Dialoge mit mir selbst (Manga)Hitori Koukan Nikki / 一人交換日記

  • TypManga
  • Bände / Kapitel2 / 27
  • Veröffentlicht23. Mai 2016
  • HauptgenresDrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich, Volljährig

Manga Informationen

  • Manga: Dialoge mit mir selbst
    • Japanisch Hitori Koukan Nikki
      一人交換日記
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 23.05.2016 ‑ 13.11.2017
      Bände / Kapitel: 2 / 27
      Publisher: Shougakukan Inc.
      Mangaka: Autor & Illustrator
    • Englisch My Solo Exchange Diary
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 05.06.2018 ‑ 12.02.2019
      Bände / Kapitel: 2 / 27
    • Deutsch Dialoge mit mir selbst
      Status: Laufend
      Veröffentlicht: 28.01.2020 ‑ ?
      Bände / Kapitel: 1+ / 12+
      Publisher: Carlsen Manga

Manga Beschreibung

In der Fortsetzung zu My Lesbian Experience with Loneliness erzählt Kabi Nagata weitere Episoden aus ihrem Leben. Behandelt werden persönliche Probleme, psychische Gesundheit, Identität und Intimität. Ihre Beziehung zu ihren Eltern wird schwieriger als je zuvor und sie ringt mit der Idee, sich zum ersten Mal in ihrem Leben eine eigene Wohnung zu suchen.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Manga Forum

Manga Rezensionen

Avatar: Ixs#1
  • Handlung
  • Illustrationen
  • Charaktere
  • Yuri
Nach dem großen Erfolg von Carlsen Manga im März 2019, welcher ein noch breiteres Publikum erreichte als es viele Yuri-Mangas können, war es keine Überraschung, dass Carlsen Manga schnell ankündigte, auch Nagata Kabis Fortsetzung von Sabishisugite Lesbian Fuuzoku ni Ikimashita Report („Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit“), Hitori Koukan Nikki („Aufzeichnungen eines einsamen Aliens“) zu veröffentlichen. Was mich jedoch überraschte, war der noch dunklere Ton von Hitori Koukan Nikki den es zeitweise annahm. Sabishisugite Lesbian Fuuzoku ni Ikimashita Report war kein Spaziergang, aber Kabis direkter Rückblick auf ihr Leben fand trotzdem bei vielen Lesern Anklang.

Obwohl beide Manga die gleichen Arten von Erlebnissen behandeln, fühlt sich Hitori Koukan Nikki irgendwie noch hoffnungsloser an, als gäbe es keine Möglichkeit, dass Kabi ein glücklicheres Leben für sich selbst führt, egal wie sehr sie sich bemüht. Ich denke, dass dieser wahrgenommene Unterschied im Ton mehr mit den Gefühlen des Lesers zu tun hat, als mit Kabis Schreiben und dass er mit den grundlegenden Unterschieden zwischen einer einmaligen und einer laufenden Geschichte zu tun hat. Für eine einmalige, sogar eine nicht fiktive, autobiografische Geschichte wie Sabishisugite Lesbian Fuuzoku ni Ikimashita Report in einem abgeschlossen Band, muss man einfach eine Schlussfolgerung ziehen können (auch wenn es eine unglückliche ist). Etwas ungelöstes zu haben, erzeugt mehr Stress beim Leser, mehr Sorge um die Charaktere und wenn es sich um eine persönliche Geschichte handelt, die von sehr intimer Natur ist, zumal die Leser bereits durch ihre frühere Arbeit mit Kabi in Verbindung gebracht wurden.
Genau wie Sabishisugite Lesbian Fuuzoku ni Ikimashita Report fühlen sich auch die Teile von Kabis Leben, über die sie in Hitori Koukan Nikki schreiben möchte, sehr vertraut und sehr gut verständlich an. Als ich sah, dass Kabi mehrere Fehlstarts machte, bevor sie erfolgreich aus dem Haus ihrer Eltern auszog, erinnerte ich mich daran, als einige meiner Freunde die gleiche Situation durchmachten. Kabi war genauso stressig anzusehen, aber zumindest musste ich diese Geschichte nicht in Echtzeit verfolgen. Ich war auch ein wenig gestresst, als es so aussah, als würde Kabi zu viel über ihr aktuelles Leben preisgeben, als würde sie darüber sprechen, jemanden zu sehen. Ich war aufrichtig erleichtert, als Kabi in einem späteren Kapitel sagte: „Oh, nichts ist passiert, darüber schreibe ich gerade nicht!“ Kabi lässt die Leser in so viele Bereiche ihres Lebens hineinblicken, dass sie sich mehr als Freundin als als Schöpferin eines Mangas der Tausende von Kilometern entfernt spielt anfühlt, also scheint es ganz natürlich, sich um sie zu sorgen, wenn die Dinge schlecht laufen, und sie anzufeuern, wenn die Dinge gut laufen.

Wie bei Sabishisugite Lesbian Fuuzoku ni Ikimashita Report handelt es sich bei Hitori Koukan Nikki eher um eine Geschichte über Depressionen, Angstzustände und den Kampf, in der Erwachsenenwelt Fuß zu fassen, als darum, eine Frau zu sein, die sich von anderen Frauen angezogen fühlt und mit der psychischen Gesundheit die dazu gehören kämpft. Dieser Manga ist in mancher Hinsicht schwieriger zu lesen als der Vorgänger, aber ich denke, dass wer das erste Buch genossen hat auch dieses genießen wird. Es scheint, dass die Serie in Japan mit zwei Bänden abgeschlossen ist und der zweite Band im Oktober in Deutschland erscheinen wird. Ehrlich gesagt hätte ich auch nichts dagegen noch länger auf den zweiten Band zu warten, zumal die Schwere von Kabis Geschichten sich nicht gut zum schnell lesen geeignet ist und ich hoffe, dass Kabi eines Tages in der Lage ist, noch mehr Manga zu kreieren und diese auch in Deutschland lizenziert werden.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Manga „Dialoge mit mir selbst“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Dialoge mit mir selbst“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – 10 × 1 Monat Crunchyroll-Premium
Gewinnspiel – 10 × 1 Monat Crunchyroll-Premium

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Gold-Edition] Wer soll Charakter Nummer 90.000 werden?
[Gold-Edition] Wer soll Charakter Nummer 90.000 werden?

Bewertungen

  • 0
  • 0
  • 1
  • 6
  • 3
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert4.10 = 82%Rang#1809

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.