Forum » Anime » Laufend

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um derzeit laufende Animeserien

Atom: The Beginning

  •  
Avatar: Shiroiki

Themenstarter#1

Trailer


Beschreibung und Informationen zum Anime

Nach einem großen Unglück im Raum Japan gibt es zwei Genies, die von einer Zukunft träumen. Umatarou Tenma und Hiroshi Ochanomizu. Sie verbringen Tag und Nacht in einem Labor, um Roboter zu erforschen. Tenma will einen Gott erschaffen, Ochanomizu dagegen einen Freund. So entstand der Roboter A106, geboren durch ihre freundschaftliche Zusammenarbeit. Wird A106 nun zu einem Gott oder einem Freund? Das brillante Duo erhascht einen Blick auf die bevorstehende Zukunft …


Action - 12 Episoden - Premiere am 15. April 2017 - Produziert bei den Studios  SIGNAL.MDProduction I.G. und OLM - Adaptiert von Manga

Wichtiges zum Thread

Wenn du in diesem Thread etwas schreiben möchtest, dann achte bitte darauf Spoiler ordnungsgemäß zu kennzeichnen und immer die korrekte Episode anzugeben, zu welcher du dann etwas verfasst. Ansonsten wünsche ich noch viel Spaß mit dem Anime und bei den Diskussionen hier im Forum. (:
Avatar: Pilop

V.I.P.

#2
Episode 1:
Gar nicht mal so uninteressant. Gut, die Serie nach dieser Folge interessant zu nennen wäre auch übertrieben, aber sie war zumindest ganz sympathisch. Es gibt verrückte Wissenschaftler, einen Roboter bei dem man will, dass er Bewusstsein hat und der Umstand, dass es sich hierbei um ein Prequel zu Astro Boy handelt bringt es mit sich, dass das Design der Figuren und Roboter den gewissen Retro-Charme hat (vor allem die Roboter gefallen mir dahingehend). Zwar fehlt mir mehr oder weniger jedes Wissen über die Welt von Astro Boy (das Nächste was ich davon kenne ist der Manga Pluto), weshalb mir wohl Viel entgehen wird, aber vorerst werde ich hier mal weiterschauen.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#3
Episode 2
Es ist natürlich kein Pluto, da der Manga von einem anderen Mangaka stammt und sich wohl auch an eine andere Zielgruppe richtet, aber mir hat die erste Episode trotzdem gefallen. Ich mag diesen Retro-Charme auch.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: xNeliel

Freischalter

#4
Mir geht es ähnlich wie Pilop. Nur, dass ich tatsächlich noch gar kein Vorwissen habe zu Astro Boy. Ich hätte den Titel auch nie angefangen, hätte ich ihn gerade nicht durch Zufall gesehen. Und tatsächlich war die erste Episode gar nicht verkehrt. Der Animationsstil erinnert mich sehr an Ao Haru Ride mit den Hintergründen, und das mit der Mischung von normalen Zeichnungen der Charaktere gefällt mir wirklich gut. Die Charaktere sind auch recht sympathisch und die Story scheint Potential zu haben. Mal sehen, was hieraus wird.
Avatar: Lebbo

V.I.P.

#5
Die beiden Profs kenne ich aus Astro Boy. Aber sonst habe ich leider auch kein Vorwissen und so werde auch ich wohl die ein oder andere Anspielung verpassen. Bin auch noch etwas skeptisch, ob die Story da wirklich interessant genug bleibt. Diese Robokämpfe werden es nicht rausreißen, der Robo selbst könnte aber interessant genug sein. Optisch finde ich es okay, das OP ist aber gut, das gefällt mir sehr. Eine ähnliche Serie war Ende 2015 Young Black Jack und daran erinnere mich nur ungern zurück...das war eine Katastrophe. Habe dieses Mal aber 2,3 andere Serien, die ich für wesentlich interessanter halte (Mein Blog zur aktuellen Frühlingssaison: KLICK).
Beitrag wurde zuletzt am 17.04.2017 um 01:22 geändert.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Noa

Freischalter

#6
Young Black Jack war das reinste Desaster. Da hat man sich als Fan des Originals ja geschämt.
Da ich nahezu alles von Tezuka konsumiert habe, dementsprechend auch klarerweise Pluto von Urasawa,welches ja auf das siebte Kapitel "Der größte Roboter auf Erden" von Astro Boy basiert.

Den Manga von Atom hab ich auch ein wenig gelesen und war dementsprechend gespannt auf die Umsetzung.
Das animierte Opening von Bahi JD hat mit sehr gefallen. Sehr gut animiert. Was mir am Anime gut gefällt ist die Mischung aus Retro-Look und den kräftigen Farben, die aber nicht zu sehr glatt poliert sind. Es hat noch etwas natürliches an sich. Den Inhalt der ersten Folge kannte ich bereits, hab aber gemerkt, dass man sich Kleinigkeiten dazu gedichtet hat. Ansonsten gab es hier stellenweise sehr gute Animationen. Das Ending hat schöne Visuals.
Avatar: LILA

Datenbank-Helfer

#7
Folge 1:
Mir hat der Anfang ziemlich gut gefallen. Die Figuren sind recht sympathisch und ich finde den leicht kindlichen Look recht charmant. Besonders der Part, bei dem sich beide in die Nasen gekniffen haben und dann angefangen haben lautstark loszulachen, war irgendwie drollig.  Wird wohl mein persönlicher Feel-Good-Anime der Season.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#8
Episode 3
Der Anime gefällt mir immer noch, vor allem wegen der Charaktere. Selbst Tenma, der ja anscheinend in der Originalserie ziemlich kaltherzig sein soll, ist hier nur auf eine lustige Weise exzentrisch. Ich frag mich sowieso, inwieweit sich dieser Ableger an den Kanon hält. Der Roboter ist ja fast schon ein halber Atom. Noch wichtiger ist natürlich eine andere Frage: Ist das Yuki-Mädchen robosexuell?
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#9
Bis Episode 9
Manchmal ist mir der Anime schon etwas zu lieb und nett, aber vorhalten möchte ich ihm das auch nicht, er richtet sich eben eher an Kinder. Am besten gefallen mir die Episoden, in denen Motoko, Ran oder Six im Vordergrund stehen, die beiden Studenten find ich nämlich ziemlich nervig.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
  •  
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.