das sollte jedoch nicht von dem guten Gesamtbild des Filmes ablenken.

    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Film Kommentare

Avatar: Cerina#1
Meiner Meinung nach nicht der beste Film von Park Chan-Wook (die Vengeance Trilogie), obwohl er spannend angefangen hat. Der Film ist in drei Akte aufgeteilt. Der erste Teil konzentriert sich auf Sookees neues Leben als Dienstmädchen in dem reichen Anwesen in Korea und später in Japan.Erst ab dem 2. Akt wird die Geschichte der übrigen Hauptfiguren beleuchtet. Im 3. Akt geht es dann mit dem Finale weiter. Der Film ist visuell schon schön gemacht und es gibt auch ein paar Twists. Aber ich fand ihn von der erzählerischen Seite her bis zum Schluss wirr, beliebig und er kratzt zu sehr an der Oberfläche. Die Romanze kam abrupt herüber, weil die "Motivation" der Charaktere nur ein bisschen angerissen wird. Man lernt einiges (durchaus Schockierendes) über Hidekos geistige Gesundheit und zweifelt an, ob sie zum Ende hin noch zurechnungsfähig ist. Viele repetive Szenen hätten für die Liebesgeschichte genutzt werden können. Schade eigentlich.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – 3 × 2 Kinokarten für „Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft“
Gewinnspiel – 3 × 2 Kinokarten für „Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Anime-Edition] Wer soll Charakter Nummer 83.000 werden?
[Anime-Edition] Wer soll Charakter Nummer 83.000 werden?

Titel

  • Südkorea Agassi
    아가씨
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 14.05.2016
  • Englisch The Handmaiden
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 14.04.2017
  • Deutsch Die Taschendiebin
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 05.01.2017
    Publisher: Koch Media GmbH
  • xx Synonyme
    Young Lady

Bewertungen

  • 0
  • 0
  • 2
  • 21
  • 11
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen38Klarwert4.03
Rang#71Favoriten0
Populär#5Gefragt#3

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: FleischsaftFleischsaft
    Abgeschlossen
  • Avatar: Bodo786Bodo786
    Abgeschlossen
  • Avatar: Damien CrossDamien Cross
    Desinteressiert
  • Avatar: AminobenzolAminobenzol
    Abgeschlossen
  • Avatar: ShikokuShikoku
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Film teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Film oder informierst gern über Filme? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Film-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Film und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.