You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Youjo Senki

Avatar: xNeliel

Freischalter

Themenstarter#1
Youjo Senki
「幼女戦記」

TV-Serie, 12 Episoden (~24min), Action, 06.01.2017, Adaptiert von Light Novel


11175.jpg
BeschreibungEine junge Frau mit blondem Haar, blauen Augen und beinahe durchscheinend weißer Haut kämpft im Krieg an vorderster Front, wo sie ihre Feinde gnadenlos niederstreckt. Ihr Name ist Tanya Degurechov, trotz ihres mädchenhaften Gelispels und dem kleinen Körper fungiert sie als Elite-Kommandantin der japanischen Armee. Tanya stellt ihre Karriere an erste Stelle und hat sich zum Ziel gesetzt, zur meist gefürchteten Magierin in der kaiserlichen Armee zu werden.





Cast

Aoi YUUKI als Tanya Degurechov

Saori HAYAMI als Visha
Shin'ichirou MIKI als Relgen
Tesshou GENDA als Ludeldorf
Houchuu OOTSUKA als Seetour

Musik

Opening — JINGO JUNGLE – MYTH & ROID

Ending — Los! Los! Los! – Aoi YUUKI

Staff

Original Work — Carlo ZEN
Direction — Yutaka UEMURA
Series Composition — Kenta IHARA
Character Design — Yuuji HOSOGOE
Original Character Design — Shinobu SHINOTSUKI
Music — Shuji KATAYAMA
Sound Direction — Yoshikazu IWANAMI
Animation Work — NUT

Trailer/Preview


Notiz: Spoiler zur jüngsten Episode sind bitte entsprechend zu kennzeichnen, da nicht immer alle auf dem selben Episodenstand sind. Danke!
Beitrag wurde zuletzt am 06.09.2017 um 16:27 geändert.
Avatar: xNeliel

Freischalter

Themenstarter#2
Episode 1
Eine sehr... interessante Episode. Ich habe ja wirklich nicht viel erwartet, aber irgendwie auch schon.. denn der Animationsstil hat mich sehr an Madhouse erinnert. Die Story klang jetzt nicht so spannend, allerdings gefiel mir der Hauptcharakter direkt auf Anhieb, durch den Trailer.

Nachdem ich die Episode jetzt gesehen habe, muss ich sagen, dass ich wirklich nur einen Charakter mag: Tanya. Alle anderen sind noch ziemlich irrelevant für mich. Ich mochte die zwei jungen Männer, die dann aber recht früh und grausam gestorben sind. Das Mädchen (Visha glaube ich?) ist wirklich der mit Abstand nervigste Charakter, den ich seit sehr langer Zeit gesehen habe und ich hoffe sie stirbt schnell. Ich bezweifle es aber, weil sie im Moment eine scheinbar wichtige Rolle im Bezug auf Tanyas Charakter zu spielen scheint.. so eine Art Gegenpol zum Bösen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Meine Erwartungen sind aber nach wie vor recht gering.
Avatar: WilliWonka

#3
Episode 1

Hab jetzt nicht großartig viel erwartet, wurde aber doch positiv überrascht, der Charakter Tanya gefällt mir richtig gut, ist mal was anderes, aber wie mein Vorredner schon sagte, andere Charaktere sind bis jetzt blass und unwichtig, nur das andere Mädchen (Visha) scheint eine größere Rolle zu spielen, nervt mich aber auch etwas, der typisch liebenswürdige Charakter der allen helfen will...
Spielt ja in einen fiktiven Krieg, der wohl an den 1. Weltkrieg angelehnt ist, lustig sind die ganzen Namensänderungen, aus Berlin wird Berun, auf der Karte steht Deutschland als Vaterland da, dann gibt es dort noch den Wormser Vertag usw.
dann gibt es dort noch einen Kurt von Rudersdorf, mußte echt lachen, da ich in Rüdersdorf wohne xD
bin auf jedenfall gespannt wie es weiter geht.
Avatar: Lightless

#4
Ich habe erwartet, dass der hier in Richtung "so schlecht, dass es gut ist" geht. Überraschenderweise war die erste Hälfte dann einfach sehr langweilig. Die zweite Hälfte war unterhaltsamer, nichts der Rede wert, und am Ende kam endlich eine amüsante Szene - das klassische "Ich-grinse-böse-weil-ich-böse-bin-Grinsen".

Hoffentlich wird der noch schlechter und bleibt nicht uninteressant.
Avatar: Korath

#5
1-2

Fand ja in der ersten Folge die ziemlich gute Animation ja an den Anime verschwendet, aber durch den Twist in Episode 2 wurde das ganze dann doch ziemlich interessant.


Das größte Arschloch des Planeten - ein Wirtschaftsanalytiker, der in der Personalabteilung arbeitet und mit Vorliebe Leute rausschmeißt - hats dann so weit getrieben, dass er aus Rache vor den Zug geschmissen wurde und vom Teufel als Loli in "Paralleldeutschland mit Mages" wiedergeboren wurde. LOL. Das ist mal n Genderbend - erklärt aber den miesen und diabolischen Chars der MC/des MCs - wie auch immer. -.-

War jedenfalls teilweise echt witzig und ich hätte ja nicht gedacht, dass ich mit tatsächlich auf die 3. Folge freuen würde. Hätte narritiv ja Ep 1-2 vertauscht - hat bestimmt einige vertrieben.. Bis nächste Woche...
Btw: LOL @ Rozen Maiden Szene am Ende. ;P
Beitrag wurde zuletzt am 27.01.2017 um 21:29 geändert.
Avatar: Feidl

Moderator

#6
Folge 2

Na aber hallo, wieso nicht gleich so?!  Das war ja mal eine grandiose Folge. Erstmal am Anfang schön mit Gott diskutieren und diesen als schlechten Geschäftsmann bezeichnet, der dann später Tanja ein Scheißhaufen nach dem anderen vor die Füße legt und den sie immer wieder knapp ausweicht.

Nach der ersten Folge konnte ich Tanja (wie auch den ganzen Anime) noch nicht so einschätzen, aber jetzt wo man sie genauer kennen gelernt hat und auch ihren Hintergrund, finde ich sie gut nachvollziehbar und sogar sympathisch.
Avatar: xNeliel

Freischalter

Themenstarter#7
Episode 2
WTF?! .. Was war das denn? .. So oder so ungefähr waren meine Gedanken die ersten 5 Minuten dieser Episode. Ich dachte, Tanya wäre jetzt in der Neuzeit angekommen und habe erst einen mega krassen Plot Twist erwartet. Der kam dann zwar auch, aber ganz anders, als ich es zuerst vermutet hatte.^^ Ich bin ein großer Fan von dem Charakter, einfach weil er so Badass ist und der Hauptcharakter gleichzeitig auch die Erzählung macht. Es ist also wirklich, wie der Titel des Anime verspricht, eine Art Biographie.^^

Gefällt, gefällt. Gerne weiter so. Und ich hoffe immer noch, dass dieses andere Mädchen aus Episode 1 stirbt.^^
Avatar: Korath

#8
3

Ist die Hauptprämisse des Animes echt nun, dass ein angepisster, eingeschnappter Gott (Being X) "Tanya" ausnutzt um die Agnostiker und Atheisten oder "Randoms" zu konvertieren? - und am Ende hängt sie/er dann voller Überzeugung am Kreuz? ;P Naja, ich hoffe mal nicht, das fände ich schon was öde. Hat mir zumindest den Matrix Franchise ruiniert!

Mal davon ab ist der Anime aber recht gut und anscheinend gibts nun nen Locationwechssel (bin jetzt nicht so der Kriegsschlachten Fan....). Ziemlich gutes Beispiel für die 3 Episoden Regel, da die erste mal einen nicht so tollen Einstieg bot. Zwar machte die Episode schon Sinn um einen Kontrast zu dem Twist herzustellen und ihn stärker wirken zu lassen, aber im nachhinein hätte mir glaub ich doch ne chronologische Reihenfolge besser gefallen.

Na ich bin mal auf den Uni Kram in einer Woche gespannt. ^^ 7/10 bis jetzt.
Beitrag wurde zuletzt am 21.01.2017 um 09:43 geändert.

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Feidl

Moderator

#9
Was mir gerade auffällt:
Beschreibung aniSearchfungiert sie als Elite-Kommandantin der japanischen Armee.



zur 3. Folge kann ich eigentlich nicht viel sagen. Hat mir gut gefallen, aber gab nichts wirklich erwähnenswertes. Man sieht halt wie Tanja in der Armee vorankommt.
Lustig war, wie Glubschi gefragt hat, ob Tanja sie dahin schickt, wo bald Artillerie einschlagen wird.

Das Opening ist klasse, hat man aber schon in der letzten Folge zumindest gehört.
Avatar: xNeliel

Freischalter

Themenstarter#10
Episode 3
Eine erneute Begegnung mit Being X. Und die Erklärung, warum Tanya so stark ist im Kampf. Das Ende der Episode verrät scheinbar, dass Tanya doch wieder zur Frontline muss, nachdem sie eigentlich dachte, dass sie nun endlich Ruhe hat. Guter Übergang auch von Vergangenheit zu Gegenwart. Ich hoffe das wars nun erstmal mit Vergangenheit.
Avatar: Keiichi Katō

#11

Also von diesem Anime hörte und las entstand bei mir der Eindruck eines skeptischen WTF...dies änderte sich bereits nach der ersten Folge, in dem die Stimmung zu einem begeisterten WTF umschlug. Over the Top-Explosionen und eine herrlich absurd-abgedrehte Story mit einer diabolischen Protagonistin? Ja bitte, mehr davon!

Ich denke mal auch die Trash-Liebhaber werden hier auf ihre Kosten kommen.

Da hier ja von einem "Parallelrussland" die Rede war. Ich hoffe doch es sollte inzwischen klar sein, dass das Reich, in dem Tanya lebt dem deutschen Kaiserreich nachempfunden ist, ziemlich eindeutig sogar, was Stereotypen Adelsnamen mit "von" und die Uniformierung der Truppen beweisen. Auch wenn die  Namen Tanya Degurechaff  und Viktoriya Ivanovna Serebryakov anderes vermuten lassen. Entweder kann man dies als Fanatsienamen gelten lassen oder als Hinweise auf eine Herkunft aus den Ostpreußischen Gebieten oder Abstammung von Baltendeutschen interpretieren.  

Beitrag wurde zuletzt am 27.01.2017 um 20:41 geändert.
Avatar: Korath

#12
4

Naja, der "Twist" am Ende kam nicht wirklich überraschend. Schon bei dem ersten Gespräch mit dem General konnte Tanya ja nicht davon ab die Mages im höchsten Maße zu loben und die strategische Möglichkeit derer im militärischen EInsatz darzulegen. Naja, ging ziemlich nach hinten los - das wars dann wohl mit dem geplanten Leben im "rear". ^^ Hat mich echt gewundert, dass es ihr nicht schon sofort aufgefallen ist. Das widerspricht eigentlich ihrem intelligenten Char. Fand ich jetzt ehrlich gesagt Effekthascherei und unlogisches Schreiben vom Autor.
Beitrag wurde zuletzt am 27.01.2017 um 21:58 geändert.
Avatar: Lightless

#13
Bis 4

Der Anime ist nun wirklich nicht gut, aber mit der Einstellung des Protagonisten gegenüber dem Wesen X trifft er bei mir einen Nerv (im positiven Sinne) und ansonsten ist er mittlerweile auch ganz unterhaltsam.
Avatar: Feidl

Moderator

#14
Obwohl ich das Ending nach jeder Folge angesehen hab, brauchte es erst wieder einen Hinweis, damit ich mitbekam, dass der Refrain deutschsprachig ist

Kommentare (9)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: Keiichi Katō

#15
Ep 5

Wow, die Folge war deutlich besser als Folge 4. Natürlich versucht sie anfangs ihren Auftrag soweit wie möglich zu verzögern, in dem Sie Bewerber für ihr Kommando gnadenlos aussiebt und Tanyas Trainingsmethoden sind unorthodox...um es freundlich auszudrücken aber das passt zu ihr. Aber schließlich steht ihr Bataillon. Auch dank ihrer Kenntnisse aus unserer Welt ist ihr bewusst wie wichtig Luftüberlegenheit ist und wie leicht sie einfache Infanterie zusammenschießen kann, was Tanya auch ausgiebig machen lässt. 
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.