• TypOVA
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht01. Aug 2016
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

Under the Dog findet im Neo Tokyo von 2025 statt, fünf Jahre nach einer schwerwiegenden Terrorattacke auf die Olympischen Spiele in Tokyo. Im Zuge der Tragödie bildete die UN eine Einheit für verdeckte Missionen, deren Ziel das Aufspüren und die anschließende Exekution der für den Anschlag verantwortlichen Täter ist. Anthea Kallenberg, ein Mädchen von schwedischer Abstammung, ist ein Mitglied dieser Elite-Gruppe, die ihre Kampffähigkeiten perfektioniert und sich zu einer tödlichen Assassinin entwickelt hat. Aber sie hat keine Ahnung wer sie wirklich ist.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Under the Dog“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Anime „Under the Dog“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Anime „Under the Dog“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (40 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Noa
V.I.P.
#1
Vor gut Zwei Jahren wurde das Projekt offiziell nach der Beendigung seines Kickstarter-Projekt bekannt gegeben und stellte mit fast 900.000 $ ein neuen Rekord in der angesammelten Spendensumme in der Kategorie Animation bei Kickstarter dar.
Ein Film welches die Tradition alter Science-Fiction Klassiker wie z.B. Ghost in the Shell oder Akira folgen soll und dessen Ausgangsmaterial bereits zwischen 1994 und 1995 geschrieben wurde. Doch wie viel steckt drin?

Die Handlung spielt in der nahen Zukunft. 5 Jahre nach den Terroranschlag auf die Olympischen Spiele in Tokyo beschließt der zwischenstaatlicher Zusammenschluss der UNO eine neue Einheit zu gründen. Ziel der Mitglieder dieser verdeckten Einheit ist das finden der Terroristen und ihre Exekution.

Es ist in der Tat erstaunlich was man hier geleistet hat. Das Charakterdesign empfinde ich persönlich als sehr passend und schick gezeichnet. Man verleiht jeden einzelnen Charakter eine spezifische Note und hebt diese zugleich vom typischen Anime Klischee ab. Ein Punkt auf den ich weiter unten zu sprechen kommen möchte. Die Animationen spielen auf der oberen Liga mit. Hier merkt man dem Projekt deutlich an, dass ein großes Budget und eine Menge Zeit zur Verfügung stand, die Veröffentlichung der OVA wurde einige Male verschoben. Die Detaillierung in den Hintergründen ist auf jeden Fall ansehnlich und harmoniert zum großen Teil mit den Soundtrack. Zusammen bildet man den Aufbau der Atmosphäre und das gelungene Einfangen des Szenario. Actionen-Szenen sind flüssig und mehr als Top animiert, eine Glanzleistung.

Eine gute allein stehende OVA mit einer soliden Laufzeit, die sich wie aus den 90er-Jahren entsprungen anfühlt, gute Action und Animation bietet, schön musikalisch untermalt wurde, jedoch nicht mit der Handlung punkten kann.
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Jira#2
Nachdem ich nun Under the Dog gesehen habe, kann ich verstehen, dass das Ausgangsmaterial, bereits im Jahre 1995 verfasst, bis jetzt niemals verfilmt wurde.


Es fühlt sich so an, als habe man versucht, ein 90-seitiges Drehbuch auf 25 Seiten zu kürzen und alle Handlungselemente beizubehalten. Jene Handlung wird dadurch so konfus erzählt, dass man sich gar nicht erst die Mühe machen sollte, ihr zu folgen. Man hat es hier sowieso eher mit einem klassischen Actioner zu tun, als mit der existenzialistischen Science-Fiction, die der Anime offensichtlich gerne sein würde. Abseits der Erzählweise missfällt mir auch das Setting. Trotz der kreativen Freiheit, die dem durch Kickstarter finanzierten Anime innewohnen sollte, hat man sich wieder für eine High-School-Schülerin als Hauptfigur entschieden, welche als Teenagerin eindeutig nicht den Job machen sollte, den sie in dieser OVA tut. Dies zerstört die Glaubwürdigkeit fast gänzlich. Der eigentlich als Hauptfigur vermarktete Charakter wird erst im letzten Drittel aktiv und ist charakterlich ein Pappkarton, eine mittelmäßige Ausarbeitung der "Action Girl"-Trope.

Auch die Regie ist vergleichsweise mittelmäßig. Masahiro Andou hat bereits mit großen Anime-Regisseuren wie Osamu Dezaki, Hideaki Anno, Mamoru Oshii und Yoshiyuki Tomino gearbeitet, sich aber nichts von seinen ehemaligen Vorgesetzten abgeschaut. Oftmals wirkt die OVA zu gelangweilt, die Action teils aufgesetzt. Halbherzig wurden die "emotionalen" Momente inszeniert, welche aber nicht nur an jener Inszenierung scheitern, sondern auch daran, dass die Figuren leblos und blass bleiben und man kein Mitgefühl für sie aufbringen kann, egal wie sehr man es versucht.

Um nicht durchweg negativ zu sein, seien auch der gute Soundtrack und die überdurchschnittlichen, durchaus hübsch anzusehenden Animationen genannt.  Hier hat man sich sehr viel Mühe gegeben, sodass man dem Anime sein Budget wirklich ansieht. Die CG-Effekte  binden sich beinahe nahtlos in die 2D-Hintergründe ein. Hier hat man gute Arbeit abgeliefert.

Sowohl die Werke des Anime Mirai Project, wie auch die der Japan Animator Expo zeigen uns, dass Kürze keineswegs einer interessanten Handlung und sympathischen Figuren im Weg stehen muss. Um den Vergleich mit den 90er-Sci-Fi-Werken beizubehalten, welchen dieser Anime nacheifert, gibt es nur zu sagen: Dieser Anime befindet sich weder in der "Meisterwerk"-Kategorie eines Ghost in the Shell, noch in der "So bad it's good"-Kategorie eines Genocyber. So bleibt er leider nur unterdurchschnittlich.
    • ×14
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

Anime Kommentare

Avatar: TaZ
V.I.P.
#1
Die Action ist ganz gut und von der Sorte, in der Statisten zerfetzt werden, aber viel mehr ist nicht dahinter. Die Story hätte man quasi weglassen können, weil sie nichts weiter von Wert beisteuert und die Charaktere sind eigentlich auch nur Munition für die Action.

Alles in allem ziemlich enttäuschend, zumal die Action jetzt auch nicht irgendwie hervorsticht. Von einer OVA hätte man mehr erwarten können, als unterdurchschnittliches TV-Niveau.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Korath#2
Ova 0

Wow, das ist echt Jahre her, dass mich ein Anime so gepackt hat. Natürlich ist das Setup mit dem Assassinen Squad, welches unter Zwang arbeiten muss, da sowohl sie als auch ihre Familie bei Befehlsverweigerung getötet werden ziemlich krass, aber animations, musikuntermalungs und auch chartechnisch (obwohl die MC Lebensdauer recht gering war in dieser Folge) wurde das Ganze wahnsinnig gut und ziemlich bewegend umgesetzt. Es wurde rein gar nichts beschönigt in der ersten Episode, was zur Entwicklung einer sehr tristen und dichten Atomsphäre sorgte. Endlich mal wieder ein Erwachsenenanime ohne Random LN Muster.

Hat auf jeden Potential zur Top Action Dramaserie, mal sehen was das noch wird. Allerdings nichts für Leute mit schwachen Nerven und Fans von Happy Ends. :)
Beitrag wurde zuletzt am 02.08.2016 um 00:57 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KannaYUE
V.I.P.
#3
Neuer Trailer
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Luziferian#4
Sieht sehr nach Ghost in the Shell aus. Wenn die Qualität stimmt habe ich nichts dagegen ;)
Wenns gut wird, wären Fortsetzungen auf technisch vergleichbarem Niveau auf jeden Fall willkommen.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: stinkytoast#5
Ich denke/hoffe das die großen Firmen sehen werden das solch ein Titel sehr gerne angesehen ist und dadurch ermöglicht wird, daraus ein Franchise zu machen. Ich hege große Erwartungen an den Titel, wenn ich auch nur weiß das dies eine reine Promo-OVA darstellt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Angeloid: Sora no Otoshimono Forte“
Gewinnspiel – „Angeloid: Sora no Otoshimono Forte“

Bewertungen

  • 4
  • 28
  • 75
  • 46
  • 17
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.04 = 61%Rang#3072

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.