Saekano: How to Raise a Boring Girlfriend (Anime)Saenai Heroine no Sodatekata / 冴えない彼女の育てかた

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht16. Jan 2015
  • HauptgenresRomantische Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Saekano: How to Raise a Boring Girlfriend
© 2015 丸戸史明・深崎暮人・KADOKAWA 富士見書房/冴えない製作委員会
Die Geschichte dreht sich um Tomoya Aki, einen Otaku-Jungen, der Teilzeit arbeitet, um sich mit genug Geld Animes auf Blu-ray zu kaufen. In den Frühlingsferien trifft er dabei jedoch auf seinem Heimweg ein wunderschönes Mädchen, welches er letztendlich als Model für sein eigenes Doujin-Spiel verwendet. Wie auch immer, einen Monat später, findet er heraus, dass das Mädchen eigentlich seine Klassenkameradin ist, deren Namen er nicht kennt. Tomoya erfährt, dass das Mädchen, Megumi genannt, eigentlich von niemanden beachtet wird. Da Tomoya auch keine künstlerischen oder poetischen Fähigkeiten besitzt, fragt er das Ass des Technik-Clubs Eriri Spencer Sawamura, sich um die Kunst zu kümmern, sowie die Musterschülerin Utaha Kasumigaoka, das Drehbuch zu schreiben. Werden sie es schaffen für die Messe Comic Market ein anständiges Spiel zu produzieren?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (37 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Eriri Spencer SAWAMURA
    Das Design bestimmen die Künstler. Ich lasse nicht zu, dass eine Autorin daran herumpfuscht.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Lpark
V.I.P.
#1
Bei "Saekano" hat man es mit einer sehr angenehmen, netten Romantischen Komödie zu tun, die besonders durch sympathische Charaktere und gewitzte Dialoge zu überzeugen weiß. Speziell Tomoya, Otaku mit Leib und Seele, gefiel mir als Protagonist sehr gut. Wie er sich enthusiastisch seinem Ziel, dem Hervorbringens einer eigenen Dating-Sim, hingibt und dabei alle Mädchen mit seiner flammenden Begeisterung mitzieht, ist wirklich gleichermaßen spannend und lustig zu verfolgen. Oftmals schreit er regelrecht umher, wenn ihn mal wieder die Muse küsst, wodurch er für viele witzige Comedy-Einlagen gut ist. Von den Mädchen fiel mir Katou positiv auf, die nun einen der wenigen "ausdruckslosen" Charaktere darstellt, die ich ins Herz schließen konnte. Als Kontrast zum emotionalen Tomoyo war sie eine echte Bereicherung und Dialoge mit ihr schafften es immer wieder, mich zum lachen zu bringen. Die anderen Mädchen waren leider nicht ganz so gut ausgearbeitet und ein Stück weit stereotyper, wie beispielsweise Sawamura als typische Tsundere, was allerdings nicht bedeutet, dass sie nicht alle trotzdem liebenswert rüberkämen.

"Saenai Heroine no Sodateka" flechtet viele gefühlsvolle Momente auf dem Weg zur selbstgemachten Dating-Sim mit ein. Erwartungsgemäß wird jedes der Mädchen behandelt - und das für die geringe Zeit, die man zur Verfügung hat, doch mit einem Mindestmaß an Intensität. So wirklich tiefgreifend romantisch kann es zwar leider dann doch nie werden, da man Harem-typisch die Illusion aufrecht erhalten muss, dass alle Mädchen eine Chance hätten, aber ganz warmherzige Momente hat der Anime dennoch zu bieten. Auch die Thematik rund um das Otaku-Leben kann einem als Anime-Fan eigentlich nur Freude machen und so kam es bei mir gut an, wenn der Anime ab und an die eigenen klischeehaften Inhalte bewusst zur Schau stellte, etwa wenn die Charaktere sich gegenseitig darauf hinwiesen, welchem Charaktertyp sie gerade entsprachen.

Insgesamt empfand ich "Saekano" als sehr gelungen, muss jedoch betonen, dass ich nun mal eben auch ein Freund von RomComs bin. So etwas richtig Besonderes ist der Anime trotz einzelnen, ungewöhnlichen Elementen nicht, da übergreifend doch ein recht standardmäßiger Harem gewoben wird, bei dem die Beziehungen vergleichsweise statisch bleiben. Außerdem muss man das Ende etwas bemängeln, was mich aufgrund der Offenheit auf eine weitere Staffel hoffen lässt. Wer gerne Slice Of Life schaut, dem kann ich "Saenai Heroine no Sodatekata" trotzdem ans Herz legen. Obwohl die Serie wohl den Wenigsten so wirklich überragend gefallen wird, sollte sie doch dazu in der Lage sein, bei Vielen für ein paar schöne Stunden lockerer Unterhaltung zu sorgen.

Ähnliche Animes: The World God Only Knows
    • ×23
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Raest Shippūden#2
Viele Mädchen, ein otakuischer Held und der Traum vom eigenen Dating-Sim.

“So, who will you choose, Mr. Protagonist?“

Tomoyas Weg die weltbeste Dating-Simulation zu kreieren ist verbunden mit viel Opferbereitschaft, setzt ein feines Gespür voraus und erfordert einen unbändigen Willen, also ein steiniger Weg. Vielleicht bisschen übertrieben von meiner Seite, jedoch ist die Herstellung schon ein ordentliches Stück Arbeit. Doch das ist alles nur nebensächlich - können wir also fast ausblenden. Wichtiger sind da die Mädchen des Produktionsteams, die ihren Teamführer umschwirren wie Bienen eine Blume und neben Sexappeal, auch nicht ganz so eindimensional sind, wie man es von Harem Genre doch so oft gesehen hat. Tatsächlich gefallen mir alle Mädchen nicht nur äußerlich ziemlich gut, sondern sind auch phasenweise recht vernünftig und von sexy Sempai über musikalischer Cousine bis nüchtern stoisch, ist alles vertreten. Der Protagonist gegenübergestellt, ist mal wieder ein Musterbeispiel für Asexualität, aber sonst ganz in Ordnung, wenn auch öfters zu sehr auf Energy drinks. Als Kirsche obendrauf, bekommt man allerhand Anspielungen auf das Otaku-sein und den Stolz den man damit verbinden kann.

Fazit: Saekano macht nicht viel anderes als andere Harem Serien, wenn auch die Mädchen sich etwas abheben. Harem-Fans bekommen Zickereien, etwas Drama, keine Romantik und viele Nahaufnahmen von bestimmen Körperregionen. Die Figuren sind wie gesagt in Ordnung bzw. recht liebenswert und das Ende lässt den Zuschauer in der Luft hängen. Eine zweite Staffel wäre daher nicht schlecht.
    • ×15
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#3
Eigentlich ist Saekano nur eine typische Romcom mit Harem, aber zumindest mit der Heldin Megumi ist dem Autor ein echter Glücksgriff gelungen.

Wir wissen ja schon seit KamiNomi, dass die normalen Mädchen meistens die besten sind. Megumi fällt jedenfalls dadurch auf, dass sie nicht auffällt, obwohl das eigentlich gar nicht stimmt, denn ihre stoische Art und ihr subtiler Sarkasmus sind dann eben doch auffällig, vor allem im Vergleich mit den sonst üblichen Stereotypen. Vermutlich könnte man die Geschichte sogar aus ihrer Perspektive erzählen und vielleicht hätte man das auch tun sollen. Die männliche Hauptfigur ist nämlich ziemlich langweilig. Die anderen Mädchen haben mir übrigens gefallen, außer Utaha, ich mag den Archetyp einfach nicht. Normalerweise würde der fade Held für mich nicht so sehr ins Gewicht fallen, doch diesmal dreht sich die Handlung hauptsächlich um ihn. Er will unbedingt eine Visual Novel machen und dafür sammelt er einen Harem aus willigen Mitarbeiterinnen, wobei es in Wirklichkeit natürlich wie immer darum geht, möglichst viel mit den Mädchen zu flirten. Leider kommt Megumi dabei viel zu kurz und das ist für mich Grund genug, dann doch bei einer durchschnittlichen Bewertung zu bleiben.
    • ×15
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Nesta#4
„Saekano:“ mit dem Untertitel „How to Raise a Boring Girlfriend“. Wie kann man da nicht direkt neugierig werden? Also Advertisment haben die Herren/Damen schon mal verstanden, doch bietet der Anime auch inhaltliche Qualität?

Story
Da wird natürlich der Nerd in mir wach. Der junge Otaku-Blogger Tomoya hat eine lebensverändernde Begegnung mit der Schülerin Megumi und sieht diese Szene als Inspiration für seinen lang gehegten Traum. Eine eigene Dating-Simulation, also ein Videospiel, zu erstellen die alle anderen in den Schatten stellen soll oder eher gesagt die Spieler zum unkontrollierten weinen bringen soll. Schnell stellt er fest, dass er leider nicht der talentierteste in diesem Bereich ist. So ist er gezwungen eine Truppe auf die Beine zu stellen, um sein nicht vorhandenes Talent zu kompensieren. Dabei zeigt er doch sein verborgenes Talent, nämlich eine Gruppe zu leiten und dem Ziel näher zu bringen.
Die Story ist damit eigentlich schon erzählt und man merkt schnell, dass der Fokus auf die Charakterkonstellation gerichtet ist.

Charaktere
Hier fängt der Spaß an. Die Charaktere sind so super, jeder hat so seine Macke und schön überzeichnet. Dadurch kommt es fast immer zu witzigen Situationen oder auch Streitereien. Vor allem Eriri hat mir sehr gut gefallen, mit ihrer heimlichen Tätigkeit. Diese unterschiedlichen Personen mit ihren ganz persönlichen Spannungen sind immer für einen Lacher gut. Es ist auch (recht viel) Ecchi-Humor vertreten, aber ich hatte immer meinen Spaß und daher kann ich es nicht negativ bewerten. Bemerkt man am reinen Anteil Mädchen schon, da es gerade einmal eine männliche Person neben dem Hauptcharakter gibt und dieser kommt fast nie vor. Also ein Mann unter vielen Frauen, wenn da kein Chaos vorprogrammiert ist? Tomoya ist sympathisch mit seiner Verbissenheit und wie er immer an der Sache dran ist und dazu steht. Wie gesagt, mir hat der ganze Cast gut gefallen.

Optik
Sehr hübscher Anime, wobei das Setting sehr geerdet ist. Natürlich nichts was einen aus den Socken haut.

Intro/Outro
Ganz schön, aber irgendwie generisch. Vielleicht höre ich es noch mal mit Ruhe, aber nicht so einprägsam wie bei anderen Animes.

Fazit
Ich habe viel gelacht beim gucken und dann nochmal beim diskutieren mit Freunden über Saekano. Die Pointen sind meistens super auf den Punkt und würde mich sehr über eine zweite Staffel freuen. Wer einen witzigen Anime will, sollte diesen auf jeden Fall mal schauen.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3

Anime Kommentare

Avatar: クロキュー#1
Jo, bekommt Fortsetzung, wann das kommt, weiß ich auch nicht, wurde glaube ich auch noch nicht gesagt. Aber auf der Offiziellen Seite steht, dass eine 2. Staffel in Arbeit ist bzw. man an einer arbeiten wird.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: uid-5745#2
Der erste Anime von A-1 Pictures, der mir sehr gefallen, neben The Rolling Girls, der heute auch endet. Fing mit Ep 0 schon klasse an und keine Folge war langweilig. Die unterschiedlichen, aber typischen Charakter-Typen hatten ihren Part erfüllt. Eigentlich mag ich so Typen wie Utaha oder Michiru, aber Megumi besonders in der letzten Folgen hat gezeigt, wer das best girl ist und bleibt. Es darf gerne eine 2. Staffel kommen. 4.5/5 Sternen...auf geht es in die Frühlingssaison 2015 und dieser Thread darf dann in Kürze ins "Abgeschlossen" Unterforum wandern.
Beitrag wurde zuletzt am 28.03.2015 um 11:13 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Korath#3
Bis jetzt eines meiner Highlights der aktuellen Anime Saison. Momentan lässt sich der Anime sogar problemlos auf Crunchyroll mit deutschen Untertiteln achten, was denke ich für viele jüngere Leute unabdingbar ist, da doch einiges an Wortwitzen und sarkastischen Einlagen auftaucht. Geboten wird Haremkost, welche mit sämtlichen Klisches spielt, jedoch aber aufgrund des "Herr Anständig" Hauptcharakters immer wieder witzig in Szene gesetzt wird. Der MC versucht inspiriert durch einen Encounter mit der "Hauptheldin" des Animes ein Dating Spiel zu entwickeln und sucht in seinem Otaku Freundeskreis (welcher natürlich nur aus Mädchen besteht) Scripter, Zeichner und Musiker zu finden um es zu verwirklichen.

Dabei gibt es natürlich allerlei Probleme, welche witzig und teils dramatisch in Szene gesetzt werden in dem immer wieder zwischen Spiel und "RL" Welt gewechselt wird. Sämtliche Charaktere sind mehr als und dies fast schon unverschämt sympatisch und sind quasi eine Fusion diverser Chars aus der Animewelt. So lassen sich zB Für Eriri offensichtliche Ähnlichkeiten zu Eri von School Rumbe und Kiririn aus OreImo feststellen und wohl diverse andere Chareigenschaften, wo ich den Anime noch nicht gesehen habe.

Besonders hervor sticht hier die "Hauptcharakterin, da sie unscheinbar, "langweilig(?)" und ruhig ist, aber insgeheim ziemlich sarkastisch, zynisch und witzig ist und im Verlaufe der Serie mehr aus sich rauskommt, wenn auch teils nur angedeutet (z.B.Gesichtsausdruck nach dem Einkaufscenter Date). Ich werde wohl nicht der einzige sein der von ihrem trockenen Humor begeistert ist.

Ich würde empfehlen die Serie mindestens bis Folge 2 (fängt bei 0 an) zu achten um für sich zu bestimmen, ob einem die Serie zusagt oder nicht. Anscheinend ist hier erstmal Schluss mit Folge 12. Bleibt zu hoffen, dass es eine 2. Season geben wird.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Lpark
V.I.P.
#4
Bisher mein absolutes Highlight der Season. Übertrumpft die anderen Animes locker, vor allem mit den beiden tollen Charakteren Tomoya und Megumi.
(Death Parade schaue ich allerdings auch erst wenn es abgeschlossen ist.)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Mr-Banana#5
Das entrückte/teilnahmslose Verhalten von Megumi ist wirklich sehr komisch.
Ein Anime wo ich tatsächlich kaum auf die nächste Folge warten kann.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – 5×2 Kinokarten für Black Butler: Book of the Atlantic
Gewinnspiel – 5×2 Kinokarten für Black Butler: Book of the Atlantic

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: Welche ist die bessere „natürliche“ Parallelwelt?
Welche ist die bessere „natürliche“ Parallelwelt?

Titel

  • Japanisch Saenai Heroine no Sodatekata
    冴えない彼女の育てかた
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 16.01.2015 ‑ 27.03.2015
  • Englisch Saekano: How to Raise a Boring Girlfriend
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 15.01.2015 ‑ 26.03.2015
  • Deutsch Saekano: How to Raise a Boring Girlfriend
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 15.01.2015 ‑ 26.03.2015
    Publisher: Crunchyroll
  • xx Synonyme
    How to Train the Ordinary Girl to be a Heroine

Bewertungen

  • 5
  • 25
  • 233
  • 503
  • 115
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.030Klarwert3.57
Rang#819Favoriten43

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen
  • Avatar: McVaderMcVader
    Abgeschlossen
  • Avatar: GarmaGarma
    Abgeschlossen
  • Avatar: BujaBuja
    Abgeschlossen
  • Avatar: Leve17Leve17
    Abgeschlossen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.