• Themen-
  • Beiträge-
  • Abonnements-
  • Lesezeichen-
  • Ausgeblendet-

Japanisch lernen

  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Thor87Themenstarter#1
Da die Forensuche nichts ergeben hat, probiere ich es hier einfach mal: kann jemand gute Bücher oder Lernprogramme zum Lernen der japanischen Sprache und Schrift empfehlen? Mir geht es hier vor allem um das Selbststudium, da ich zeittechniche Probleme mit VHS-Kursen habe und da auch immer auf die entsprechenden Termine angewesen wäre. So kann ich halt mein eigenes Tempo bestimmen.

Habt ihr da bereits Erfahrungen gemacht und in wie weit bringt das regelmäßige Schauen von Anime mit Jap Dub was zum Lernen der Sprache?
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: CatNel#3
Die Methode von Vera F. Birkenbihl zum lernen von Sprachen hat mich angesprochen und ich versuche das gerade selber mit japanisch umzusetzen. Vokabeln pauken ist verboten, stattdessen wird "Dekodiert" und die Aussprache im passiven Zuhören gelernt. Mit Anime schauen machen wir ja eigentlich genau das, oder? ;-)
Zum "Dekodieren" muss man allerdings zuerst die Schrift lernen und dann will ich später Mangas "Dekodieren".
Ich habe mir dazu das Buch "Kana Magic" von Martin und Maho Clauss gekauft und lerne damit jetzt Hiragana und Katakana. In diesem Buch wird das Thema spielerisch angegangen und es ist empfehlenswert, nur 5 Zeichen auf einmal zu lernen. Das spielerische lernen gefällt mir sehr gut.
Dieses Online-Spiel benutze ich zum vertiefen des gelernten: http://game-game.com.de/97293/
Ausserdem fand ich das Buch "Von Null Ahnung zu etwas Japanisch" von Vera F. Birkenbihl als Einstieg ganz interessant. Dazu findet man auf YouTube übrigens auch einen Vortrag von Frau Birkenbihl.
Ich hatte zuerst mit dem Buch "Das grosse Anime-Lösungsbuch" angefangen , aber da komme ich nicht so recht vorwärts, weil es eben um Vokabeln büffeln geht... Es ist trotzdem ein sehr interessantes und auch lustiges Buch.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: CatNel#4
Einen interessanten Link hatte ich noch vergessen zu erwähnen, allerdings weiss ich auch nicht, wie legal das Ganze ist: [ENTFERNT|
Dort habe ich zum Beispiel "Akatsuki no Yona" mit Untertiteln gefunden. Die Untertitel sind in Kanji/Hiragana, Hepburn Umschrift und in Englisch Gleichzeitig. Ich habe noch nicht damit gearbeitet, aber es könnte schon spannend sein, vor allem, wenn man schon ein bisschen etwas versteht. Am Anfang ist die Fülle an Informationen wohl eher zu viel ;-)
Moderator: Link zu illegaler Streamingseite entfernt
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: ChimoAri#5
Ich habe mit 16 und 17 während meiner Hardcore Anime Zeit japanisch durch Anime gelernt.
Es ging sogar so weit, dass ich japanisch sprechen konnte(schon fast fließend)
Doch danach wurde das mit dem schauen von Anime weniger und ich verlernte die Sprache schnell.
Jetzt kann ich gar kein japanisch mehr außer vielleicht so Sachen wie Begrüßungen. Wobei selbst die entfallen mir oftmals

Es ist also möglich durch reines Anime schauen japanisch zu lernen.
Allerdings muss man dafür eben auch 500 bis 1000 Anime am Stück schauen wie ich damals
    • ×1
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Asane#6
Birkenbihl habe ich gelesen und ich würde sie nicht weiterempfehlen. Die Rezensionen auf Amazon geben eine Ahnung, warum. Letzten Endes kommt man nicht drum herum, das mit echten, lebenden Menschen zu lernen, wo man auch rückfragen kann und man anständiges Feedback kriegt.

Nachdem ich irgendwann mal die Kana und die wichtigsten ca. 300 Kanji konnte (passiv) und auch die Grammatik in Grundzügen, hab ich mir die Pons-Grammatik zugelegt (was vielleicht ein Fehler war, weil es gleichzeitig auch Lehrbuch sein will), und bin später bei der Grammatik von Martina Ebi hängengeblieben.

Zum Lernen eignen sich so die üblichen Sachen, also Kinderfibeln (in Kana) oder-bücher wie Grimms Märchen, wo man die Handlung schon kennt. Natürlich gibt es auch unzähliges Zeug auf Youtube zu Japanisch lernen. Aber um da durchzustöbern, braucht man wahrscheinlich erst mal Urlaub. "Erin ga choosen Nihongo Dekimasu" könnte was sein.

[Edit: zu früh losgeschickt]

Dann gibt es natürlich noch Animeserien "in einfacher Sprache", die man oft auch ohne Text versteht. "Forest Fairy Five" (Vorsicht: Augenkrebsgefahr!) oder "Honobono Log", oder die Mukashibanashi-Serien, deren genauer Titel mir grade nicht einfällt.

Du kannst natürlich auch versuchen, Dich erst mal im Japanisch-Netzwerk umzusehen und da Tipps einholen. Außerdem gibt's als online-Wörterbuch Wadoku und zum Kanji üben den Kanji-Repeater.
Beitrag wurde zuletzt am 13.11.2019 um 01:07 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.