• Themen-
  • Beiträge-
  • Abonnements-
  • Lesezeichen-
  • Ausgeblendet-

Eure Eindrücke zur Frühlingssaison 2018

  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: OPYoshi
Moderator
#16
Da ich jetzt von allen Serien, die ich gucken wollte, mindestens eine Folge gesehen habe, mache ich auch mal einen Überblick.

Binan Koukou Chikyuu Boueibu Happy Kiss!
Die Serie ist schrott, mist, dämlich, einfallslos, langweilig, schrott, eintönig, schrott und nicht zu vergessen, grenzenloser Mist. Ich könnte mich für mein Kredo verfluchen, Serien, bzw. deren Universen bis zum Ende durchzuziehen. Einige deutsche Sprüche hier machen das ganze noch schlimmer.

Black Clover
Ich kann mich hier eigentlich immer nur über das schreckliche Pacing beklagen. Gefühlt kommt es nicht voran und diese Standbildanimationen sind auch nicht so schön. Kann man besser beim Manga bleiben.

Boku no Hero Academia 3rd Season
In meinen Augen ein schöner Start in die Serie, natürlich erst mit der zweiten Folge. Recap war flüssiger als Wasser: überflüssig. Nachdem das Balg von seiner Heldenphobie geheilt wurde, geht es hoffentlich richtig zur Sache.

Butlers: Chitose Momotose Monogatari
Es kann schon manchmal doof werden, wenn man Serien wegen eineRs SängerIn/Band guckt. Man kann Glück haben und dabei eine gute Serie erwischen oder halt, wie in diesem Fall, großen Mist. Immerhin kann man an der Stelle noch sagen, dass das Opening und/oder Ending gut ist.

Captain Tsubasa (2018)
Endlich mal wieder eine Serie für den Nostalgiefaktor. So einiges fühlt sich im Kopf neu an, aber man merkt schon, dass es das von früher ist. Früher war ich kein großer Fan der Serie, weil das manchmal etwas zu kämpferisch aufgebaut ist, aber jetzt kann man es auch mit einem kleinen Grinsen aufnehmen.

Devil's Line
Ich bin mir nicht ganz sicher, wie es die Serie auf meine Liste geschafft hat. Ich bin eigentlich viel zu prüde für so einen Inhalt und diese Vampir/Mensch-Parallelgesellschaften und Romanzen sind nicht mein Fall. Vllt wird ja was daraus. Ansonsten wird am Ende der Season die Existenz der Serie ignoriert.

Golden Kamuy
Ich mag gerne historisch angehauchte Serien. Den Anfang fand ich nicht sehr ansprechend und auch etwas schwächelnd. Mit etwas Glück könnte es aber noch eine gute Geschichte werden.

Mahou Shoujo Ore
Ein zweiseitige Schwert. Entweder wird es eine geil überzogene Parodie auf die Magical Girls oder nur ein noch billigere Abklatsch als Binan Koukou es schon ist. Bei der ersten Folge konnte man sich noch wegschmeißen, aber ich glaube, dass Pulver ist hier schnell verschossen.

Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu
Die erste Hälfte fing in meinen Augen schwach an. Viel Gewäsch um viel zu tragische, fast schon überzogene, Schicksale, wo man sich fragt, ob die überhaupt nötig sind. Nach der Pause letzte Woche geht es jetzt hoffentlich richtig los.

Piano no Mori (TV)
Die Serie, wo ich mich am meisten drauf gefreut habe. Ein wirklich gelungener Einstieg zu einer hoffentlich schönen Serie. Ich kenne den Manga nicht, würde mich aber freuen, wenn der Anime gut umgesetzt wird und den Manga vllt sogar nach Deutschland bringt.

Shokugeki no Souma: San no Sara - Toutsuki Ressha-hen
Mir ist weiterhin der ganze Gedankengang dieses Arcs zu weit vom Schuss entfernt. Es ist bisher zwar schön aufgezogen, aber inhaltlich geht es komplett an mir vorbei.

Steins;Gate 0
Der erste Teil hat mich nicht vom Hocker gerissen und der Spin-Off wird da wohl auch nicht besser werden. Der Start war aber dennoch nett gemacht und auch die Veränderungen der Charaktere sind in meinen Augen gut gelungen.

Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online
Nachdem im Original der Protagonist nur im Geiste weiblich ist, ist hier der Charakter auch wirklich weiblich. Es war ein netter Einstieg in die Materie ohne viel Gequatsche und drum herum, aber ein richtige Ziel wird es wohl hier nicht geben.

Wotaku ni Koi wa Muzukashii
Ich finde dieses rumgenerde der Protagonisten ganz sympathisch. Teilweise vllt doch etwas zu abgedreht, aber gut gemacht. Wenn die Serie das Niveau jetzt etwas hält, könnte es eine guter Anime für zwischendurch werden.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: CypernetikFrozone#17
Crossing Time (abgebrochen)
Magical Girl Ore ab Folge 3 - Boah diese Folge hat den Bogen überspannt zu Eklig. (abgebrochen)
Beitrag wurde zuletzt am 17.04.2018 um 16:58 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: xNeliel
Freischalter
#18
Ich werde die Tage mal eine Übersicht anfertigen, welche Titel ich schaue, welche nicht und welche meiner angefangenen Titel ich bereits gedroppt habe.

Was ich hier schonmal anmerken wollte, ist, dass Gurazeni sehr underrated ist - wenn nicht gar kriminell unterbewertet. Eine wirklich schöne & herzhafte Alltagskomödie mit dem Hauptaugenmerk Baseball/Sport.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#19
Sehr gut
---

Gut
Golden Kamuy - Ein ungewöhnliches Paar in einem ungewöhnlichen Setting.
Piano no Mori - Schön erzählt und musikalisch toll.

Durchschnittlich
3D Kanojo: Real Girl - Altbekanntes Thema, das aber, weil der Anime Shoujo ist, wieder frisch wirkt.
Caligula - Solide Spieladaption, die bisher vor allem von den rätselhaften Hintergründen lebt.
Comic Girls - Nichts Neues, aber die Figuren sind sympathisch genug.
Darling in the Franxx - Mein Eindruck hat sich im Laufe der Zeit gebessert. Gut, dass sich der Anime eher auf das Zwischenmenschliche konzentriert.
Hinamatsuri - Auch wenn der Anime im Moment noch lustig ist, seh ich wieder die Gefahr, dass sich der Humor schnell abnutzt.
Hisone to Masotan - Würde etwas ernster definitiv besser sein.
Juushinki Pandora - Recht normale Action, bei der mir die Hauptfigur nicht wirklich gefällt. Die anderen Figuren sind besser.
Kakuriyo no Yadomeshi - Zum Glück keine Adaption eines Otome-Spiels, die Heldin ist nicht nur ein Avatar und ich mag Youkai-Geschichten.
Lostorage conflated WIXOSS - Der Anfang war ganz in Ordnung. Mal sehen, ob der Anime genauso abbaut wie die Staffeln zuvor.
Nil Admirari no Tenbin: Teito Genwaku Kitan - Im Gegensatz zu Kakuriyo eine Otome-Game-Adaption mit den üblichen Tropen. Trotzdem ist der Anime ganz ok.
Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online - Gefällt mir bisher, auch wenn der Unterschied zwischen Avatar und realem Ich der Heldin etwas kleiner sein könnte.
Toji no Miko - Geht interessant weiter.
Wotaku ni Koi wa Muzukashii - Die Figuren mag ich schon mal. Stellt sich nur die Frage, um was genau sich die Handlung drehen wird.

Unterdurchschnittlich
Last Period - War mir zu fade.
Tada-kun wa Koi wo Shinai - Die Figuren sind schon zu überzeichnet und irgendwie hab ich das Gefühl, dass nichts Interessantes über sie erzählt werden wird.

Schlecht
Mahou Shoujo Ore - Eine ziemlich misslungene Parodie.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Der-S#20
Die aktuelle Season ist die beste, die ich jemals mitverfolgt habe. Normalerweise verfolge ich 0-2 Serien in der Season (abgesehen von Dauerbrennern wie One Piece). Jetzt wird meine Grenze von zwei Serien pro Season aber mehr als nur gesprengt. Auf Grund der Vielzahl habe ich mich nun für einen kleinen Überblick zu meinen Einschätzungen entschieden. Beginnend mit der besten bishin zur schlechtesten Einordnung:


Meisterwerk (4,5-5 Sterne)
Megalo Box
Ein Tribut zum 50-jährigen Jubiläum von Ashita no Joe (Champion Joe). Ich habe diese Perle spät in der Season entdeckt. Eine Serie um futuristisches Boxen, die von Shinichiro Watanabe hätt sein können: ein Hauptcharkter wie Mugen aus Samurai Champloo, eine Atmosphäre wie bei Cowboy Bebop, eine außerordentlich gut geplante und umgesetzte Produktion, wahnsinnig tolle Animationen, geiler Musikeinsatz, ein wenig dreckig und eine Menge künstlerischer Ideen. Ich freue mich, dass ich noch einige Folgen vor mir habe. Diese Serie ist wie für mich geschaffen.

Hervorragend (3,5-4 Sterne)
Lupin the Third: Part 5
Lupin wird auf das nächste Level gehievt, nämlich in das digitale Zeitalter. Die Macher haben immer wieder kreative Ideen, wie das technische und digitale mit dem klassischen Lupin elegant verknüpft werden kann. Fraglich, ob das 24 Episoden durchgehalten werden kann. Aber bis jetzt außergewöhnlich gut.

Legend of the Galactic Heroes: Die neue These
Die OVA aus den 80er- und 90er Jahren ist legendär, aber mit 110 Folgen und einem Look, der sichtbar in die Jahre gekommen ist, ein Brett. Die neue TV-Serie basiert auf den selben Romanen, und präsentiert diese sehr modern. Äußerst gelungen.

One Piece (aktueller Arc)
One Piece hat ein sehr lang andauerndes Loch überwunden. Viele Schwächen sind zwar noch immer da. Aber One Piece schafft es aktuell, mich wieder zu begeistern.


Durchschnittlich (2,5-3 Sterne)
Steins;Gate 0
Steins;Gate war einer der besten Anime überhaupt. Die neue Serie schafft es bisher aber nicht, eine ähnlich fesselnde Geschichte zu eerzählen. Ich bin mir aber sicher, dass da noch etwas kommt. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass sich meine Meinung zu Steins;Gate 0 noch verbessern wird.

Golden Kamuy
Eine Serie mit historischem Setting Vom Manga hört man nur Gutes. Viel Potenzial. Aber der Anime ist noch nicht ganz rund. Das abscheuliche CGI verbessert dies auch nicht. Diese Einordnung könnte sich aber auch noch nach oben steigern.

Captain Tsubasa (2018)
Abgebrochen. Die erste Folge gefiel mir. Der CGI lastige Stil stört nicht. Aber ich brauche das nicht noch einmal sehen. Dafür ist Captain Tsubasa nicht interessant genug.

Detektiv Conan (aktuelle Folgen)
Einer meiner Lieblingsserien, aber momentan kommt es nicht richtig in Schwung. Für ein 1-2 Fälle in 100 Folgen brennt die Hütte, wenn die Haupthandlung übernimmt. Wird auch wieder bessere Phasen geben. Zeitgleich gibt es die Filmreihe auf ProSieben MAXX und auf die freue ich mich mehr als auf die neuen Folgen in Japan, obwohl alle Filme schon gesehen.


Schwach (1,5-2 Sterne)
-


Katastrophal (0,5-1 Stern)
-


Lesezeichen
My Hero Academia (Staffel 3)
Die erste Folge der ersten Staffel hatte mir nicht sonderlich zugesagt und so hatte ich die Serie früh abgebrochen. Seitdem habe ich aber ständig nur Gutes über die Serie gehört. Ich werde also der Serie mit der deutschen Veröffentlichung noch eine Chance geben.

ReLIFE (OVA)
Ich fand die Serie unterhaltsam und das Konzept spannend. Deshalb gebe ich der Fortsetzung eine Chance. Aber persönlich weiß ich nicht, ob ich da eine Fortsetzung brauche.

    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: OPYoshi
Moderator
#22
Die Hälfte der Season ist vorbei und es wird Zeit, ein erstes Fazit dazu zu stellen. Ich bin zwar nicht überall auf den neusten Stand, ist insgesamt aber auch kein Problem.

Sehr Gut

-

Gut

Boku no Hero Academia 3rd Season
Bisher gefällt die Staffel mir ganz gut und es steht auch mal jemand anderes im Mittelpunkt. Wirkt manchmal etwas überzogen, aber mit dem richtigen Maß an Comedy ein tolle Serie.

Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu
Von der ersten Hälfte der zweiten Staffel war ich in keinster Weise begeistert. War zuviel um den heißen Brei, aber wo das jetzt endlich gegen die Dämonen losgeht, nimmt auch die Serie wieder fahrt auf und ist im Ranking bei mir wieder gestiegen.

Piano no Mori (TV)
Ich bin immer wieder überrascht, wie schlecht ich den Film in Erinnerung habe. Die Serie ist aber trotzdem schön gemacht und macht auch Spaß zu gucken. Interessant wird es wohl, wenn wir den Film hinter und lassen.

Shokugeki no Souma: Toutsuki Ressha-hen
Es ist für mich immer noch zu sehr an den Haaren herbeigezogen und habe komplettes Unverständnis für diesen Arc, aber er ist unterhaltend und hat auch die ein oder andere Überraschung zu bieten.

Wotaku ni Koi wo Muzukashii
Die einzige Serie im oberen Bereich, die keine Fortsetzung oder ähnliches ist. Schöner nerdiger Humor mit einen Hauch Romanze und noch mehr Nerds. Man merkt den Charakteren das Alter an, sind aber irgendwo doch noch Kinder. Wunderbar unterhaltend.


Durchschnitt

Black Clover
Auf der Dauer ist das irgendwie mehr ein Aneinanderreihung von Standbildern. Die Animationen sind nicht sehr gut und für mich als Mangakenner ist der Rest auch nur eher durschnittlich.

Captain Tsubasa 2018
Hier spielt wohl eher der Nostalgiefaktor die größte Rolle. Es ist schön, die Helden von früher neu zu sehen. Irgendwie wirken die hier noch viel Älter, als die eigentlich sind. Einige haben auch echt tiefe Stimmen...

Golden Kamuy
Anstatt einer Goldjagd ist das mehr nur Essensbeschaffung. Es ist nicht wirklich spannend und wirkt wie ein Zusammenschnitt aus Shokugeki no Souma und Koufuku Graffiti. Nur halt in einer anderen Zeit. Hat gute Chancen noch tiefer zu fallen.

Steins;Gate 0
Wie ich vom ersten Teil nicht überzeugt bin, bin ich es an dieser Stelle vom Nachfolger auch nicht. Es kann aber gut sein, dass sich die Story noch weiter aufbaut. Gute Ansätze sind da, wovon sicherlich einige auch abgearbeitet werden.

Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online
Die Serie hat so ihre Höhen und Tiefen. Wenn es einige Gedankengänge aus der letzten Folge weiter verfolgt, wird für mich die Bewertung wohl weiter nach unten gehen. Ich sehe Llenn schon Pito nachheulen.


Schlecht

Butlers: Chitose Momotose Monogatari
Und so etwas kommt raus, wenn man eine Serie guckt, ohne Beschreibung zu lesen oder Trailer zu gucken, sondern nur darauf achtet, welcher musikalisch Act beteiligt ist. Ein Typ, der durch die Zeit  gereist ist und ständig seiner Verflossenen nachtrauert und total engstirnig ist. Dazu eine dämlich Story.

Devils Line
Mal etwas Neues, dass Vampire nicht nur Blut hinterherrennen, sondern auch einen überdurchschnittlichen Sexualtrieb haben. Neben viel Blut fließen auch viele Tränen und ist dabei so einfühlsam wie eine Planierraupe. Nicht unbedingt einfache Thematik, aber nicht gut umgesetzt.

Yu-Gi-Oh! VRAINS
Da ich leider erst noch bei der Stelle bin, wo unsere Helden die (Cyber-)Welt retten müssen, halte ich mich mit der Kritik noch etwas zurück. Bisher aber nichts atemberaubendes dabei.


Sehr schlecht

Binan Koukou Chikyuu Boueibu Happy Kiss
Man kann sich nicht nur den Namen der Serie nicht merken, sondern auch inhaltlich bleibt nichts haften. Die Serie ist dumm, einfallslos und einfach nur schlecht. Wer die ersten beiden Staffeln nicht mochte, wird diese auch nicht lieben.

Mahou Shoujo Ore
Die ersten beiden Folgen habe ich noch gefeiert und dann baute die Serie schneller ab, als der Geisteszustand von Trump. Manchmal gibt es noch ein paar klare Momente, aber hat eher was zum fremdschämen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Der-S
V.I.P.
#24
Diese Frühlingssaison ist ein wahre Retro-Saison: Mit Captain Tsubasa und Legend of the Galactic Heroes gibt es zwei Remakes von 80er-Serien. Lupin III kriegt die fünfte Serie seit den 70ern. Und Megalo Box feiert das 50-jährige Jubiläum von Ashita no Joe. Für mich stehen die meisten Serien dieser Saison aber nicht nur für ein Retro-Phänomen, sondern auch für Qualität. Folgend einer Übersicht der Serien, die ich diese Saison verfolgt habe:



Meisterwerk (4,5-5 Sterne)
Megalo Box

Hervorragend (3,5-4 Sterne)
Lupin the Third: Part 5 (Folge 1-13)
Lupin beginnt mit einem kleinen Meisterwerk, ein starker Arc von 5 Folgen. Lupin trifft das digitale Zeitalter mit ungeheurer Kreativität und Eleganz. Lupin, Zenigata und die neue Ami gefallen mir besonders. Der zweite Arc erinnert eher an klassische Heist-Movies. Dennoch überzeugt auch der zweite Arc.

Legend of the Galactic Heroes: Die neue These
Legend of the Galactic Heroes erzählt die Geschichte eines endlosen Krieges zweier interstellarer Staaten. Die beiden Staaten könnten kaum unterschiedlicher sein (u.a. Monarchie vs. Demokratie). So werden in der Serie sowohl der Krieg aber auch die Ausmaße der Ideologien beider Staaten und vieler Personen unbeschönigt dargestellt. Und mittendrin im Militär ihrer jeweiligen Staaten sind zwei aufstrebende und außergewöhnliche Strategen: Reinhard von Lohengramm und Yang Wen-li! Zwei Helden, die mit kritischer Haltung und unterschiedlichen Weltanschauungen den Kosmos verändern. Die Serie basiert auf den selben Romanen wie die legendäre OVA aus den 80er- und 90er Jahren. Die OVA ist aber mit 110 Folgen und einem Look, der sichtbar in die Jahre gekommen ist, ein Brett. Die neue TV-Serie präsentiert diese nun sehr modern. Äußerst gelungen.

One Piece (Folge 830-842)
One Piece ist zurück. Die Story kann mich wieder begeistern und auch die Produktion des Anime ist merklich verbessert worden. Schwache Folgen wie zuletzt gibt es aber immer noch genügend. Eine detaillierte Analyse zur aktuellen Produktion von One Piece kann man hier nachlesen.


Durchschnittlich (2,5-3 Sterne)
Golden Kamuy
Die ersten Folgen noch wurden von abscheulichem CGI heimgesucht, die späteren Folgen wesentlich seltener. In der Serie gibt es sehr viele Antagonisten und es wird ein Mythos aufgebaut. Allerdings mit mäßigem Erfolg. Für mich nicht spannend genug. Und das macht noch nicht einmal den Großteil der Folgen aus. Es wird viel gegessen, gejagt, eine fremde Kultur kennengelernt und all dies mit oft mit Anime-typischem und unpassendem Humor.

Steins;Gate 0 (Folge 1-12)
Rintarou Okabe versucht den Lauf der Dinge zu ändern, um den Tod seiner Freundin Makise Kurisu zu verhindern. Doch er scheitert in jeder Zeitlinie. Noch vor Anfang der Serie hat er mit seinem Vorhaben aufgegeben. Die Serie erzählt, wie er nun dort sein Leben verbringt, also viel Slice of Life. Zudem lernt Okabe in dieser Zeitlinie eine künstliche Intelligenz kennen, die ihn an seine tote Freundin erinnert. Eine innerliche Zerreißprobe für Okabe. Abgesehen davon, wird immer wieder eine spannende Handlung angerissen und oft genung auch wieder für später aufgeschoben.


Schwach (1,5-2 Sterne)
--

Katastrophal (0,5-1 Stern)
--

Abgebrochen/Pausiert (2,5-3 Sterne)
Detektiv Conan (Folge 898-906)
Pausiert. Es stockt ohnehin schon in der Hauptstory. Nun gab es in dieser Frühlingssaison wieder mal nur einen Fall, der aus dem Manga umgesetzt worden ist.

Captain Tsubasa (2018)
Abgebrochen. Gute erste Folge. Aber alles schon gesehen.


Lesezeichen
My Hero Academia (Staffel 3), ReLIFE (OVA)
Beitrag wurde zuletzt am 28.06.2018 um 22:47 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: OPYoshi
Moderator
#25
Bei einigen Serien kommt die letzte Folge zwar erst nächste Woche, aber die, die noch fehlen, werden das Ergebnis auch nicht mehr ändern.


Sehr Gut

-

Gut

Boku no Hero Academia 3rd Season
Dadurch, dass die Schüler Kontakt mit dem "Endboss" hatten, wurde der Sache zwar etwas die Luft raugenommen, aber man freut sich umso mehr, wenn die gegen eben den kämpfen werden. Hat mir sehr gut gefallen und mit 9 Punkten gut dabei.

Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu
Die erste Hälfte war sehr schwach, aber die zweite konnte echt gut loslegen. Die Kämpfe sind besser, gerade weil die Charaktere richtig badass drauf sind. Ich hoffe, dass die nicht auf die Idee kommen, mit der dritten Staffel Schluss zu machen. Trotzdem gibt es hier nur 8,5 Punkte.

Piano no Mori (TV)
Gerade, weil ich musikalisch sehr interessiert bin, auch in klassische Musik und auch ein paar Instrumente spielen kann, finde ich die Animationen dazu einfach super. Es ist sehr gut gemacht und wirklich lebhaft. Ich habe das Gefühl, dass die sich vom Thema langsam entfernen, aber für die erste Hälfte gibt es 9 Punkte.

Shokugeki no Souma: Toutsuki Ressha-hen
Der Arc ist immer noch dämlich, aber der Humor zündet teilweise noch. Finde den Umgang der Charaktere einfach der Wahnsinn. Wegen des dürftigen Endes gibt es nur 8,5 Punkte.

Wotaku ni Koi wo Muzukashii
Für meinen Humor hat so ziemlich jeder Gag gezündet und man findet sich in der Serie echt wieder. Tolle Relationen und sympathische Charaktere. Ich hatte Angst, dass sich das schnell ausnudelt, aber weil es das nicht getan hat, wird Wotakoi mein Sieger mit 9,5 Punkten und schrammt knapp an der zehn vorbei.

Durchschnitt

Black Clover
Es wird ziemlich träge und es gibt wenig Szenenwechsel, um zumindest eine Dynamik vorzutäuschen. Man merkt stark, dass der Anime um einiges schwächer ist. Vorerst gibt es noch 8 Punkte, mit Tendenz nach unten.

Captain Tsubasa 2018
Super nostalgisch und man hört sich richtig in das Opening rein. Okay, die machen sich das auch echt einfach, aber es is das Ergebnis, das zählt. Leider besitzt die Serie doch nicht so viele Höhen wie in der Erinnerung. Darum auch nur 7,5 Punkte.

Golden Kamuy
Die Serie fing schwach an, konnte sich zum Schluss aber auch kein bisschen mehr steigern. Für mich fehlte komplett ein Spannungs- und vor allem Handlungsbogen. Von A nach B über C und den anderen 23 Buchstaben. Weil es manchmal noch etwas interessant war, sind wir bei 7,5 Punkten.

Steins;Gate 0
Erster Teil wenig spannend, Spin Off in keinster Weise besser. Es tänzelt immer um den Punkt, und das weiter weg als der Pluto. Ich denke mal, dass die zweite Hälfte mit den Auflösungen kommt. Hier vergebe ich aber erst einmal gänidige 7,5 Punkte.

Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online
Ich gehöre eher zu den SAO Hater, als den Fanboys. War am Anfang ganz nett, aber setzt für mich zu viel auf Fanservice um zum Schluss wollte man zu sehr das Original sein. Ich rechne es denen aber hoch an, dass die nicht zu sehr SAO eingehen. Auch hier sehr gnädige 7,5 Punkte.

Schlecht

Butlers: Chitose Momotose Monogatari
Die ersten 10 Folgen ergibt das alles keinen Sinn und die letzten Folgen machen sogar die ganze Serie sinnlos. Ich weiß immer noch nicht, wie das auf meiner Liste hatte. Insgesamt sehr lahm und mit 6,5 Punkten wohl noch zu gut bewertet.

Devils Line
Die Beschreibung klang super, als reinschauen, aber das ich bei so etwas lande. Bin für die Serie wohl etwas zu prüde und so viel spritzendes Blut finde ich auch nicht so knorke. Ansonsten waren einige gute Ansätze dabei und möchte mich hier auf 7 Punkten festsetzen.


Sehr schlecht

Binan Koukou Chikyuu Boueibu Happy Kiss
Ich und mein Kodex, alles zu Ende zu gucken. Staffel zwei war schon ein graus und hier ist Staffel drei. Genauso lahm, genauso sinnfrei und genauso dumm. Von mir kriegt die geistige Inkontinenz ganze 6 Punkte, aber auch nur, weil ich im letzten Jahr weitaus schlimmeres gesehen habe und die Verhältnisse passen müssen.

Mahou Shoujo Ore
An sich eine sehr geniale Parodie auf die Magical Girls und gerade am Anfang richtig reingehauen, aber nach den ganzen Yuri und Yaoi Liebesbekundungen haben ich hier geistig abgeschaltet und manchmal auf ein paar gute Parodien reagiert. Idee genial, Umsetzung mies. Auch nur 6 Punkte.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.