You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Alice to Zouroku

Avatar: R.Rook

V.I.P.

#31
#6:
Mir war das zu klebrig süß.
Jetzt haben wir von allem was gesehen - und nischt richtig; die Hälfte ist schon rum.
Dabei hätten die Figuren Potential für vieeel mehr...
Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#32
Episode 7
Die Verfolgungsjagd war zwar etwas sinnlos, aber so gab es wenigstens wieder etwas mehr Action. Dafür wurde dann aber auch die Vergangenheit der beiden Zwillinge etwas zu kurz behandelt. Obwohl sie selbst schon einiges durchgemacht haben und nur wegen ihrem Vater in dem Institut gelandet sind. Vergleichsweise war es aber gut, zu erfahren, was mit den anderen denn jetzt passiert ist, nachdem das Institut geschlossen wurde und ich denke mal jetzt haben sie es auch besser. 

Das Sanas Kräfte nun langsam Fehler auftreten, könnte zu einem Handlungstrang führen, obwohl sie selbst es noch als harmlos abtut, aber irgendwie vermute ich dahinter mehr.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#33
AsakiEpisode 7
Das Sanas Kräfte nun langsam Fehler auftreten, könnte zu einem Handlungstrang führen, obwohl sie selbst es noch als harmlos abtut, aber irgendwie vermute ich dahinter mehr.
Sehe ich auch so. Ich hoffe nur, dass man es dabei dann nicht mit dem Drama übertreibt.

Die aktuelle Folge hat jedenfalls gezeigt, dass man SoL auch mit dem Übernatürlichen vereinen kann.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#34
Episode 8
Für mich schon fast überraschend hat man hier dann einen neuen Handlungsstrang begonnen, der zumindest bis jetzt auch funktioniert. Dass ein anderes Mädchen nicht mit ihren Kräften zurechtkommt ist für mich dann auch ein merklich besserer Ansatz als irgendwelche geheimen Organisationen. Und wie ich es interpretiere scheinen sie und Sana ja auch die natürlichen "Widersacher" zu sein, zumindest habe ich es so interpretiert, dass sie sich gegenseitig ihre Kräfte aufheben können. Mal schauen wie sich die Sache weiter entwickelt. Prinzipiell hat der Ansatz Potential das Thema Familie mit dem Übernatürlichen zu verbinden ohne dabei ins allzu Düstere/Brutale abzudriften, was ja das Problem des ersten Arcs war.
Beitrag wurde zuletzt am 29.05.2017 um 13:00 geändert.
Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#35
Episode 8
Interessanter Wende-Punkt, mit dem neuen Mädchen, dass scheinbar seine Kräfte nicht im Griff hat, zeitgleich mit ihrer Freundin das ganze aber vollkommen ausnutzt. Das ganze kam zwar alles etwas plötzlich, aber der Arc dürfte dennoch spannend werden, vor allem welchen Bezug Sana darauf hat und wieso die beiden sich Gegenseitig außer kraft setzten können. Ich vermute hier auch ein bisschen, die Fehler in Sanas Kräften aus der letzten Folge, da muss irgendwie eine Verbindung drin sein, wenn sie mir momentan auch noch nicht ganz klar ist, ebenso wieso Sana die einzige ist, auf die Hatoris Kräfte keine Wirkung haben, während Yonaga und Asahi bspw. davon betroffen sind, obwohl sie auch Kräfte haben.
Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#36
Episode 9
Hatoris Verhalten ist schon etwas seltsam, sie sieht sich selbst als böse Hexe und handelt überwiegend auch so. Lange kann sie die Manipulation der Menschen aber auch nicht aufrecht halten und sich ewig zu Hause ein einsperren und gar nicht mehr zur Schule gehen, ist auch keine Lösung. Da ist es mMn ganz hilfreich, dass ihre Freundin mittlerweile eingesehen hat, was diese Kräfte mit ihr machen und vielleicht kann Sana ihr ja helfen, wenn sie auch in ihre Falle getappt ist.

Der SoL-Part der Folge war aber wieder ganz angenehm, gerade wegen der Zwillinge, die ja Sana nun von einer anderen Seite kennen gelernt haben, seit sie bei Zouroku lebt.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#37
Episode 9
Ja, Hatoris Verhalten ist seltsam. Sie reagiert mir zu abgeklärt-pessimistisch für ein Kind. Ich würde mir da mehr Emotionen erwarten. Das ist der Schnitzer in diesem sonst bisher für mich gelungenen Arc. Er zeigt ansonsten schön wie zwei Kinder mit ihren Kräften umgehen bzw. von ihnen überfordert sind. Hatori ist verzweifelt über den Streit ihrer Eltern und manipuliert sie damit sie wieder eine glückliche Familie sind, weiß aber gleichzeitig, dass das nur Schein ist und weiß aber keinen Ausweg, da ohne ihre Kräfte wohl eine Scheidung droht. Sanae hingegen leidet unter Verlustangst hinsichtlich ihrer neuen Familie und startet den Gegenfeldzug gegen Hatori, die sie - kindlich unreflektiert - als ihre Feindin betrachtet. Dass sie Hatoris Freundin mittels ihrer Kräfte aufspürt und gleich mal per Falltür in die Wunderwelt entführt war dann allerdings sowohl überraschend, als auch etwas extrem
Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#38
Episode 10+11
Mit ihrem Plan Hatori zu bestrafen hat sich Sana ein eigen Tor geschossen, stattdessen sitzen beide im Wunderland fest und dort bricht auf einmal auch das Chaos aus. Irgendwie war es aber auch vorherzusehen, dass die Konfrontation mit Hatori nicht ganz so harmlos ablaufen wird, anders wäre man ja an sie auch gar nicht ran gekommen, wenn das noch nicht mal Ayumu geschafft hat. Folge 11 war in dem Vergleich aber ein bisschen ruhig gewesen, während Zouroku und Sanae durch das Wunderland tappen, um Sana zu suchen, haben Hatori und sie ein ganz schönes Gespräch, bei dem die Gefühle der Beiden schön zur Geltung kamen und auch Hatori scheint langsam Sana zu verstehen. 

Mal sehen wie sich das Ganze nun abschließen wird, wenn es auch etwas vorhersehbar ist ^^
Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#39
Episode 12 (Ende)
Das war dann doch ziemlich unspektakulär gewesen. Ayumu schafft es von außen eine Tür zum Wunderland zu öffnen und zu Sana sowie Hatori zu stoßen. Später stoßen dann auch Sanae und Zouroku hinzu. Die Vergrößerung des Wunderlands wurde Erwartungsgemäß gestoppt, wenn auch etwas seltsam gewesen. So gab es dann aber nicht mehr aufregendes, was jetzt aber nicht heißen soll, dass ich es schlecht fand. Das Ende hat mir soweit aber dann wieder sehr gefallen, dass Sana nun zur Schule gehen darf, war abzusehen und das sie Hatori und Ayumu letztlich ihre Freunde wurden auch. Insgesamt hat das aber gepasst. Die Kräfte werden nun auch als Teil des Lebens angesehen und sind kein Geheimnis mehr.

Alles in allem, hat mir Alice to Zouroku aber ganz gefallen und war schon irgendwie einer meiner Favoriten diese Saison. Die Handlung war zwar nicht unbedingt die beste, aber durch die Charaktere war die Serie doch recht angenehm gewesen und die beiden Story-Arcs waren auch nicht schlecht gewesen.
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.