Unbalance X2 (Manga)Unbalance x2 / 언밸런스x2

  • TypManhwa
  • Bände / Kapitel10 / 82
  • Veröffentlicht30. Mai 2005
  • HauptgenresRomanze
  • HerkunftSüdkorea
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Manga Beschreibung

Manga: Unbalance X2
© 2005 Soo-Hyun Lee, Daewon Culture Industry Inc.
Schüler findet Brieftasche nebst Mobiltelefon und bringt sie junger, hübscher Frau zurück. Der Grundstein für eine klassische Romanze... oder doch nicht? Wie wäre es denn, wenn die junge Frau die zukünftige Lehrerin des jungen Mannes wird und beide feste, aber voneinander abweichende, Vorstellungen von richtig und falsch haben? Und weil wir einmal dabei sind, gehen wir doch auch davon aus, dass der Junge sich selbst seinen Finderlohn genommen hat, bevor er die Sachen zurückgab... was natürlich nur dann seine volle Wirkung entfaltet, wenn die junge Lehrerin besonders strikt dabei ist moralische Lektionen zu erteilen.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Manga „Unbalance X2“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Manga „Unbalance X2“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Mangas. Möchtest Du die Charaktere zum Manga „Unbalance X2“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Manga Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Manga Rezensionen

Avatar: TaZ
V.I.P.
#1
  Englisch/ 73 Ch. 
Meisterwerk aus Korea

                                                        

Vor nicht japanischen Werken wollte ich mich zwar stets hüten, aber folgende Beschreibung und Langeweile - zum größeren Teil Langeweile - haben dazu geführt, dass ich ein paar Kapitel von Unbalance X2 gelesen habe... und nicht wieder davon loskam.

A young man finds and returns a lost wallet and cell phone to a beautiful young lady, thus begins the destined relationship between two strangers. Sound typical? Well then, how about making the young lady the young man's future homeroom teacher, and give them both a twisted sense of right and wrong. And just for kicks, let's have the young man help himself to a self proclaimed reward from the lost wallet before returning it? but of course, this scenario wouldn't be complete unless the young lady was very unforgiving when it came to teaching one of her students a lesson on morals. (Source: Infinity Studios)

Wirklich erstaunlich was ein Hauptcharakter, der kein Waschlappen ist, in einer Romanze so alles ausmachen kann - nämlich einfach alles. Lim Dall-Young bedient sich zwar gegen Anfang vieler bekannter Muster, verrührt sie aber zu einer unverwechselbaren Mischung die, so man nur Manga gewohnt ist, viel Abwechlsung mit sich bringt. Persönlich mag ich es vor allem, wenn Charaktere konsequent (und dabei skrupellos) sind, von daher gebe ich einen kurzen Ausblick auf das, was den Leser später erwarten wird und zeige warum heldenhafte Helden soviel besser sind als Verlierertypen mit Harem. "Oh Schreck, eine Freundin des Helden wird von Zicken nach der Schule gedemütigt? Null Problemo, Jin-Ho hat keine Probleme Mädchen zu schlagen. Er hat auch keine Probleme sie krankenhausreif zuschlagen!" Man stelle sich vor wie so ein männlicher Mann seine Lehrerin verführt. Nicht durch Zufall und weil der Autor Fanservice + Romance wollte, sondern durch Entschlusskraft und sehr viel Männlichkeit.

Kleine Warnung zur offiziellen englischen Version,
die ist beschissen. Ernsthaft, ich hab die beiden Bände gekauft die veröffentlicht wurden bevor der Publisher Pleite ging. Willkürlich werden irgendwelche komplizierten koreanischen Begriffe so gelassen und erklärt, während die einfachsten Wörter stur übersetzt wurden. Miss statt Sunsengnim (Sensei) ist nur eines von vielen Beispielen. Es gibt dort auch keine Erklärung dafür, dass Schüler in koreanischen Schulen einerseits geschlagen werden dürfen und andererseits mit Nummern angesprochen werden, so dass nur die engeren Freunde die Namen von Mitschülern kennen. Aber weil die Geschichte superspecialawesome ist, hab ich die beiden Bände trotzdem gekauft und würde es wieder tun.

    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Leoknight#2
Im Voraus sei zu sagen, dass dieser Kommentar, obwohl ich den Manhwa und seine Charaktere mochte, sehr kritisch sein wird. Denn bis zum Schluss macht Unbalance x2 dieselben Fehler, die er mit Leichtigkeit aus dem Weg hätte räumen können.
Das beginnt schon mit dem Narrativ des Manhwa. Das Problem einer romantischen Beziehung zwischen Lehrer und Schüler ist klar. Dass dies an Schwierigkeiten noch einmal zunimmt, wenn dieses Verhältnis in einem ostasiatischen Staat, wie Korea oder auch Japan, stattfindet, die von Pflicht, gesellschaftlichen Selbstbildern und Anstand stark geprägt sind, und das auch noch formal etabliert ist, sollte ebenfalls klar sein. Doch wird die parallele Darstellung des Manhwa dem einfach nicht gerecht. Die Perspektive, die der Manhwa einnimmt, ist die eines blauäugigen Teenagers. Alles ist sehr spannend, alles sehr unschuldig, ist doch Liebe das Normalste auf der Welt. Mir hat von Anfang an die institutionelle Komponente in diesem Manhwa gefehlt. Die ethische Dialektik zwischen Liebe und formal Erlaubtem wird komplett außer Acht gelassen, und man konzentriert sich in erster Linie auf die Freunde – nicht einmal Familien – der Betroffenen.
Doch dann gibt es, wie so oft in Manhwa, wieder mal Fehler in der Kontinuität des Erscheinens von Charakteren. Jae-Kyung, die Senpai von Jin-Ho, ist zunächst oft zu sehen, spielt auch eine bestimmte Rolle, aber dann plötzlich ist sie weg und taucht gegen Ende erst wieder auf; soll aber wohl eine essentielle Rolle für den Jungen und dessen Bewusstsein um Liebe und Beziehung einnehmen.
Wie schon erwähnt, die Familien der Charaktere tauchen auch auf wie und wann es ihnen passt. Vor allem ist das an der Tante und dem Vater Jin-Hos ersichtlich, die mal da sind und einen bestimmten Rahmen schaffen, dann aber auch einfach nicht mehr existent sind. Auch die Einführungen des beliebten Schlägertrupps, der dem Hauptprotagonisten und seinen Freunden Probleme bereitet, ist vorhanden, aber auch nur für ein paar Chapter – bis Jin-Ho mal zeigt, was er drauf hat, und dann ist auch das vorbei.



Wieso zähle ich all diese Probleme auf, aber sage ganz oben, dass ich den Manhwa mag? Das liegt daran, dass ich nicht will, dass Leser mit den falschen Erwartungen in diesen Manhwa starten. Ich hatte vor ein paar Monaten den Manga Domestic na Kanojo gelesen, der ein „erwachseneres“ Auftreten besitzt, und die Unschuld hinten ran stellt. Auf Grundlage dieses Manga hatte ich persönlich auch meine Erwartungen gegenüber Unbalance x2 aufgestellt. Daher wollte ich hiermit nur zeigen, was Unbalace x2 nicht ist. Er ist keine Entdeckungsfahrt in die moralische Grauzone der koreanischen Liebesbeziehungen. Und ganz sicher ist er kein Manhwa für diejenigen, die sich eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema der „verbotenen Liebe“ gewünscht haben. Als Romance-Shonen ist er ganz gut, aber selbst da bleibt er hinter seinen Genrekollegen zurück, und macht nur so viel, wie es gerade nötig ist.

Endlich ist zusammenfassend zu sehen, dass Unbalance x2 viele Fehler besitzt, die mit der geringen Chapteranzahl und den Anfängerfehlern, die viele koreanische Werke besitzen, zu tun haben. Positives finde ich jedoch wenig. Jin-Ho ist ein maskuliner Charakter, der seine Beziehung mit Hae-Young (ab Mitte des Manhwa) dominiert, und die Geschwindigkeit derselbigen dabei vorgibt. Hae-Young, obwohl Mitte 20, zeigt sich als instabile moralische Instanz, mit so gar keiner Erfahrung in Liebesdingen und einem Vaterkomplex, der komischerweise kaum zu sehen ist, außer wenn’s gerade passt.
Ich mochte Unbalance x2, weil mir die Atmosphäre gefallen hat, zum Teil auch einige Charaktere, aber vor allem, weil ich von einem Romance-Manhwa sowieso nicht allzu viel erwartet habe.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Bleachkonfan#3
  • Handlung
  • Illustrationen
  • Charaktere
  • Erotik

Meine Bewertung enthält natürlich Spoiler für den gesamten Manga:
Zu aller erst, ich habe den Manga auf Deutsch gelesen. Dies war eine Fan-Übersetzung. Ich bin nicht so ganz mit den koreanischen Namen vertraut. Falls ich irgendwo einen Fehler gemacht habe, korrigiert mich bitte, würde mich freuen. Etwas lernen, ist ja nie verkehrt. Ich werde die Bewertung in verschiedene Story-Arcs aufteilen und darauf mal mehr und mal weniger detailliert eingehen. Also, beginnen wir.

Arc 1 (Nah Hae-Young Arc):
Dieser Arc erstreckt sich von Kapitel 1 bis hin zu Kapitel 16 (Seite 14). Im Grundlegenden handelt dieser Arc um Nah Hae-Young, eine junge Frau, die in dem Werk Klassenlehrerin, des Protagonisten wurde.
Kurze Zusammenfassung:
Der Arc beginnt, mit der Einführung von Nah Hae-Young, eine Frau, die einst von ihrem Vater, ohne den Grund zu erfahren, verlassen wird und seitdem kann sie bei Männern kein Vertrauen mehr empfinden. Deshalb hatte sie noch nie einen Freund, einen Kuss oder Sex (was erst alles später im Arc bekannt wird). Myung Jin-Ho ist der Protagonist der Geschichte und verliebt sich im Laufe des Arcs immer mehr in diese Frau. Sie jedoch, wird seine Klassenlehrerin und somit könnte sich dies als schwierig und kompliziert erweisen, sie dazu zu bringen, dass sie ein Paar werden. Jedoch durch Missverständnisse, zufälligen Begegnungen und einem sehr sehr sehr sehr sehr aufdringlichen Protagonisten, bringt er sie dazu, dass sie langsam Gefühle für ihn entwickelt.
Charaktere:
Wir lernen, auf der Seite von Nah Hae-Young, ihre Schwester Hae-Jung (Familienname mit Sicherheit auch Nah) kennen.
Auf der Seite von Myung Jin-Ho, lernen wir seinen besten Freund Cha Young-Gi, seine Klassenkameradin Eun Ami, seine gute Freundin Ha Ji-Soo und seine alte Flamme Park Jae-Kyung kennen.
Ha Ji-Soo ist verliebt in den Protagonisten, kann es ihm gegenüber aber nicht gestehen.
Wichtiges:
Durch die vielen Missverständnisse, gibt die Klassenlehrerin dem Protagonisten einen aus und die beiden betrinken sich. Jedoch war sie schon so betrunken, dass er sie nach Hause bringt. Dort übernachtete er dann und sie dachte, dass sie Sex hatten. Als dann einige Zeit später sie einen Schwangerschaftstest benutzte, dachte sie, er schwängerte sie und so gingen die beiden in eine Klinik und sie ließ sich untersuchen. Jedoch war sie nicht schwanger und Eun Ami sah die beiden dort, da sie ihre Tante besuchte (wird wichtig, für den 2. und 3. Arc).
Als dann der Vater vom Protagonisten dachte, dass er mit jemanden ausgehen würde, schenkte er ihm 2 Tickets für ein Musical und diese überreichte er der Lehrerin. So gingen die beiden miteinander aus und versprachen sich, nur eine Lehrer-Schüler-Beziehung zu pfelgen (wird wichtig, für den 2. Arc).
Fazit:
Der Arc, war richtig gut. Ich mag den Protagonisten nicht, da er sehr aufdringlich ist und die Zufälle sind ein bisschen extrem, aber ansonsten, war alles gut gemacht. Die Charaktere sind liebenswert und der Arc hatte einen Abschluss, wäre da nicht die Situation mit Eun Ami, die noch angerissen werden muss. Wenn man diesen Sachverhalt absieht, kann man das Werk dort beenden. Es hat super geendet. Die nächsten Arcs, werden aber das Problem.

Arc 2 (Ha Ji-Soo Arc):
Dieser Arc erstreckt sich von Kapitel 16 (Seite 15) bis hin zu Kapitel 26 (Seite 19). Im Grundlegenden handelt dieser Arc um Ha Ji-Soo, die Dinge erfährt, die sie nicht erfahren sollte und vom Protagonisten ausgenutzt wird.
Kurze Zusammenfassung:
Als der Vater vom Protagonisten verlangt, dass er das Date vom Musical mitbringen sollte, konnte er schwer seine Lehrerin mitbringen. So fragte er Ha Ji-Soo, ob sie zu ihm kommen möchte, mit dem Hintergedanken, dass sie sein damaliges Date sein soll. Beim Treffen, mit dem Vater, erfuhr sie dies jedoch und hatte sich betrogen gefühlt. So dachte sich Myung Jin-Ho, dass er als Entschuldigung, mit ihr ein Date haben sollte. Er fragte Park Jae-Kyung, nach Rat und als sie meinte, da ja dies kein intimes Date werden sollte, sollte er es öffentlicher machen und so fragte er die Lehrerin (die auch im Werk den Film-Produktions-Verein leitete), dass der ganze Club, inklusive ihr, in ein Schwimmbad gehen sollte. Sie sagte zu und der Club, sowie Ha Ji-Soo gingen dort hin. Park Jae-Kyung arbeitete dort und arrangierte alles. Jedoch erfuhr Ha Ji-Soo dort, dass die Lehrerin das Date für das Musical war und um noch eins drauf zu setzten, sagte Eun Ami einige Zeit später, dass Myung Jin-Ho mit der Klassenlehrerin in der Klinik war, um sich untersuchen zu lassen. So rastete sie komplett aus und stellte Nah Hae-Young zur Rede. Wütend darüber, schrie Myung Jin-Ho sie an und der Arc endete mit einer depressiven Stimmung.
Charaktere:
Es werden keine wichtigen Figuren eingeführt. Man lernt Park Jae-Kyung näher kennen und Myung Jin-Ho küsste die Klassenlehrerin, sowie gesteht er ihr seine Liebe zu ihr.
Wichtiges:
Der Kuss zwischen Myung Jin-Ho und Nah Hae-Young, war ihr erster Kuss und so fing sie an, wieder mehr über ihn nachzudenken.
Fazit:
Ich bin kein Fan von Ha Ji-Soo, jedoch mochte ich ihren Charakter in dem Arc. Ich fand es toll, dass wir mehr über andere Charaktere kennen gelernt haben. Jedoch, war es kein sonderlich starker Arc. Im Arc wurde nichts mehr angerissen, aber abgeschlossen ist es auch nicht.

Arc 3 (Band-Club Arc):
Dieser Arc erstreckt sich von Kapitel 26 (Seite 19) bis hin zu Kapitel 37 (Seite 17). Im Grundlegenden handelt dieser Arc um den Band-Club, der den Schülern, rund um den Protagonisten, Probleme bereitetet.
Kurze Zusammenfassung:
Ha Ji-Soo wird vom Band-Club geärgert und so schreitete Cha Young-Gi ein, um ihr zu helfen. So verprügelte er einen Schläger vom Band-Club und schaffte es, dass er den ganzen Club auf sich hetzt. So kam dann der ganze Club herbei und wollte an ihm Rache ausüben. Der stärkste Schläger, Yang Hee-Chul, verprügelte dann Cha Young-Gi und Myung Jin-Ho, wollte dann Rache, nachdem er dies erfuhr. Als dann Ha Ji-Soo von Mädchen des Band-Clubs verprügelt und gedemütigt wurde, half Myung Jin-Ho ihr und es kam zu einer Schlägerei, zwischen ihm und Yang Hee-Chul. Die Klassenlehrerin beendete jedoch diese Auseinandersetzung .
Charaktere:
Neue Charaktere werden eingeführt, darunter Yang Hee-Chul (der Schläger des Band-Clubs), seinen Bruder und eine neue unbekannte weibliche Figur (wichtig für den 4. Arc).
Yang Hee-Chul hat eine interessante Vergangenheit mit Ha Ji-Soo und deshalb wollte er immer den Club von ihr fern halten, was jedoch nicht funktionierte. Auf deren Beziehung bzw. Vergangenheit und auf sein Charakter, wird nie wieder eingegangen. Eun Ami ist lesbisch und ist verliebt in die Klassenlehrerin. Jedoch wies diese sie zurück. Eun Ami verstand dies, da sie wusste, dass Myung Jin-Ho in die Klassenlehrerin verliebt ist und sie ihn auch mit ganz anderen Augen anschaut, was primär auf das Liebesgeständnis und den Kuss zurückzuführen ist. Ha Ji-Soo versöhnte sich mit dem Protagonisten und wurden wieder Freunde.
Wichtiges:
Außer, das was oben schon steht, ist nichts passiert.
Fazit:
Dies war ein schrecklicher Arc. Bis auf ein bis zwei interessante Beziehungen zwischen Charakteren, ist nichts aufregendes passiert. Die Sache mit Eun Ami und Ha Ji-Soo hat sich gelegt. Eun Ami ist irrelevant geworden und ist seitdem nicht mehr benutzt worden, außer für den Hintergrund. Yang Hee-Chul, war eine sehr interessante Figur und ich dachte noch, dass etwas mit ihm geschieht, aber nach diesem Arc, ist er nie wieder gezeigt worden, noch erwähnt worden. Dieser Arc war reinster Filler, hätte man nicht die wenigen eingeführten Figuren später wieder relevant gemacht.

Arc 4 (Nah Hae-Eun Arc):
Dieser Arc erstreckt sich von Kapitel 37 (Seite 18) bis hin zu Kapitel 65 (Seite 10). Im Grundlegenden handelt dieser Arc um Nah Hae-Eun, auch genannt Caroline, die nach Südkorea kommt und ihre Geschwister kennen lernen möchte.
Kurze Zusammenfassung:
Wir lernen die neue junge Frau mehr kennen und erfahren ihren Namen (Caroline). Sie ist die neue Lehrerin für Sprachen an der Schule. Jedoch ist sie zudem die Schwester von Nah Hae-Young und Hae-Jung. Sie heißt in Wahrheit Nah Hae-Eun und ist die Halbschwester väterlicherseits, der beiden. Sie wohnt ab sofort bei den Geschwistern. Nah Hae-Young kann sie nicht ausstehen und als Caroline dann erfährt, dass Myung Jin-Ho in ihre Schwester verliebt ist, wollte sie ihn für sich selber haben und so begannen die beiden einen Wettstreit. Als dann der Film-Produktions-Verein, mit Caroline, Ha Ji-Soo, Cha Young-Gi, Eun Ami und co. einen Ausflug machten, kamen sich die Klassenlehrerin und der Protagonist sehr nahe. Dies veranlasste Caroline dazu, den Wettstreit aufzugeben. Ha Ji-Soo gestand gegenüber Myung Jin-Ho die Liebe zu ihm. So endete der Arc, mit dem inneren Konflikt der Lehrerin, eine Lehrerin zu sein und Ha Ji-Soo den Vortritt zu lassen oder dem Protagonisten näher zu kommen.
Charaktere:
Nah Hae-Eun (Caroline) wird nun offiziell vorgestellt, als die Schwester, von Nah Hae-Young und Hae-Jung. Sie kam nur nach Südkorea, um ihre Schwestern kennenzulernen.
Der Bruder von Yang Hee-Chul, wird nun auch bekannt, namens Hee-Won. Er ist der Vorsitzende der Schule. Er wurde unter der Mutter von Nah Hae-Young und Hae-Jung unterrichtet.
Nah Hae-Young kommt dem Protagonisten immer näher in dem jetzigen und größten Arc und ist nun voll und ganz in ihn verliebt.
Myung Jin-Ho versprach der Klassenlehrerin, sie innerhalb seiner Schullaufbahn, noch dazu zu bringen, dass sie sich in ihn verliebt.
Wichtiges:
Außer, das was oben schon steht, ist nichts passiert.
Fazit:
Dies war der beste Arc, in dem Werk. Er hat sich Zeit genommen, Caroline einzuführen, die Beziehungen der Charaktere untereinander zu beleuchten, die Beziehung von Nah Hae-Young und Myung Jin-Ho stark vorran zu treiben und auf viele Dinge einzugehen, ohne Langweilig zu werden. Das Problem ist nur, dass wieder einmal ein paar Charaktere zu kurz kommen bzw. manche nur für gewissen Szenen erschaffen worden sind und dann wieder links liegen gelassen zu werden. Und Myung Jin-Ho geht so auf den Zeiger. Er ist unglaublich aggressiv, was sein Verhalten, gegenüber der Klassenlehrerin angeht (mit aggressiv meine ich aufdringlich). Keine Ahnung, was sie an ihm findet...

Arc 5 (Park Jae-Kyung Arc):
Dieser Arc erstreckt sich von Kapitel 65 (Seite 11) bis hin zu Kapitel 82 (Seite 19). Im Grundlegenden handelt dieser Arc um Park Jae-Kyung, die Myung Jin-Ho für sich gewinnen will.
Kurze Zusammenfassung:
Die Lehrerin machte Myung Jin-Ho Druck, indem sie mit ihm eine Wette einging. Wenn er es schaffen sollte, sie innerhalb eines Monats, dazu zu bringen, dass sie ihn vollends liebt, ohne Gedanken an andere zu verschwenden, wie Ha Ji-Soo, dann werden sie ein Paar, ansonsten geht sie von der Schule und die beiden sehen sich nie wieder. So nahm er die Wette an. Als dann Park Jae-Kyung ihn aber für sich haben will und sie ihn in ein Hotel einlud, wo sie ihm gegenüber die Liebe gestehen kann und um danach auch Sex zu haben, schritt Nae Hae-Young ein und gestand Myung Jin-Ho ihre Liebe zu ihm. So machte er sich auf und sagte dies Park Jae-Kyung. Diese zerbrach an dem und bekam dadurch ein Trauma, bei dem sich sich in die Vergangenheit verzog und alles vergessen hatte, was sie nach der Schule erlebt hatte. So wurde Myung Jin-Ho kälter und weiste die Klassenlehrerin zurück. Sie jedoch schmeißte sich regelrecht an ihn ran. Doch nach einiger Zeit, erwachte Park Jae-Kyung aus ihrem Trauma und kehrte zur Realität zurück. Nach langem hin und her, lies sie Myung Jin-Ho los und so wurden er und Nah Hae-Young ein Paar.
Charaktere:
Park Jae-Kyung ist endlich der Fokuspunkt geworden und ein totaler Reinfall. Sie spielte mit Myung Jin-Ho und seinen Gefühlen, sodass er selber dran zerbrach.
Myung Jin-Ho und Nah Hae-Young wurden, nach langen hin und her in dem Arc, ein Paar.
Wichtiges:
Außer, das was oben schon steht, ist nichts passiert.
Fazit:
Der Arc begann echt gut und hatte einen interessanten zweiten Part. Aber der Arc wurde so abrupt beendet (und somit auch das Werk), dass ich ihn leider nur mittelmäßig fand. Er hatte viel Potenzial und es wurde regelrecht verschwendet. Die letzten beiden Kapitel sind eine Art Epilog und dies war das Problem. Dieser Teil, war der abrupte Teil. Charaktere wurden egal, Teile der Geschichte fanden nicht statt und das Ende ist eher...naja.

Allgemeines Fazit:
Diese Werk hat einen tollen Start, tolle Charaktere und gut gemachte Beziehungen. Jedoch verlor der Mangaka irgendwann den Faden, was die Charaktere angeht. Beispiele:
Hae-Jung ist nie zum Zug gekommen. Ich hätte mir gerne eine kleine Geschichte mit ihr gewünscht, gerade da sie als einzige der drei Geschwister auch ein Kind hat.
Hee-Won war nur für die eine Autofahrt gut, bei der er über die Mutter von Nae Hae-Young und Hae-Jung redet. Keine Liebesgeschichte, kein ernstzunehmender Plot, gar nichts. Und das obwohl sogar noch ein Freund aus alten Zeiten eingeführt wird.
Nah Sung-Chul (der Vater der drei Geschwister) ist nicht mal richtig aufgetaucht.
Cha Young-Gi war eigentlich nicht relevant. Als bester Freund hätte ich etwas mit ihm angestellt. Zum Beispiel, dass Ha Ji-Soo, nachdem sie losgelassen hat, nach einiger Zeit (am Ende, mithilfe von kurzen Zeitsprüngen) Gefühle für ihn entwickelt oder schon während der Handlung er sich in sie verliebt. Aber nein, man macht nichts mit ihm.
Eun Ami wurde egal, was schade ist. Nachdem sie keine Chance bei der Klassenlehrerin hatte und Caroline beim Protagonisten, hätte man ja die beiden näher bringen können, auch, wenn es keine Erfolgschancen gegeben hätte. Aber um sie und die Schwester im Werk am Leben zu erhalten, hätte ich diesen Weg gewählt. Man hätte sie auch Suizid begehen lassen können oder was weiß ich. Sie wurde einfach egal.
Yang Hee-Chul wurde, wie oben schon erwähnt, gänzlich aus dem Werk entfernt. Nachdem er eine interessante Vergangenheit hatte und man erfahren hat, dass der Bruder die Schule leitet, hätte man viel drehen können. Verschwendetes Potential...
Was die Story angeht, bin ich eigentlich zufrieden. Arc 1 und 4 waren eigentlich ganz wunderbar. Arc 2 war mittelmäßig. Das Problem war einfach der 3. Arc, da er letztendlich reinster Filler war und leider zäh ist. Wären wenigstens die Charaktere, die dort eingeführt worden sind, wichtig geworden, hätte dieser Arc einen Sinn gehabt. Der 5. Arc ist...naja...sagen wir es mal so. Ich wollte immer, das Park Jae-Kyung im Fokus ist. Und als ihr Arc kam, war ich auch zufrieden und ich wollte sogar ein Ende, bei dem der Protagonist nicht mit der Klassenlehrerin zusammen kommt. Denn so wie er es geschrieben hat, wäre es auch darauf hinausgelaufen. Aber...jetzt kommt das aber. Er hat einfach alles über den Haufen geworfen, die beiden auf Druck in den letzten beiden Kapiteln offiziell als Paar zusammengebracht und dann war es das. Da war Nix dazwischen. Kein richtiger Aufbau bis dahin, kein Hotel (was echt oft im Werk aufgetaucht ist und wichtig war) und zu guter Letzt, kein gezeigter Kuss am Ende. WTF?! Naja, trotz allem empfehle ich den Manga, da er wirklich nett geschrieben ist und einige Charaktere auch gut geschrieben sind. Mein Favorit ist Nah Hae-Eun (Caroline). Ich hoffe, die recht lange Kritik und Meinung (obwohl ich es mega kurz und oberflächlich gehalten habe) war hilfreich.

Bleachkonfan

Beitrag wurde zuletzt am 02.08.2019 um 21:22 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Manga „Unbalance X2“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Unbalance X2“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Doppelgewinnspiel Teil 2 – „Edens Zero“
Doppelgewinnspiel Teil 2 – „Edens Zero“

Titel

  • Südkorea Unbalance x2
    언밸런스x2
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 30.05.2005 ‑ 28.11.2011
    Bände / Kapitel: 10 / 82
    Mangaka: Autor Illustrator
  • Englisch Unbalance X2
    Status: Laufend
    Veröffentlicht: 15.11.2006 ‑ ?
    Bände / Kapitel: 2+ / ?
    Publisher: Infinity Studios
  • xx Synonyme
    Unbalance x Unbalance, Unbalancex2, UxU, Unbalance Unbalance

Bewertungen

  • 1
  • 7
  • 29
  • 104
  • 120
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen285Klarwert4.03
Rang#109Favoriten8

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.