You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Abgeschlossen

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um bereits abgeschlossene Animeserien

Hand Shakers

  •  
Avatar: クロキュー

Redakteur

Themenstarter#1
Hand Shakers
「ハンドシェイカー」
TV-Serie, 12 Episoden (2016), Actiondrama, 13.11.2016

  • Hand Shakers
  • Beschreibung

    Die Serie spielt in Osaka im Jahr 20XX und dreht sich um „Hand Shakers“ ‒ Paare, die sogenannte „Nimrodes“-Waffen aus der Tiefe ihrer Psyche beschwören können, indem sie sich die Hände reichen. Damit der Wunsch der jeweiligen Paare erfüllt werden kann, müssen die Hand Shakers gegen jeweils andere Hand-Shaker-Paare kämpfen. Das beste Paar wird am Ende in der Lage sein, „Gott“ zu treffen und gegen ihn zu kämpfen.



Homepage
~ Twitter ~ Wikipedia (Japanisch) ~ Wikipedia (Englisch)

Opening


- "One Hand Message" von OxT


Ending


- "Yume Miru Ame (ユメミル雨)" von ARAI Akino


Cast

- SAITOU Souma als Tazuna
- MOROHOSHI Sumire als Koyori
- MORIKUBO Shoutarou als Makihara
- KOBAYASHI Yuusuke als Tomoki Tachibana
- AMAMIYA Sora als Musubu Takatsuki
- ASANUMA Shintarou als Tazuna's Father
- SATOU Satomi als Tazuna's Mother

Staff

- Original Work: GoHands
- Original Work: Frontier Works Inc.
- Original Work: Kadokawa Corporation
- Direction: SUZUKI Shingo & KANAZAWA Hiromichi
- Series Composition: KANAZAWA Hiromichi
- Character Design: UCHIDA Takayuki
- Animation Work: GoHands

Preview/Trailer

Notiz: Spoiler zur neusten Folge sind bitte entsprechend zu kennzeichnen, da nicht jeder auf dem selben Stand ist. Danke sehr!
Beitrag wurde zuletzt am 10.01.2017 um 00:34 geändert.
Avatar: Asaki

V.I.P.

#2
Episode 1
Von der Serie konnte man eigentlich schon nicht sonderlich viel erwarten und das Ergebnis hat mich dann auch nicht enttäuscht. Denn mal ehrlich das war irgendwie nichts, zumindest die erste Folge nicht. Zugegeben die Story klingt schon beim durchlesen etwas seltsam, aber ein bisschen Potenzial hätte die Serie schon gehabt, aber ob man das in den nachfolgenden Folgen besser hin bekommt? Ich wage es ein bisschen zu bezweifeln.

Die Charaktere sind, naja auch nicht gerade ein Glanzleistung, auch wenn man jetzt noch nicht alle kennengelernt hat, aber mit dem MC kann ich mich irgendwie nicht so recht anfreunden. Seine Vergangenheit mit seiner Schwester (?) ist jetzt auch nicht wirklich so tragisch (zumal ich genau das auch nicht wirklich verstanden habe) und jetzt bekommt er auch noch Koyori an die Hand geklebt und gesagt das wenn er ihre Hand los lässt, Koyori stirbt. Das ist schon komisch, denn im Kampf kann genau das zum Hindernis werden, wenn man dauern Händchen halten muss.

Ich werde erstmal noch ein bisschen weiter schauen, aber nach der Folge habe ich ehrlich gesagt keine große Hoffnung auf eine Besserung.
Avatar: Brainkicker

V.I.P.

#3
Hat optisch eigentlich einen guten Ersteindruck bei mir hinterlassen, bin allerdings nach der Hälfte der 1. Episode eingeschlafen und nun am Überlegen ob ich's nochmal versuche
Avatar: OPYoshi

Moderator

#4
Folge 1
GoHands finde ich vom Animationsstil ganz interessant, aber irgendwie wirkte die erste Folge etwas wüst und inkonsequent von der Animation.
Inhaltlich war es doch ziemliches Boing Boing und noch mehr "Hä?". Etwas schwer zu verstehen, was das jetzt alles soll. Notfalls ist es halt nur schwammiges Ecchi.
Ich hoffe hier darauf, dass es noch besser wird, ansonsten war es nicht gut.
Avatar: xXAnjuXx

#5
Ich habe eigentlich nur angefangen ihn zu schauen, weil ich im Trailer von den Animationen förmlich geflasht war.Wie schon oben erwähnt sind die wenigen Charaktere die schon gezeigt wurden keine Glanzleistung ( ich meine keinen Wiedererkennungswert ) Zwischendurch fand ich die Zeichnungen gerade im Gesicht etwas merkwürdig, Die Anatomie im Gesicht sah teilweise beim MC etwas komisch aus.Besonders spannend fand ich persöhnlich die 1. Episode nicht,aber vllt baut sich die Spannung noch auf?  Ich will aber nicht nur kritisieren denn die Story ist mal etwas neues, die Animationen sind wirklich echt schön und ich werde den Anime auf jeden Fall weiterverfolgen 
Avatar: Asaki

V.I.P.

#6
Episode 2
Nach der Folge reicht mir der Anime aber dann doch und ich breche nach zwei Folgen ab. Mehr kann ich hier wirklich nicht ertragen, aber nachdem Folge 1 schon so mies war, war das schon fast zu erwarten.
Das ständige Händchenhalten von Tazuna und Koyori ist nervig und macht teilweise auch keinen Sinn. Klar, soll Koyori angeblich sterben, wenn er sie loslässt, aber als die zwei im Bad waren war offenbar alles okay. Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, das Koyori wirklich was passieren wird, aber klar wegen der Sache mit seiner Schwester kann man Tazuna gut unsicher machen. Und wie erwartet sorgt natürlich das auch für einige Probleme und das nicht nur beim Baden oder dem Toilettengang. 

Nee, das tu ich mir jetzt nicht weiter an, obwohl ich ihm eigentlich eine Chance geben wollte, aber nach der Folge nicht mehr. Ich sehe da kein Potenzial mehr, auch wenn ich nicht wirklich viel Erwartungen gehegt habe.
Avatar: OPYoshi

Moderator

#7
Bis Folge 3
GoHands spielt gerne mit Perspektiven und das auch gekonnt. Der Rest ist... na ja... großer Quatsch, um das mal nett zu sagen. Eine sehr undurchsichtige Handlung, falls die überhaupt einen Sinn hat, dazu platte Hauptcharaktere. Die "kleinwüchsige" Chefin ist noch ganz unterhaltend, wie die immer als Grundschülerin behandelt wird. 
Die ganze Serie macht wahrscheinlich erst Sinn, wenn man das Ende kennt, ansonsten bleiben hier wirklich nur die Animationen, wie man die von GoHands kennt. Mehr nicht.
Avatar: Shiroiki

Datenbank-Helfer

#8
Episode 4

Eine wie immer sehr unterhaltsame Episode mit schöner und unterhaltsamer Musik, was mich interessieren würde, was Koyori am Ende gemacht hat, nachdem sie im Schlaf noch einmal aufgewacht ist oder vielleicht nicht einschlafen konnte, ich hoffe diese Frage wird mir in der nächsten Episode beantwortet werden. (:

Avatar: OPYoshi

Moderator

#9
Stimmt, die Musik ist auch immer gut gelungen.

Was sie gemacht hat, wird wohl nicht erzählt, aber was sie dachte, wurde bei der Preview eindeutig gezeigt.
Avatar: Brainkicker

V.I.P.

#10
Im Endeffekt dann doch eine der langweiligsten Anime-Serien, die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Die Gespräche unter den Charakteren sind größtenteils belanglos und selbst die Kämpfe sind fade.
Dazu ein mehr als unbefriedigendes Ende. Falls nochmal etwas in Form einer OVA oder sogar 2. Staffel kommen sollte, werde ich wohl drauf verzichten.
  •  
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.