• TypManga
  • Bände / Kapitel6 / 36
  • Veröffentlicht25. Jan 2008
  • HauptgenresLiebesdrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich, Volljährig

Manga Beschreibung

Manga: Octave
© 2008 Haru Akiyama, Kodansha Ltd.
Als sie noch jung war, hatte Yukino Miyashita nur eine Sache im Kopf: ein Idol zu werden. Nachdem sie sich diesen Traum erfüllt hatte und Teil einer Popgruppe wurde, schien ihr Glück perfekt. Doch die Verkäufe der Alben waren eine Katastrophe und so zerplatzte ihr Traum wie eine Seifenblase und das "normale" Leben als Schülerin kam schneller zurück als sie dachte. Jetzt, mit ihren 18 Jahren, lebt sie allein in Tokio und versucht nun halbherzig eine Karriere als Idol-Managerin zu starten. Sie trifft auf Setsuko, eine Songwriterin, die ebenfalls schon eine missglückte Bandkarriere hinter sich hat. Diese Begegnung sollte das Leben der beiden ins Straucheln geratenen Existenzen auf den Kopf stellen...
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Manga „Octave“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Manga „Octave“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Manga Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Manga Rezensionen

Avatar: Pilop
V.I.P.
#1
Yuri für Ältere. Zur Abwechslung stehen in einer längeren Yuri-Serie mal keine Schülerinnen im Vordergrund, sondern arbeitende junge Frauen. Der Unterschied, der damit schon beim Setting beginnt, setzt sich auch bei den Charakteren und beim Erotikanteil fort und setzt den Manga damit spürbar von anderen ab.


Erzählt wird die Geschichte der 18-jährigen Yukino Miyashita, die nach einer gescheiterten Idol-Karriere und folgenden Schulabbruch nun in Tokio versucht als Mitarbeiterin im Idol-Gewerbe über die Runden zu kommen. Sie führt ein freudloses Leben, bis sie per Zufall auf die 22-jährige Setsuko trifft und in der Folge eine Beziehung mit ihr beginnt. Was den Manga jetzt von den meisten anderen im Yuri-Genre unterscheidet, ist nicht nur, dass der übliche Schulalltag fehlt, sondern auch die Darstellung der Charaktere. Yukino ist weit abseits der positiven, energischen üblichen Heldinnen. Sie ist ziellos, verunsichert, ohne Engagement und verletzt die ihr Nahestehenden auch des Öfteren durch ihr unsensibles, unreflektiertes Verhalten. Das macht es einem zwar nicht unbedingt leicht sie wirklich sympathisch zu finden, gleichzeitig macht es sie aber zu einer umso interessanteren Figur. Yukinos charakterlichen Merkmale und Schwächen sowie ihre schließlich einsetzende Entwicklung, bilden die Angelpunkte, um die sich auch die Konflikte in ihrem Liebesleben drehen. Die reifere Setsuko erscheint zunächst noch als die reine Leidtragende, doch zeigt sich, dass Vieles auf Un- und Missverständnissen sowie schuldhaftem Verhalten beider Seiten beruht. Es ergibt sich das Bild einer Beziehung, die trotz guten Willens der Beteiligten, nicht so rund laufen will wie gewünscht. Was dem Manga dann noch eine weitere „erwachsene Note“ verleiht, ist die Alltäglichkeit von Sex. Wie es in diesem Setting nur natürlich ist, ist Sex fixer Bestandteil der Beziehung und wird auch entsprechend – nicht reißerisch – dargestellt, wobei es ja eigentlich schon seltsam ist, dass derartiges schon eine Besonderheit darstellt.

Fazit:
Ein vergleichsweise nüchterner Yuri-Manga, der viel auf seinen Charakteren und deren Schwächen aufbaut, womit er neben einer Liebesgeschichte auch das Portrait von jungen Erwachsenen liefert, die vor der Wahl ihres Lebensweges und den Problemen der Umsetzung desselbigen stehen.
    • ×18
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Ixs#2
  • Handlung
  • Illustrationen
  • Charaktere
Als sie jung war wollte Yukino Miyashita mehr als alles andere ein Idol werden. Nachdem sie ihren Traum verwirklicht hatte, konnte die Idol-Gruppe, der sie angehörte, sich nicht verkaufen und sie kehrte in die Schule zurück, wo sie sich der Entfremdung ihrer Altersgenossen gegenüber sah. Jetzt, im Alter von 18 Jahren lebt Yukino allein in Tokio und versucht halbherzig ein neues Leben als Talentmanagerin zu beginnen, obwohl sie nicht in der Lage ist ihre Idol-Tage hinter sich zu lassen. Sie trifft Setsuko, einen Songschreiberin, die einst auch einer gescheiterten Idol-Gruppe angehörte. Die Romanze ausgelöst durch ihre Begegnung mit Setsuko, veranlasst Yukino dazu, ihr eigenes Leben neu zu bewerten.

Yukino hat kein Selbstwertgefühl, ist anfällig für Eifersucht, etwas narzisstisch, sensibel und unsicher. Im Grunde ist sie ein menschliches Wesen. Yukino befindet sich in einem emotionalen Durcheinander, ihr fehlt die Richtung in ihrem Leben. Sie möchte stark und unabhängig werden, hat aber keine Ahnung, wo sie anfangen soll. Sagen wir mal, Yukino hat eine schwierige Persönlichkeit und ist wenig sympathisch. Genau das macht Yukino zu einem interessanten Charakter. Sie ist sehr fehlerhaft und das lässt den Leser gespannt ihre Veränderung mitverfolgen, sich freuen über ihre Siege, ihr Versagen verfolgen und hoffen, dass sie am Ende nicht nur Glück finden wird, sondern auch ihr Leben wieder in die Spur bekommt. Sie muss sich ihrer Idol Vergangenheit, ihren Schwächen als Mensch, ihrer aufkeimenden Sexualität und vor allem ihrer Freundin stellen und gemeinsam mit ihr an ihrer Beziehung arbeiten um sie stabil zu halten, wovon nichts einfach ist.
Setsuko Iwai ist zunächst eine coole Bishoujo. Sie ist anfangs stark, selbstbewusst, schön, aufgeschlossen, durchsetzungsfähig, irgendwie ein bisschen scharfzüngig und diejenige, die die Hosen in der Beziehung an hat. In der Tat geht zunächst die Initiative von ihr aus. Diese Eigenschaften haben sie auch in Schwierigkeiten gebracht. Durch die Beziehung mit Yukino entwickelt Setsuko eine zusätzliche Charaktereigenschaft: Liebeskummer. Während Setsuko als zweite Protagonistin und Teil von Yukinos Sichtweise auf die Geschichte agiert, bekommt sie manchmal ihre eigenen Kapitel und Chancen, dem Leser die Situation aus ihrer Perspektive zu zeigen und ihren Charakter aus Yukinos Liebesinteresse herauszuarbeiten.
Einer der Hauptgründe, warum ich diesen Manga so sehr mag, ist, wie realistisch und glaubwürdig die Hauptbeziehung ist. Ich mag zwar lockere Yuri-Manga, aber ich kann auch den Reiz ernsthafter lesbischer Beziehungen nicht leugnen, die mit all den Freuden und Schwierigkeiten mit ihnen einhergehen. Yukino und Setsuko sind sich der Hindernisse bewusst, die das Leben ihnen bereitet. Sie müssen sich ihnen selbst stellen und Wege finden mit den Fehlern der Geliebten und ihren eigenen fertig zu werden. Es gehört alles dazu sich zu verlieben und eine ewige Verpflichtung einzugehen. Der Wunsch, sich gegenseitig zu verstehen, genug Kraft zu besitzen, um Schwächen langsam zu überwinden, gemeinsam in die Zukunft zu schauen und andere Macken in romantischen Beziehungen zu erleben, ist in dieser Geschichte präsent.
Die Geschichte hat auch die klassischen ernsten Momente, die in homosexuellen Medien präsent sind, die Beziehung akzeptieren, versuchen, es geheim zu halten, Leute zu treffen, die der Beziehung ablehnend gegenüber stehen und Menschen, die sie unterstützen. Sexuelle Erforschung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle.

Ich war von Anfang bis Ende gefesselt von der romantischen Geschichte eines insichgekehrten, schüchternen Mädchens mit persönlichen und sozialen Problemen und ihrer selbstbewussteren Freundin, die Emotionen erlebt, die sie nie wieder zu spüren glaubte. Vom ersten Kapitel an liegt hier der Fokus auf der Beziehung der Protagonisten und das bleibt er auch bis zum Schluss. Es wird darauf verzichte eine umständliche Geschichte zu konstruieren oder massenhaft Nebencharakter einzuführen, der Manga konzentriert sich voll auf das Wesentliche. Das Artwork des Mangas ist hingegen wenig gelungen, es sind sehr einfach gehaltene Zeichnungen. So gut die Geschichte auch sein mag das Artwork gibt es einfach nicht wider. Ich kann nicht garantieren, dass der Manga jedem so gut gefällt wie mir, aber ich empfehle ihn trotzdem jedem. Insgesamt ein absolutes „Must-Read“ für Yuri-Fans.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Manga „Octave“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Octave“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?

Titel

  • Japanisch Octave
    オクターヴ
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 25.01.2008 ‑ 25.12.2010
    Bände / Kapitel: 6 / 36
    Publisher: Kodansha Ltd.

Bewertungen

  • 0
  • 3
  • 4
  • 31
  • 28
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen71Klarwert4.04
Rang#178Favoriten6

Mitgliederstatistik

Mangaka

Autor & Illustrator

Letzte Bewertungen

  • Avatar: Audifreak117Audifreak117
    Lesezeichen
  • Avatar: TomramTomram
    Lesezeichen
  • Avatar: QuintQuint
    Lesezeichen
  • Avatar: DefectiveProductDefectiveProduct
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Angefangen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.