You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Made in Abyss

Avatar: Aodhan

V.I.P.

#46
@moyashi
Ja, so richtig kommt es nicht rüber, dass Riko die Denkerin ist, dafür ist sie zu ungestüm. Es wäre mMn besser gewesen, wenn beide sozusagen auf der gleichen Stufe stehen würden.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#47
NealSchade, im Manga wurde die Beziehung zwischen Ozen und Rikos Mutter deutlich vertieft, dadurch konnte man auch besser ihre Beweggründe verstehen. Durch ein kurzes "Sie war meine Schülerin" bleibt doch zu vieles auf der Strecke. Ich verstehe es zwar wenn nicht alle Inhalte adaptiert werden, aber gerade solche wären wichtig.
#8:
Da kam ja doch noch was. Auch wenn's sie's natürlich nicht den Kindern, sondern nur uns 'erzählt' hat...
Ansonsten: Fünf Sekunden in die Folge rein -  und ich hatte schon wieder Haut von Gans!
Avatar: moyashi

#48
Fand das Trainingscamp ziemlich unnötig. Alles Relevante aus Folge 7 und 8 hätte man auch locker in eine Episode stecken können. Ich hoffe mal, dass das Tempo demnächst wieder anzieht, immerhin geht die Serie jetzt in ihr letztes Drittel.

inb4 das Hasenmädel stößt erst in Episode 11 zu den beiden  (oder in Episode 10 -> Riko und Reg durdlen ein bisschen rum und Folge 9 endet dann kurz bevor es zu ihrem Auftritt kommt)
Beitrag wurde zuletzt am 26.08.2017 um 16:20 geändert.
Avatar: Neal

#49
Episode 8

Damit sind dann doch alle Rückblenden abgehandelt worden. Ich bin etwas gespalten über die Episode. Während man im Manga die Beziehung zwischen Ozen, Lyza und ihrem Kind eher nebensächlich abnudelte, wurde nun eine komplette Episode darum gewickelt, zusammen mit einem arg gestreckten Überlebenstraining. Zumindest den nächsten Arc hätte ich nämlich gerne noch komplett gesehen, was aber mit jeder weiteren Episode unwahrscheinlicher wird. Insgesamt bot der Part um Ozen nichts besonderes, dafür bekam man doch einige, neue Informationen zu sehen.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#50
Episode 8
Irgendwie ist es ja schade, dass Ozen jetzt aus der Handlung scheidet. Nach dem etwas psychopathischen Start mochte ich ihren "herben Charme" eigentlich. Lebbo hat bei ihr andernorts auch Parallelen zu Katanagatari gezogen, was ich ähnlich sehe.
Avatar: Juna

#51
Ich werde Ozen auch vermissen, wenn es nach mir ginge so könnte auch gerne ihre Geschichte statt der von Riko und Reg erzählt werden. Die Episoden im Seeker Camp haben mir vor allem wegen Ozen insgesamt gut gefallen. Ansonsten finde ich, dass der Anime nach wie vor ein angenehmes Erzähltempo hat. Mich stört viel weniger das von manchen kritisierte "gemächliche" Voranschreiten der Handlung, als eher erneut der (vorerst) nur 13 Episoden umfassende Umfang von Abyss. Ansonsten hat mir der Einschub mit dem Training eigentlich gut gefallen, da somit nochmal gezeigt wurde, dass Riko – trotz ihrer Wehrlosigkeit im direkten Konflikt – in der Wildnis des Abyss dank ihres erlernten Wissens dennoch (unter Berücksichtigung ihres Alters) ganz gut zurecht kommt.

Ansonsten ist mir erneut das zum Ende der achten Episode eingebundene Lied positiv aufgefallen.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#52
Ich hätte auch nichts dagegen, wenn sich der Anime um Ozens und Lyzas Abenteuer drehen würde.
Avatar: xNeliel

Freischalter

#53
Episode 2
Etwas spät, ich weiß. Bis ich bei der aktuellen Episode bin, lese ich hier auch lieber nichts. :D

Also, zur Episode: Man hat jetzt recht viel Background Infos bekommen, gerade zu Lyza. Auch wie tiefe man in den Abyss gehen kann, und dass die Folgeschäden (der "Curse") erst beim wieder aufsteigen entstehen. Ich finde die Story bisher sehr gut und vor allem, wie sie erzählt wird. So ganz warm geworden bin ich mit dem kindlichen Design der Charaktere noch nicht, aber das wird schon noch. Ich bin jetzt erstmal gespannt auf hoffentlich bald folgende Kämpfe. :)
Avatar: xNeliel

Freischalter

#54
Episode 3 & 4
So, die beiden haben jetzt den Plan gefasst und sind in den Abyss "gesprungen". Auf jeden Fall schön erzählt und auch recht realistisch - jeder hat ziemlich genau realisiert, dass das ihr Abschied war und man sich wohl sehr lange oder nie wieder sehen wird. Das gibt es nicht so häufig in Anime. Ich mag diese kalte, brutale, aber doch realistische Erzählperspektive.

Die Story hat sich in den zwei Episoden nicht viel weiter entwickelt - noch ist ja alles am Anfang. Ich bin aber sehr gespannt, wie sie gegen Monster in unteren "Layers" überleben wollen, wenn sie schon ein Monster aus dem 1. Layer kaum besiegen können. Ich hoffe einfach, das ganze hat ordentlich Action und Plot-Twists. Ich will jetzt nicht beobachten, wie sie einfach Layer für Layer allen Gefahren aus dem Weg gehen und dann am Ende am Ziel sind.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#55
Episode 9
Motto der Episode: Riko sucht den Tod!

Ernsthaft, bei der Folge habe ich mir nur noch gedacht, wie sie eigentlich dermaßen deppert sein kann. Da erlebt sie gerade mit, dass sie beide fast von einem Monster gefressen werden, Reg muss einschlafen und sagt ihr noch, sie soll sich nicht wegbewegen, und was tut sie? Läuft munter drauf los in die dunkle Höhle. Ihr ganzer Trip war einfach Idiotie pur. Da hilft es auch nicht, dass am Schluss ihre grandiose Selbsterkenntnis kommt, dass sie ohne Reg schon längst tot wäre. Man könnte meinen sie hätte ihre bisherige Reise nicht mitbekommen.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#56
#9:
Wenn dieses lila Viech richtig Magensäure und nicht nur Obstsuppe im Magen gehabt hätte, wäre die Serie jetzt schon vorbei. Für mich ist sowas, wenn es in Massen vorkommt, Grund zur Abwertung der Serie - weil das bedeutet, dass sie gegen alle Wahrscheinlichkeit durchkommen würden. In etwa so, als ob man zehn 6er Würfel schmeißt - und alle zeigen gleich beim ersten Wurf Sechsen.
Ich hätte lieber einleuchtende Erklärungen dafür, dass sie es schaffen - die auch wahrscheinlich sind.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#57
Episode 10
Riko lernst also auf die harte Tour, dass das Leben im Abyss kein Ponyhof ist. Eigentlich sollte sie das ja schon wissen, aber ihr Verhalten lässt ja oft anderes vermuten. Die Folge war echt heftig und für mich eigentlich schon zu heftig. Dabei kann man ihr nicht mal vorwerfen nicht realistisch zu sein - innerhalb ihres Settings - denn genau sowas wie jetzt passiert ist wurde durch die Gefährlichkeit des Abyss ja angekündigt. Aber es hat für mich gleichzeitig auch nochmal bestätigt, dass mir die Hauptfiguren hier einfach zu jung sind und ihre Reise ein idiotisches Himmelfahrtskommando ist. Und dieser Vorfall geschah schon auf der vierten Ebene, also kann man sich denken, dass es wohl noch merklich schlimmer werden wird, wenn sie noch tiefer kommen (auch wenn das wohl nicht mehr im Anime sein wird).
Avatar: Asaki

V.I.P.

#58
Episode 10
Ja, die Folge war wirklich heftig gewesen, zumindest hab ich die Sache mit Riko nicht wirklich kommen sehen, da kann einem Reg wirklich Leid tun, immerhin muss er das Ganze auch noch ausbaden. Aber natürlich war klar, dass sowas irgendwann passieren wird und je tiefer desto schwerer wird es natürlich für die beiden. Die Folge hat mir aber insgesamt recht gut gefallen, gerade wegen dem Twist und jetzt bin ich mal gespannt, was das mit Nanachi wird.
Avatar: Frostwolf

#59
Episode 10
Puhh ... Ich muss sagen, das ist eine der wenigen Folgen eines Animes, wo ich ein bisschen vom Bildschirm zurückgewichen bin. Das war verdammt heftig. Nanachi - Auf die man ja gefühlt seit dem ersten Sehens des Endings wartet - ist endlich aufgekreuzt - Ich fand den Auftritt richtig gut.
Alles in allem eine richtig gut umgesetzte Folge, die verdeutlicht hat, wie es im Abyss abläuft.

All zu viele Folgen sind es ja nicht mehr ...

Ich hoffe sehr, dass es eine zweite Staffel geben wird, denn der Anime hält sich ja ziemlich genau an den Manga, oder weitet die Geschichte sogar noch aus - Siehe Episode 9, die im Manga wesentlich kürzer gewesen ist. Es ist schön, dass man sich hier wieder mal Zeit nimmt für die Geschichte, anstatt alles in zwölf Folgen reinzupressen und zu hoffen, dass das reicht, damit der Manga sich besser verkauft.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#60
#10:
Wieder Schwein gehabt, aber diesmal nicht genug. In der Tat heftig!
Mit Nanachi geht die Geschichte aber für mich wieder in eine Richtung, die ich bissel erhofft hatte - offensichtlich überlebt die da unten dauerhaft, und wer (außer evtl. den Mangalesern) weiß schon, wie sie das anstellt? (Und ob sie überhaupt volljährig war, als sie runterging? )
Ich fände es gut, wenn sie tatsächlich unten ankommen, dass sich herausstellen wird, dass ihr Durchkommen eben doch nicht komplett  Zufall war - und das Vertrauen von Riko in den Brief Ihrer Mutter gerechtfertigt.
Beitrag wurde zuletzt am 10.09.2017 um 22:01 geändert.
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.