You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Made in Abyss

Avatar: Asaki

Redakteur

#16
Episode 3
Jetzt beginnt also die große Reise in die Tiefen des Abyss, um den Geheimnissen auf den Grund zu gehen. Viel hatte die Folge zwar nicht zu bieten, dafür hatte sie aber einige Emotionen, die mir im Großen und Ganzen gefallen haben, gerade die Verabschiedung der beiden war gut inszeniert, gerade weil Riko weiß, dass sie wohl möglich nicht zurück kehren wird, wobei ich das nicht ganz glaube. Irgendeinen Weg gibt es da mit Sicherheit, aber ich bin mal gespannt, was im Abyss jetzt alles passieren wird.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#17
Episode 3
Mit Vollgas in den Selbstmord! xD Rikos Unterfangen ist an sich ja schon vollkommen irr. Als 12jährige bricht sie auf um bis in die 7+ Ebene zu gelangen, obwohl schon die zweite für Leute ihres Levels als Selbstmord gilt. Da war der eine Junge, der dagegen war, wirklich der einzige Vernünftige von ihnen. Den Wahnsinn der ganzen Aktion mal beiseite gelassen hat mir die Folge aber wieder gefallen.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#18
Episode 3
Ja, das ist schon ziemlich unglaubwürdig. Riko wurde nie als außerordentlich naiv dargestellt. Trotzdem bricht sie in den Abyss auf, der selbst für erfahrene Leute gefährlich ist, ohne zu wissen, ob ihre Mutter wirklich noch lebt und - das ist eigentlich das Schlimmste - sie wird nie wieder zurückkehren können. So ein toller Wohnort ist der Abyss dann doch nicht.
Avatar: Frostwolf

#19
Episode 3
Die Folge hat ein schönes "Jetzt gehts los!"-Gefühl vermittelt. Rikos Naivität finde ich gar nicht so unglaubwürdig, in der ersten Folge hat sie ja schon ohne großartigen Plan gehandelt, als sie mit der Pfeife das Monster auf sich gelenkt hat. Ich bin mal gespannt wie es weitergeht und hoffe, dass der Anime trotz der "nur" dreizehn Folgen sich nicht überstürzt. Die Welt wurde bisher schön aufgebaut und ich hoffe, mit der gleichen Intensität ist man da auch an den Abgrund und die verschiedenen Ebenen herangegangen.

Das Einzige was mich an dem Anime bisher gestört hat, war die eigenartige Bestrafung in Folge 2 ... Sowas muss in so einem Anime echt nicht sein.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#20
Episode 4
Die Erwachsenen müssen ihre Kinder wirklich hassen. ;) Ich versteh jedenfalls nicht, warum sie Rika einfach so ziehen lassen. Aber wie dem auch sei, die Einführung ist nun zu Ende, jetzt beginnt die richtige Handlung.
Avatar: Neal

#21
Made in Abyss war auch der Anime auf welchen ich mich in dieser Saison am meisten gefreut habe. Spätestens seit der Ankündigung gab es einen ziemlichen Hype darum, tatsächlich wirkte es schon arg bizarr wie viel darüber diskutiert wurde. Wobei die Geschichte auch leider von Arc zu Arc abstruser abläuft, also immer bombastischer, grausamer und unwirklicher... wie ein typischer Shounen. Solche Entwicklungen gefallen mir gar nicht. Als Zuschauer muss man sich jedenfalls keine Sorgen machen, der Anime deckt wohl bloß die noch bodenständigen Kapitel ab.

Ansonsten hält man sich bislang extrem getreu ans Original, bis hin zu einzelnen Szenen, was ich wiederum gut finde. Allein die Atmosphäre des Manga fehlt völlig, etwas in Richtung von Mushishi oder Ghibli hätte zu dem Werk deutlich besser gepasst.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#22
 Als Zuschauer muss man sich jedenfalls keine Sorgen machen, der Anime deckt wohl bloß die noch bodenständigen Kapitel ab.

Dem Opening nach nicht.
Avatar: Neal

#23
Ja, mit den Figuren aus dem OP ließe sich der Anime auch sauber abschließen. Aber bis dahin vergehen noch etliche Kapitel, und angesichts des derzeitigen pacing müsste man dann irgendwann auch das vorhandene Material kürzen, was schade wäre.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#24
Ich geh davon aus, dass das Tempo ab jetzt wirklich erhöht wird bzw. ist das Tempo der kommenden Arcs sowieso höher, sprich man braucht weniger Episoden für sie. 9 Episoden werden ausreichen, um alle Figuren aus dem Opening auftauchen zu lassen (warum sollte man sie sonst auch zeigen?)
Avatar: Neal

#25
Gewisse Charaktere erscheinen bereits in Rückblenden bzw. sind fürs Verständnis von anderen Charakteren wichtig, bevor ihr eigener Arc beginnt. Das sie also bloß entsprechend vorgestellt werden könnte auch möglich sein.
Avatar: Asaki

Redakteur

#26
Episode 4
Schön, dass Rikos und Regs Abenteuer nun offiziell gestartet ist. Viel passiert ist in der Folge natürlich noch nicht viel, aber was soll auf der ersten Ebene auch schon großartiges warten? Von der riesen Spinne mal abgesehen, aber auch die wirkte eher harmlos. Je tiefer sie kommen, desto spannender dürfte es aber werden, von daher bin ich mal gespannt, was da alles passieren wird.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#27
#5:
Das ist nix für Kinder, definitiv. Die Szene gleich am Anfang spricht für sich.
Meine Kleinen müssen also noch warten, obwohl sie nicht übel Lust haben - ein Standbild haben sie nämlich schon gesehen.
Der Große guckt mit - und wir sind uns einig: Das ist mal wieder ein Saison-Anime, wo wir sofort die nächsten Folge sehen wollen.
Gern auch mit Saison 2, wenn sie weiter so viele Geheimnisse aufbauen und nix aufklären.
Avatar: Neal

#28
Episode 6

Fallen sind wirklich ziemlich beliebt derzeit, mit Riko habe ich allerdings stärker zu kämpfen. Obwohl sie für die Reise erst verantwortlich ist, verkommt ihre Existenz gerade zu einem Service- und Klassenclown-Charakter, tatsächlich steckt hinter der eigentlichen Handlung doch meistens Reg. Ob sich daran wohl noch etwas ändert? Auch wenn dann wirklich nicht viel geschah, gefiel mir ihr Abenteuer im Baumhaus gut. MiA lebt von solchen ruhigen Momenten, man bekam das ja schon zu spüren, wenn z.B. lang und breit übers Essen sinniert wird.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#29
#7:
Nee, Riko ist kein Anhängsel, sonst wäre sie von Ozen direkt wieder hoch geschickt worden - zwei Stunden Blackout, in denen die "wer weiß was" hätte mit den Kids anfangen können! Irgendwas sieht Ozen in der Kleinen, was wir noch nicht sehen... #AotS
Avatar: Neal

#30
Episode 7

Schade, im Manga wurde die Beziehung zwischen Ozen und Rikos Mutter deutlich vertieft, dadurch konnte man auch besser ihre Beweggründe verstehen. Durch ein kurzes "Sie war meine Schülerin" bleibt doch zu vieles auf der Strecke. Ich verstehe es zwar wenn nicht alle Inhalte adaptiert werden, aber gerade solche wären wichtig.

Ansonsten gefiel mir ihre Auseinandersetzung, wobei besonders Ozens Stimme gut zu ihrem Charakter passt. Interessant ist, dass dieser Würfel nicht bloß bei toten Tieren funktioniert, selbst organisches Material wird darin belebt. So merkt man erst einmal wie mächtig manche Artefakte tatsächlich sind.
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.