You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Laufend

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um derzeit laufende Animeserien

Ballroom e Youkoso

Avatar: Shiroiki

Datenbank-Helfer

Themenstarter#1

Trailer


Beschreibung und Informationen zum Anime

Der nutzlose Highschool-Schüler Tatara Fujita möchte in irgendetwas gut sein. Jedoch ist er so durchschnittlich, wie ein Teenager nur sein könnte. Die Tyrannen der Gegend wissen das und nutzen dies auch schamlos aus, indem sie es sich zur Gewohnheit machen, ihn zu schlagen, um an sein Geld zu kommen. Dies ändert sich allerdings, nachdem der charmante Kaname Sengoku diese beseitigt. Er ist jedoch nicht irgendein Nachbarswächter, sondern ein professioneller Tänzer. Nachdem Tatara von ihm in die Welt des Ballsaals gezogen wurde, änderte sich sein Leben schlagartig.

Ganbattle - 12 Episoden - Premiere am 9. Juli 2017 - Produziert beim Studio Production I.G - Adaptiert von Manga

Wichtiges zum Thread

Wenn du in diesem Thread etwas schreiben möchtest, dann achte bitte darauf Spoiler ordnungsgemäß zu kennzeichnen und immer die korrekte Episode anzugeben, zu welcher du dann etwas verfasst. Ansonsten wünsche ich noch viel Spaß mit dem Anime und bei den Diskussionen hier im Forum. (:
Beitrag wurde zuletzt am 08.06.2017 um 16:03 geändert.
Avatar: LILA

Datenbank-Helfer

#3
ShiroikiVielleicht wird es ja wieder so ein Klassiker wie Yuri!!! on Ice, man weis ja nie. 
Denke eher nicht, dafür ist der Manga doch etwas zu hetero...

Kommentare (4)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Pilop

V.I.P.

#4
Episode 1
Die erste Episode war ganz nett. Inhaltlich gewinnt sie keinen Innovationspreis, aber das Thema Tanzsport ist wenigstens noch unverbraucht und der Held wirkt ganz sympathisch. Das Einzige was mich gestört hat ist, dass die Tanzszenen im OP und auf der DVD irgendwie unmenschlich wirken was das Aussehen und die Bewegungen der Tänzer betrifft. Man kann das wohl auch als einen gewissen Grad von Stilisierung begreifen, aber ich hoffe mal sie übertreiben es nicht damit
Avatar: Lightless

#5
Episode 1

Kann mich Pilop nur anschließen. Man hat hier den typischen Ablauf der "Junge ohne Hobby findet Hobby"-Geschichte geliefert. Die Thematik rettet den Titel aber.

Weil YOI hier bereits einmal erwähnt wurde: Die Episode hat mich wieder daran erinnert, wie gut die erste Hälfte der ersten Episode von Yuri on ICE war. (Die erste Eiskunstlaufszene, die nicht von irgendeinem Dialog unterbrochen wurde, ist auf einem ganz anderen Niveau als der Rest der Serie und dem, was Ballroom hier hervorbringt) Nur um das nochmal loszuwerden.
Avatar: xNeliel

Freischalter

#6
Nur um das hier nochmal loszuwerden: Yuri on Ice war für mich kein Sportanime im eigentlichen Sinne, viel mehr stand Sport sehr im Hintergrund (wie bei Cross Game) oder es war bloß einfach zu sehr auf die Beziehungen der männlichen Charas gezielt (wie bei Free!). So oder so, Yuri on Ice wird dem Genre "Sport" absolut gar nicht gerecht und ich finde es sehr schade, wie so einige das missinterpretieren.

Zu Ballroom e Youkoso:
Sehr schöne erste Episode, ich war direkt von Anfang an im Bann der Serie und die Charaktere gefallen mir außerordentlich gut. Bis jetzt hat die Serie einen sehr starken Haikyuu Vibe und wenn die Animationen der Tänze etc. und auch die Präsentation der Wettkämpfe gelingt, dann steht dem Anime nichts mehr im Weg, um der Anime der Season zu werden. Aber Vorsicht: Gerade diese zwei Punkte sind sehr schwer umzusetzen und meines Wissens nach wurde das in diesem "Sport" über Anime auch noch nie erfolgreich gemeistert. Bleibt abzuwarten, was die Leute hinter Ballroom e Youkoso daraus machen.

Kommentare (3)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Lebbo

V.I.P.

#7
Ich werde auch mit dem Tanzen anfangen, wenn das so leicht geht...mit den Bewegungen und solchen Mädels wie hier. Megane-chan ist olev. Schade, dass hier kaum einer ein Wort über sie verliert...gerade die fand ich besonders toll. Sengoku ist auch nice, MC muss man noch abwarten, muss noch was kommen, wirkt alles noch etwas oberflächlich, Stimmung typisch Ganbatte eben. Fand die Bewegungen nicht untypisch, so sieht das eben aus bei diesen Standardwettbewerbtänzen. Die CGI-Tanzszenen werden aber sicher noch präsenter werden, Budget wird nicht reichen für 2-cour und dem sehr ansehnlichen Ausgangsmaterial im Manga.

Insgesamt aber ein sehr positiver Ersteindruck in A- und B-Note.
Beitrag wurde zuletzt am 09.07.2017 um 00:53 geändert.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#8
Lebbo Megane-chan ist olev. Schade, dass hier kaum einer ein Wort über sie verliert...gerade die fand ich besonders toll.
Ich finde sie aktuell noch zu schwer einzuschätzen. In der ersten Folge wirkte sie auf mich ein wenig bipolar bzw. so als würde sie Menschen nur Anerkennung zollen, wenn sie tanzen können.
Avatar: Lightless

#9
Einmal davon abgesehen, dass Megane-chan verdammt attraktiv ist, sehe ich hier ehrlich gesagt keinen Grund dafür, auf charakterlicher Ebene irgendetwas zu loben.
Avatar: Lebbo

V.I.P.

#10
Mich haben die Szenen bei Minute 9 und ab Minute 19 überzeugt. Ich gucke weiter und tanze mit o/
Avatar: Pilop

V.I.P.

#11
Episode 2
​Die Tanzszene war dann etwas gar spärlich bzw. kann man sie ja schon fast nicht als Szene bezeichnen. Aber eigentlich sollte ich mich darüber freuen, denn wie schon bei der letzten Folge erwähnt, werden mir hier die Tanzbewegungen einfach zu überzeichnet dargestellt. Ansonsten muss man sich halt damit abfinden, dass der MC auf seine eigene Art ein Genie ist und dadurch wohl schnell zu seinem Konkurrenten aufschließen wird. So wäre die erwartbare Entwicklung, aber ehrlich gesagt hoffe ich, dass es anders kommt, denn das wäre hier einfach so dermaßen unrealistisch. Damit müsste er ja quasi innerhalb kurzer Zeit zum besten Jungtänzer Japans aufsteigen. Insofern verläuft es vielleicht dann doch anders. Die Übermächtigkeit des Rivalen halte ich aus diesem Grund hier für eher problematisch. Ansonsten würde mir die Konstellation der Rivalität nämlich eigentlich gefallen. Dass er im gleichen Tanzstudio trainiert und kein Arsch ist hebt die Serie für mich schon mal positiv von vielen anderen Ganbatte-Titeln ab. Ich hoffe also, dass man es mit der Entwicklung des MC nicht übertreibt und es ins komplett Unrealistische abgleitet.
Avatar: Lebbo

V.I.P.

#12
Eine Verletzung des direkten Konkurrenten soll es also sein, damit kann ich leben. Die Folge hat mich an eine klassische Einstiegsepisode bei einem Mecha erinnert...MC wird unverhofft auf das "battle field" (lt. Sengoku) geworfen und darf sich mit seinem Talent durchbeißen. Der Kriegsschauplatz ist in dem Fall dann eben der Tanzsaal. Der Tanz war nun auch zu fehlerhaft, um es nicht als unglaubwürdig durchgehen zu lassen. Sengoku war nice, der Tanz war nett, läuft bei Ballroom~
Beitrag wurde zuletzt am 22.07.2017 um 22:14 geändert.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#13
Episode 3
​Obwohl die Serie mit Hyodos Verletzung an sich einen adäquaten Weg eingeschlagen hat, merke ich trotzdem, dass meine Motivation hier weiter zu schauen immer mehr sinkt. Ich kann mit dem Konzept des Auserwählten Helden, welches ja weiterhin vorhanden ist, einfach immer weniger anfangen. Es nervt mich mehr, als dass es mich zum Mitfiebern animiert, was dann keine gute Voraussetzung ist. In die nächste Folge werde ich vielleicht noch reinschauen, aber ob es bei mir dann noch weitere Episoden werden bezweifle ich aktuell. Kann aber natürlich auch sein, dass ich meine Meinung noch ändere.
Avatar: xNeliel

Freischalter

#14
Episode 8
Puh.. ich muss sagen, das zieht sich hier langsam und die Beweggründe der einzelnen Charaktere sind etwas fragwürdig. Wenn sich das nicht extrem gut darstellt in den nächsten Episoden, bin ich doch etwas enttäuscht von der Richtung, in die der Titel geht.

Die Animationen bei den Tänzen sind irgendwie auch nicht das Wahre. Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, aber wahrscheinlich etwas ähnlich gutes wie bei Yuri on Ice!! - aber das haben sie leider nicht ganz erreicht.. es ist mehr eine Aneinanderreihung von Standbildern, die die Tänzer in ihren Posen zeigt und ab und zu mal ein paar aufregende Animationen und Action.
Avatar: Lightless

#15
Episode 7

Für mich die schwächste Episode bisher. Unpassende, unlustige Comedy, Standard-Ganbatte-Gelaber ("Tanzen ist nicht so einfach") und der Zusammenprall war ja mal hanebüchen.
Das Verhalten von dem Mistkerl, das ist seine Charaktertiefe, war auch unsinnig. Erst regt er sich über Tataras Tanz auf und dann behauptet er, das wäre bloß eine schwache Kopie gewesen. Aha.

@xNeliel

Ach, die erste Tanzszene von YOI war ja wirklich klasse, aber danach kam nichts mehr. War auch lächerlich, dass diese Profis sich alle pro Lauf dreimal auf den Hintern gesetzt haben.

Kommentare (6)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.