Forum » Anime » Laufend

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um derzeit laufende Animeserien

Re:Creators

  •  
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#46
Episode 9
Aldnoah kam schneller als gedacht, zumindest fast. Dass Alice der Psychotante glaubt ist schon etwas weit hergeholt, schon alleine, weil sie für Mamikas Verletzungen sehr gut selbst verantwortlich sein kann. Und mit Sota wäre es fast weitergegangen. Intrigante Charaktere sind ja eigentlich gut, aber Magane ist keine Jago, sondern ein plumpes Vehikel, um die Figuren aufeinander zu hetzen.

Mamika ist zwar tot, aber solange die Serie weiter läuft, aus der sie stammt, kann sie eigentlich gar nicht richtig tot sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie nochmal wieder auftaucht.
Avatar: Feidl

#47
Folge 9

Wunderbare Folge, trotz viel Gelaber, denn diesmal waren es nicht ellenlange Monologe von Österreich, sondern unterhaltsame und interessante Dialoge mit Magane.
Das Mamika stirbt, ist schade. Sie hat sich nicht nur charakterlich gut entwickelt, sondern ist auch ziemlich stark, was tolle Kämpfe mit sich gebracht hätte.


AodhanDass Alice der Psychotante glaubt ist schon etwas weit hergeholt, schon alleine, weil sie für Mamikas Verletzungen sehr gut selbst verantwortlich sein kann.
Nun, wie Alice selbst sagt, ist ihr sehr wohl bewusst, dass Magane auch lügen könnte, aber:
  1. Magane sagt nicht, dass Meteora Schuld war, sondern sagt nur bruchstückhaft (aber wahrheitsgemäß), was Mamika gesagt hat. Somit muss Alice sich selbst die Geschehnisse zusammen reimen und sowas glaubt man natürlich mehr, denn schließlich hat man es ja selber erkannt. (dass die Erkenntnis eventuelle auf gefälschten Fakten beruht, was in diesem Fall noch nicht mal war, bedenkt man weniger)
  2. Aus Alice Sicht ist sowieso die Truppe um Meteora der Feind und nicht Hime. Magane bestätigt also nur ihre eigene Ansicht, somit sinkt der Drang, Maganes Story zu hinterfragen.
  3. Alice ist zwar einer der stärksten Kreationen, aber nicht unbedingt die klügste, um Punkt 1 und 2 zu erkennen. 
Es wäre daher unrealistischer, wenn Alice ohne weitere Hinweise es nicht geglaubt hätte.


Aodhan Intrigante Charaktere sind ja eigentlich gut, aber Magane ist keine Jago, sondern ein plumpes Vehikel, um die Figuren aufeinander zu hetzen.
Bisher hat und wollte sie nur die Kreationen auf Meteora hetzen, weil sie die nicht abkann. Und selbst das macht sie nur, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommt.
Avatar: Neal

#48
Episode 9

Mamikas Ableben wurde leider wirklich dämlich inszeniert. Da liegt sie noch fünf Min. im sterben und redet doch bloß von einer zu beschützenden Person, bzw. das Magane Bescheid wüsste. Februar dagegen bleibt grundsätzlich dumm wie fünf Meter Feldweg, anstatt zumindest etwas an der vorherrschenden Situation zu zweifeln, galoppiert sie von einem Kampf zum nächsten. Einen grandiosen Auftritt hatte dafür Magane wieder, ihr Psychospiele bleiben unterhaltsam und als Antagonistin übertrifft sie derzeit sogar Altair selbst. Es ist sehr schade das Mamika dann wirklich nimmer lebt, aber solange sich nun nicht jede interessante Kreation mit Altair anlegt geht das gerade so i.O.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#49
Episode 10
Das Aldnoah-O-Meter hat wieder ausgeschlagen. Jetzt fehlen eigentlich nur noch die wahllosen Twists, retardiertes Verhalten gibt es ja schon. Der Anime hat schon stark nachgelassen. Obwohl es in der Episode einige Action gab, waren das nicht mal richtige Kämpfe. Die sollten weniger reden und der Staff sollte mal jemanden an Bord holen, der Action inszenieren kann. Mit guter Action kann man den Rest zumindest etwas kompensieren. Ich bin schon fast an dem Punkt, mir Harem-Romcom-Szenen zurückzuwünschen. Das Aldnoah-Team kann einfach keine ernsten Geschichten schreiben.
Avatar: Neal

#50
Episode 10

Damit steht immerhin fest das Mamika tatsächlich noch lebt. Da Altair keinerlei Probleme damit hatte einen zweiten Mecha zu rufen, sollte auch Mamika problemlos wiederbelebt werden können. Alice endet nun wohl vollends als Vagabundin, anders als bei Blitz verlief ihr Verhältnis zu Hime sowieso recht oberflächlich, und angesichts der letzten Erlebnissen wird sie sich dann hoffentlich auch etwas besinnen. Vor allem da sie diesmal nicht bloß wieder eindreschte, sondern regelrecht verzweifelt über den Tod ihrer Kameradin gewesen ist, bzw. die Haltung der Gegner. An Magane stört mich weiterhin weniger die Art, sondern vielmehr das niemand etwas dagegen unternehmen kann. Es käme wirklich keiner darauf einmal ihre LN auf eventuelle Schwachstellen durchzulesen. Dabei erwähnte sie selbst schon einen lästigen Gegenspieler in ihrer eigenen Welt und weist bei jeder Gelegenheit sogar darauf hin, wie wichtig Informationen seien. So hält man zwar eine Spannung aufrecht, führt die Situation aber auch ins abstruse. Zuletzt steht nun fest das Veränderungen an den Charakteren tatsächlich durch Sympathie möglich sind. Offen bleibt dann, ob noch mehr dazu nötig ist, oder Celestia zu schwer verletzt für eine dauerhafte Verwandlung gewesen ist.
Avatar: Feidl

#51
Folge 10

Mit Ausnahme von Soutas heulendem Gejammer (Kann ihn jemand töten, BITTE! Alice, du schaffst das doch!?) war die Episode eine fette 10/10. Hab mir jede zweite bis dritte Szene doppelt angesehen, weil einfach ...

Wenn ich Alice richtig deute, dann ist ihr innerlich schon bewusst, dass Meteora unschuldig ist, aber sie will es nicht wahr haben.

Das nun endlich wieder Selesia auftaucht, finde ich als Fan von ihr natürlich großartig, aber das sie dann auch gleich mehrmals für Überraschungsmomente sorgt, Tot? Super Hero und Dach abfackeln! Und wieder so gut wie tot nice
Als sie da auf den Boden lag, Daijoubu, hab nur ein Loch im Bauch
Und ihr Schöpfer ist genauso drauf. Als sie halb tot vor ihm liegt und ihn bittet, zu fliehen Ich hab doch keine Figur erschaffen, die so einen generischen Scheiß sagt.
Von dem Typen sollte sich mal die Heulsuse Souta eine Scheibe abschneiden. 


AodhanDas Aldnoah-Team kann einfach keine ernsten Geschichten schreiben.
Dann nimm sie halt nicht ernst und erfreue dich der spannenden bombastischen Unterhaltung.
Beitrag wurde zuletzt am 12.06.2017 um 22:59 geändert.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#52
Feidl Dann nimm sie halt nicht ernst und erfreue dich der spannenden bombastischen Unterhaltung.
Für mich ist aber auch die Action unterdurchschnittlich. Schöne Computereffekte, aber das, was gute Action ausmacht, sind Choreographie und Animation. Ich hätte nichts dagegen, wenn der Anime einfach nur Battle wäre, aber das soll er ja nicht sein. Spannend ist ein Anime wiederum nur dann, wenn mir die Figuren am Herzen liegen. Ich mag eigentlich nur Meteora (Selesia auch, aber die war vor dieser Episode nur noch Statistin), das größte Problem ist wieder mal, dass es viel zu viele Figuren gibt, wodurch die meisten zu kurz kommen.
Avatar: Feidl

#53
Ich hab schon befürchtet, im OST gibts keinen deutschsprachigen Song, aber doch:





Bei den Namen der Charaktere und ihrer Phantasie-Welten hätte ich aber mehr erwartet.
Avatar: Neal

#54
Episode 11

Neben all dem unermesslichen Leid welches den Kreationen widerfahren ist, wirkt Soutas Drama ja richtig nichtig. Keine Genozide, kein "alle die ich liebte und kannte sind gestorben!", keine allgegenwärtigen Kriege. Nein, eine gemobbte Freundin steckt dahinter. Nichtsdestotrotz wurde sein Geständnis schön in Szene gesetzt, nicht übertrieben kitschig oder schnulzig und nachvollziehbar. Ich könnte mir sogar vorstellen das es bloß die halbe Wahrheit gewesen ist, man also nächste Woche noch mehr Details zu hören bekommt. Auch Rui durfte nun endlich etwas über sich erzählen und damit seinen Charakter vertiefen. Das ein so umfangreicher Cast durchgängig sympatisch bleibt ist übrigens eine lobenswerte Leistung, für gewöhnlich nerven dann doch irgendwann die Ausrutscher.

Insgesamt verläuft für mich der Anime aber weiterhin zu brav, insbesondere das niemand in Versuchung gerät die Figuren bzw. ihre Fähigkeiten auszubeuten, bleibt einfach unglaubwürdig. Der Doktor erwähnte diesmal wieder die sensationellen Heilfähigkeiten, auch ein 50m hoher Mecha aus dem 22. Jahrhundert müsste eigentlich entsprechendes Interesse wecken.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#55
Episode 11
Jetzt muss sich Sota schon von Shinji vorwerfen lassen, ein Emo zu sein. Naja, zum Glück ist Shinji nicht wirklich wie Shinji, Sota ist schon schlimm genug. Eigentlich find ich Rui ja ganz sympathisch, aber das war doch wieder zu viel Gerede. Sotas Geständnis war schon interessanter, obwohl es natürlich maßlos übertrieben ist, davon zu sprechen, dass er seine Freundin getötet hat. Es sei denn, es kommt noch mehr.
Avatar: Feidl

#56
Folge 11

Dialog-Folge pur, aber deutlich besser, als die langweiligen Meteora-Monolog-Folgen 4+5.

Das Gespräch zwischen Selesia und ihren Schöpfer war der beste Part, 10/10
Für mich bleibt sie damit weiterhin klar mein Lieblingscharakter.



Und obwohl ich Souta immer noch nicht sympathisch finde, waren auch seine Parts gut, vor allem seine Rückblende.
Die Freundin scheint mir etwas tollpatschig. Hätte sie sich nicht umgebracht, wäre sie wahrscheinlich durch einen selbst verursachten Unfall auch schon tot.
  •  
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.