Mushroom Girls in Love (Manga)Kinoko Ningen no Kekkon / きのこ人間の結婚

  • TypManga
  • Bände / Kapitel1 / 10
  • Veröffentlicht03. Okt 2013
  • HauptgenresRomanze
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • Zielgruppe-

Manga Beschreibung

Manga: Mushroom Girls in Love
Auf einem Planeten, der von rein weiblichen Pilzwesen bewohnt wird, sind Ariella und Eriella kurz davor zu heiraten. Doch bis es soweit ist, sind noch einige Hindernisse zu überwinden: Von einer Krankheit über eine Operation bis hin zu einer heimtückischen königlichen Verschwörung, die sie auseinanderbringen soll. Ist ihre Liebe stark genug, um angesichts dieser Herausforderungen zu bestehen?
Hauptgenres / Nebengenres

Manga Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Manga „Mushroom Girls in Love“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Manga „Mushroom Girls in Love“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Mangas. Möchtest Du die Charaktere zum Manga „Mushroom Girls in Love“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Manga Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Manga Rezensionen

Avatar: Pilop
V.I.P.
#1
Einmal mehr unterstreicht Kei Murayama, dass er weniger ein Geschichtenerzähler als ein Weltenerfinder ist, mit allen Vor- und Nachteilen.

Wer Centaur no Nayami kennt, der kann sich vorstellen was einem hier erwartet bzw. mit was dieser Manga punkten kann. Einmal mehr erschafft Murayama ein Fantasy-Universum samt zugehöriger Gesellschaftsstruktur, Politik und Kultur. Obwohl es sich hier um einen Einzelband handelt, der entsprechend nicht übermäßig in die Tiefe gehen kann, wird schnell klar, dass hier wieder Mal sehr viele Überlegungen in das Setting geflossen sind. Wo es bei Nayami noch allerlei Fabelwesen waren, ist es hier eine Gesellschaft humanoider Pilze. Es ist die aus der Mischung von Kreativität und Recherche hervorgegangene Welt, die zweifellos den größten Reiz des Werkes darstellt. Und man muss leider sagen, dass man als Leser auch Gefallen an derlei Dingen finden muss um den Manga wirklich gut zu finden, denn abseits davon sieht es schon dürftiger aus. Die Geschichte selbst ist ziemlich banal und wirkt meist nicht mehr als ein Aufhänger um durch die verschiedenen Aspekte der Welt zu leiten. Auch die Figuren stechen nicht hervor, sind aber zumindest nicht unsympathisch. Als Yuri-Fan müsste man natürlich entzückt darüber sein, dass hier zwei Pilzmädchen ineinander verliebt sind, aber aufgrund des Umstandes, dass es bei den Pilzen überhaupt nur ein Geschlecht gibt – und es eben Pilzwesen sind – lässt sich die Zuordnung „Mädchen“ hier durchaus in Frage stellen, trotz eindeutiger Optik. Der Manga ist letztendlich also wahrscheinlich mehr etwas für Fans von durchdachten Fantasy-Universen als von Fantasy-Geschichten an sich, mit einem Yuri-Faktor als Bonus. In erster Linie ist er aber wenig überraschend etwas für Fans von Kei Murayamas etwas eigenwilligem Stil.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ixs#2
In Mushroom Girls In Love ist es normal, dass Frauen romantische Beziehungen haben, da jeder auf dem Planeten weiblich ist. Und es ist auch normal, dass diese weiblichen Paare Kinder haben, da sich Pilze ungeschlechtlich vermehren. Tatsächlich kann ein weiblicher Pilz möglicherweise die Mutter oder der Vater des Kindes sein. Das ist fantastisch. Wenn es nur so einfach wäre mit Menschen; es würde eine Menge Probleme und Kummer für LGBT-Paare auf unserer Erde lösen.

Es stellt sich jedoch heraus, dass die Paarung von Pilzen nicht so einfach ist. Eigentlich ist es sehr kompliziert. Sowohl in der realen Welt als auch in Mushroom Girls In Love gibt es inkompatible Pilztypen, die sich nicht paaren können. Ich bin nicht sicher, was auf der Erde passiert, wenn Pilze inkompatibel sind ... aber im Manga können Pilzmädchen krank werden und verrotten, wenn sie sich mit einem anderen Pilz paaren, der inkompatibel ist. Und leider passiert dies zwischen den verlobten Pilzmädchen. Errielas Fleisch beginnt zu verfaulen, aber zum Glück können sie sie rechtzeitig retten. Arriala ist es egal, ob sie sich paaren oder keine Kinder haben können. Sie liebt Erriela immer noch. Aber der Rest der Pilze kümmert sich darum. Sie sagen dem Paar, dass sie sich scheiden lassen sollen – dass es keinen Sinn macht, verheiratet zu sein, da sie keine Kinder haben können.
Es ist ein ziemlich kleiner Moment im Manga, aber er ist mir wirklich aufgefallen. Ich denke, es spiegelt ein bisschen die menschliche Gesellschaft wider. Meiner Erfahrung nach werden lesbische Paare immer gefragt: „Was ist mit Kindern?“. Manchmal werden auch heterosexuelle Paare befragt, wenn sie keine Kinder haben möchten. Aber die Wahrheit ist, dass nicht jeder Kinder will. Einige lesbische oder auch heterosexuelle Paare möchten einfach nur zusammen sein oder haben andere Ambitionen. Ist das so schwer zu glauben? Meiner Meinung nach sollte sich nicht jeder unter Druck gesetzt fühlen, Kinder zu haben, besonders wenn die Welt so überfüllt ist.

Insgesamt gab es in Mushroom Girls In Love einige wirklich interessante politische und soziale Themen. Es ist ein Teil dessen, was es zu einem einzigartigen Yuri-Manga macht – und zu einem einzigartigen Manga im Allgemeinen. Egal, ob man ein Yuri-Fan ist oder nicht, man sollte diesen Manga ausprobieren, wenn man mal etwas ganz anderes lesen möchte.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Manga „Mushroom Girls in Love“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Mushroom Girls in Love“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Tsukigakirei“
Gewinnspiel – „Tsukigakirei“

Titel

  • Japanisch Kinoko Ningen no Kekkon
    きのこ人間の結婚
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 03.10.2013 ‑ 03.04.2014
    Bände / Kapitel: 1 / 10
    Mangaka: Autor & Illustrator
  • Englisch Mushroom Girls in Love
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 03.07.2018
    Bände / Kapitel: 1 / 10

Bewertungen

  • 0
  • 0
  • 1
  • 2
  • 0
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen4Klarwert3.67
RangFavoriten0

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: AbgefuchstAbgefuchst
    Desinteressiert
  • Avatar: IxsIxs
    Abgeschlossen
  • Avatar: pipapopipapo
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.