Haganai: I don't have many friends (Manga)Boku wa Tomodachi ga Sukunai / 僕は友達が少ない

  • TypManga
  • Bände / Kapitel17+ / 60+
  • Veröffentlicht23. Jul 2010
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Manga Informationen

  • Manga: Haganai: I don't have many friends
    • Japanisch Boku wa Tomodachi ga Sukunai
      僕は友達が少ない
      Status: Laufend
      Veröffentlicht: 23.07.2010 ‑ ?
      Bände / Kapitel: 17+ / 60+
      Publisher: Media Factory
      Mangaka: Autor
    • Englisch Haganai: I don't have many friends
      Status: Laufend
      Veröffentlicht: 13.11.2012 ‑ ?
      Bände / Kapitel: 15+ / 60+
    • Synonyme: I Don't Have Many Friends, BokuTomo

Manga Beschreibung

Hasegawa Kodaka wechselte auf eine andere Schule und hat nun Probleme neue Freunde zu finden. Seine blonden Haare machen es ihm noch schwerer, da er deshalb als Delinquent abgestempelt wird. Eines Tages beobachtet er seine Klassenkameradin Yozora, als diese sich lebhaft mit ihrer imaginären Freundin Tomo unterhält. Beide sehen ein, dass sie keine Freunde haben, und wollen dagegen etwas unternehmen. Deshalb gründen sie für sich und andere Außenseiter einen Klub, mit dem Ziel, herauszufinden wie man durch gemeinsames Schwimmen, Kochen, Spielen und anderen Gruppenaktivitäten neue Freundschaften aufbauen kann.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Mangas. Möchtest Du die Charaktere zum Manga „Haganai: I don't have many friends“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Manga Forum

Manga Rezensionen

Avatar: XEX#1
Bei Boku wa Tomodachi ga Sukunai handelt es sich um eine typische männlich orientierte Schoolcomedy, wo der männliche Hauptprotagonist in einen Schulclub involviert wird und dort mit den weiblichen Mitgliedern seine Zeit verbringt. Doch aus irgendeinem unempfindlichen Grund ist dieser Manga faszinierend.
Die Story ist schlich und klassisch: Hasegawa Kodaka ist aufgrund seines Aussehens als Schläger abgestempelt worden und findet deswegen keine Freunde. Doch an einem schicksalshaften Tag trifft er auf Mikazuki Yozora, die auch nicht mit vielen Freunden gesegnet ist. Yozora eröffnet den Club „Neighbor's Club“ und zwingt Kodaka beizutreten. In der darauf folgenden Zeit treten immer mehr Mädchen bei, die nicht zwingend den Club aufgrund mangelnder Freunde besuchen wollen. Insgesamt kommen 5 neue Mitglieder hinzu.
Auch die Charaktere strahlen nicht grad von Persönlichkeit oder Sympathie: Der männliche Protagonist Kodaka ist der typische passive oder auch kommentierende Teil. Er ergreift selten die Initiative, sondern lässt meistens alles über sich ergehen. Yozora hingegen ist mit starkem Charakter gezeichnet und kann aufgrund ihrer Fähigkeit, Menschen für ihre Vorteile zu manipulieren, sich als Chefin durchsetzen und ist somit auch ein großer Sympathieträger. Die letzte noch erwähnenswerte Person ist Kashiwazaki Sena. Sie ist perfekt - hat stets die besten Noten, ist sehr sportlich und mit einem blendendem Aussehen gesegnet - doch in Sachen Persönlichkeit versagt sie. Wegen dieser Perfektion und dem arroganten Auftreten entwickelt sie mit Yozora eine schöne Feindschaft. Und selbstverständlich sind die Charaktere stark Moe-belastet.
Das Einzige, was diese unterdurchschnittliche Story und die etwas überdurchschnittlichen Charaktere retten kann, ist die Comedy. Um es freundlich auszudrücken, die Lacher halten sich in Grenzen. Anfangs wird noch viel mit Situations- und kommentierende Comedy gearbeitet, die einen guten Lacher hervorbringen konnten. Doch mit wachsenden Clubmitgliedern wendete man sich Dialogwitzen zu, die sehr stark sexuell angehaucht sind und teils auch andere Werke parodierten. Ab diesem Zeitpunkt konnte man den Humor in die Mülltonne treten.

Keins dieser 3 Elemente konnte wirklich überzeugen. Doch Fakt ist, dieser Manga hat mir bizarrerweise sehr viel Vergnügen bereitet, trotz dieser Tatsache. Ob einfach nur der Zeichenstil begeistert hat oder es am perfekten Einklang zwischen Story, Cast und Humor lag, diese Adaption ist absolut gelungen und verspricht hohen Unterhaltungsfaktor. Lasst euch also nicht abschrecken, ein Blick lohnt sich und wenn wir schon dabei sind, verweise ich gerne noch auf den Light Novel, auch wenn man, wie ich, mit Büchern ohne Bilder nicht viel anzufangen weiß.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Manga „Haganai: I don't have many friends“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Haganai: I don't have many friends“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“
Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“

Bewertungen

  • 2
  • 3
  • 9
  • 25
  • 11
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.56 = 71%Rang#1141

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.