You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Laufend

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um derzeit laufende Animeserien

Eure Eindrücke zur Wintersaison 2018

Avatar: AlainJohns

#62
Nachdem jetzt bei allen Anime 4 - 5 Episoden draussen sind, kann man sich schon ein deutlich besseres Bild machen.
Insgesamt bin ich äußerst zufrieden mit der Saison. Ich kann mich nicht erinnern, wann es das letzte mal vier Serien gab, die ich als "gut" bezeichnen würde.

Gut:
Card Captor Sakura: Clear Card hen

Die Charaktere, Dialoge, Atmosphäre etc. sind weiterhin top, allerdings finde ich inzwischen, dass die Geschichten um die einzelnen Karten nicht die Kreativität des Vorgängers erreichen. Früher hat Sakura die entflohenen Karten öfters nur durch clevere Einfälle oder mit Hilfe von Anderen einfangen können. In dieser Staffel werden die Karten bisher hingegen sehr schnell und unspektakulär abgehandelt. Allerdings will ich mich auch nicht zu früh beschweren. Gerade bei mahou shoujo kommen zu Beginn ja gerne mal ein paar episodische, nach Schema-F ablaufende Einsteigsepisoden. Ich bin mir weiterhin ziemlich sicher, dass die Handlung noch Fahrt aufnehmen wird, denn das Grundgerüst stimmt einfach.

Mitusboshi Colors

Wie so oft macht eine SoL-Serie erst dann wirklich Spaß, wenn man sich an die Figuren gewöhnt hat. Während ich die Einsteigsepisode nur ok fand, halte ich Mitusboshi Colors inzwischen für eine der besten SoL-Serien seit längerem. Auch dass ich den Anime zunächst als "Standardkost" bezeichnet habe, nehme ich zurück. Die vorlaute Art der drei Mädels lässt bei ihnen hinter der natürlich auch vorhandenen Überzeichnung deutlich eher echtes kindliches Verhalten erkennen, als ich das bei vergleichbaren Serien gewohnt bin.

Sora yori mo Tooi Basho
Es bleibt dabei, die Figuren sind hier einfach super sympathisch. Dazu kommt ein ungewöhnliches und recht realistisches Setting. Einzig dass Drama um Tamakis Freundin hätte nicht sein müssen. Vor allem die Auflösung war mir zu kitschig. Aber da das jetzt wohl erstmal abgehakt ist, bin ich guter Dinge, dass die Serie sich noch weiter wird steigern können, wenn es dann tatsächlich in die Antarktis geht.

Overlord II
Wie bei CCS knüpft die Serie nahtlos an den Vorgänger an, was bei dem kurzen zeitlichen Abstand zwischen den LNs natürlich wenig vewundert. Ich finde die Handlung um die Echsenmänner bisher sehr gelungen. Nur schade, dass sie im Endeffekt wohl nichts als Kanonenfutter sein werden. Ein wenig fühlt man sich hier an OPM erinnert. In beiden Serien ist der Protagonist so overpowered, dass es eher die Mühen der Nebencharaktere sind, die sie unterhaltsam machen. Nur dass Ainz doch nochmal ein interessanaterer Charakter ist als Saitama.

In Ordnung
Märchen Mädchen
Zwar halte ich den Anime weiterhin für gut gemacht, allerdings kann die gelungene Aufmachung die mäßige Handlung inzwischen nicht mehr ganz so gut kaschieren. Hazukis Mitschülerinnen sind leider alle wenig mehr als ihre Stereotypen. Da hätte ich mir gewünscht, dass ihre Familie eine größere Rolle einnimmt, da ich sie in den kurzen Szenen, in denen sie aufgetretten sind, deutlich positiver wahrgenommen habe. Ich finde die Idee mit den Märchen-Duellen trotzdem nicht schlecht. Falls die gut gemacht sind, könnten sie die Serie nochmal aufwerten.

Junji Itou: Collection
Bei dem Anime bin ich etwas zwiegespalten. Einerseits sind die Geschichten größtenteils sehr einfallsreich und schön creepy. Vor allem jene um die länger werdenden Träume möchte ich da positiv hervorheben. Andererseits stört es mich, wie unglaubwürdig sich nahezu alle Figuren verhalten, da sie viel zu wenig Verwunderung und Angst im Angesicht übernatürlicher Eriegnisse zeigen. Bei den eher komödiantischen Souichi-Geschichten ist das nicht so schlimm, aber bei den anderen macht es die Atmosphäre teilweise schon kaputt.


Abgebrochen
Karakai Jouzu no Takagi-san
Ne, ich finde die Gangs hier einfach nicht lustig. Vielleicht funktionieren sie in Mangaform besser, aber im Anime finde ich sie alle viel zu vorhersehbar. Und auch wenn Nishikata ein liebenswerter, einfälltiger Trottel sein soll, hat man es bei ihm meiner Meinung nach übertrieben. Er macht es Takagi derart einfach, ihn zum Narren zu halten, dass kein Überraschungsmoment aufkommen kann.

Hakumei to Mikochi
Es bleibt dabei, die Serie ist prinzipiell nicht schlecht, aber ihr fehlt das Besondere. In 2 Episoden habe ich bisher nichts gesehen, was nicht schonmal dagewesen ist und so kann ich meine Zeit dann auch anders verbringen.

Killing Bites
Hatte ich schon nach der ersten Episode abgebrochen.
Beitrag wurde zuletzt am 03.02.2018 um 02:02 geändert.
Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#63
Record of Grancrest War folge 5

das Design war zu beginn besser,der Anime hat diese Dicken Zeichnungen ,was der Ästhetik nicht gut tut ähnlich wie in Arriety mit dem Wasser. das Ganze Zeugs mit Werwölfen,Vampiren,Schwarzhexen hätte mann früher anteasern müssen so wirkt es wie als ob die Handlung viel zu Random ist. Sehe ich mir auch nur an weil meine Mutter es mag und mitguckt.

Slow Start(abgebrochen)
wollte nach Folge 1 mahl wieder weitersehen,aber dann hat mich das Slife of Life zeug mit dem Blöden Design und den Interaktionen vergrault.

10 Centimeter Love(abgebrochen)
Beitrag wurde zuletzt am 03.02.2018 um 21:08 geändert.
Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#64
Beatless foge 4
Antikörper Netzwerk,Terroristen und Kengo mit seiner Kouka, warum machen die Anschläge?
Nebenbei: die Tarnkappe von Lacia fande ich super.
Avatar: Daritus

#65
Killing Bites (Episode 4)

Jetzt wirds interessant. Die Destroyals haben begonnen und Nomotodas Team um Nomoto, Hitomi, Ibana und "Obese Wolverine" überraschen durch taktisches verständnis. Das Highlight waren die erschrockenen Gesichter, vorallem das von "Hime-sama", die ständig versucht hat Nomoto fertig zu machen.


Inaba-Chan ist so niedlich!
Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#66
Death March 

folge 1 - 2 
okay der Typ beherrscht ja schon alles in Folge 1 und jetzt ging es in ein Wirtshaus, ist irgendwie Nett aber da fehlt noch etwas.
Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#68
Beatless foge 5
was mir nicht gefällt ist,das die Menschen auf die HIE hören, auch hätte mann das Assimilieren der Roboter durch Snowdrop ruhig unzensiert zeigen können, Der Freund(Protagonist) von Kengo, wurde von Kengo meines Erachtens zurecht als Blöd abgestempelt. und die Nächste Folge (6 alias 5.5) wird eine Zusammenfassung, oh Japan wofür.
Beitrag wurde zuletzt am 10.02.2018 um 16:45 geändert.
Avatar: Neal

#69
Zur Halbzeit wird es Zeit für ein kurzes Zwischenfazit:
(+) = der Anime verbesserte sich im Verlauf stark; (-) = der Anime verschlechterte sich im Verlauf stark. Und die Reihenfolge spiegelt meine aktuelle Bewertung wider.

Top:
Yuru Camp
Hakumei to Mikochi

Mittelklasse:
Darling in the FranXX (+)
Gakuen Babysitters
Miira no Kaikata / Slow Start (+)
Sora yori mo Tooi Basho (-)

Flop:
Mitsuboshi Colors

Nach einem extrem starken Beginn verläuft Sora yori... inzwischen doch zu random, während die letzten beiden Episoden sogar überwiegend peinlich gewesen sind. Solange sich daran in der zweiten Hälfte nichts ändert, bleibt die Serie leider(!) eine herbe Enttäuschung. Bei Mitsuboshi Colors konnte mich dann schon der Manga kaum überzeugen, und seine Umsetzung verschlimmert den Eindruck noch. Abgesehen von den miserabel importierten Witzen musste hier besonders Yui leiden, welche nun ständig in blamable Fettnäpfchen tritt. Als absolute Favoriten setzten sich dagegen schnell Yuru Camp und Hakumei to Mikochi fest. Daran dürfte sich dann auch nichts mehr ändern, obwohl FranXX gerade von Episode zu Episode besser wird, bleibt der Anime doch weit hinter den beiden zurück.
Avatar: Korath

#70
Hugtto Precure Ep1

Wie bei jeder neuen Serie schau ich am Anfang zumindest mal kurz rein und LOL. Diesmal kriegen die Magic Girls mit dem unausweichlichen Hang sich in die Mitkolleginninen zu "verlieben" schon direkt ein Baby mitgeliefert anstatt der üblichen sprechenden Katze etc. :> Ist das männliche Geschlecht also direkt überflüssig. Naja, animiert sieht das ganze wieder ordentlich aus, und die momentane Hauptdarstellerin sagt mir sogar zu, aber ich glaube das wird auch diesmal nix mit 50 Episoden durchhalten. Dafür war der Kampf mal wieder nicht spannend und überzeugend genug.

Ryuuou no Oshigoto! (2018) Ep 1-2

Shogi, die Loli Version. Man muss den Fanservice entweder abkönnen oder direkt mögen. Sonst kann man es gleich sein lassen. Aber trotzdem scheints ne nicht all zu schlechte Ganbatte zu werden, wobei mal wieder nicht ansatzweise das Niveau von Hikaru no Go oder Chihaya Furu erreicht wird. Werds aber erstmal weiterschauen.

Koi wa Ameagari no You ni bis Ep 5

Immer noch mein absoluter Liebling diese Saison. Mittlerweile wurde der Manga durch Fans auch weiterübersetzt, so das ein evtl offenes Ende vielleicht nicht all zu schlimm sein mag. Der Anime hält sich soweit an den Manga, überzeugt aber trotzdem durch wunderbares Pacing. Wenns nen richtiges Ende gibt, evtl mal wieder ein Kandidat für mehr als 4 von 5 Punkten.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: OPYoshi

Moderator

#71
Bei einigen Serien ist zwar noch nicht Halbzeit, aber auch von mir gibt es ein erstes Resümee.

10 Punkte

3-gatsu no Lion
Ich war von dem letzten Arc sehr begeistert und auch, wie man eine Lösung für das Problem gefunden hat. Schwerer Tabak, aber gut in Szene gesetzt. Mal schauen, was die in den letzten Folgen noch von dem Meijin raushauen.

Mahoutsukai no Yome
Es passiert hier wirklich nicht sehr viel und die Charaktere sind auch nicht besonderes, aber die Serie zieht einen einfach in seinen Bann. Vllt liegt es an das schöne Setting oder generell an die wundervolle Welt.

9 Punkte

ClassicaLoid 2nd Season
Obwohl ich von der ersten Staffel nicht überzeugt war, hat es die zweite irgendwie doch geschafft. Es ist alles einfach so richtig schön abgedreht. Es wird noch lustiger, wenn man sich vorstellt, was eigentlich für echte Menschen mal dahinter gesteckt haben wollten.

Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu
Fängt genaus so gut an, wie die erste Staffel zu Ende ging. Ich hoffe, es gibt nicht zu viel rumgeplänkel und es geht schnell richtig rund.

8 Punkte

Black Clover
Einige Gags sitzen, andere wiederum nicht. Leider lässt im Laufe der Zeit etwas der Schwung nach, da hilft es auch nicht, hyperaktive Charaktere in den Raum zu schmeißen.

Gakuen Babysitters
Die Serie ist einfach nur verdammt knuffig gemacht, vor allem, wie die Babys da rumwuseln und machen. Ich hoffe ein bisschen, dass es sich nicht ausnudelt, aber das Gefühl lässt irgendwie nicht los.

Hakata Tonkotsu Ramens
Eine tolle Idee, mit der Stadt, die zu großen Teilen aus Profikiller besteht. Die ersten Folgen wussten auch noch zu unterhalten, aber die letzten beiden haben schon viel Luft lassen müssen.

Sora yori mo Tooi Basho
Ich finde, es ist eine sehr schön Umsetzung. Gerade im Laufe der Zeit habe ich die Serie mehr zu schätzen gewusst. Wenn Sie so weiter macht, könnte es noch einen Punkt drauf geben.

Violet Evergarden
Am Anfang war ich nicht überzeugt und hatte gedacht, dass es eine ziemlich träge Serie wird, konnte in den letzten drei Folgen aber gut aufholen. Wenn die sich ihrer Linie treu bleibt, geht es noch weiter nach oben.

7 Punkte

Dragon Ball Super
Ich war schon etwas froh, als angekündigt wurde, dass diese Season erst einmal Schluss sein wird. Es hat sich stellenweise schon gezogen. Wundert mich etwas, dass Son Goku noch nicht alleine die letzten 10 Folgen gegen den Endboss kämpft.

Citrus
Es gehört einfach ein bisschen mehr dazu, als etwas mit Yuri zu taggen. Wenn Romance und Drama nicht echt wirken, bringen die super inszenierten Protagonistinnen auch nichts.

Idolish7
Apropos schlechtes Drama. Warum man hier überhaupt so etwas einbringen soll ist mir unerklärlich. Ging sowieso schon berg ab und dann so etwas. Unnötig.

Yu-Gi-Oh! VRAINS
Ich hänge zwar knappe 20 Folgen zurück, aber ich glaube kaum, dass die Serie noch viel an Fahrt gewinnen wird. Seit vielen Staffeln ist das alles nur noch nach Schema.

Zoku Touken Ranbu Hanamura
Ich rege mich halt gerne über schlecht eingebrachte Dramen auf. Hier auch nichts besser. Kann man nicht einfach seine Gags abfeuern und gut ist? Wozu immer dieses falsche tiefgründige...

Ohne Wertung (zu wenig Folgen gesehen)
Fate/Last Encore
Ich bin jetzt kein großer Fan der Fate-Reihe, aber hier komme ich mit dem anderen Charakterdesign echt nicht klar. Es ist nicht unbedingt schlecht, aber einfach total ander.
Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#72
Death March to the Parallel World Rhapsody

Folge 6
Tolle Sache das seine Party auch Eigenständigkeit kämpfen kann.
die Shadowstalker scheinen jetzt besondere Gegner sein, mehr männliche Partymitglieder würden der Serie auch gut tun.

Fazit: eine eher schlechtere Folge.
Avatar: CypernetikFrozone

V.I.P.

#73
Death March to the Parallel World Rhapsody

Folge 7

Satou hatte einen Bordell besuch und Arisa ist grantig darüber, das Satou nicht mit ihr schläft(wäre die Größer und in dem Alter von Lisa hätte ich keine Probleme damit, aber so geht das gar nicht.
Auch finde ich es sehr gut das die Kinder dazulernen, wie hier jetzt die Sprache.
Und zum Schluss tritt der Zauberer Eule auf dem Plan, ich denke damit wird sich der Anime die letzten 5 Folgen beschäftigen,Satou könnte denn ja im Alleingang Besiegen.



für mich eines der Highlights dieser Season
Beitrag wurde zuletzt am 22.02.2018 um 20:22 geändert.
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.