Roadmap: Anime-Kommentare aufspalten

Deine Meinung ist uns wichtig! Was gefällt Dir auf aniSearch und wo kann man noch etwas verbessern?
  • Themen-
  • Beiträge-
  • Abonnements-
  • Lesezeichen-
  • Ausgeblendet-

Roadmap: Anime-Kommentare aufspalten

  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Vendel
Administrator
Themenstarter#1
Inhalt bezieht sich auf Vorschläge aus dem Thema: Roadmap 2017 

Um was geht es?

Aktuell haben wir in "Kommentare" eine bunte Mischung aus Teils einzeiligen nichtssagenden Sätze bis hin zu sehr umfangreichen und gut dargestellten Meinungen, die schon Review-Charakter haben. Es ist Schade dass dadurch gute Reviews teils unbemerkt bleiben und auch das kürzere Meinungen abgewertet werden. Ich würde daher eine Spaltung vorschlagen, wobei das mit sehr viel Arbeit verbunden sein kann, da irgendwer diese Trennung irgendwie durchführen muss. ;)

Allgemeines Ziel soll es sein, dass die Community sich einfacher über einen Anime unterhalten und austauschen kann. Dafür soll es drei Möglichkeiten geben, wovon der dritte Punkt hier "Jede Anime-Episode in eigenem Thema diskutieren" diskutiert wird.

1. Mitglieder können zu einem von ihnen bewerteten Titel ein Review schreiben. Was für uns kein Review ist (Meinung mit Review-Charakter), wird per Klick konvertiert zu Punkt 2. Der Punkt "Kommentare" wird dann in "Reviews" umbenannt. Das kann eine sehr aufwendige Aufgabe werden. Dafür brauche ich sicher kompetente Hilfe im Team. Kann aber in Ruhe immer mit der Zeit umgesetzt werden. Neue Titel zuerst und dann weiter zu den älteren Titeln. Dabei können die Kommentarschreiber uns gar unterstützen, indem sie selbst ihre Kommentare verschieben, wenn sie meinen das es kein Review-Charakter hatte.

2. Alles was unter "Kommentare" stand und kein "Review" ist kommt dann in ein einzelnes vom System automatisch erstelltes Forenthema. Dafür wird der Reiter "Forum" in "Diskussionen" umbenannt. Es gibt dann also ein einzelnes Diskussions-Forenthema zu diesem Titel.

3. Zusätzlich soll man unter dem neuen Punkt "Diskussionen" auch zu jeder Episode diskutieren oder einfach seine Eindrücke einbringen können. Auch das Forenthema wird vom System erstellt. Jetzt drängt sich die Frage auf, was ist mit den Themen und darin enthaltenen Beiträgen die schon existieren? Siehe dazu das andere Thema: "Jede Anime-Episode in eigenem Thema diskutieren".
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Mahou Shounen
Freischalter
#2
Keine Ahnung, aber vielleicht könnten wir so etwas wie einen Kommentar Freischalter einführen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare
Avatar: TaZ
V.I.P.
#3
Finds nicht gut, die schon vorhandenen Kommentare in zwei Klassen aufzuspalten, zumal das ohnehin sehr subjektiv ist und auf ein messen der Textlänge hinausläuft, was man dann auch automatisieren könnte, was ich aber auch nicht gut finden würde.

Wenn jeder Autor selbst ab (wann auch immer) entscheiden kann, was ein neu zu schreibender Text werden soll, bin ich für die Trennung offen, sehe es aber immer noch sehr, sehr kritisch, weil das ein unnötiger Entscheidungsschritt ist, der genau genommen niemandem hilft.  Die langen Texte sind sowieso fast immer schrecklich öde zu lesen und was öde ist und was nicht unterscheidet sich von Leser zu Leser.

 Alles was unter "Kommentare" stand und kein "Review" ist kommt dann in ein einzelnes vom System automatisch erstelltes Forenthema. Dafür wird der Reiter "Forum" in "Diskussionen" umbenannt.
Finde ich außerdem schrecklich demotivierend. Sowas sollte nicht als Müll im Forum abgeladen werden, sondern schon noch beim Anime stehen bleiben.



Diskussionen und Kommentare würde ich nicht vermischen wollen. Bezogen auf die Diskussion hier, aber auch am Ende in der Darstellung. Das sind zwei sehr unterschiedliche paar Schuhe. Diskussionen führt man und dann kann man sie genausogut auch löschen, Kommentare sind dem entgegen darauf ausgelegt, erhalten zu bleiben.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#4
Ich seh das so wie TaZ. Die Diskussion gab es ja auch schon damals im alten Forum und dort wurden ähnliche Gegenargumente genannt. Objektiv gesehen ist jeder Kommentar legitim, erst die Ansprüche der Leser geben ihnen einen Wert und Ansprüche sind subjektiv. Sogar die Gründe, warum jemand die Kommentare liest, unterscheiden sich. Nicht jeder liest sie, weil er sich nicht sicher ist, ob er den Anime schauen soll (ein Blick in die erste Episode ist sowieso besser als jeder Kommentar). Man kann also nicht mal sagen, dass Kommentare unbedingt "hilfreich" sein müssen. Kommentare sind an erster Stelle für die Schreiber und erst an zweiter für die Leser, deswegen bin ich der Meinung, dass sie nicht reglementiert werden sollten.

Wenn ein Kommentar den Stempel "weniger toll als die Reviews" bekommt, dann wird sich der Autor darüber nicht freuen und die Motivation, weitere Kommentare zu schreiben, wird sinken.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Vendel
Administrator
Themenstarter#5
Aktuell haben wir bei Kommentaren diejenigen die einfach mal ein Statement oder gar eine Frage einwerfen wollen und dann auf der anderen Seite diejenigen, die sich richtig intensiv mit ihrem Text beschäftigt haben. Früher hatten wir mehr kurze Statements, daher wurde das überhaupt erst als "Kommentare" bezeichnet, da der Begriff "Reviews" eine zu hohe Erwartung weckt. Eventuell sollte man es doch endlich mal zumindest in "Rezension" umbenennen, damit man es wenigstens deutlicher in eine Richtung lenkt. Im englischen hieße das dann "Review".

Eine Aufspaltung war ja nur dafür gedacht, beiden Seiten einen Platz zu geben, was gar nicht nötig sein muss. Hier sollen ja alle Möglichkeiten besprochen werden, man muss sich jetzt nicht auf eine einzelne Möglichkeit fixieren.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: TaZ
V.I.P.
#6
Ich würde das zynischer sehen und sagen, es gibt nur die, die lange Texte und die, die kurze Texte schreiben. So lange Texte, die dann auch nicht viel sagen auch noch zu ermutigen, halte ich für fehlgeleitet.

Aus den vielen kurzen Kommentaren, die wir um 2008 herum hatten, ist unsere Kommentarkultur entstanden, an den vielen ausufernden Texten ist sie erstickt, weil die Schreiber eingeschüchtert wurden, entweder sich viel Zeit zu nehmen und lange Texte zu schreiben oder durch schlechte Bewertungen abgestraft zu werden, weswegen ich den Schritt, negative Wertungen nicht mehr öffentlich anzuzeigen, sehr gut fand.

Wenn umbenennen, dann eher in "Meinungen" ("Opinions"). Rezension ist als Wort wieder so einschüchternd, was man sich nicht leisten kann, wenn es so schon an Schreibern mangelt.
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  

Navigation

Statistik (01.09. - 30.09.2018)

aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.