• Themen-
  • Beiträge-
  • Abonnements-
  • Lesezeichen-
  • Ausgeblendet-

Japanreise

  •  
Avatar: Oh ReoThemenstarter#1
Ich verdinge mich zurzeit als Japanischlernender, durchaus dadurch motiviert, das Land der aufgehenden Sonne in absehbarer Zeit zu bereisen und bin damit sicher nicht alleine. Fände es deshalb interessant zu wissen, ob und wenn ja welche Eindrücke ihr schon von Japan gemacht habt. Wart ihr schon einmal dort? Was sollte man gesehen haben, wie sollte man bei seiner Reise am Besten vorgehen? Auch sonst soll hier Platz für jeden Mitteilungsbedürftigen sein, der Bilder oder Ähnliches mit der Außenwelt teilen möchte. Freue mich schon auf eure Antworten. (Zumal eine Einbindung von Manga und Anime, sei es in Form von Akihabara oder Ähnlichem, sicher auch nicht verkehrt wäre). Und noch mal, um dies zu verdeutlichen: Dies soll als allgemeiner Thread dienen, um einen Austausch inmitten der Community (Immer diese Anglizismen!) zu ermöglichen.
Beitrag wurde zuletzt am 15.12.2014 um 21:52 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Valurog#2
Hallo Oh Dae-su,

für dein erstes mal kann ich dir http://www.koyamajapanreisen.de/ empfehlen, so kannst du Japan kennen lernen, ohne großen Stress und für die Dauer finde ich den Preis auch in Ordnung. Schau es dir einmal an.

lg
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: dinosauriergeist#3
Hallo. Japan ist cool. Bin da manchmal unterwegs.
Zu empfehlen ist das Essen!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Devilcooker#4
Hi Oh Dae-su,

ich denke mal, zuerst solltest du dir klarmachen, ob du eine Pauschalreise machen willst, wie Valurog das hier so schön beworben hat, oder ob du selbst einfach mit Rucksack quer durchs land streifen willst.

Aus 3 Reisen dorthin kann ich dir sagen: Man muss kein japanisch können, um durchs Leben zu kommen, aber es hilft natürlich. Englisch sprechen die meisten nicht wirklich (obwohl sich das grad bessert) außer in Hotels/Hostels, dort eigentlich meistens.

Des weiteren musst du dir bewusst werden, was du dort sehen willst, bzw. was du für ein Typ bist. Japan bietet unglaublich viel, vor allem Natur, Sehenswürdigkeiten, Schreine, Tempel, Essen(!) und nicht zuletzt so Nerd-Catering-Zeug...
Bist du also der Typ, der lieber wandert und die Natur geniesst? Oder musst du jede Kleinigkeit, die der Reiseführer in Tokyo erwähnt gesehen haben? Willst du jeden der 16 Unesco-Weltkulturerbe-Tempel in Kyoto gesehen haben? Oder verlässt du Akiba sowieso nicht, sobald du einmal dorthin gefunden hast? Etc.
Es macht durchaus Sinn, sich hier einen groben Fahrplan zu machen.

Mach dir nicht die Illusion, in einer Reise alle "must-sees" anschauen zu können. Ich war dreimal 3-4 Wochen da und hab es immernoch nicht nach Hakone geschafft. Das Land, und jede einzelne Region, haben soviel zu bieten...

Zuletzt solltest du dir noch überlegen, wann du fahren willst. Die besten Zeiten sind sicher März/April und November. Wenn du allerdings mal ein richtiges O-Matsuri sehen willst, kommst du kaum drumrum, dich zu einem der schwülwarmen Monate dorthin zu bewegen.

Ich könnte noch endlos mehr schreiben, aber zum einen ist das teilweise schon auf aP geschehen, zum anderen müsstest du dann konkretere Fragen stellen :p
    • ×3
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: Usagiuma#5
Moin Oh Dae-su,

ich selbst hatte leider noch immer nicht das Vergnügen einen Fuß auf diesen Planeten setzen zu können, kann dir also nur Dinge sagen die ich nicht selbst erlebt habe. Mit sowas fang ich am besten aber gar nicht erst an, daher hab ich hier zwei Blogs von guten Freunden die vor kurzen ein Jahr da drüben gelebt haben, sehr spannend! Schau am besten einfach mal durch, ob dich da was interessiert. Der eine war in Tsu in Mie, der andere in Okayama. Gerade dann wenn du Reiseziele und Impressionen suchst bist du damit ganz gut versorgt.

侍バカ物語
fototogisu

Wenn du da Fragen hast, dann stell die mir per Nachricht und ich leite die weiter oder lasse euch Mails tauschen, der eine von beiden is sogar hier auf as vertreten (link unten in seinem Blog).

uma and out!
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: TheWeirdOne#6
Ich greife nun einfach mal dieses Thema auf. Auch ich habe vor in naher Zukunft einen Abstecher nach Japan zu machen. Ich bin mir bewusst, dass die Geschmäcker des Einzelnen unterschiedlich sind. Allerdings ist es bei mir so, dass ich wohl an allem ein bisschen interessiert bin und würde da generell mal so eure Erfahrungen abragen. :)
Genrell würde ich für den Anfang eine Reise nach Tokyo anstreben, einfach weil das die Hauptstadt ist und es allein dort wohl genügend zu sehen gibt. Vermutlich wird es auch nicht bei einer Reise bleiben, sondern ich werde mind. 1 weiteres mal nach Japan fliegen um auch mal mehr von dem Land selbst zu sehen.

Ich habe hier mal ein paar Dinge aufgelistet, die mich speziell mal interessieren würden. Darunter sind wohl auch einige Klassiker. :)
1. Welcher Flughafen in Tokyo ist besser? Haneda oder Narrita?
2. Kennt jemand eine Herrberge o.ä. im traditionellen Stil, in und um Tokyo, die man sich auch leisten kann?
3. Was sind so eure kulinarischen Tipps? Wo kann man gut Ramen/... essen?
4. Wie sieht es mit heißen Quellen/Onsen aus?
5. Hat jemand Erfahrungen mit dem Bahnsystem in Japan?
6. In Tokyo soll es ein bekanntes Aquarium geben, wo z.T. Shows mit Delphinen usw. aufgeführt werden. Weiß jemand, wie das heißt?
7. Was hat euch in Tokyo sonst sehr begeistert?
8. Was hat euch in Japan sonst sehr begeistert?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Beleggrodion
Freischalter
#7
Ich werde mal deine Fragen aus meiner Perspektive Antworten, dürfte aber am Ende wohl noch andere Ansichten haben oder Tipps, etc. ^^

Grundsätzlich wäre die erste Frage, wohl generell. Wie lange willst du in Japan Urlaub machen? 1 Woche? 2 Wochen? 3 Wochen? Ich persönlich finde 1 Woche zu wenig. Ich bin beide male 3 Wochen gewesen.

Das erste mal 10 Nächte Tokyo (Hotel) , 2 Nächte Kyoto (Ryokan), 5 Nächte Kyoto (Appartment), 4 Nächte Tokyo (5 Sterne Hotel aus Spass)

Das zweite mal 6 Nächte in Fukuoka (Gastfamilie von Freundin ihrem Sprachaufenthalt) , 2 Nächte Hiroshima (Hotel), 6 Nächte Kyoto (Selbes Appartment wieder) , 6 Nächte Tokyo (Hotel).

1. Welcher Flughafen in Tokyo ist besser? Haneda oder Narrita?
Also ich persönlich fand Narita praktischer. Zumindest hatte ich bei meinen bisherigen Reisen immer den Flughafen verwendet. Warum? Wir sind mit dem Skyliner von Keisei von Narita direkt bis nach Ueno gefahren. Ging zügig und man ist dann eigentlich schon mitten in der Stadt und wir hatten da auch immer genügend Platz für unsere grossen Koffer und Handgepäck. Unser Hotel war auch dann immer in der Umgebung um den Bahnhof Ueno.

In Ueno selber gibt es z.b im Frühling den Park mit den schönen Kirschblüten, oder z.b den Zoo wenn man Panda's sich anschauen möchte. (Und z.b nie in Berlin war ^^)

Ansonsten hat man mit dem Bahnhof Ueno eine Station der Tokyo Yamanote Loop Line mit denen man verschiedene Punkte der Stadt einfach erreichen kann. So ist man von Ueno nicht mal in 5 Minuten in Akihbara mit dem Zug und wenn man einen JR-Pass hat kostet das nicht mal was. Daneben gibt es halt auch direkt einen Shinkansen Anschluss womit man Osten und Norden von Japan befahren kann. Für Kyoto und andere Regionen müsste man mit der Ringlinie bis Bahnhof Tokyo fahren aber auch das ist kein Problem.

2. Kennt jemand eine Herrberge o.ä. im traditionellen Stil, in und um Tokyo, die man sich auch leisten kann?

Für klassische Ryokan fand ich persönlich jetzt Tokyo nicht so der Optimale Spot, da fand ich Kyoto jetzt eher der Spot wo man viele solche Ryokan's findet. Da fanden wir ein einfaches Business Hotel immer am bequemsten, da wir es eh nur meistens zum schlafen brauchten. Daher hier kann ich keine Tipps, etc. geben.

3. Was sind so eure kulinarischen Tipps? Wo kann man gut Ramen/... essen?
In Tokyo? leider keine Ahnung, meine Ramen hatte ich bisher in anderen Städten gehabt.
Aber Okonomiyaki fand ich sehr lecker im Asakusa Okonomiyaki Sometaro, vor allem weil man da das ganze auch selber an seinem Tisch zubereiten konnte. Was auch lecker war, war Sukiyaki, was wir zusammen mit japanischen Bekannten im Imahan Bekkan hatten. Die besten Gyoza hatte ich nicht in Tokyo sondern in Kyoto. Sushi kann man gut in der Gegend des berühmten Fischmarkts essen. Aber wie das nun ist, nachdem dieser Umgezogen ist an einen anderen Ort, weiss ich nicht wie die Situation ist, denke aber die Restaurants am alten Ort dürften weiterhin gut sein.

Generell dürfte es viele leckere Restaurants geben. Wichtigste Regel: Wo einheimische Schlange stehen oder viele einheimische sitzen, dort dürfte es gut schmecken. ;-)

4. Wie sieht es mit heißen Quellen/Onsen aus?
Kann ich nix dazu sagen. Ich bin nicht so der Mensch der einfach nackt mit fremden Baden kann. ^^ Vor allem da ich alleine ins Wasser müsste, da die Orte zu 90% Geschlechtergetrennt sind und daher meine Freundin komplett von mir getrennt wäre. (Ich kann kein japanisch). Die 10% wo es gemischte Onsen gibt, sind meistens irgendwo auf dem Land wo man dann eher mit alten Leuten dort drin sitzt und kA ob das dann angenehm ist ^^

5. Hat jemand Erfahrungen mit dem Bahnsystem in Japan?
Joa. Was musst du wissen? Sobald man weitere Strecken zurücklegen möchte, wo der Shinkansen zum Zug kommt, lohnt sich der JR-Pass. Bei Hyperdia kann man sich die Strecken relativ gut planen und schauen wie teuer würde den n normale Ticket so kosten und würde man damit den Preis vom JR-Pass übersteigen oder nicht. Für den Lokalverkehr hat sich bisher die PASMO oder SUICA Karte gelohnt. Die holt man sich mit einem Debot direkt an einem Automaten oder Schalter und kann die dann an jedem Automaten relativ einfach aufladen. Man muss die dann nur bei den Gates am Bahnhof durchführen lassen und muss sich nicht Gedanken machen, brauch ich jetzt noch n Ticket oder nicht. Sollte man kein Geld mehr auf der Karte haben und kann den Bahnhof nicht verlassen, gibt es immer Automaten innerhalb des Bahnhof wo man die Karte wieder aufladen kann.

6. In Tokyo soll es ein bekanntes Aquarium geben, wo z.T. Shows mit Delphinen usw. aufgeführt werden. Weiß jemand, wie das heißt?
Keine Ahnung wie der Name gerade ist. Zumindest im Sumida Aquarium beim Tokyo Skytree hat es keine Delphine. Da gibt es Pinguine und einige Quallen. Das dürfte aber nicht das sein, was du suchst. Bin persönlich kein Fan von den Show's mit Delphinen, etc. da die Aquarien oft viel zu kleine Becken für die Tiere haben.

7. Was hat euch in Tokyo sonst sehr begeistert?
Vieles. Ich habe in jedem der 23 Bezirke der Stadt mir schon etwas angeschaut. Die Liste dürfte ziemlich lange werden, daher mache ich das ganze jetzt nur Stichwortmässig was ich alles gesehen hatte, und toll fand ich unter anderem:
  • Tokyo Skytree (Nur bei schönem Wetter)
  • Meiji Schrein
  • Ueno Park wenn Kirschblütenzeit ist
  • Asakusa mit dem dazugehörigen Sensoji Tempel und Schrein.
  • Den Kitanomaru Park und den Ostgarten des Kaiserpalasts.
  • Kanda Myojin Schrein
  • Akihabara (wenn man Zeug einkaufen will ^^)
  • Tsukiji Markt für Sushi (kA wie es jetzt ist da der Hauptmarkt wo anders ist)
  • Kiyosumi Garten
  • Kyu Shiba Rikyu Garten
  • Koishikawa Korakuen
  • Edo Tokyo Museum (Gut bei Regen)
  • Madame Tussaud Wachsfiguren in Tokyo
Generell habe ich viele Gärten,Tempel und Schreine in Tokyo mir angesehen. Einige waren toll, andere weniger aber das ist dann oft persönlicher Geschmack.

8. Was hat euch in Japan sonst sehr begeistert?

Vieles , die Liste dürfte Lang sein und meine Liste , was ich noch sehen möchte ist ebenso noch sehr lang. Generell würde ich nicht nur in einer Stadt bleiben, oder wenn man nur in Tokyo ist auch einige Tagesaufsflüge mit dem Shinkansen oder Zug in die Umgebung machen. z.b Nikko, Kawagoe oder Kamakura. Von Kyoto aus kann man gut z.b nach Nara oder Himeji. Generell hat das Land viele Sachen die mich begeistern.

Mein Motto wäre arbeiten hier in der Schweiz, Leben in Japan. Aber solange es keine Teleportation gibt, dürfte das schwer werden ^^

    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: conaly
Moderator
#8
Nachdem ich die letzten fünf Jahre insgesamt acht Mal in Japan war (privat wie beruflich), kann ich mal ein paar der Fragen beantworten:

1. Ich mag Haneda deutlich lieber, einfach weil dieser viel näher am Zentrum Tokyos ist. Mit der Monorail oder der Keikyu-Line brauchst du 15 Minuten ins Zentrum und das kostet nur etwa 3-5€ (für die Monorail gilt der JR-Railpass). Aus Narita brauchst du mit der schnellstmöglichen Bahn (Narita Express) etwa eine Stunde, kostet aber auch knapp 30€ (allerdings gilt der JR-Railpass). Die regulären Züge brauchen je nach dem ca 70-90 Minuten zu den verschiedenen Bahnhöfen in Tokyo, kosten aber nur etwa die Hälfte vom Express (teilweise gilt auch hier der JR-Railpass). Wenn du von einem Flughafen nicht direkt nach Tokyo willst sondern wo anders hin gibts auch unzählige Buslinien von beiden Flughäfen aus. Bis auf Einmal bin ich immer nach Haneda, eben weil ich in der Regel Lufthansa fliege und inzwischen nur noch HND ansteuern. Was Service-Qualität angeht sind aber beide klasse, ich habe noch keinen schlechten Flughafen in Japan erlebt (aber den besten: Nagoya!).

2. Kann ich leider nicht helfen, ich benutze in Tokyo nur reguläre Hotels.

3. Überall. Izakayas gibt es wirklich so gut wie überall, ansonsten gibts rund um die meisten Bahnhöfe und in jeder Mall riesige Food-Courts, bei denen es schwerer ist schlechtes Essen zu finden. Ansonsten gibt es natürlich noch viele Ketten wie z.B. Ichiran für Ramen , MarugameSeimen für Udon, Coco Ichibanya für Curry. Yoshinoya für Reisbowl-Gerichte und noch viel viel mehr. Und natürlich auch viele private Restaurants die es wie gesagt überall gibt. Kulinarische Spezialitäten hat ansonsten auch jede Stadt für sich, z.B. empfehle ich in Sendai mal Gyutan (gebratene Rinderzunge) oder die speziellen Okonomiyaki aus Hiroshima zu probieren.

4. Hotels mit Onsen gibts viele in allen Ecken Tokyos, das kannst du bei der Hotelwahl z.B. bei Booking sogar vorab angeben. Aber was mit einer richtigen heißen Quelle in der Natur findest du wohl eher in den Bergen. Unser Hotel in Hakone hatte da so eine Mischung aus moderner Indoor-Onsen und traditioneller Außenanlage. War cool, kann ich nur empfehlen. Aber Achtung: In den meisten dieser Onsens herrschen Strenge Benimmregeln, diese unbedingt vorher studieren. Viele erlauben z.B. keine Tätowierungen!

5. Dieses wirkt auf den ersten Blick oft kompliziert, aber sobald man einmal durchgeklickt hat, ist es sehr einfach. Effektiv kaufst du immer ein Ticket für eine bestimmte Distanz. Dort gibt es kaum so Bullshit wie Tarifzonen, etc. Du willst von A nach B? Du zahlst von A nach B. Du willst von A nach C? Du zahlst von A nach C. In den Großstädten fahren Züge und U-Bahnen teilweise im wenige Minuten-Takt. Bei Shinkansen ist es auch nicht viel komplizierter, zum Tarif A nach B kommt nur der Super-Express-Zuschlag dazu und schon kannst du da ebenfalls fahren und auch da sind die Taktungen sehr dicht. Zugbindung gibt es nur für Reservierungen, die sicher meist locker umschreiben lassen. Und ums ganz einfach zu machen: Falls du nur in Tokyo bist, empfehle ich dir einfach eine Prepaid-Karte wie PASSMO oder SUICA zu kaufen. Diese lädst du dann mit einem bestimmten Betrag auf, ziehst beim reingehen in den Bahnhof einmal durch und beim rausgehen nochmal und dir wird automatisch der korrekte Preis abgebucht. Diese Karte kannst du übrigens auch in vielen Supermärkten, an Sehenswürdigkeiten etc. benutzen. supereinfaches System. Solltest du in ganz Japan rumreisen, empfiehlt es sich sich über die verschiedenen JR-Railpässe zu informieren. Diese gibt es je nachdem für 7, 14 oder 21 Tage in denen zu alle zugehörigen Züge (fast alle Shinkansen sowie so gut wie alle Nahverkehrszüge von JapanRail, in manchen Städten auch U-Bahnen, Trams und Busse) unendlich oft in alle Richtungen benutzen kannst. Bei Shinkansen eine Ausnahme: Die Nozomi-Züge (sowas wie unsere ICE-Sprinter) darfst du nicht nutzen, die halten aber auch nur in den wenigsten Orten. Die Railpässe sind aber relativ Teuer, lohnen sich also nur, wenn du viel im ganzen Land rumreisen willst.

6. Ich kenn da nur das Shinagawa Aquarium. Ist Teil eines Hotelkomplexes, in dem ich von der Firma mal untergebracht war, dort gibts auch Shows, wobei ich selbst keine davon besucht habe. Was Aquarien angeht kann ich ansonsten das in Osaka und das auf Okinawa empfehlen, die sind beide klasse.

7. AKIHABARA! Merch-Shopping bis zum Gehtnichtmehr 😁 Ansonten war ich gerne bei sogenannten Meetups dabei. Das sind organisierte Treffen, meist in Bars oder Clubs, bei denen man auf kontaktfreudige Locals treffen kann. Hab da schon öfter in allen möglichen Städten Leute gefunden, mit denen man nicht nur gut Plaudern oder Karten spielen kann, sondern z.T. auch anschließende Aktivitäten wie Essen, Karaoke, Billard, Arcade etc. besuchen kann. Hat immer wieder Spaß gemacht, kann ich nur empfehlen: www.meetup.com

8. In Japan gibt es so viel, man kann eigentlich gar nicht alles aufzählen. Ist fast egal wo du bist, du findest immer Interessante Dinge. In Okinawa bin ich zwei Tage mit einem Mietwagen über die ganze Insel gefahren und viel gesehen, auch mal Tauchen und Wandern gewesen. Bergwandern kann man auch an vielen Stellen. Speziell im Sommer kann man öfter mal keine Festivals (Matsuri) finden und dort mitmachen, da gibts neben traditionellem Essen auch Tänze und andere Bräuchte (wobei ich doch etwas verwirrt war, als beim Bonfire-Tanz plötzlich Katy Perry lief, aber die Besucher hatten ihren Spaß xD). In Sendai hab ich mal ein Fußballspiel der J-League besucht, in Hiroshima war ich zufällig während des großen Feuerwerk-Festes in Miyajima, wo man auch super geil wandern kann. In Ibaraki war ich Bungee-Springen. Um den Fuji rum kann man sehr sehr viel Natur erleben. Überall gibt es interessante Museen, Zoos, Tempel, Schreine. Traditionelles und Modernes findet man überall. Japan ist riesig!


Alles in allem kann ich dir die Reise nur empfehlen. Wenn du fürs erste mal nur in Tokyo und Umgebung bleiben willst, dann würd ich einfach sagen buch Flüge und Hotels und alles andere lässt sich spontan machen (so hab ichs auch gemacht). Wenn du eine größere Tour planst und noch nicht die große Erfahrung mit individueller Planung hast wärs vielleicht besser das über einen Reiseveranstalter organisieren zu lassen. Ich selbst hab aber alle meine Reisen dort komplett selbst gebucht, einzig einzelne Tagesausflüge wie eine zweitätige Tour zum Fuji und Hakone hab ich online als Komplettpaket gebucht, da war auch Bustransport ab Tokyo und alle Zugtickets für die Rückfahrt bereits dabei.


Noch ein persönlicher Hinweis: ANA bietet für Ausländer bei zeitiger Buchung teilweise Flüge für nur knapp 100€ quer durchs Land an. Wenn du also auch nur einen Zwei-Tagesausflug nach Sapporo oder Fukuoka machen willst, dann kann es günstiger sein zu fliegen als mit der Bahn hinzufahren, wenn du nicht eh auf dem Weg dahin bist mit Zwischenstationen.
Beitrag wurde zuletzt am 12.01.2021 um 14:24 geändert.
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  

Navigation

Statistik (01.02. - 28.02.2021)

aniSearch-Livechat