You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Sagrada Reset

Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#1

aLGxXdm.png

Episoden: 24 // Start: 5. April // Genre: Drama
Adaptiert von: Light Novel // Animation Work: David Production Inc.

Beschreibung
Die Geschichte spielt in Sakurada, einer Stadt, in der fast die Hälfte der Einwohner in irgendeiner Form Spezialkräfte besitzt. Die Handlung dreht sich um die beiden Oberschüler Kei Asai und Misora Haruki. Während Letztere die Zeit bis zu drei Tage zurückdrehen kann, hat Kei die Fähigkeit, sich perfekt an alles, was er sieht und hört zu erinnern, auch nachdem Misora die Zeit zurückgedreht hat.

Beide sind Mitglieder des sogenannten „Service Clubs“ an ihrer Schule, der von der Stadtverwaltung genutzt wird, um alle mit Spezialfähigkeiten ausgestatteten Menschen zu beobachten und den Frieden zu bewahren. Indem sie ihre Kräfte kombinieren, lösen die beiden gemeinsam Fälle für den Club. Dabei erfährt Kei von dem „MacGuffin“-Stein, der wie ein wertloser, schwarzer Stein aussieht, von dem in Wahrheit jedoch die Existenz der kompletten Stadt abhängt.

Trailer/Preview:



Teilt hier eure Erwartungen vor Start der Serie oder eure ersten Eindrücke und Meinungen zu den jeweils fortlaufenden Episoden mit der Community. Wenn ihr über eine bestimmte Episode schreibt, so nennt bitte zur besseren Übersicht vorneweg die jeweilige Episodenzahl. Und um anderen nicht die Spannung an der Serie zu nehmen, achtet auch bitte darauf, Spoiler entsprechend zu kennzeichnen. Und nun viel Spaß beim Diskutieren!
Beitrag wurde zuletzt am 06.09.2017 um 15:46 geändert.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#2
Episode 1:
Ein seltsamer Einstieg, was aber vielleicht auch etwas daran liegt, dass man hier scheinbar die Reihenfolge der Ereignisse geändert hat. Angeblich beginnt zumindest der Manga mit diesen Ereignissen, sondern nach dieser "Vorgeschichte". Das würde auch erklären warum die Beschreibung der Serie anders ist als das hier Gezeigte. So jedenfalls wirken die Figuren schon sehr freakig. Der übertrieben kluge/selbstreflektierte Held, die emotionslose Heldin und eine Freundin/Bekannte von ihnen deren Motivation komplett unklar ist. Da hatte ich mir dann eigentlich schon mehr bzw. Besseres von der Serie erwartet, aber ich schaue fürs Erste sicher weiter.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#3
Episode 1
Der Anime fängt anscheinend mit dem dritten Band der Light Novel an, der zeitlich wohl vor dem ersten Band spielt. Störend finde ich es nicht, es wundert mich als Manga-Kundiger nur. Der Arc aus dem Manga hat mir besser gefallen, aber vielleicht wird dieser hier noch interessanter. Ein kriminalistisches Genie als Held ist bei dem Genre ja fast obligatorisch, deswegen will ich nichts gegen den Helden sagen, auch wenn man über manche der Dialoge lieber nicht zu viel nachdenken sollte, aber auch das gilt ja für sehr viele Animes. Und Roboter-Heldinnen sind immer gut (ich geh jedoch davon aus, dass sie nicht so bleibt).
Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#4
Episode 1
Fand die erste Folge gar nicht so schlecht und wenn man die Serie schon auf 24 Episoden auslegt, erwarte ich doch ein bisschen was, zumal ich den Plot an sich recht interessant finde und wenn nachher das Drama stimmt, wäre das auch gut. Kann man derzeit aber noch nicht so beurteilen. Die Folge an sich war teilweise etwas verwirrend und manche Stellen musste ich dann doch zwei mal schauen, aber soweit in Ordnung. Bin allerdings mal gespannt, wie sich das ganze jetzt entwickeln wird und vor allem was mit dem kleinen Mädchen ist, die ja angeblich schon gestorben sein soll.
Avatar: gorio

PR-Helfer

#5
Episode 1
Die Folge war in Ordnung. Die Charaktere sind trotz dessen das sie etwas freakig wirken nicht nervig oder unsympathisch. Inhaltlich ist die Serie auch nicht ganz uninteressant.
Schaue also auch erstmal weiter.
Avatar: OPYoshi

Moderator

#6
Folge 1
Ich kenne weder den Manga, noch die Novel, was vllt auch der Grund ist, warum ich mich von der Serie bisher nicht abgeholt fühle. Es war weder ein harter Einstieg, noch irgendwo mitten aus der Handlung, aber fühlte sich doch falsch an...
Die Story an sich scheint ganz nett zu sein und auch die Charaktere brauchbar. Ich lasse mich erst einmal weiter darauf ein (Abbrechen tue ich ja eh nie) und schaue mal, worauf das hinauslaufen will.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#7
Episode 2
Die zweite Folge hat mir etwas besser als die erste gefallen, schon alleine weil Haruki langsam auftaut und die Handlung war diesmal auch interessanter. Der Twist war nicht schlecht, obwohl er, wenn man mal darüber nachdenkt, eigentlich nahe liegt, denn man hat ja schon in Episode 1 gesehen, dass da jemand abstürzt und so viele Figuren kommen nicht infrage. Ich hab gar nicht damit gerechnet, dass es nach der Vorgeschichte so einen großen Zeitsprung gibt, nun weiß ich auch, warum Haruki im nächsten Arc so anders wirkt.

P. S. In der letzten Saison zeigte Kuzu no Honkai, dass es nicht nur die idealisierte Liebe gibt, nun lernen wir noch eine weitere kennen: die Roboterliebe. xD
Avatar: Pilop

V.I.P.

#8
Mir hat die zweite Folge auch etwas besser gefallen, nur hat die Serie weiterhin ihre Probleme. Eines davon war der bisherige Aufbau, aber das sollte sich nun ja ändern. Der Twist war für mich dann leider keiner, weil ich davon schon vorab irgendwo in einer Beschreibung gelesen habe. Im Original ist die tote Schulfreundin scheinbar Bestandteil des Basissettings und Handlungsmotivator für die beiden. Nur durch den hier geänderten Aufbau konnte es also diesen Twist geben. Der geänderte Aufbau ist dann auch die Erklärung für den abrupten Zeitsprung, da alles bisherige eben eigentlich nur eine Rückblende gewesen scheint. Dieses "Sie ist tot" und zack, sind wir 2 Jahre in der Zukunft fand ich dann nämlich ziemlich misslungen. Normalerweise würde man da mehr von den unmittelbaren Folgen auf dieses Ereignis zeigen. So wie es hier dargestellt wurde ist es in meinen Augen dann eben eher nur durch den Rückblendencharakter des Gezeigten in der Vorlage zu erklären. Dort weiß man ja schon wie es sich auswirkt, was also aus den Figuren wird, und es interessiert einen primär wie sie sich kennengelernt haben und wie es zum Unfall kam. Aber mal schauen wie es jetzt weiter geht, jetzt wo quasi der eigentliche Inhalt beginnt.
Avatar: Jerodin

V.I.P.

#9
Wenn man nach den Episodentiteln geht wird wohl später noch eine Folge der "Rückblende" nachgeschoben.
1. Folge: Memory in Children 1/3
2. Folge: Memory in Children 2/3
3. Folge: Car, Ghost and Revolution Sunday 1/2

Wahrscheinlich wenn man erfährt, warum sie gestorben ist.
Avatar: Oinari

Freischalter

#10
Episode 2
Kurzum, die Episode war ok. Aber irgendwie hab ich aber die Befürchtung, dass das für mich eine der Serien wird, die ich mittendrin mal schleifen lasse, nur um dann nie wieder die Muße aufzubringen, sie dann irgendwann weiterzuschauen (zumal es halt auch noch 2-cour ist).

Was mich u.a. etwas irritiert hat (sofern ich das nach wiederholtem Anschauen der Szene richtig verstanden habe), ist,
dass die Telepathie-Fähigkeit von Tomoki ja anscheinend eine Nachricht, die während eines resetteten Zeitraums aufgenommen (und verschickt (?)) wurde, auch nach dem Reset versendet. Versendet die Fähigkeit also unwissentlich vom Anwender eine Nachricht, die in der resetteten Zeitlinie (noch gar) nicht existiert?

Kommentare (6)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Shiroiki

Datenbank-Helfer

#11
Episode 2

Einer der bis jetzt besten Charaktere wie ich finde ist gestorben. /: Wenn die wirklich einen Trauer-Effekt verursachen wollten hätten sie sie erst später sterben lassen.


Beitrag wurde zuletzt am 14.04.2017 um 11:41 geändert.
Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#12
Episode 2
Die Auflösung bzgl. Mari war soweit eigentlich in Ordnung, wenn es jetzt auch nicht sonderlich spektakulär dargestellt wurde. Den Twist gegen Ende mit Sumire fand ich da auch deutlich interessanter und zumindest scheint das nun auch der Anfang des eigentlichen Plots zu werden, wenn Haruki und Kei den Club gründen. Der plötzliche Zeitsprung war allerdings schon etwas zu viel, man hat zwar nicht damit gerechnet, aber es wirkt dennoch falsch, wenn Sumire auf einmal keine Rolle spielt. Ich hoffe daher auch, dass sie das später noch irgendwie aufgreifen werden, wäre sonst blöd, wenn die Sache nie geklärt werden würde.
Avatar: Vermillion

V.I.P.

#14
Ich war von Anfang an gespannt auf diese Serie, da ich ein Fetisch für Zeitänderung/verschiebung usw. in Animes habe (s.a. Steins;Gate, Re:zero als bekannte Animes). Leider fand ich die erste Folge etwas schlauchig. Die Idee für sich, ist nicht schlecht. Aber nach nur einer Episode zu beurteilen.. :D

Bin gespannt auf weitere Folgen!
Avatar: Pilop

V.I.P.

#15
Episode 3
Das Warten hat sich ausgezahlt. Jetzt, wo die eigentliche Handlung der Serie endlich begonnen hat, hat sie mir auch gleich spürbar besser gefallen. Ereignisse und Figuren bleiben irgendwie seltsam, nur ist es jetzt ein mysteriös-seltsam, das Interesse weckt. Und die (verhältnismäßig) emotionsreichere Haruki ist dann auch gleich besser als ihr zu roboterhaftes vergangenes Ich.
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.