• TypManga
  • Bände / Kapitel4 / 20
  • Veröffentlicht03. Apr 2010
  • HauptgenresHorror
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonRoman
  • ZielgruppeMännlich

Manga Beschreibung

Manga: Another
© 2010 Hiro Kiyohara, Kadokawa Shoten
Vor 26 Jahren gab es im 3. Schuljahr eine Schülerin namens Misaki. Als Ehrenschülerin war sie nicht nur gut in Sport sondern auch beliebt unter ihren Klassenkameraden. Als sie plötzlich starb, entschieden sich ihre Klassenkameraden so zu tun, als würde sie noch leben. Im Frühling, im Jahr 1998, wird der Schüler Kouichi Sakakibara an diese Schule versetzt und kommt in einen furchterregenden Klassenraum, in dem er die schöne Schülerin namens Misaki Mei trifft. Sie ist immer alleine, trägt eine Augenbinde auf der linken Seite und malt Bilder.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Manga Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Manga Rezensionen

Avatar: Takumi-#1
Anspruch:viel
Action:wenig
Humor:mittel
Spannung:sehr viel
Erotik:nichts
Eine Klasse, die den Tod anzieht...
Eine Mitschülerin, die nur von einer Person wahrgenommen wird...
Ein Geheimnis, das nicht offenbart werden darf...


Das waren wohl meine ersten Gedanken, die ich hatte, als ich diesen Manga zum ersten Mal in die Hand nahm und anschließend wiederholt gelesen habe. Ein paar Dinge aber vorweg: der Manga ist ein Meisterwerk aus dem Bereich Thrill&Horror und er schafft etwas, was vielen anderen Vertretern seines Genres (sowohl Manga und Anime) nicht schaffen: er beeinflusst dich, dein Denken und Fühlen während du ihn liest und über ihn nachdenkst.

Fangen wir einmal ganz von außen an: die Gestaltung des Druckwerkes. Ich weiß nicht, ob EMA das japanische Cover einfach übernommen hat, auf jeden Fall ist jedes Coverbild ein eigenes kleines Kunstwerk und zieht den Leser fast magisch an, dieses Werk mind. einmal in die Hand zu nehmen. Das gilt für alle vier Bände.
Jeder Band hat 3-6 Farbseiten, die die Stimmung des Manga einfangen und eine solide Grundatmosphäre schaffen. Der schöne Anfang des Manga bleibt den ganzen Rest der Story auf gleichbleibend hohem Niveau und stellt kaum Schwankungen dar.
Gehen wir etwas näher auf den Illustrator, Hiro Kiyohara, ein: Wer seine Oneshots (Can you hear me?, Tsumitsuki) kennt, der wird diesen Manga spätestens am Zeichenstil erkennen. Mit seinem nüchtern gehaltenen Strichen, einer auf die Spitze getriebenen Genauigkeit, was die Hintergründe betrifft (Gebäude, Mobiliar usf.) und den sehr real wirkenden Figuren, nimmt er den Leser gefangen und verschafft ihm einen leichteren Zugang in die Geschichte.
Des Weiteren ist es verblüffend wie gut Kiyohara den Einsatz von sehr viel schwarzer Farbe, Schattierungseffekten und der Kombination daraus meistert, ohne dabei die Story darunter leiden zu lassen.

Mit einem Blick auf die Story kann ich nur sagen, dass ich lange suchen müsste, um etwas vergleichbares in westlichen Büchern zu finden, kurz: die Story ist sehr innovativ.
Ich fasse der Vollständigkeit halber den Inhalt hier zusammen:
Es geht um den Jungen Sakakibara, der in die Klasse 3-3 der Yomiyama-Kita-Mittelschule wechselt. Dort fällt ihm das merkwürdige Verhalten seiner Mitschüler auf, dass sich gegen ihn und die Mitschülerin Mei Misaki richtet; Mei existiert für die anderen Schüler nicht... Bald beginnt er mit Nachforschungen, die jedoch nicht ohne Konsequenzen bleiben...

Das Originalwerk ist von Yukito Ayatsuji verfasst worden und dieser ist von der zeichnerischen Umsetzung Kiyoharas sehr überzeugt.
Ayatsuji führt den Leser in eine Welt ein, die von einem unerklärlichen Mysterium kontrolliert wird. Man hangelt sich von einem Puzzlestückchen zum nächsten und möchte schnell die Antwort auf die Frage haben, die dem gesamten Werk innewohnt.
Jedes Mal, wenn man glaubt, eine Lösung entdeckt zu haben, wird die eigene Lösung als nichtig erklärt und die abschließende Lösung überrascht den Leser, weil diese Antwort nicht erkannt werden konnte. Zusätzlich verleiht der Spannungsaufbau dem Leser das Gefühl, selbst Teil der Geschichte zu sein und diese zu erleben.

Mehrwert & Fazit:
Der Manga spricht zwei Themen an: was passiert, wenn Regeln nicht eingehalten werden, welche Konsequenzen können daraus entstehen und was kann gegen ein Unheil getan werden, das nicht aus böser Absicht heraus entstanden ist?
Wer diese Themen mag, ein Liebhaber von Mystery/Horror-Storys ist und Illustrationskunst auf durchgängig hohem Niveau schätzt, der wird bei dem vier-bändigen Another auf keinen Fall eine falsche Entscheidung treffen.
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Luziferian#2
Another + Zero luxury Edition

Handlung
 
Der Mittelschüler Koichi tritt nach einem Krankenhausaufenthalt das neue Schuljahr in seiner neuen Schule mit Verspätung an. Vor seiner Entlassung aus dem Krankenhaus begegnet er einem mysteriösen Mädchen, dass sich mit einer Puppe auf in den Keller der Klinik macht. Dort unten befindet sich allerdings nur die Leichenhalle…
Wieder genesen stellt Koichi in seiner neuen Klasse schnell fest, dass irgendetwas nicht stimmt. Das mysteriöse Mädchen aus dem Krankenhaus geht ebenfalls in seine Klasse, wird aber von allen anderen Klassenkameraden und vom Klassenlehrer rigoros ignoriert und wie Luft behandelt. Kann nur Koichi sie sehen? Und warum steht auf dem Tisch des Mädchens „Wer ist der Tote?“ geschrieben? Was hat es mit den besonderen Regeln der Klasse 3.3 auf sich? Koichi scheint die Ordnung zu stören und Dinge in Gang zu setzen die schon Bald erste Opfer fordern…
 

Kurzreview
 
Der Manga Another ist eine Adaption des gleichnamigen Horror-Romans von Yukito Ayatsuji. Für seine Mangaversion des Stoffes erfand Hiro Kiyohara extra eine neue Figur und bereitete die Geschichte Mediengerecht auf. Das Ganze ist in mangatypischen auf das Wesentliche reduzierten Bildern veranschaulicht. Besonders einige der sehr realistischen Hintergrundbilder und das für meinen Geschmack hübsche Charakterdesign machen einen sehr gelungenen Eindruck und wissen zu gefallen. Die Story des Manga bewegt sich irgendwo zwischen Mystery, leichtem Horror und Krimielementen. Da ich „leider“ den Anime schon kannte, kannte ich die Handlung. Aber auch dann weiß der Manga gut zu unterhalten. Das liegt zum einen an dem gelungenen Krimiaufbau und der unerwarteten Auflösung der Geschichte und zum anderen an interessanten Kniffen, wie etwa der Gedächtnismanipulation der Charaktere durch den Fluch, den Koichi lostritt. Der Hauptcharakter Koichi ist ein sehr stereotypischer Hauptcharakter. Er funktioniert einwandfrei, bleibt für mich aber etwas blass. Viel interessanter ist die mysteriöse Misaki Mei. Sie gibt nur nach und nach häppchenweise Informationen über sich Preis. So überträgt sich die Faszination für das mysteriöse Mädchen von Koichi auf den Leser.
Die ursprünglich in vier Einzelbänden erschienene Serie brachte der Verlag Egmont Manga im Frühjahr diesen Jahres noch einmal als Another + Zero luxury Edition heraus. Diese enthält in einem schick designten schwarz-in-schwarz gehaltenem Hardcovereinband alle vier Bände der Serie und das erstmals in diesem Buch deutschsprachig veröffentlichte Kapitel Zero. Dieses Kapitel erzählt eine Episode aus dem Schulleben von Koichis Tante Reiko. Ist ganz nett, aber kein großer Mehrwert. Darüber hinaus sind ein paar Seiten mit Charakterskizzen und Coverentwürfe der Einzelbände zu finden, die das Paket abrunden. Trotz der erheblichen Dicke des Buchs und dem üblichen Mangapapier ist das Buch relativ leicht und lässt sich so trotzdem gut lesen.
 
Fazit
 
Another bietet sehr gute und vor allem durchaus spannende und recht clevere Unterhaltung. Das Bonuskapitel Zero ist in meinen Augen nicht unbedingt das ausschlaggebende Argument um zu dieser luxury Edition zu greifen, dazu bietet es einen zu geringen Mehrwert. Ist man aber noch nicht im Besitz der Einzelbände, dann ist die sehr schicke gelungene Hardcovergesamtausgabe ein Pflichtkauf, wenn man auf Manga und Mystery steht.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: SwordNinja#3
Veralteter Kommentar. Wird bei Zeiten mal aktualisiert!

Another + Zero: das dickste Buch, das ich je gelesen habe, he he. Die Frage ist natürlich, ob sich der Kauf der Luxusausgabe für zwei weitere Euro - im Vergleich zu den Einzelbänden - lohnt.
Ich sage: es ist Ansichtssache, denn jeder hat seine persönlichen Vorlieben. So fand ich das Bonuskapitel 0 und die paar wenigen Bonusskizzen als inhaltlich nicht wirklich sehenswert, da lediglich nochmal über rund 30 Seiten Reiko (die Tante des Protagonisten Sakakibara) im Alter von 15 Jahren gezeigt wird, während "das Unheil" über der Klasse 3-3 erscheint, die sie selbst einst besucht hatte. Des Weiteren mag der Transport z.B. in einem Rucksack nicht immer der angenehmste sein, denn ein gebundenes Buch mit 800 Seiten ist nicht gerade dünn.
Andererseits ist das Seitenformat etwas größer geworden und es sieht wirklich sehr schön aus, zumal Außenstehende auf den ersten Blick mit Sicherheit denken, man würde ganz seriös einen Roman lesen ;D
Entscheidet selbst! Ich bereue den Kauf der Luxusausgabe keinesfalls, wäre aber mit den 4 Einzelbänden auch nicht weniger zufrieden gewesen.

Another selbst ist wirklich lesenswert. Anfangs wird man mit einigen Rätseln konfrontiert, da durch die komplette Schule und auch über Angehörige der Schüler das Gerücht kursiert, Klasse 3-3 sei verflucht. Unter anderem trägt sowohl das seltsame Verhalten der Klasse dazu bei, welche die Schülerin Mei Misaki offenbar nicht zu sehen scheint und dem neuen Mitschüler Sakakibara Dinge verschweigt, als auch der düster gehaltene Zeichenstil, der in voller Linie überzeugen kann.

So fesseln die Bände nicht nur, weil man als Leser durchgängig miträtseln kann, sondern sich durch die spannungssteigernde Handlung auch ein roter Faden zieht. Bereits im dritten Band setzen sich ein paar Puzzleteile zusammen und der Höhepunkt aus dem finalen vierten Band wird gut eingeleitet. Dann fällt es einem wirklich schwer, das Buch zur Seite zu legen, besonders weil auch der Freundeskreis von Sakakibara einen recht sympathischen Eindruck macht.

In Bezug auf Action oder Splatter darf man an Another keine Erwartungen haben. Die Reihe ist darauf ausgelegt, eine mysteriöse Story zu durchlaufen sowie letztendlich aufzulösen, und nicht um mit vielen brutalen Szenen einen gewissen Angstfaktor beim Leser zu erzeugen. Selbstverständlich sind manche Todesfälle sehr gut gezeichnet und meist auch unerwartet, jedoch stellen sie nur einen kleinen Teil dar. Man könnte sie quasi als Beilage zum Hauptgang sehen.

Fazit:
Im Gesamten hat das Lesen einfach Spaß gemacht. Für meinen persönlichen Geschmack ist zwar noch minimal Luft nach oben, nichtsdestotrotz gibt's eine klare Empfehlung. Another überzeugt in Sachen Atmosphäre und Story voll und ganz. Wer also interessiert ist: greift zu ^^
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Kusogaki#4
Zunächst sowohl Manga als auch Anime sind Geil, aber der Manga ist besser von der Gestaltung bzw. die Charaktere wirken Erwachsener was mich persönlich aufgrund des Genres eher anspricht. Die Story ist die selbe wie im Anime hier die grobe Rahmenhandlung Kurzgefasst: Klasse 9c ist verflucht und beherbergt einen "Toten" wer es ist weiß keiner, es passiert auch des öfteren das in der Klasse der Fluch um sich greift und Personen die in der Klasse bzw. unmittelbar mit den Schülern und Lehrern zu tun haben (Freunde und Familie) Sterben (ein Spaß für Groß und Klein XD).
Die Spannung wird stets Gehalten und es fällt schwer das Buch wegzulegen da es "nur" 4 Bände sind ist man relativ Fix durch aber diese 4 Bände sind durchaus ausreichend um alles was im Anime war (und vermutlich auch in der Romanvorlage die ich nicht gelesen habe) zu vermitteln und rüberzubringen.
Für Another Fans ein Definitives muss an alle anderen guckt rein und macht euch selbst ein Bild davon es Lohnt sich auf jeden Fall.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

Manga Kommentare

Avatar: Alime#1
Also Zum Anfang...Ein sehr guter Manga mit einer spannenden Story die manchmal (Vorallem im 4.Band) schwer zu entschlüsseln ist.In Another wird die Spannung von Band zu Band mehr.In anderen Mangas wird die Spannung vorab genommen dah die meiste Zeit gekämpft wird.Geile Sache bei der man auch ein bißchen selber miträtseln Kann.Schade dass es nur 4 Teile gibt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: HotaruKiryu#2
Der Manga zu Another hält sich viel mehr an die Romanvorlage, was mich anfangs schon ein wenig überraschte … den viele ungelöste Fragen in meinem Kopf lösten sich, als ich diese Another-Version lass! Die Hauptfiguren unterscheiden sich so ziemlich von dem gewohnten Zeichenstil des Animes, und wirken auch viel düsterer und mysteriöser, als in der Animeversion! Die Mangavorlage war eigentlich so, wie ich mir anfangs die Animeversion vorgestellt hatte: eine düstere Horrorstory! Da noch nicht alle Bände in Deutschland raus sind, bleibt mir noch ein wenig Zeit zum Warten, dennoch bin ich eigentlich recht zufrieden über diese Veröffentlichung von EMA! Alles Mystery-Fans sollten unbedingt zugreifen!
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: MaDaRa#3
Also meiner Meinung nach ist der Manga deutlich besser illustriert als der Anime aber naja jedem das Seine...und das sone kleine Reihe werkgetreu ist war eigentlich klar...
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: lovemails#4
Another der Manga hat zum größten Teil dieselbe Story wie die Anime Serie. Dennoch sind die Charakter vom Aussehen her ganz anders!!! Und für mich ist das eine große Entäuschung... Aber mein Vorschlag: Kauft euch den Manga oder lest ihn euch durch und bewertet dann selber darüber ;)
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×17
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Orange“ Gesamtausgabe
Gewinnspiel – „Orange“ Gesamtausgabe

Titel

  • Japanisch Another
    アナザー
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 03.04.2010 ‑ 03.12.2011
    Bände / Kapitel: 4 / 20
    Publisher: Kadokawa Shoten
  • Englisch Another
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 29.10.2013
    Bände / Kapitel: 1 / 20
    Publisher: Yen Press
  • Deutsch Another
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 12.07.2012 ‑ 10.01.2013
    Bände / Kapitel: 4 / 20
    Publisher: Egmont Manga

Bewertungen

  • 4
  • 6
  • 45
  • 126
  • 124
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen346Klarwert3.95
Rang#148Favoriten34

Mitgliederstatistik

Mangaka

Letzte Bewertungen

  • Avatar: sphentosphento
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: Amaya_DragneelAmaya_Dragneel
    Abgeschlossen
  • Avatar: カオナシカオナシ
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.