You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Dies Irae

  •  
Avatar: Shiroiki

Datenbank-Helfer

Themenstarter#1
(ディエス・イレ)

  • Cover
    © 2017 light/Dies irae ANIME PROJECT

Herkunft: Japan
Produktionsstudios: ACGT Co., Ltd.
Regie: Susumu Kudou

Typ:
TV-Serie
Episoden: ? (2-Cour-Serie)
Startdatum: 7. Oktober 2017
Hauptgenre: Action

Beschreibung

1. Mai 1945 ‒ noch tobt der Zweite Weltkrieg: Eine Gruppe von Nazi-Offizieren führt ein schreckliches Ritual durch, für das sie die Leben der im Krieg Gefallenen als Opfer nutzen. Dieses Ritual sollte den Orden der 13 Lanzen beschwören, eine Gruppe von Übermenschen, die die Welt komplett zerstören soll. Niemand weiß, ob das Ritual erfolgreich war oder was mit ihnen geschehen ist ‒ vielmehr ist die Geschichte zu einer Legende geworden.

Jahrzehnte später in Suwahara City: Ren Fujii wird aus dem Krankenhaus entlassen, nachdem er sich von einem Kampf mit seinem Freund Shirou Yusa erholt hat. Er versucht, das Geschehene zu verarbeiten, doch ihn verfolgt jede Nacht derselbe Traum: Eine Guillotine, Mörder, die Leute jagen und schwarz gekleidete Ritter, die die Mörder verfolgen, genauso wie die Worte von Shirou: „Jeder der in dieser Stadt bleibt, wird irgendwann den Verstand verlieren.“

Wichtiges zum Thread

Wenn du in diesem Thread etwas schreiben möchtest, dann achte bitte darauf Spoiler ordnungsgemäß zu kennzeichnen und immer die korrekte Episode anzugeben, zu welcher du dann etwas verfasst. Ansonsten wünsche ich noch viel Spaß mit dem Anime und bei den Diskussionen hier im Forum. (:
Beitrag wurde zuletzt am 05.09.2017 um 15:21 geändert.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#2
Episode 1
Jaja, die Nazis wieder und der Antagonist(?) hat die gleiche Identitätskrise wie Kotomine von Fate/Zero. Die Handlung könnte von Urobuchi stammen - natürlich vom Urobuchi, bevor er zum Humanismus fand. Oder anders ausgedrückt: Das ist mal wieder der letzte Müll.
Avatar: OPYoshi

Moderator

#3
Episode 0:

24 Minuten zusammenhanglos aneinandergesetzte Szenen, die wenig miteinander zu tun hat und man sich fragt, was der Mist überhaupt soll. Selbst für ein Special, um in eine Serie zu finden, ist das rein gar nichts. Ich glaube, nach dieser Folge, muss ich meine Erwartungen gewaltig runterschrauben. Vllt haben wir hier schon direkt den Flop der Season.
Avatar: Daritus

#4
Hab auch Gerade den... Prolog... angesehen....

WTF ist das!?

DIe Charaktere sind irgendwie alles Nazis!?
Beitrag wurde zuletzt am 07.11.2017 um 22:43 geändert.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: OPYoshi

Moderator

#5
Ich glaube, der Prolog ist hier das geringere Problem. Bis zur vierten Folge wird die Serie immer dämlicher. Auch ohne diese übelst schlechte Nazikopien. Was auch immer sich die Macher gedacht haben, viel war es nicht.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Daritus

#6
Ich bin jetzt bei Folge 4 und will irgendwie wissen wie es wetergeht...

Hab mir über Steam die "Demo" (erste 7 Kapitel) des Visual Novels auf dem der Anime basiert heruntergeladen und angefangen. Das Spiel ist viel besser als der Anime bisher. Es wurden interessante Stellen aus dem VN weggelassen, die den Anime aufwerten würden.
Beitrag wurde zuletzt am 14.11.2017 um 17:20 geändert.
Avatar: OPYoshi

Moderator

#7
Folge 6

Soweit gekommen und immer noch keinen Sinn entdeckt. Mit dem Auftauchen dieses riesigen Etwas, haben die komplett den Vogel abgeschossen. Ab diesen Punkt werde ich die Serie nicht mehr ernst nehmen und nur noch für meine Statistik zu Ende gucken.
Avatar: Daritus

#8
Das größte Problem ist das im Anime an bestimmten Stellen Informationen fehlen, die der Visual Novel vermittelt.

Ohne den VN zu spielen bzw bereits zu kennen macht vieles keinen Sinn. Dazu kommen irgendwelche Komischen Zusätze die der VN garnicht hat oder viel glaubhafter darstellt.

Zur Folge 0: Während die Zweite Hälfte (Schlacht um Berlin) weitestgehend dem Prolog im VN entspricht, besteht die Erste aus einer Nebengeschichte die man im VN freischaltet wenn man die Erste Route gespielt hat und die nur Sinn macht wenn man eben diese durch hat...

Vieles macht auch das Opening kaputt, da es sämtliche Charaktere aus der Nazi-Truppe schon spoilert. Ich komme zu dem Fazit das der Anime eigentlich komplett an Fans des VN gerichtet ist.

Ich bin mal gespannt ob irgendein Publisher das hier freiwillig lizensiert...
Beitrag wurde zuletzt am 22.11.2017 um 23:50 geändert.
Avatar: OPYoshi

Moderator

#9
Ende

Mir fehlen hier echt die Worte. So ein großer Rotz ist mir schon lange nicht mehr untergekommen. Ich hatte viele Serien dieses Jahr, die Potential zum schlechtesten Anime 2017 hatten, aber kurz vor knapp hat Dies Irae sie noch alle überholt. Soviel Schwachsinn in 11 Folgen zu packen ist schon ein Kunststück, aber mit der ONA wird der sogar auf 17 ausgedehnt. Mit Bauchschmerzen werde ich mir wohl die letzten Folgen nächstes Jahr auch angucken müssen. Kredo sei dank.
  •  
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.