Übel Blatt (2004)ユーベルブラット

Manga Rezensionen

Hier findest Du sowohl kurze als auch umfangreichere Rezensionen zum Manga „Übel Blatt“. Dies ist kein Diskussionsthema! Jeder Beitrag im Thema muss eine für sich alleinstehende, selbst verfasste Rezension sein und muss inhaltlich mindestens die Kerngebiete Handlung und Charaktere sowie ein persönliches Fazit enthalten. Du kannst zu einer vorhandenen Rezension allerdings gern einen Kommentar hinterlassen.
  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Tairone#1
Anspruch:8
Action:9
Humor:3
Spannung:9
Erotik:8
Wo soll ich bloß bei einem so umfangreichen Manga beginnen, der so fazettenreich ist und einem ein wahres Spektakel an unendlicher Trauer, undendlicher Rache und unendlicher Gewalt darbietet !?

Story
Unserer Held Koinzell aka "Ascheriit" ist der Blatt Master (der beste Schwertkämpfer im ganzen Königreich) und ebenfalls einer der 14 Helden die vom König entsandt wurden um die "bösen Mächte" zu vernichten. Natürlich war die Erfolgschance dieser Mission nicht sehr hoch, aber sollten sie es schaffen würde man für sie bis in alle Ewigkeiten Lieder zu ihren Heldentaten singen. Es war ein langer und grausamer Krieg zwischen den Mächten, vile Menschen starben und die Helden begannen langsam sich kennenzulernen und Freunde zu werden. Sie teilten alles zusammen, Schlafpatz und Speisen und keiner würde den anderen zurücklassen. Aschriit kam mit dem Helden Glenn besonders klar und beide sahen sich als Brüder an.
Tja, leider kamen auf dem Weg 3 der Helden um und die restlichen Helden standen kurz vor dem Ziel, im Wald des Todes. doch die letzte Etappe sollte die schwerste sein. Nur 5 von den übrigen Helden trauten sich die letzte Mission durchzuführen (Aschriit der Blatt Master war auch dabei) die sogut wie unmöglich schien aber trotz all dem schafften sie es! Als Sie dann wieder zurück ins Camp schafften und sich darauf freuten ihren Sieg mit ihren Kameraden zu feiern...... stellten ihnen ihre eigenen Kameraden eine Hinterhalt und massakrierten die 5 ohne Skrupel. Sie hatten Angst das es rauskommen würde das sie Feiglinge waren und kein Ruhm abbekommen würden. Aschriit der von allen dachte sie wären seine Freunde, musste mit Tränen in den Augen ansehen wie sie ihn langsam massakrierten. Als er sie keuschend fragte warum sie das tun, war es Glenn der ihm mit dem Schwert eine Narbe über seinem linken Auge gab. Als dann sein Körper nun langsam starb und alle anderen weg waren kam eine Fee zu ihm die sich mit him verschmolz. Doch als unser Aschriit gerade im Begriff war eine Fee zu werden kamen seine Gefühle wieder hoch. Der unendliche Hass und die unendliche Trauer lockten noch eine schwarze Fee hinzu und allein durch seine Willenskraft brauchte er 10 Jahre sich in eine menschliche Form zu entwickeln und trotz seines neuem Körper behielt er die Narbe die ihm Glenn verpasste. Während dieser 10 Jahre standen die anderen 4 von den Toden auf durch die bösen Mächte des Wald und waren ab da an als die "Lances of Betrayal" bekkant und führten einen langen Krieg gegen ihre alten Kameraden und Aschriit setze sich währendessen ein Ziel...... sich an allen zu Rächen mit dem Namen Koinzell...


Charaktere
Die Charaktere sind zweifelsohne einer der großen Stärken des Mangas. Jeder Charakter sticht aus der Masse hervor durch eine meist dramatische Vergangenheit die sie in ihren späteren Handlungen noch beeinflussen soll. Es ist einfach unglaublich mitanzusehen wie Koinzell sicht rächt und dazu auch recht hat aber die Menschen des Königreichs wissen ja nichts davon und denekn Koinzell wäre böse und machen ihm es dadurch nicht gearde leicht seine Rache auszuführen. Auf seinem Rachefeldzug begegnet Koinzell so vilen interesannten Personen die früh oder spät meist großen Einfluss auf die Geschichte oder Koinzell haben.

Fazit
Ein Manga der so viele Fazetten aufweißt und einem in seiner Pracht der Gefühle so fesselt hat es einfach verdient gelesen zu werden! Natürlich ist dieser Manga ehr was für Leute die nichts gegen ein bisschen Blut haben und auch nicht gleich wegen zu viel nackter Haut zu Rot anlaufen ^^
    • ×21
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: FerrikGonda#2
Anspruch:viel
Action:10
Humor:6
Spannung:10
Erotik:sehr viel
Ein wirklich interessanter Manga. Zeichnungen sind schön, Story spannend, die Charaktere sind mir alle ans Herz gewachsen. Nur die Namen sind schwer. Auch wenn ich denke, dass gewisse Inhalte nicht unbedingt so reingedrängt hätten müssen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: BaluStern#3

als ich  mag  sehre  gerne   story  gefallt   sehre  gut    
zeichnugen  geefallen  mir  auch 

mag  koinzell    freu  auf  die weiter   bände
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: Orlock#4
Er ist ausgezogen um seine Heimat zu verteidigen, doch er wurde betrogen und ermordet. Die Betrüger von einst sind nun mächtige Männer. Doch jetzt ist er zurückgekehrt um sich zu rächen.
 
Das ist die Grundidee von Übel Blatt. Nichts, was man nicht schon dutzendfach gesehen, gelesen oder gehört hätte.
Aber auf die Machart kommt es an, und die ist durchaus gelungen.
 
Die Geschichte spielt in einem klassischen, europäisch angehauchten Fantasysetting. Der Held (Keinzell) kehrt im Körper einer sehr kindlich aussehenden elfenähnlichen Kreatur zurück. Dieses Aussehen steht teilweise in einem starken und durchaus interessanten Kontrast zu seinem gnadenlos geführten Rachefeldzug.
Es geht teilweise mit sehr blutiger Action zur Sache, wobei auch die typischen Superwaffen in den „Bossfights“ nicht fehlen dürfen.
 
Was mir ein bisschen Sorge bereitet ist die Entwicklung der Handlung. Gefährten aus den frühen Bänden sind inzwischen (Wo ich das schreibe, habe ich Band 13 gelesen) sang- und klanglos verschwunden. Auch andere interessante Nebenfiguren tauchen plötzlich nicht mehr auf. Dafür hat sich Keinzells Rachefeldzug zu einem ausgewachsenen Bürgerkrieg mit Intrigen und allem drum und dran entwickelt. Und andere, todgeglaubte Figuren tauchen plötzlich wieder auf.

Kurz: Die Handlung entwickelt sich immer mehr weg vom Fantasyabenteuer hin zu einem Fantasydrama nach Art von Game of Thrones. Und da ich einer der wenigen bin, die mit Game of Thrones nichts anfangen können, stehe ich dieser Entwicklung sehr skeptisch gegenüber. Ich werde sicher noch einige Bände lesen, aber wenn sich die Handlung so weiter entwickelt, möchte ich nicht ausschließen, dass ich Übel Blatt abbrechen werde.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: 2×2 Kinokarten für „No Game No Life Zero“
Gewinnspiel: 2×2 Kinokarten für „No Game No Life Zero“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: Für welche Serie wünscht Ihr Euch ein Re-Release auf Blu-ray?
Für welche Serie wünscht Ihr Euch ein Re-Release auf Blu-ray?

Titel

  • Japanisch Übel Blatt
    ユーベルブラット
    Status: Laufend
    Veröffentlicht: 12.2004 ‑ ?
    Bände / Kapitel: 20 / 153
  • Englisch Ubel Blatt
    Status: Laufend
    Veröffentlicht: 28.10.2014 ‑ ?
    Bände / Kapitel: 7 / 85
    Publisher: Yen Press
  • Deutsch Übel Blatt
    Status: Laufend
    Veröffentlicht: 02.10.2014 ‑ ?
    Bände / Kapitel: 19 / 107
  • xx Synonyme
    Evil Blade

Bewertungen

  • 5
  • 16
  • 53
  • 104
  • 172
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen409Klarwert3.98
Rang#119Favoriten43

Mitgliederstatistik

Mangaka

Autor & Illustrator

Letzte Bewertungen

  • Avatar: FleischsaftFleischsaft
    Angefangen
  • Avatar: NoaNoa
    Abgebrochen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: Nova-LunarisNova-Lunaris
    Angefangen
  • Avatar: JannySparrowJannySparrow
    Angefangen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.