You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Neuigkeiten » Anime

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost

Neuigkeiten aus dem „Fate“-Universum

  •  
Avatar: Asaki

V.I.P.

Themenstarter#1
Zum Jahreswechsel wurden zum „Fate“-Franchise neue Ankündigungen gemacht und neben einer neuen TV-Serie auch neue Infos zu bereits angekündigten Anime-Projekten bekanntgegeben.

Den Anfang macht die Anime-Film-Trilogie „Fate/Stay Night: Heavens Feel“ zu der man auf der offiziellen Website einen Trailer zum ersten Teil veröffentlichte. 

  • Cover
    © 2017 TYPE-MOON・ufotable・FSNPC

Der drei Teile umfassende Anime-Film wird beim Animationsstudio ufotable unter der Regieleitung von Tomonori Sudou entstehen. Den Soundtrack komponiert derweil Yuki Kajiura und Takahiro Miura ist für die Storyboards zuständig. Wann genau der erste Film in Japan starten wird, ist bisher noch nicht bekannt; angestrebt wird jedoch 2017.

Die Film-Trilogie basiert auf der Visual-Novel „Fate/Stay Night“, in der „Heaven's Feel“ eine alternative Route zur Haupthandlung darstellt. Neben der Anime-Adaption erhielt die Route auch eine Umsetzung als Manga-Reihe, die seit 2015 von Kadokawa publiziert wird.

Beschreibung
Fate/Stay Night Heavens Feel bildet eine alternative Route des von Type Moon produzierten Videospiels Fate/Stay Night, welches 2006 das erste Mal von Studio DEEN als Anime umgesetzt wurde. Im Mittelpunkt der Handlung steht in dieser Version Sakura Matou.

Zum zukünftigen TV-Anime „Fate/Extra: Last Encore“ veröffentlichte man ebenfalls auf der Website des Animes ein neues Promo-Video sowie ein neues Keyvisual und gab weitere Staff-Mitglieder bekannt.

  • Cover
    © 2017 TYPE-MOON/Marvelous

Laut dem neuen Promo-Video soll die TV-Serie, welche vom Studio Shaft produziert wird, im nächsten Winter ihre Premiere feiern. Die Regie übernimmt dabei Akiyuki Shinbou, während Yukihiro Miyamoto die Serienregie leiten wird. Kinoko Nasu, Schöpfer des „Fate“-Universums, wird für die Serienstruktur zuständig sein. Für das Charakterdesign, welches auf Aruko Wadas Entwürfen basiert, zeigt sich Masaaki Takiyama verantwortlich. Satoru Kousaki wird derweil den Soundtrack für die Serie komponieren.

Das als Vorlage dienende RPG gleichen Namens, wurde von Marvelous sowie Type-Moon entwickelt und erschien in Japan 2010 für die Playstation Portable. Im Jahr 2013 folgte daraufhin das Begleitspiel mit dem Titel „Fate/Extra: CCC“, ebenfalls für die PSP.

Zu guter letzt wurde eine Anime-Umsetzung der Light Novel „Fate/Apocrypha“ angekündigt. Die Ankündigung erfolgte durch ein erstes Promo-Video, das man auf einer offiziellen Website zum Anime veröffentlichte.


Für die Anime-Serie, deren Ausstrahlung für dieses Jahr geplant ist, wird Yoshiyuki Asai die Regie beim Studio A-1 Pictures leiten. Yuuichirou Higashide schreibt das Drehbuch zur Serie und Ariyoshi Yamada adaptiert Ototsugu Konoes Charaktervorlagen für den Anime. Für die Komposition des Soundtracks ist Masaru Yokoyama verantwortlich.

nbenanntesild-065X.jpg
© 2017 東出祐一郎・TYPE-MOON / FAPC

Die Original-Light-Novel erschien im Zeitraum von 2012 bis 2014 in Japan und zählt insgesamt fünf Bände. Geschrieben von Yuuichirou Higashide und Type-Moon sowie von Ototsugu Konoe illustriert, wurde diese von Kadokawa publiziert. Seit Juni letzten Jahres wird von Akira Ishida im „Monthly Comp Ace“-Magazin des gleichen Verlags eine Manga-Umsetzung veröffentlicht, die bislang einen Sammelband zählt; Band zwei folgt Ende Januar.

Beschreibung
In einer Stadt namens Fuyuki gab es einmal einen Krieg um den Heiligen Gral der von sieben Magiern und ihren Heroic Spirits geführt wurde. Eine bestimmte Person nutze jedoch das Chaos des zweiten Weltkrieges aus und stahl den Gral. Einige Jahrzehnte vergingen und die Familie Yggdmillennia, die den Heiligen Gral als ihr Symbol ansah, entfernte sich von der Magiervereinigung und erklärte ihre Unabhängigkeit. Die Organisation Furious schickte daraufhin ihre Truppen zur Familie um mit ihnen eine Einigung zu erreichen, doch sie scheiterten und wurden von den beschworenen Servants besiegt. Mit einer Änderung im System des Krieges um den Heiligen Gral brach ein neuer Krieg aus, der mit einem Kampf ‒ sieben gegen sieben ‒ eine neue Größenordnung erreicht.
Quellen: Offizielle Websites der Animes, ANN #1ANN #2ANN #3
Avatar: iceeyedman

#3
Ja, die arme Sakura hat leider mit Heavens Feel den mit Abstand schwächsten Path bekommen. Da aber meiner Einschätzung nach gut die Hälfte der Story eh nicht fernsehtauglich sein dürfte, könnte sich der Animecrew durchaus die Möglichkeit bieten die Story ein wenig aufzupeppen.
Avatar: Zekken

#4
iceeyedmanDa aber meiner Einschätzung nach gut die Hälfte der Story eh nicht fernsehtauglich sein dürfte,
Was passiert den das es nicht fernseh tauglich  sein soll? hab kein problem mit spoilern von daher schreibt ruhig.
  •  
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.