You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Laufend

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um derzeit laufende Animeserien

Darling in the Franxx

Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#46
Folge 13

Die Verschmelzung des unterbewusstsein, ob das jetzt Stattgefunden hat oder abgebrochen wurde, keine Ahnung.
Jedenfalls gibt es jetzt mehr Hintergrundinformation von Zero Two und Hiro,wie beide zu ihren Namen kahmen.
Was wir nicht wissen: was ist Zero Two,wurde sie geboren oder gezüchtet? wenn sie gezüchtet wurde wie wurde das gemacht?
was ja auch nochmal deutlich wird, das ja gesagt wurde, sie bildet  Menschliche Form nach. Anderseits bekommt sie ja Elektroshocks zu Spüren also .
Aber WTF sie hat ihn nicht angelächelt und was für eine Schwarze Hand soll, das sein?

die Bilderbuch-Geschichte , soll das wirklich Zero Two darstellen oder ist das nur eine Geschichte oder eine Metapher?
Und sie denkt natürlich das das Abschlecken der Wunde ein Antrag, wie aus dem Bilderbuch und daher also dieses Anhängliche Darling.



01-99 waren also Besonderheiten, wobei Hiro nochmal anders war, der wurde nämlich zum 1.Avenger.
Beitrag wurde zuletzt am 10.04.2018 um 13:06 geändert.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#47
#13:
Was für eine schöne Folge. Wie kann man ein kleines, rotes Monster nur so süß aussehen lassen?
Die Verschmelzung hat (glaub ich) stattgefunden. Deshalb hat Hiro sich am Ende erinnert.
Und die Menschlichkeit der Gesichtsverhüllten ist nunmehr auch geklärt.
Für die will man eigentlich nicht kämpfen. Die Schweine...

Außerdem: Hat Hiro sich seine Unfähigkeit als Teen im Franxx und seine Kompatibilität mit Hörnchen etwa durch das Wundenlecken eingefangen? Vielleicht auch, dass er das Versprechen gegenüber Mitsuru vergessen hat? Nee, das liegt wohl eher daran, dass sie ihm das Gedächtnis gelöscht haben. Erinnerungen an Ichigo auch gleich mit?

Ergibt alles mehr Sinn nach dieser Folge.
Beitrag wurde zuletzt am 11.04.2018 um 00:15 geändert.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#48
Ich habe Folge 1-6 nochmal geschaut - es gibt sooo viele Anspielungen auf das, was in Folge 13 passiert, häufig mit vertauschten Rollen. Die Macher haben sich richtig 'nen Kopp gemacht und alles über den ganzen Anime hinweg bis in die einzelnen Szenen hinein durchgeplant. Passt alles, wunderschöne Geschichte bislang - schaut's Euch an! (Der Fanservice wird auch deutlich weniger hinten raus.)

Ich habe auch eine Vermutung, worauf die Geschichte hinaus will:
Wirklich? 
Hörnchens beginnende Saurifizierung fällt damit zusammen, dass sie mit Hiro reitet. Sie hat in der Vergangenheit mehr als 100 Stamen verbraucht - in dem Sinne, dass sie diese ausgesaugt hat. (Damit wissen wir auch, wohin ein Teil der Kinder verschwunden ist).
Hypothese: Ihr menschliches Aussehen im Vergleich zu Episode 13 scheint daher zu kommen, dass sie ihren Stamen unbewusst "die Menschlichkeit" aussaugt, um ihren Körper anzupassen. Für sie selbst sieht es aber so aus, als ob sie deswegen menschlich würde, weil sie Klaxos killt - wofür sie aber im Franxx mit Stamen reiten muss, die sie aussaugt. Hiro, ihren Darling, will sie aber bis Folge 12 nicht aussaugen, weswegen er relativ wenig Schaden nimmt und ja auch den Keim für die Saurifizierung selbst schon in sich trägt. Und obwohl sie weiter Klaxos killt, wird sie folglich wieder zum Monster, was sie ebenso frustriert, wie der Fakt, dass Hiro sich nicht an sie erinnern kann. Ihre Tränen am Ende von Folge 13 - da hat sie innerlich mit ihrer Liebe abgeschlossen und war bereit, ihn auszusaugen. Gänsehaut!
Sie wollte wahrscheinlich wegen des Buches menschlich werden - sie will ihren Prinz behalten. Dabei blendet sie aber aus, dass sich Hiro damals gerade in das kleine, rote Monster verliebt hat, das sie mal war. Menschlichkeit endet halt nicht beim Aussehen.
Vorhersage: Sie wird wieder rot. Und Hiro wird ein blauer Oni. 

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#49
Folge 14

Okay ich dachte,ja das es da nochmal einen Extra Darling von Zero Two damals gab,aber anscheinend ist Hiro Nummer
00 oder 01,aus dem Intro
. und dem geht es richtig Dreckig. das Ichigo mahl richtig grantig wird finde ich super.
Weil es in der Folge als Rückblende gezeigt wurde, Hiro hatte damals schon die Gelben Blutkörperchen. und Endlich weiß ich jetzt was Grand Grevase ist,aus der Sicht von Truppe 13, ist es verständlich das sie Hiro schützen wollen,war er eben für die Truppe ein Hero, die Anspielung finde ich recht nett. Ach und wie sie sich beide sehen wollen. Hat ihr Zimmer, zerlegt und zerlegt jetzt ihre Mitstreiter, der Klaxo-anteil scheint sehr Stark in ihr zu sein, auch
wachsen ihre Hörner weiter.
und
woah Ichigo hat sich zu Hiro bekannt, was Gouro nicht schmeckt.
- eine der Besten Folgen bisher.
Beitrag wurde zuletzt am 14.04.2018 um 22:29 geändert.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#50
#14:
Ich sitze gerade hier wie Hörnchen nach ihrem ersten Bonbon...
...
Arme Ichigo. Ich glaube, wenn sie alles wüsste, würde sie sich heulend in eine Ecke verkriechen und vor Scham drei Wochen lang nicht rauskommen. So allerdings ist es aus Ihrer Sicht tatsächlich das Beste, was sie tun konnte. Auch wenn es  - global gesehen und euphemistisch gesagt - suboptimal gelaufen ist. Oder mit anderen Worten: Suffering = Max.
...
Aber es wäre falsch, nur Ichigo oder die anderen Nestlinge anzukacken. Nicht mal Hiro himself hat es komplett begriffen. Und das coole ist, dass die Story dadurch weiter aufgeladen wird, auch wenn die Bewertungen erstmal fallen.
Avatar: Nostromo

#51
Oh what a bitchmove Ichigo...what a bitchmove...naja gut ihr verhalten ist wohl nur menschlich, auch wenn ihre gefühle wohl nie erwiedert werden.#ZerotwoFanboyhere!

Interessanter ist wohl die bestätigung das die stammen tatsächlich nur wegwerfware sind, wenn man sich mal das ende betrachtet.
Was ne hummane und Kinderfreundliche geselschaft das doch ist:D!

Zero two hat nach der zurückweisung Hiro´s wohl endgültig den wunsch des menschwerdens verworfen und resigniert.
Gut zu erkennen an den gewachsenen hörnern.

Jetz stellt sich natürlich die frage, ob hiro auch entsorgt wird, denn er war ja nur kompatibel mit zerotwo.

Ich wag mal ne prognose fürn weiteren verlauf...zerotwos transformation zum monster/Dämon whatever schreitet weitervoran, und nur Hiro wird sie in nem rührenden wiedersehen davor bewahren können und stribt dabei wie im bilderbuch, vorshadowing!:D

Naja hoffe ich zumindest nicht, ich will jetz nicht die nächsten folgen nen deprimierten hiro/zerotwo sehen, ich hoffe auf ne baldige wiedervereinigung.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: protator

#52
@Azur+Nostromo  +1

Eigentlich eine ganz nette Episode ...

aber mich hat irgendwie doch gestört, dass sich beide so uncharakteristisch bzw unlogisch verhalten haben.
Warum läßt er sich von einem kleinem Mädchen vor der Tür, das ihm nichts zu sagen hat, davon abhalten, 0-2 zu besuchen?
Warum läßt sie sich von zwei Luftpumpen mit Besenstielen unter Stubenarrest stellen und läßt sich später auf Bedingungen für ihren Besuch ein? Sie kann diese Balgen nicht ausstehen, ihre Akzeptanz in der Gruppe hat sie bereits abgeschrieben, und aufhalten könnten sie sie eh nicht. Sie hat schon ganz andere Gegner für weniger verdroschen. Aber jetzt hockt se da und flennt? "I just want to see my darling.." WTF?
Da wurden wieder Charaktere mit Gewalt um den Plott gebogen, damit die Szene im Krankenzimmer zustande kommen konnte. Dieser Konflikt ,zumal unausweichlich, hätte mit wenigen Änderungen sehr viel weniger gekünstelt gewirkt.

Ich hoffe, wir bekommen in den nächsten Episoden mal den angeblich "charakterstarken Helden" nachgereicht.
Im Moment sehe ich leider nur künstliches Drama und ein Liebesdreieck bestehend aus einer labilen Egozentrikerin, einem 0815-Waschlappen und einem Rem-Klon.
Fehlt nur noch ein Mari-Klon-Ex-Machina mit Ähnlichkeit zu Ichigo in der nächsten Folge, und wir wüssten schon wie's endet.
Mal abwarten, ob die Schreiberlinge noch die Kurve kriegen.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#53
@protator: Damit biste weißgott nicht alleine.
Reddit, Folge #14: 2200+ Kommentare, alle kotzen, #1-Meme - Bitchigo.

Jm2c:

Hiro hat doch absolut keinen Plan, was grade abgeht. Der hat noch 'ne rote 02-Gurgel und im Franxx nach der Mission die Hälfte verpasst. Und dann kriegt er von einer Kindheitsfreundin, die er seit Jahren kennt, und der er vertraut, ein No-Go. Warum nochmal soll er die blind beiseite schubsen, wo er offensichtlich nicht mal selbst weiß, ob er Hörnchen aktuell vertrauen kann?

Mit anderen Worten: Dir geht eine Serienmörderin an die Gurgel, und du turtelst gegen den Rat deiner Freunde trotzdem weiter mit ihr 'rum, weil ihr vor zehn Jahren mal zusammen im Sandkasten gespielt habt, und sie damals extrem niedlich war. Meinste diese Art von logisch?

Außerdem: Hätte sie die Truppe gleich am Anfang der Folge verdroschen, hätte Hiro ihr das "Monster" sofort an den Kopp knallen können, und die Folge wäre zehn Minuten eher zu Ende gewesen... bei gleichem Ende. Das "gekünstelte" Krankenzimmer hätte man sich dann auch sparen können. Aber nee, sie benimmt sich vorher noch 'ne Weile lang zivilisiert und steckt zurück. Jetzt kann man sagen, das wäre uncharakteristisch. Man kann aber auch vermuten, das ist ihr momentaner Charakter und soll was aussagen...
Avatar: protator

#54
Gegen Ichigo wollte ich damit gar nichts sagen. Sie ist eine unglücklick verliebte und eifersüchtige Teenagerin, die lediglich die allgemeine Stimmung nutzt, um die Dinge in eine für sie etwas positive Richtung zu lenken. Das würde fast jeder so machen. Und sie macht dies sogar ziemlich offen, ohne große Intrigen hintenrum.
In meinen Augen ist sie momentan der beste und/weil glaubwürdigste Charakter.

Und 0-2 = Massenmörderin ???
Das kann wohl kaum sein, oder sitzt sie freiwillig im Kockpit? Saugt sie ihren Piloten das Leben aus, obwohls auch gänzlich ohne ginge? Nein.
Sicher, wir haben gesehen, dass ihr Verhalten während eines Kampfes Einfluss auf die körperliche Belastung des Piloten hat ... diese ist aber immer da. Und ob sie Stamen jetzt alle 5 Einsätze verschleißt oder jedes zweite mal, das Ergebnis ist das gleiche.
Sie hält ihre Schuldgefühle damit im Griff, dass sie sich aufs Menschwerden fokussiert und den unausweichlichen Kollateralschaden ignoriert bzw. die Schwäche ihrer bisherigen Partner als Ausrede nimmt.
Ist mMn ein nachvollziehbarer Schutzreflex.

Das was ihm da an die Gurgel gegangen ist während der Verschmelzung war ja auch nicht sie selbst, sondern eine Manifestation ihrer Wut. Sie hat sich ja bis zum Schluß nicht aus dem Ero-Sessel bewegt und ihr Verhalten ihm gegenüber unmittelbar nachdem sie wieder zur Besinnung gekommen war, war ja auch das genaue Gegenteil. Quasi:"Oh shit, was hab ich ihm da gerade angetan?!" Und mitbekommen hat er ihre Reaktion noch.

An Vertrauen hat es nie gemangelt, sonst hätte er sie nicht gleich nach dem Aufwachen sehen wollen und er wäre auch nicht betroffen gewesen, dass die anderen sie nicht zu ihm gelassen haben. Somit: Nein, das meinte definitiv nicht.

Selbst wenn man die von Dir beschriebene super-kurze Variante gewählt hätte: Warum wäre da dann die Episode zu Ende gewesen? Dann wäre doch höchstens noch Zeit für mehr echte Handlung geblieben.

Und dass sie sich noch "ne Weile lang zivilisiert benimmt und zurück steckt" ist genau der Umstand, mit dem ich ein Problem habe. So wie sie bis dahin charakterisiert worden ist und die Figuren zueinander standen, hätte sie viel eher alles zwischen sich und Hiros Krankenzimmer in Stücke gerissen, als sich heulend in die Ecke zu setzen.
Die Darstellungen ihres wachsenden Selbsthasses sind mir nicht entgangen. Gut möglich, dass dies also einfach der Punkt ist, an dem ihre Realitätsflucht implodiert und sie zusammenbricht. Ich fands jedoch zu plötzlich.
Ich hätte es realistischer empfunden, wenn sie vor diesem Punkt ihren seelischen Ballast noch einmal auf ihr Umfeld projeziert hätte und kurzfristig komplett ausgerastet wäre. Wie das Leute am Rande eines Nervenzusammenbruchs oftmals tun.
Aber das ist nur meine persönliche Sicht der Dinge (die keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit erhebt^^).
Beitrag wurde zuletzt am 16.04.2018 um 09:27 geändert.
Avatar: Nova-Lunaris

#55
Was mich ehrlich gesagt am meisten stört ist die Tatsache das ich mit Darling in The Franxx nicht angefangen habe um ein Teenagerdrama/ Soap Opera zusehen.

Ich hatte mich auf einen Endsite Anime gefreut und was ist passiert.Endsite wird nur so nebenbei abgehandelt. Danke auch.

Schon als 02 plötzlich wieder so verschlossen gegenüber Hiro wusste ich meine Hoffnungen wurden vollkommen zerstört. Dabei dachte bis vor 3 Folgen, die richtige Story würde jetzt anfangen. Pustekuchen.
Beitrag wurde zuletzt am 16.04.2018 um 08:13 geändert.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#56
Das Folgende ist natürlich auch wieder alles nur mein persönlicher Eindruck, take it with a grain of salt:

Massenmörderin: Ich unterscheide dabei zwischen dem, was wir wissen (02 wurde durch Folter gezwungen, Hiro ist das einzig Gute, was ihr jemals von Menschen widerfahren ist) und dem, was Squad 13 weiß. Ichigo wurde als Leaderin extra nochmal von diesem blonden Neuner negativ beeinflusst. Das, was Squad 13 im Moment "weiß", ist für Hörnchens Status absolut ungünstig. Ich kann es gut nachvollziehen, dass sie Hiro vor ihr retten wollen.

Hiro dagegen kennt jetzt sowohl die süße Eo To von damals, als auch die manipulative 02 von heute. Er ist sich nicht sicher, wieviel sie vorher davon wusste, dass er nur mit ihr franxxen kann, und ob sie ihn einfach nur ausnutzen wollte (fragt er sich beides im Anime selbst). Deshalb zögert er am Anfang und hört auf seine Leute. Was sich kurze Zeit später ändert, als er ausbüchst - 02 ist ganz klar die wichtigste Person in seinem Leben, obwohl er mit den Nestlingen viel länger zusammen war.

Hörnchen: Aus ihrer Sicht sind Menschen Bestien - bis auf Hiro. Sie fühlt sich niemandem verpflichtet - bis auf Hiro. (Ich denke, ich würde an ihrer Stelle und mit ihrer Vergangenheit auch auf's Menschtum scheißen.) Den Hiro, den sie mal kannte, gibt's aber bis Folge 13 nicht mehr. Das hat sie durch Tests in den ersten Folgen sichergestellt. In meinen Augen ist es aus ihrer Sicht sogar nachvollziehbar, dass sie dann versucht, ihn in den späteren Folgen zu sich rüber zu ziehen. Obwohl sie sich am Ende von #14 selbst dafür ankotzt...

Plötzlich gibt's aber ihren Hiro wieder - und mit das erste, was er ihr sagt, ist dass sie in diesem Moment tatsächlich ein Monster und nicht mehr menschlich ist. Was so auch stimmt, weil sie einen Moment vorher genau das gemacht hat, weswegen Hiro sie damals überhaupt befreit hat - sie hat als Stärkere die Schwachen schikaniert. Hiro ist hier einfach nur konsequent und authentisch. Einen Moment später gesteht sie sich innerlich ein und verrät uns damit, dass sie mehr als das gemacht hat: Sie hat versucht, ihn zu dem gleichen Monster zu machen, das sie ist.

Wie gesagt: Aus ihrer Sicht könnte man als neutraler Zuschauer sogar das legitimieren (APE, Franxx & Gesichtsverhüllte sind die eigentlichen Bestien, 02 wurde dauergemobbt)  - wenn es nicht im Gegensatz zur Persönlichkeit Hiros stünde. Hörnchen ist dennoch aus meiner Sicht menschlicher als alle "Erwachsenen", die ich in DitF kenne. Deswegen macht es mir Hoffnung, dass sie eben nicht gleich Berserk gegangen ist, sondern versucht hat, sich zu beherrschen.



@Nova-Lunaris: Die Grand-Crevasse-Schlacht wird bombastisch. Hoffe ich.
Beitrag wurde zuletzt am 16.04.2018 um 18:43 geändert.
Avatar: Neal

#57
Der Anime bleibt deswegen so trashig, bzw. schon regelrecht nervig (!), weil sich alles ständig im Kreis dreht. Nachdem 002 nun zumindest einige Wochen mit den anderen zusammenlebte, handelt sie immer noch arschig, obwohl man sie sogar akzeptiert und nicht (mehr) als Monster betrachtet hatte. Eine nachvollziehbare Charakterentwicklung wäre z.B. durch einen offeneren Umgang zustande gekommen, oder sogar der Erkenntnis, dass auch die Gruppe ein "Opfer des Systems" ist. Hiro zeigt keinerlei Veränderung im Verhalten, weil er nun trotz seiner wiedererlangten Erinnerungen bloß weiterhin 002 vor dem Auge hat. Und Ichigo bleibt wie schon während der ersten Episode an ihm kleben.

Ich habe zwar die schlimmsten SoL-Anime gesehen, aber selbst in Hentai wirkten die Figuren noch lebendiger, einfach weil sie zur Empathie fähig gewesen sind, der Selbstreflexion und nicht durch einen einzigen Charakterzug definiert. DitF ist der schlimmste Müll seit langem.
Beitrag wurde zuletzt am 16.04.2018 um 18:32 geändert.

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Endriel

#58
@Neal:
Da mein Text zu lang für einen Kommentar ist muss ich es nun leider als normalen Beitrag schreiben.

Sorry, aber deine Meinung kann ich ganz und gar nicht nachvollziehen. Du tust gerade so als ob diese Kinder in irgendeiner Weise aufgeklärt wären, weswegen sie nun das System hinterfragen müssten. Dem ist aber nicht im geringsten so. Sie wurden so erzogen, dass Papa für sie der Größte ist. Weiterhin wird ihnen immer wieder gesagt wie wichtig sie sind und wie besonders sie sind. Und alles was die Kids wollen ist Papas Lob und irgendwann erwachsen werden. Die Kinder kennen nichts anderes.

Daher finde ich die Charakterentwicklung sehr nachvollziehbar. Gerade die von Hiro. Er war ja aufgrund der Ereignisse so oder so schon auf 02 fixiert. Und nachdem er seine Erinnerungen zurückerlangt hat muss er gerade deswegen noch einmal mit ihr sprechen. Ist doch klar, oder nicht? 

Was Ichigo angeht. Naja, man könnte natürlich sagen sie "bitcht" herum. Aber wenn sie Hiro wirklich liebt ist das doch auch nachvollziehbar. Sie will eigentlich nur sein Bestes, machts aber gleichzeitig einfach noch schlimmer. Wie sollte sie es auch besser wissen? Die Kinder wissen nämlich nichts von solchen Dingen. Niemand hat ihnen erklärt wie das Leben funktioniert.

just my 2 cents
Avatar: Neal

#59
@Azur und Endriel: 
Gerade durch die Rückblenden wurde es deutlich, dass sich Hiro von den Kindern unterschied, weil er seine Situation verstehen und die Gruppe beschützen wollte. Also nicht wie alle anderen bloß für Papa lebte. Diese gefühlte, mysteriöse Verbindung zu 002 basierte darauf das Hiro ihr nicht helfen konnte, am Ende wurde ihr Kontakt durch die Gefangennahme jäh unterbrochen. Ansonsten sehe ich keinen weiteren Grund für seine völlige Fixierung auf sie. Man hätte die Rückblenden zum Anlass nehmen können, sauber auf eine eigentliche Handlung umzuschwenken, indem sich Hiro darauf besinnt hätte, dass er vor dem kurzen Intermezzo zuerst sein eigenes Leben verstehen wollte. 

Ichigos Gefühle lassen sich noch am ehesten nachvollziehen, allerdings wurde ihre Situation während den ersten sechs Episoden schon stark genug breitgetreten. Mit DitF wollte ich einen Mecha und coole Charaktere sehen, kein verzweifeltes Liebesdrama um Ichigo. Über das Thema hätte längst ein Schlussstrich gezogen gehört.

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#60
Folge 14 (again)
was mir aufgefallen ist,die Leute haben da  teilweise echt ein Problem sich auszusprechen,was wirklich Sache ist.

Folge 15
ok Gran Crevasse ist jetzt da oder die Truppen sind an dem Ort, nur sind Papa oder APE, anscheinend gar nicht auf dem Planeten sondern im Orbit. Und schon wieder so ein Komischer Name:Hringhornis. Zero Two an der Front, wie immer halt, nur dieses mahl ohne einen Stamen-Partner.

Wie die einfach so mit Hiro reden,während sie in den Kampf ziehen und er zurück bleibt.

Bei den Nines gibt es sowohl Männliche, als auch weibliche Piloten,sind die Hörner echt und sie glühen bloß oder werden die irgendwie Projiziert, vielleicht sind die Nines so eine art, Künstlich gemachte Zero Two Truppe(im bezug auf Folge12,da wurde gesagt sie sind keine Menschen)?

Wobei die Anzüge der Nines anders sind,als die von der Reservetruppe. Mir gefällt auch das Ichigo sich nichts aus dem Typen der Nine´s macht. und schon die nächste Stufe der Feindlichen Truppen:Gutenberg > wird zu Lehmann.
der Lehmann, ist jetzt aber ein Starkes stück,hat einfach mahl eine Stadt vernichtet. Oh und noch mahl ein Heftiger Schaden. 

Zero Two im Einzelspieler unterwegs,einfach fröhlich weiter Mutieren. Doktor Franxx, mahl sehen wie Dreckig sein Stecken ist.

Was ich sehr gut Finde ist, das die Frau mit ihrem Man an der Steckdose wieder gezeigt wird, auch das größenverhältnis Zwischen Franxx und Menschen,wird da schön dargestellt. Arme Ichigo, jetzt mit Hiro im Cockpit und sie muss seine Erinnerungen aushalten.  Zero Two in ihrer Geweihform. was ich wieder Schade finde ist,das mann nicht zeigt wie Zero Two einen der wegwerfe Stamen verbraucht. gegen Tod und Verderben ist doch nichts einzuwenden.

Und so ganz nebenbei sehen wir,das die Klaxos wahrscheinlich vorher Menschen waren,die Mutiert sind.
wurden die Gene von Zero Two verwendet um die zu machen,oder mutieren die einfach so?

wieder eine Rückblende,die aber nicht wirklich nützlich war. der wir sind eins Abschnitt und das Ende,war jetzt schon abgekupfert.  also die Folge war einerseits gut anderseits war es Schon mahl vorhanden.
Beitrag wurde zuletzt am 22.04.2018 um 08:36 geändert.
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.