You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Manga » Kommentare

Hier findet man, chronologisch nach Eintragungsdatum sortiert, alle Manga-Kommentare unserer Mitglieder.

Kommentare

Miyako: Auf den Schwingen der Zeit

Avatar: Orlock

#102391
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Miyako ist unglücklich. Ihre heimliche Liebe Hiroto ist ausgerechnet mit ihrer Schwester Hotaru zusammen. Als sie dann eines Tages Ihrem Frust mal so richtig Luft macht, bekommen die Beiden das natürlich auch noch mit. Damit ist Miyakos Unglück vollkommen und sie würde am liebsten im Boden versinken. Dann findet sie in Ihrem Schuhfach einen merkwürdigen Schlüssel zusammen mit der Botschaft, wenn sie die Vergangenheit ändern möchte, müsse sie nur diesen Schlüssel benutzen. Da kann Miyako natürlich nicht wiederstehen. Fest entschlossen, ihrer Schwester zuvorzukommen, reist sie zurück in die Vergangenheit.
Nur leider ist die Sache natürlich nicht ganz so einfach. Und dann ist da noch dieser unheimlich wirkende Mitschüler, der irgendwie mehr zu wissen scheint...

Corpse Party: Blood Covered

Avatar: Mizuno99

#102390
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Corpse Party-ein Manga den ich mir am Anfang nur wegen des Animes gekauft habe. Doch er ist gut, in meinen Augen sogar bessser als der Anime. Die Gefühle der Protagonisten und wie diese sich entwickeln wird hier besser erläutert als im Anime und ihre Handlungen waren so für mich zumindest nachvollziehbarer. Der Zeichenstill ist in Ordnung, mir persöhnlich gefällt er aber das liegt im Auge des Betrachters. Das einzige was mich gestört hat waren die leichten Ecchi Elemte, aber da dies wirklich nicht so oft der Fall war (außer bei Naomis Brüsten :/ ) war es in Ordung. Besonders interessant war allerdings das das Ende sich mit dem im Anime deutlich unterscheidet, was mich persöhnlich überrascht und gefreut hat.

Les Misérables

Avatar: Zashiki Warashi

Freischalter

#102389
3 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Nach der recht durchwachsenen Adaption von Darren Shan ist „Les Miserables“ Takahiro Arais zweite Romanadaption, die bis auf ein paar Abweichungen in der Chronologie weitgehend werkgetreu bleibt.

12 Jahre

Avatar: Nee san

#102388
2 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Noch einmal 12 Jahre sein...

12 Jahre - ein besonderes Alter.
Erwachsen ist man da zwar noch nicht, aber auch lange kein kleines Kind mehr.
Ein Alter, wo man langsam seine veborgenen Gefühle und sein eigenes Ich besser kennenlernt - wer bin ich? 
Was macht mich aus? Warum klopft mein Herz wie verrückt, wenn ich diese eine Person sehe...?
Fragen über Fragen in einen ganz besonderen Alter!

Ich verbinde meine Zeit damals mit den ersten Bauchkribbeln, den vielen Zankereien und Späßen mit der Klasse, den anfänglichen Versuchen, jemanden näher zu kommen, den man auf einmal ganz toll fand (es sich aber natürlich nicht eingestehen wollte), neuen Erfahrungen und den unbeschwerten Tagen und Freiheiten, gepickt mit vielen Tränen der Trauer und Freude. Und genau so siehts auch im Manga 12 Jahre aus. Es ist fast eine Reise in die Vergangenheit;

Olympos

Avatar: Fräulein Irrsinn

#102387
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Olympos
Der Versuch der Ewigkeit zu entkommen

 
Der trojanische Prinz Ganymed ist eine Schönheit sondergleichen – so schön, dass er die Aufmerksamkeit des Sonnengottes Apollo erregt. Woraus dieser ihn entführt. Von nun an fristet Ganymed sein ewiges Dasein in der Blumenkiste. Er ist umgeben von einem Meer aus Blüten und über ihm thront ein ewig funkelnder Sternenhimmel. Doch sonst gibt es Nichts für ihn in dieser Ewigkeit. Apollos gelegentliche Besuche helfen Ganymeds Tristesse auch nicht zu beenden. Schließlich ist er ja nur Apollos Zeitvertreib und dessen Aussagen lassen ihn nur mehr zweifeln. Wie kann er die Ewigkeit nur überstehen und stimmt es, dass Götter nicht Lügen können? Also stimmt Apollos Äußerung, man könne der Blumenkiste nicht entkommen?

Gosu

Avatar: Leoknight

#102386
3 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich

Irgendwie kann man diesen Manhwa ganz kurz in Stichpunkten beschreiben:

- Er fängt an wie jeder andere Action-M.A.-Manhwa
- Der Hauptcharakter ist overpowered
- Die Arcs wiederholen sich in ihrem Inhalt
- Die Kämpfe sind gut gezeichnet, aber das Panelmuster macht sie weniger flüssig
- Die Zerstörungswut ist so groß, dass ich hoffe, er würde bald enden

Bride of the Fox Spirit

Avatar: Fräulein Irrsinn

#102385
2 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Bride oft the Fox Spirit
Unbedachte Worte führen zu einer Ehe?
 
 
 
Pleite und obdachlos opfert Shin Handa sein letztes Geld in einem Schrein und betet inständig um etwas, das er so dringend braucht: Glück. Nach dem Verspeisen von Opfergaben (gehört sich zwar nicht) und dem Aussprechen unbedarfter Worte ist Shin plötzlich die Braut des Fuchsgeistes Ginrei. Letzterer ist „fuchsteufelswild“, denn eigentlich wollte Ginrei endlich seine Angebetete Meno heiraten und keinen Menschen – sogar nicht einen Mann! Zeigt sich Shin gewünschtes Glick in so einer Form?

Grand Blue Dreaming

Avatar: Raest

#102384
3 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich

Grand Blue. Der Diving Shop deines Vertrauens. Gelegen am Meer mit herrlicher Strandpromenade. Ioris Uni-Leben könnte so schön sein, an diesem paradiesischen Ort. Wären da nicht sich bei jeder Gelegenheit besaufende nackte Senpais, Beziehungswirrwarr und der alltägliche Uni-Wahnsinn. 

Tonari no Robot.

Avatar: Pilop

V.I.P.

#102382
8 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Eine Geschichte über die Menschwerdung eines Roboters! Die Yuri ist! Von Uko Nishi! Was soll da noch schief gehen? Tja, leider dann doch ein wenig, auch wenn die beschriebene Ausgangslage für geneigte Geister weiterhin über viel hinweghilft.

Burning Hell: Das Land der Götter

Avatar: Chrolo

#102381
3 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Als ich dieses Buch in der Bibliothek sah, wusste ich auf den ersten Blick - Yang Kyung-il! Mein erklärter Lieblingszeichner hat also nachgelegt. Und als ich dann Youn In-wan für die Story sah, frohlockte mein Herz sofort. Die beiden haben schon bei Shin Angyo Onshi, Island und Defense Devil fantastische Arbeit geleistet, deshalb war es für mich ein Sofortkauf ohne Bedenken.
Allerdings zierte diesen dicken Band keine Zahl, von daher war mir schnell klar, dass es sich um einen One-Shot handelt. Bzw. handelt es sich um zwei separate Geschichten, also quasi ein "doppelter One-Shot"
Tatsächlich ist dieses Werk auch schon im Jahr 2008 erschienen, also keineswegs neu, sondern lediglich mit Verspätung ins Deutsche übersetzt.

Beliebte Schreiber
(23.07.2017. - 21.10.2017)

Top Bewerter
(23.07.2017. - 21.10.2017)

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.