You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Made in Abyss

Avatar: クロキュー

PR-Manager

Themenstarter#1
Made in Abyss
「メイドインアビス」

Made in Abyss


Basisinformationen

Typ: TV-Serie
Episoden: 12
Hauptgenre: Abenteuer
Veröffentlichungsdatum: 07.07.2017
Status: Zukünftig

Homepage
~ Twitter

Beschreibung


Made in Abyss handelt von einem unterirdischen Höhlensystem namens Abyss, das der letzte weitgehend unerforschte Ort auf dieser Welt ist. Niemand weiß, wie tief diese gigantische Erdgrube reicht, die von allerhand eigenartigen Kreaturen bewohnt wird und in denen man immer wieder mysteriöse Reliquien findet, deren Zweck dem heutigen Menschen noch unerschlossen sind. Viele Generationen von tapferen Abenteurern hat es schon in die Tiefen des Abyss verschlagen, doch kehrten viele von dort niemals zurück.In Oosu, einer Stadt am Rande des Abyss, lebt das kleine Waisenmädchen Rico, die davon träumt, genauso wie ihre Mutter einmal eine große Höhlenforscherin zu werden und den Geheimnissen der Höhlen auf die Spur zu kommen. Eines Tages trifft sie auf einem Forschungsausflug auf einen geheimnisvollen kleinen Jungen, der sich schließlich als Roboter herausstellt …

Trailer



Teilt hier eure Erwartungen vor Start der Serie oder eure ersten Eindrücke & Meinungen zu den jeweils fortlaufenden Folgen mit der Community. Wenn ihr über eine bestimmte Folge schreibt, so nennt bitte zur besseren Übersicht vorneweg die jeweilige Folgennummer. Um anderen nicht die Spannung an der Serie zu nehmen, achtet auch bitte darauf, Spoiler entsprechend zu kennzeichnen. Nun viel Spaß beim Diskutieren!


Avatar: uid-42637

V.I.P.

#3
stinkytoastHabe gewisse Erwartungen an die Serie. Artstyle sieht schon mal super aus.
Ich auch...

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Asaki

Redakteur

#4
Episode 1
War an sich eigentlich gar nicht so übel, wenn ich jetzt an sich noch nicht so ganz von dem Ganzen überzeugt bin. Optisch hat die Serie natürlich schon etwas und sofern man die Sache mit dem Abyss ordentlich umsetzt könnte das schon was werden, ebenso natürlich was es mit Reg auf sich hat. Die Charaktere gefallen mir soweit aber auch schon mal, allen voran natürlich Riko, die ein bisschen aufgeweckt ist und generell eher Umfug im Sinn hat. Bin mal gespannt, ob man aus der Serie noch ein bisschen mehr rausholen kann, das Setting an sich bleibt aber auf jeden Fall interessant.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#5
Episode 1
Ich kenn ja schon den Manga, deswegen weiß ich, was mich erwartet. Der Abyss ist geheimnisvoll und visuell beeindruckend, das perfekte Setting für einen Abenteuer-Anime, und auch die beiden Protagonisten sind sympathisch. Klingt zwar gut, aber Made in Abyss hat für mich leider einen ganz großen Haken - die beiden sind Kinder. Mir wären Jugendliche (oder junge Erwachsene) eindeutig lieber gewesen. Nicht zuletzt, weil es im Manga ab zu mal Service gibt (vielleicht wird der im Anime weggelassen) und die Handlung immer mehr in Richtung Dark Fantasy geht. Wie dem auch sei, die erste Episode war toll, besser hätten sie die kaum umsetzen können.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Pilop

V.I.P.

#6
Episode 1
Eine gut gemachte Abenteuerepisode. Wären da nicht einzelne nüchterne Bemerkungen über den späteren Verlauf von Mangakennern wie Aodhan, würde ich mir hier wohl bedenkenlos eine der unterhaltsamsten Serien der Saison erwarten. Ob eine Richtungsänderung hin zu Dark Fantasy dann aber zu diesem Kinder-Anime-Stil passt ist für mich fraglich. Weitergeschaut wird jedenfalls sicher.
Avatar: Lightless

#7
Episode 1

Fing mit einer interessanten und hübschen Welt gut an, wurde dann aber leider deutlich schwächer. Es ist zwar ein Waisenhaus, aber es erinnerte doch wieder an das klassische Schulumfeld, die Protagonistin rennt ihrer verstorbenen Mutter hinterher (Karriere) und wir haben das mysteriöse Wesen, das selbstverständlich unter Amnesie leidet.

Mal sehen, was noch kommt. Dark Fantasy klingt ja eigentlich ganz gut.
Avatar: xNeliel

Freischalter

#8
Episode 1
Ein schöner Anfang für eine 13-Episoden Serie. Der Stil, in welchem die Charaktere dargestellt werden ist wirklich erfrischend und spannend. Auch die Hintergründe sowie Line Distribution der Charaktere sind zwei große Pluspunkte bisher. Die Story verspricht auch, interessant zu werden. Nun bleibt abzuwarten, ob sich die Serie nicht total in dieser Prämisse verliert oder doch etwas großartiges daraus gemacht wird. Die Basis ist auf jeden Fall vorhanden.
Avatar: Lebbo

V.I.P.

#9
Sehr ungewöhnlich und sehr zu empfehlen!
Optisch und akkustisch ist das hier oberste Liga. Schöne Welt, interessanter Einstieg mit ungewöhnlichen Figuren. Story bleibe ich noch skeptisch, aber der Beginn hat viel zu neugierig gemacht, um hier gespannt auf nächste Woche zu sein.
Beitrag wurde zuletzt am 09.07.2017 um 02:07 geändert.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: uid-47022

#10
Episode 1:

Ich werde hier nicht weitergucken. Die erste Episode war nur "ausreichend" und Anime die sich eher im unteren Drittel ansiedeln guck ich auch eher seltener - auch wenn sonst weniger läuft. (Diese Saison zwar nich so viel was nach Top-Titel aussieht aber dennoch die meisten die besser sind als der hier da einfach mehr dabei ist.)

Hier bot sich leider nicht sehr viel wesegen man weitergucken würde. Spannung auf die nächsten Episodne ist bei solchen typischen Adventure-Stories sowieso weniger dabei. (Als Game mit Gameplay würde das Ganze aber sicher funktioniern wenn man Gameplay dabei hätte für den Spass.)

Am besten haben mir hier noch die Hintergründe (Gebäude, Landschaften) gefallen - das sieht sehr gut aus. Reicht allein natürlich nicht.

Plot scheint wie gesagt typischer Adventure-Kram zu sein. Dafür muss man die Chars mögen um sowas gucken zu können. Musik war Durchschnitt bzw. bissl drüber. Das Ending war besser. Aber das ruhige mag ich meist halt weniger und ist somit auch langweiliger hier.

Die Optik der Charaktere ist auch grauenhaft. Vor allem bei den Kids. (Andere Anime bringen durchaus bei jüngeren Kindern auch "schöneres" Design hin.) Das nervt dann schon etwas und die Charaktere sind auch die typischen Kinder - auch vom Verhalten. Spricht mich nicht wirklich an und ist halt dann doch eher etwas mit dem jüngere Zuschauer ihre Freude haben könnten.

Fürs Kinderprogramm (a la RTL 2) wäre das sicher ein guter Anime - der da gegen anderm Kram der da üblicherweise beliebt ist (den Endlos-Fighting-Shounen) einen guten Kontrast bieten könnte.

Ich bin jedenfalls hier dann raus. Hatte ihn sowieso nich wirklich aufm Plan und nur mir mal Epi 1 gegönnt da ihn viele doch teilweise hypten und er bei einer andern Datanbenk (wo von 1 bis 10 bewertet werden kann) zum Beispiel extrem hoch mit 8.xx wegkommt sogar.


(Ginge es wirklich - wie man von Mangakennern hört - in ne düsterere Richtung fänd ich das wohl eher deplatziert und "forced" bei Kindern als Chars ... vor allem bei dem Chardesign. Mit anderm Chardesign wäre es vielleich anders. Das ist hier mein größter Kritikpunkt, weshalb ich den Anime auch vorher gar nicht plante zu gucken. Hatte bei nem andern Forum ne Manga-Seite gesehn die jemand postete so als schwarz-weiss was ich meist seltener mag fand ich das Chardesign aber sogar akzeptabler.)
Avatar: Feidl

Moderator

#11
Oh, die Serie ist heikel für mich.
Handlung, Setting, Atmosphäre top, aber die Charkatere, die gefallen mir nicht.

Und ich hab jetzt mal Manga vorgeschaut, das wird wahrscheinlich nicht besser werden.
Avatar: Asaki

Redakteur

#12
Episode 2
Gab doch einige interessante Erkenntnisse in der Folge, besonders im Bezug auf Riko, die schon etwas überraschend kamen. Das Riko im Abyss geboren wurde und auch noch mit einem Fluch belegt ist, kam für mich jedenfalls unerwartet, erklärt jetzt aber auch den Titel des Animes. Die Folge lässt jetzt aber allgemein viel Raum für Spekulation und allein das Ende lässt darauf schließen, dass sich Riko und Reg wahrscheinlich wieder zum Abyss aufmachen und der hinterlassenen Nachricht auf den Grund zu gehen, wodurch sicher noch weitere Geheimnisse um Riko und Reg (der ja auch auf den Rollen zu sehen war) an Licht kommen. Nun scheint die Serie aber auch etwas fahrt auf die eigentliche Handlung aufzunehmen und wird deutlich spannender, auch wenn sie am Anfang noch etwas auf Comedy eingestellt war.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#13
Episode 2
Das Wissen, dass die Serie später atmosphärisch anders wird, hängt dann bei mir doch irgendwie wie ein dunkler Schatten über ihr. Dadurch bleibe ich weiterhin etwas unsicher was sie betrifft, während ich ihr ansonsten wohl - zumindest vorläufig - den Titel Anime der Saison verleihen würde. Bisher passt hier einfach alles. Kurz kam es mir seltsam vor, dass Riko so gar nicht traurig ist, dass man die Pfeife ihrer Mutter zurückgebracht hat, die ja mit deren Ableben verbunden wird, aber das hat man dann ja auch aufgeklärt. Eine fragwürdige Szene gab es allerdings in der Folge, nämlich als ganz kurz das Bild einer Bestrafung Rikos für eine ihrer Missetaten eingeblendet wurde und sie dafür scheinbar nackt gefesselt wurde, was schon mehr nach Hentai aussah.
Beitrag wurde zuletzt am 14.07.2017 um 22:37 geändert.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#14
Episode 2
Also übernehmen sie den Service aus dem Manga doch. Das hätte ich nicht gebraucht. Davon mal abgesehen war die Episode aber wieder gut.
Avatar: R.Rook

V.I.P.

#15
#1+2:
Stalker goes medieval, war so mein erster Eindruck, bzw. das Picknick am Wegesrand als Romanvorlage.
Aber eigentlich ist es ein ganzer Haufen neuer, eigener Ideen, die hier präsentiert werden. Die Kids aus dem Waisenhaus + RoboReg liegen am oberen Ende der Niedlichkeitsskala, mit ihren leuchtend bunten Augen und der grenzenlosen Naivität, die sie an den Tag legen, wenn sie nicht gerade ihr Wissen wie alte Miner kundtun... hat auch ein bissel was von Dickens' Protagonisten.
Ich bin echt angefixt.
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.