You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Youjo Senki

Avatar: Keiichi Katō

#31
Ich fand es etwas enttäuschend, wie die Serie endet. Aber eins muss man ihr lassen: Sie unterhält und zwar gut. 
Zu mal das mit der Tochter, also Mary, so vorhersehbar war, wie ich auch schon einmal erwähnt hatte. Natürlich war die Rede von Tanya am Ende das Highlight der Folge. 
Avatar: Korath

#32
Ende

Leider ein Anime, der zwar optisch ansehlich ist, aber bis auf ein paar Szenen und den doch sehr außergewöhnlichen MC für mich nicht all zu viel zu bieten hatte

Negatives:

- Bis auf "Powerlocke" war der komplette Generalsstab nur von langweiligen gefühlskalten Patriachen besetzt.
Generell wäre mir das ja egal gewesen, aber sie nehmen ja nunmal einen großen Teil der Screentime ein

- uninteressanter Nebencast. Vor allem die Soldatin war nervig und irgendwie unpassend und zum Design sag ich mal gar nix

- keine Vaterlandsverbundenheit. Der Krieg fühlte sich sinnlos an und wirkte so als ob er nur dazu da war, damit Tanya dort agieren musste. Das führt dann dazu, dass einem sämtliche anderen Chars egal sind.

- kein Gore. Ich bin generell kein Fan davon und auch nicht von Kriegsszenarios, aber leider gehört das dazu und fehlte mir. zB wie bei Under the dog. Es wirkt ohne einfach nicht wie ein angsteinflößendes und lebensbedrohliches Szenario und eher wie nen Random Fighting Shounen

- wenig emotionale Momente: Was mir im Kopf geblieben ist, waren

a) Stadtbesetzung und der "Massenmord" an den Zivilisten, welcher aber nicht gut und dramatisch dargestelt wurde. Außerdem sorgte der MC dafür, dass es nicht zum Kriegsverbrechen wurde

b) Die Szene, als die Tochter und die Mutter vom Tod des Vaters übers Radio erfahren haben. Ziemlich gut gemacht, jedoch kümmerte mich der Vater nicht

c) Der Revenge Kampf des Vaters. War aber am Ende doch wieder fix vorbei (Plotarmor)

Positives

- Folge 2. Der Twist war schon ziemlich cool und kam doch unerwartet, wobei das "Re" Genre ja nicht neu ist

- Konflikt mit Being X

- interessanter MC, muss aber leider wegen all der negativen Aspekte fast komplett allein die Handlung tragen
Avatar: Mahou Shounen

Freischalter

#34
Wieder einmal ein zu unnötig gehypter Anime. Die Serie war schon nicht sonderlich gut, aber Anime Filme die gut sind, gibt es eh nur selten. Viel erwarten tue ich nicht.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.