• GeschlechtWeiblich, 14
  • Geburtstag3. November
  • HaarfarbeRot (Hell)
  • AugenfarbeBlau
  • Blutgruppe?
  • Größe1.44m
  • Gewicht40kg
  • Nationalität?

Charakter Beschreibung

Kagura ist ein Charakter aus dem Anime »Gintama« und aus dem Manga »Gintama«.
Kagura komplettiert mit Sakata Gintoki und Shimura Shinpachi das Trio der Hauptcharaktere und arbeitet mit ihnen zusammen in Gintokis Alles-Agentur. Auch wenn man es ihr auf den ersten Blick nicht ansieht, ist sie eine Angehörige des berüchtigten Yato-Clans, einer außerirdischen Kriegerrasse, was sie zu einer ungemein gefährlichen Kämpferin macht. Momentan lebt sie mit Gintoki in dessen Wohnung und versucht, so gut es geht, ein normales Leben zu führen.

Nicht zuletzt wegen Gintokis Einfluss ist aus Kagura ein aufgewecktes, lebenslustiges, hilfsbereites Mädchen geworden. Sie ist aber auch vorlaut, impulsiv und benutzt gerne eine unflätige Sprache, die überhaupt nicht zu ihrer unschuldigen Erscheinung passt. Sie redet mit einem chinesischen Akzent, der sich in dem Anfügen der Silbe –aru an das letzte, gesprochene Wort eines Satzes äußert. Für gewöhnlich trägt sie ein rotes Cheongsam (ein typisch chinesisches Frauen-Kleidungsstück) mit gelben Streifen am Rand.

Kaguras Kindheit war äußerst hart, sie lebte zusammen mit ihrem älteren Bruder Kamui und ihrer Mutter in einem Armenviertel auf einem unbekannten Planeten. Ihr Vater, der berühmte Alien-Jäger Umibozou, konnte aufgrund seines Berufes nur wenig Zeit mit seiner Familie verbringen, deshalb war vor allem Kaguras Mutter für ihre Erziehung verantwortlich. Eines Tages erkrankte sie an einer nicht näher erläuterten Krankheit und Kagura musste hilflos dabei zusehen, wie ihre Mutter von ihrem Leiden dahingerafft wurde. Doch es sollte noch schlimmer kommen, eines Tages griff Kamui ihren Vater an, um zu beweisen, dass er den großen Umibozou an Stärke übertroffen hatte. Es gelang ihm jedoch nur, Omibozous linken Arm abzutrennen. Daraufhin hätte dieser aus Zorn beinahe seinem Yato-Killerinstinkt nachgegeben und seinen eigenen Sohn vor den Augen der entsetzten Kagura umgebracht. Kagura konnte ihren Vater im letzten Moment zur Besinnung bringen. Beschämt von seinem Verhalten und aus Angst, dass er eines Tages seine Tochter, oder sie ihn angreifen könnte, mied Omibozou daraufhin Kagura und weil auch Kamui seine Schwester verließ, musste Kagura die nächsten Jahre allein verbringen.
Später arbeitete sie für ein Verbrechersyndikat namens „Punch Perm Gang“, irgendwann hatte sie allerdings die Nase voll von deren kriminellen Machenschaften und floh, worüber die Organisation natürlich alles andere als erfreut war. Deshalb hetzten sie ihr Profikiller auf den Hals, die sie entweder zurück bringen oder töten sollten. Auf ihrer Flucht vor ihren Verfolgern stolperte sie wortwörtlich über Gintoki und Shinpachi, die ihr dabei halfen, sich gegen „Punch Perm Gang“ zu wehren. Nachdem sie die Ganoven vermöbelt hatte, trat Kagura Gintokis Alles-Agentur bei und wurde bald zu einem festen Teil des Teams. Obwohl Kagura wegen ihren schlechten Erfahrungen mit den Menschen ein tiefes Misstrauen gegenüber Gintoki und Shinpachi hegte, taute sie in ihrer Gesellschaft schnell auf und die Drei wurden rasch enge Freunde. Deshalb weigerte sie sich, mit ihrem Vater die Erde zu verlassen, als dieser kam um sie mit sich zu nehmen. Omibozou akzeptierte Kaguras Entscheidung und ließ sie in der Obhut von Gintoki, er und seine Tochter schreiben sich aber regelmäßig Briefe und er kommt sie des Öfteren besuchen.

Kagura hat ein besonders enges Verhältnis zu Gintoki, den sie Gin-chan nennt und der für sie eine Art Vater/großer Bruder ist. Das Gleiche lässt sich über ihre Beziehung zu Shinpachi sagen, der zwar einerseits häufig das Ziel ihrer Streiche wird, andererseits würde sie ihn, falls nötig, mit ihrem Leben beschützen. Kagura und Shinpachi kämpfen häufig zusammen gegen einen oder mehrere Feinde und bilden ein hervorragendes Team.
Großen Respekt hat Kagura vor Shinpachis Schwester Tae Shimura, die von ihr „ane-go“ (Boss) genannt wird. Tae behandelt Kagura wie eine kleine Schwester und kümmert sich um ihr Wohlergehen.
Für ihren leiblichen Bruder Kamui empfindet sie laut eigener Aussage nur Hass, ob das stimmt ist gleichwohl fraglich, Omibozou meinte einmal, ihr wahrer Wunsch bestünde darin, Kamui vor dessen dunkler Seite zu retten. Mit ihrem Vater versteht sie sich blendend, obwohl sie ihn manchmal wegen seiner Halbglatze aufzieht.
Ihr Erzfeind ist Sougo Okita, mit dem sie in einer Hassfreundschaft verbunden ist, die ihren Anfang in einer abgebrochenen Partie von Stein-Schere-Papier nahm. Die Beiden konkurrieren bei jeder Gelegenheit miteinander und geben sich abwertende Spitznamen (Sougo nennt Kagura „China“), dessen ungeachtet verbünden sie sich, wenn die Situation es erfordert.

Kagura gehört zu den wenigen Yato, die versuchen ihre angeborene Blutgier zu unterdrücken. Obschon sie aus diesem Grund schwächer ist als jene Angehörige ihres Volkes, die sich ganz ihrer Kampfeslust hingeben, ist sie Menschen kräftemäßig weit überlegen. Sie verfügt außerdem über blitzschnelle Reflexe, die es ihr sogar ermöglichen, Pistolenkugeln mit der Hand bzw. mit dem Mund zu fangen. Im Gegenzug muss sie täglich riesige Mengen an Nahrungsmitteln vertilgen, um ihren Stoffwechsel aufrecht zu erhalten, dem ewig klammen Gintoki gefällt das selbstverständlich überhaupt nicht, da ihr ungezügelter Appetit seine Geldbörse schwer belastet. Zu ihrem Lieblingsessen gehört Reis mit Eiern und Su kombu. Wie alle Yato hat sie eine sehr lichtempfindliche Haut und verlässt deshalb niemals das Haus ohne ihren Sonnenschirm, den sie auch als Waffe verwenden kann.

Sie wollte schon immer ein Haustier haben, traurigerweise hatte sie stets Probleme damit, ihre monströse Kraft zu kontrollieren, weshalb keines ihrer Haustiere länger als ein paar Tage bei ihr überlebte. Um nicht noch mehr unschuldigen Lebewesen zu schaden, schwor Kagura, sich nie mehr ein Haustier zuzulegen. Eines Tages jedoch wurde vor Gintokis Wohnung ein riesiger Hund ausgesetzt und niemand wusste, woher er kam. Begeistert taufte Kagura ihn Sadaharu und beschloss ihn zu behalten, zum Leidwesen von Gintoki und Shinpachi, die mit dem ungestümen Tier nicht zurecht kamen. Kagura dagegen konnte den Hund dank ihrer enormen Stärke kontrollieren und war überglücklich, denn sie hatte in Sadaharu endlich ein Haustier gefunden, das ihre stählernen Umarmungen ohne Schaden überstehen konnte.
Obwohl sie es nicht will, kann es passieren, dass, wenn sich ihre Freunde in Lebensgefahr befinden, Kagura die Kontrolle über ihren Killerinstinkt verliert. Sie wird dann zum Berserker und greift den Feind ohne Erbarmen an, ihre Kraft und ihre Geschwindigkeit nehmen dabei stark zu, wodurch sie beinahe unaufhaltsam wird. Dadurch wird sie aber auch zu einer potenziellen Gefahr für ihre eigenen Freunde. Sie aus diesem Zustand zu befreien, ist ausgesprochen schwierig und ist wahrscheinlich nur ihren engsten Freunden möglich.

Tags

Charakter Bilder (18 Screenshots)

Charakter Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Charakter Zitate

  • Kagura

    Die Liebe liegt überall verstreut. Aber diese Vollidioten gibt es nur hier und nirgendwo sonst!

  • Kagura

    Wir sollten langsam zu erkennen geben, wieso dieser Anime sich seit neun Jahren in die Länge zieht und immer wieder neu anfängt.

  • Kagura

    Keine Sorge, das Akiba-Pack besteht nur aus wandelnden Leichen, die sich Love Liver nennen. Keiner schert sich 'nen Dreck um dich.

  • Kagura

    Lieber Herr, von mir wird erwartet, dass ich die niedliche Heldin bin, aber ich übergebe mich ständig. Es tut mir leid (kotz)

  • Kagura

    Du Unmensch! Woher hast du dieses Geld?! Von der Bank? Dem Nachbarschaftsladen? Dem Menschen-Trust?! Ich habe dich nicht zu einem Unmenschen erzogen, der seine Angestellten bezahlt!

Charakter Anime-Relationen

Charakter Manga-Relationen

Namen

  • ja Kagura 神樂 (かぐら)
  • en Kagura

Sprecher

Mitgliederstatistik

Favoriten88Rang#210

Top Eintrager

Charakter teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime- oder Manga-Charakter? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Charakter-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Charakter und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.