You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Zero kara Hajimeru Mahou no Sho

Avatar: resdayn

Freischalter

Themenstarter#1
Frühlingssaison 2017: Zero kara Hajimeru Mahou no Sho
GBF.png

Beschreibung

Zero ist eine Hexe, die der Welt eher ignorant gegenübersteht und mit einem Tiermenschen-Söldner als Leibwache reist, der sich danach sehnt, ein richtiger Mensch zu werden. Obwohl in dieser Welt magiebegabte Hexen existieren, weiß niemand wirklich etwas über die Kunst der Zauberei. Zero und ihre Leibwache gehen auf eine Reise, um nach einem magischen Buch namens „The Book of Zero“ zu suchen, das angeblich eine Macht verbirgt, die die Welt zerstören kann.

Allgemeine Hinweise zu Spoiler und Screenshots

Spoiler zur jüngsten Episode bitte entsprechend kennzeichnen, da nicht immer alle auf dem selben Episodenstand sind. Solltet ihr die Vorlage bereits kennen, dürfen gerne Vergleiche zur Umsetzung gemacht werden. Verzichtet dabei jedoch bitte auf Spoiler der späteren Handlung, um den Anderen die Freude an dem Anime nicht zu nehmen.

Wenn ihr Screenshots postet, beachtet bitte, dass diese spoilerfrei sind und eine angemessene Größe haben (via Editor herunterskalieren).

=> Regeln für Bilder in öffentlichen Bereichen von aniSearch
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#2
Episode 1
Die Folge war besser, als ich es erwartet hatte. Fantasy-Light-Novels sind dann eben doch ein Stück weit anders (und oft besser) als die Schul-Action-Harem-Romcoms. Der Anime macht schon alleine dadurch einen merklich anderen Eindruck, dass die männliche Hauptfigur eine riesige Katze ist (hoffentlich bleibt er das auch). Eigentlich bin ich ja kein Fan von Tiermenschen, aber ich mag Katzen, deswegen stört mich hier der Protagonist nicht. Mal sehen, wie die nächsten Episoden werden.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#3
Die zweite positive Überraschung dieser Saison. Vom ziemlich geerdet wirkenden Fantasysetting mal abgesehen liegt das für mich primär am Hauptpaar. Nicht nur ist er ein Tiermensch mit scheinbar normaler Persönlichkeit, sondern auch sie ist trotz ihres Aussehens keine Mini-Tsundere oder dergleichen, sondern ebenfalls verhältnismäßig normal. Besonderes Letzteres hätte ich hier dann eigentlich wirklich nicht erwartet. Und die Chemie zwischen den beiden scheint auch zu passen. Davon abgesehen ist es auch nichts Schlechtes, dass die Figuren hier auch von Beginn an stark sind. Dass man ihm dann allerdings schon in der ersten Folge verspricht sein Tiermenschdasein zu "heilen" finde ich ein wenig schade. Zwar wird das wenn wohl erst am Ende der Vorlage passieren, aber damit verliert er auch sein prägendstes Merkmal.

AodhanEigentlich bin ich ja kein Fan von Tiermenschen, aber ich mag Katzen, deswegen stört mich hier der Protagonist nicht.
Also, dass ich das noch erleben darf, dass du mal keine Tiraden gegen einen Furry wetterst :D
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#4
Es gibt Furries, die sind uncanny, und es gibt Furries, die sind es nicht.
Avatar: Neal

#5
Der Einstieg wirkte gehetzt und unschlüssig bin ich mir auch darüber, ob dieser starke Kontrast zwischen Gräueltaten und lockerer Beziehung auf Dauer gelingt.

Aber ansonsten war das für mich die bislang beste erste Episode gewesen. Beide Protagonisten sind sehr sympatisch gewesen, und ein paar Hintergründe zu Magie, Zauberei oder der Welt an sich bekam man auch gleich vermittelt. Das könnte sich zu einer wirklich lustigen Abenteurerserie entwickeln.
Avatar: Korath

#6
1

Bin irgendwie was hin und hergerissen.

Zum einen wird ein ernstes Thema, das der Jagd auf Hexen (die sich wohl nun wehren) und Andersrassigen (und es ist sogar noch die Schuld der Hexen, dass die so sind), behandelt, aber gleichzeitig wird Humor eingebaut, der die Ernsthaftigkeit und die potentielle Atmosphäre in den Kakao zieht. Trotzdem gefallen mir die beiden MCs bis jetzt, wobei ne Loli als "allwissende" Hexe ich sag mal nicht so überzeugend wirkt. 30+ wäre passender, aber  das läßt sich ja net so gut verkaufen. Wenn man all dies aber ausblendet und die Serie ne gute Story abliefert, könnte das einer meine Lieblinge der Saison werden, aber ich denke mal nicht #all time. ^^

Nettes Ending btw.
Beitrag wurde zuletzt am 11.04.2017 um 09:41 geändert.
Avatar: Asaki

Redakteur

#7
Episode 1
Gefiel mir soweit eigentlich ganz gut der Einstieg, was wie hier auch schon mehrfach gesagt wurde, einfach an den beiden Protagonisten liegt, die gleich zu Beginn schon einen guten Eindruck hinterlassen, obwohl man sich da vlt. doch was anderes vorgestellt hat. Die Handlung an sich klingt auch relativ interessant und ich bin mal gespannt, wie sie das umsetzen werden, wobei in Folge eins schon noch etwas Lust nach oben ist, aber als Einführung in das Ganze war es schon ganz gut, bleibt abzuwarten was als nächstes kommt.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#8
Episode 2:
​Die zweite Episode hat mich dann schon wieder ziemlich ernüchtert. Zum Einen weil der Inhalt so banal war und die Eskalation dann auch noch durch komplette Idiotie seitens der Dorfbevölkerung ausgelöst werden musste. Da kommt jemand gerade erst von Außen ins Dorf und dann beschuldigen sie ihn sofort eine Frau dort bestohlen zu haben? Noch dazu nur im Umfang eines einzelnen Rings? Und natürlich darf weder der Beschuldigte, noch das Opfer dazu etwas sagen, sondern man will ihn lieber gleich hinrichten. Nein, das war wirklich nur noch billig. Zum Anderen wurde durch den Gruppenzuwachs durch den Jungen auch die Dynamik zwischen dem Hauptpaar gestört. Und das ist das, was mir für den weiteren Verlauf weit mehr Sorgen bereitet. Die Interaktion zwischen den beiden empfand ich in der ersten Episode als die vielleicht größte Stärke der Serie, aber wenn jetzt ständig jemand dazwischenfunkt, bleibt das automatisch zu guten Teilen auf der Strecke. Ich bin jetzt also schon skeptischer was den weiteren Verlauf betrifft.
Avatar: Neal

#9
Mit der zweiten Episode verstärkte sich meine Befürchtung, dass dieser ständige Wechsel zwischen Ernst und Humor auf Dauer nicht funktionieren wird. Man albert herum - Hexen massakrieren ein Dorf - man albert wieder herum - Hexen werden gegrillt. Irgendwann sollte sich dann schon eine gewisse Grundstimmung einpendeln.

Ansonsten gefiel sie mir wieder gut, jedenfalls gab es gleich viel world building über die allgemeine Lage und vergangene bzw. bevorstehende Kriege.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Korath

#10
2

Seh ich ähnlich. Ich fande auch, dass die Chemie der beiden MCs den Anime bis jetzt ausmachte, wobei die eine sich gleich am Anfang zumindest so halb in den MC verschossen hat und auch diese Epsiode gabs wieder eine kleine Anbandelung, aber dann kamen zum einen der dämliche Hexenjagd Plot (wobei das evtl gewollt so überzogen stupide ausgeführt wurde) und zum anderen den nervigen Zuwachs von nem Dreikäsehoch. Laut Keyvisual kriegt die Party wohl noch weitere "Verstärkung"(?) von nem schwarzhaarigen Kerl.

Naja, kleiner Dämpfer die Episode, aber ich bleib trotzdem erstmal dran in der Hoffnung von nem Romance Plot a la Spice n Wolf.
Beitrag wurde zuletzt am 17.04.2017 um 21:28 geändert.
Avatar: xNeliel

Freischalter

#11
Episode 2
Meine Befürchtungen haben sich leider auch zum Großteil bestätigt. Ich werde zudem einfach nicht warm mit den Charakteren. Ich mag ja den Tiermenschen noch, aber der Rest ist mir echt fremd. Das Charakterdesign spricht mich auch so gar nicht an.. ich bin eigentlich nur noch wegen dem Setting und der Musik dabei. Ich erhoffe mir wohl noch irgendeine Steigerung..
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#12
Episode 2
Ich fand die Episode ganz ok. Mehr als das Übliche erwarte ich von dem Anime eigentlich gar nicht, also was die Handlung und deren Umsetzung angeht. Hauptsache Zero und Tiger bleiben so, wie sie sind. Der Junge stört mich auch nicht, immerhin werden sie nicht gleich von einer Horde Mädchen begleitet.

Der abrupte Wechsel zwischen Humor und Ernst ist so typisch für japanische Medien, dass er mich schon lange nicht mehr stört. Und ZeroKara übertreibt damit nicht, der Humor ist vergleichsweise zurückhaltend und die ernsten Stellen sind jetzt auch nicht besonders dramatisch inszeniert. Das ist noch im grünen Bereich.

P. S. Stammt die Skyrim-Hommage von den Übersetzern oder sagt der Chef vom Dorf das echt? xD
Beitrag wurde zuletzt am 18.04.2017 um 00:39 geändert.
Avatar: Asaki

Redakteur

#13
Episode 2
Naja, war jetzt im Vergleich zur ersten Folge nicht wirklich besser bzw. auch ein Stück weit schlechter, aber es ging noch. Die Sache mit dem Ring war allerdings schon übertrieben, dass man hier gleich Zero und Youhei beschuldigt hatte, kann es aber auch ein bisschen verstehen, wenn Fremde plötzlich ins Dorf kommen, die noch nie jemand zuvor gesehen hat und dann sowas passiert, klar dass man da irgendwelche Neuankömmlinge beschuldigt. Ist allerdings schon sehr weit hergeholt, sowas zu behaupten, wenn man nicht mal Beweise dafür hat. Mit dem neuen Charakter kann ich aber auch nicht wirklich was anfangen, man hätte den beiden schon noch ein bisschen Zweisamkeit gönnen können, aber naja lässt sich jetzt auch nicht ändern.
Avatar: Melancholie

#14
Folge 1 & 2
Die Hexen von Little Witch Academia sollen mal aufhören zu jammern. So schlecht haben sie es ja gar nicht. Ich finde die Serie bisher gar nicht schlecht. Klar der Konflikt in der zweiten Folge ist ein bisschen plötzlich eskaliert. Aber mit der ganzen Vorgeschichte verstehe ich irgendwie das die Leute ein bisschen reizbar sind.

Und der Preis für den kühlsten Kopf in aussichtsloser Lage geht an Sorena! Ich verstehe ja das man zeigen will das sie in würde getanen ist und so aber irgendwie fand ich das übertrieben.
Ansonsten mag ich die Charaktäre bisher – ja auch den Jungen.
Beitrag wurde zuletzt am 19.04.2017 um 21:34 geändert.
Avatar: Korath

#15
3

Hachja, good ol slavery. Fand ich jetzt ziemlich gut gemacht, wie sie am Anfang daraus ein Gag gemacht haben mit den Sexsklaven bei der Anmeldung um dann einen mit dem Kopf zu stoßen: "Oh, die Sklavereiform gibts also auch in ernst." als der eine Hund/Wolf Beastfallen die armen Mädels mißhandelte. Naja, der Junge da ist leider immer noch nervig und es wird sich wohl kaum mehr ändern, aber zumindest das Hauptpaar und die Atmosphäre des Animes find ich ziemlich gut. Vor allem war das böses im Schilde führende Grinsen Zeros ziemlich witzig, die aber dann doch nur wieder ne Runde "kuscheln" wollte. :) (Ich glaub sie hat jetzt schon an die Kinderplanung gedacht, wenn der Kram mit dem Grimoire rum ist^^)
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.