• TypTV-Serie
  • Episoden13 (~)
  • Veröffentlicht08. Apr 2014
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

In naher Zukunft steht die Menschheit durch den Angriff der Gastrea kurz vor dem Aussterben. Zwischen Verzweiflung und Kriminalität leben sie in kleinen Bezirken, die über ganz Japan verteilt sind.

Rentaro, Schüler der 2. Klasse der Magata Highschool und Mitglied der Civil Security, kämpft zusammen mit seinen Freunden gegen die bestehende Gefahr. Eines Tages erhalten sie von der Regierung eine geheime Mission, die besagt, dass ihre Heimatstadt Tokio kurz vor der Zerstörung steht. Nun ist es die Aufgabe der Civil Security, diese Pläne zu vereiteln.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Trailer

Um sich einen ersten Eindruck über einen Titel zu verschaffen, sind Trailer eine gute Wahl. Der Meinung sind auch wir, weswegen wir auf dieser Seite mehrere Trailer zum Anime „Black Bullet“ auflisten würden, wenn sie uns bekannt wären. Du hast schon den einen oder anderen gesehen? Dann hilf uns und trag alle Dir bekannten Trailer zu diesem Anime über unsere Eintragsmaske ein!

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Arcturus#1

"Black Bullet" war für mich ein vielversprechender Anime, in den ich einige Erwartungen gesetzt habe, da das Setting interessant klang und ich mir einiges davon erhofft habe. Naja... letzten Endes war er akzeptabel, aber auch nicht mehr. Eine Welt, die von plagenhaften Insektenwesen heimgesucht wird, die beinahe die Menschheit ausgerottet haben? Das verspricht Kämpfe, Konflikte und Spannung. Und so fing der Anime auch an, nette Kämpfe, mysteriöse Antagonisten und definitiv Potenzial, das auch gleich genutzt wurde.

Doch schon sehr früh verabschiedet sich der Anime dann und macht Platz für einen Loli-Harem Platz, der zu einem Slice-of-Life-Anime verkommt. Die Kämpfe und die Gastrea sind nur noch zweitrangig, viel wichtiger ist, dass jedes Mädchen auf den Protagonisten abfährt und dass die noch so viel jünger sind, spielt natürlich keine Rolle. Darunter leidet der Anime meiner Meinung nach sehr und das Interessante geht unter den ganzen Lolis verloren, was schade ist, denn eine gespaltene Gesellschaft, Politik und Diskrimination sind schon interessante Themen. Aber das ist nicht alles, denn das Setting als solches bleibt auch weiterhin ungenutzt, bis man wieder zum Finale kommt, wo es wieder mehr Action, Plottwists und Spannung gibt als im gesamten Anime zuvor. Naja, vielleicht ist das etwas übertrieben...

Letzten Endes würde ich den Anime nur zögerlich weiterempfehlen, denn lediglich der Anfang und das Ende sind das was versprochen wird, der Mittelteil ist alles andere als gut oder gar passend und selbst innerhalb der guten Teile gibt relativ wenig Positives was sich sagen lässt. Es gibt zu wenig interessante Charaktere, zu wenig vom Setting, was tatsächlich genutzt wird und was mich am meisten stört, offen gelassene Handlungsstränge, wo ich mich auch frage, wozu es dann überhaupt eingebracht wurde. Wenigstens die Inszenierung war gut, die Action-Szenen (wenn vorhanden) sahen überzeugend aus. Die Musik hat mir gefallen, nutzte sich leider schnell ab, und was den Plot angeht, sagen wir es mal so, es bleibt im Rahmen des Akzeptablen. Definitiv kein Highlight, dafür war der Durchhänger zu groß, aber zu niedrig sollte man seine Erwartungen auch nicht stecken. Alle in allem also recht... okayish, mit verschwendetem Potenzial. Hoffen wir mal, dass eine potenzielle nahende zweite Staffel die Sache besser macht. 

    • ×15
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: RaestHD#2
Trotz der hohen Anzahl an Loli-Protagonisten, ist Black Bullet eine stimmige Actionserie, die es versteht mit seinen Figuren aber auch mit der Inszenierung seiner Kämpfe zu punkten. Dazu bekommt man ein interessantes Setting: Eine Welt die nach einem globalen Krieg mit mysteriösen Kreaturen seine Ordnung wiederfinden und mit den Folgen zurechtkommen muss. So sind neben etwas Politik auch Themen wie Diskriminierung und die Suche nach dem eigenen Platz in der Welt die Stützen dieses Anime.

„Try not to high kick while wearing a skirt.“ - „You know you liked it.“

Black Bullet hatte ich anfangs gar nicht auf dem Schirm und bin erst eingestiegen, als bereits gut die Hälfte der Episoden ausgestrahlt wurden. Bin dann auch mit einem Rutsch durch, denn der Anfang ist nicht nur atmosphärisch stimmig, sondern überzeugt auch dank guter Kämpfe und einer interessanten Geschichte. Was aber besonders bei diesem Anime gut ist, sind seine Figuren. Alle sind sie durch die Bank weg sympathisch, ausgenommen die Antagonisten wobei man den maskieren Zylinder-Träger aus der ersten Episode durchaus einen bösartig, lässigen Style zusprechen kann. Das Hauptpaar und Dreh- und Angelpunkt der Serie, bestehend aus dem Vollwaisen Rentaro und seinem kleinen Powerpuff Girl Enju, sind dabei das Gelbe vom Ei. Man schließt sie nach paar Episoden direkt ins Herz. Die Kleine weil sie so kawaii ist und Rentaro weil er zumindest nicht völlig den Klischees von Helden verfällt und auch so seine coolen Momente hat. Nebenbei sollte man bei dieser Serie keine Abneigung gegen niedliche, kleine und weibliche Figuren mit roten Augen haben. Im der Fachsprache „Lolis“ genannt sind diese Figuren zu Haufen vertreten. Man könnte meinen der Autor der Light Novel hat einen Vorliebe für sie oder einen Hang zum Sadismus ihnen gegenüber. Storytechnisch keinen Spoiler von mir doch gegen die Lolis richtet sich die thematisierte Diskriminierung der Serie und was man dem Autor auf jeden Fall nicht vorwerfen kann, ist dass er bei der Darstellung von Gewalt nicht konsequent ist.

Die zweite Hälfte bietet zwar auch Kämpfe, noch mehr Lolis und sogar Humor doch bewegt sich auch die Handlung zu träge. Man könnte die Episoden glatt für Filter vor dem Finale halten. Das Finale bringt dann wieder mehr Spannung, überrascht mal mehr mal weniger in seinen Wendungen und bietet vor allem viel Action. Das offene Ende biete zwar Raum für Spekulationen, ist in meinen Augen aber etwas zu unrund.

Abschließend bleibt zu sagen, dass wir es mit Black Bullet zwar nicht mit einer durchgehend soliden Actionserie zu tun haben jedoch biete sie genug Action, Story und Humor um für kurzweilige Unterhaltung zu sorgen. Für Loli-Fans ist die Serie sowieso Pflicht.
    • ×12
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Ryuko-chan 1202#3
Auf Black Bullet wurde ich bereits bei der ersten Ankündigung für Japan aufmerksam. Die Story hörte sich sofort nach genau etwas nach meinem Geschmack an - Menschheit am Ende, viel Action, Das Aufgreifen vom Ausgrenzen bestimmter Menschen, Virus.

Als der Anime dann auf Pro7Maxx kam, habe ich ihn natürlich sofort angeschaut. Ich war bereits von der ersten Episode an mitgerissen. Es gibt viel Action, aber auch sehr viel Gefühl. Klar, es gibt wahre Loli-Ansammlungen, aber dies hat mich weniger gestört, denn es gehört einfach zum Szenario des Anime, wer das kritisiert, kritisiert nämlich eigentlich die Grundstory ansich.

Die Animationen sind wirklich klasse. Aber noch mehr hat mich der Soundtrack des Neon Genesis Evangelion-Komponisten beeindruckt, dass Endzeit-Szenario wird über die Musik sehr gut unterstützt. Aber vorallem: Das Opening ist einfach der Hammer! Das Ending ist auch klasse!

Die deutsche Synchro kann sich auf jeden Fall hören lassen. Da ich den Anime auch auf Blu-Ray gekauft habe, kenne ich auch die japanische Synchro mit deutschen Untertiteln. Sogar im Vergleich zum O-Ton bleibt die deutsche Synchro sehr gelungen.

Das Ende des Anime ist natürlich offen, da die Vorlage eine 7-bändige unabgschlossene Novel ist. Die letzte Folge wirkte in den letzten 10 Minuten leider sehr gehetzt, deswegen keine vollen 5 Sterne. Wer sich Fan von Endzeit-Szenarios nennt, Action liebt und auch gerne mal etwas zum Weinen hat, ist hier genau richtig. Ich empfehle dabei, auch die Original-Novel zu lesen, die aktuell auf Deutsch beim Verlag Tokyopop zu kaufen ist (Der Anime setzt Novel 1-4 um).

Wertung: 4,8 von 5 Sternen
    • ×11
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Lpark
V.I.P.
#4
An "Black Bullet" bin ich mit der Frage herangegangen, ob der Anime neben dem übermäßigen Loli-Fanservice noch etwas anderes zu bieten hat. Die Antwort fand sich recht schnell in den sehr hübschen Animationen und der guten Musik. Ebenso muss die gelungene Action hoch gewichtet werden, denn die unterhält durchaus in Ordnung. Betrachtet man hingegen Geschichte und Charaktere, erkennt man schnell Schwächen, wie sie ein Großteil ähnlicher Harem-Anime aufweist. Zwar ist man sicher nicht am absoluten Abgrund unterwegs und sammelt bei mir bspw. durch die Bereitschaft dazu, Charaktere sterben zu lassen Pluspunkte, aber es gelingt doch zu selten, das akzeptable Setting unter Behandlung interessanter Aspekte aufzuarbeiten. Man driftet eben auch ab und an in Banalitäten und Klischeehaftes ab, was mich als jemanden der mit Lolis wenig anfangen kann öfter gelangweilt hat. Positiv herauszuheben wäre jedoch noch, dass es einige recht überraschende Wendungen gibt, sowie dass man sich in Richtung Ende auf einen recht guten Höhepunkt hin steigert.

Den Charakteren konnte ich leider nicht so viel abgewinnen, was für mich ein großer Grund ist, keine etwas bessere Bewertung zu wählen. Erstaunlicherweise konnte ich die Lolis sogar noch eher hinnehmen als den langweiligen 08/15 Harem-Protagonisten, sowie einiges an schlicht verrückt gewordenen Antagonisten, wobei man hier Kagetane als verhältnismäßig interessantes Element herausnehmen muss. Alles in allem war Black Bullet für mich "nur" ganz unterhaltsam. Für Leute, die typische Harem-Einlagen und natürlich vor allem Lolis als positive Aspekte ansehen, hat der Anime vermutlich noch mehr zu bieten als für mich, wobei es auch für andere noch als akzeptabler Action- und Unterhaltungsanime durchgehen kann.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: onaN_Tech#5
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Sehr schade das die Serie so kurz ist 12 Folgen sind nunmal einfach nicht genug um genug Tiefgang reinzubringen. Dies und weil alles so stark gequetscht wurde sind die Gründe warum man nicht wirklich dazu in der Lage ist eine Verbindung zu den Charakteren aufzubauen. Die Charaktere kommen auch alle relativ kurz dies liegt auch daran das man kaum etwas bzw so gut wie garnichts über sie erfährt. Auch bleiben sehr viele Fragen unbeantwortet und es wurde auch oft verzweifelt versucht Dramatik hervorzubringen sodas es sogar vorkam das Charktere extra nur um zu sterben einen auftrit über mehrere Folgen hatten .Die meisten sachen die man überhaut über die vergangenheit der Charaktere erfährt bekommt man nur über erzählungen mitgeteilt wodurch ein paar ihrer Taten zwar nachvolziehbar aber nicht glaubhaft rüberkommen.

Aber die Serie hat auch ihre guten Seiten dazu gehöhren ein Schöner Zeichenstilm, ein paar echt witzige und gleichzeitig niedliche Scenen, ein paar echt Ereignisse Wendungen, ein tolles Opening und Ending, ein paar gut gelungene Drama Scenen und fast durchgehend spannend.

Fazit: Ok für zwichendurch aber mehr auch nicht schade denn das Potential war da von mir deswegen nur 7 von 10 Punkte.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Zero20#1
Ich fand Black Bullet sehr geil schade das der keine 2.staffel hat was aber auch nicht möglich ist denn dazu fehlen Bände und der Autor ist von der Bildfläche verschwunden. Das Setting mega und die Charaktere geil grad Kagetane Hiroku und seine "Tochter" Kohina abgedreht aber dennoch geil. Aber wie beschrieben eine 2.staffel nicht möglich zumindest für weitere 13 Episoden, dazu fehlt ein Band das wäre Band 8 würde dieser jemals kommen so könnte es eine 2.staffel mach bar sein
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: aniSearchler-59220#2
Dafür, dass ich den Anime vollkommen gesehen habe, finde ich ihn recht schlecht. Das Setting gefiel mir schon in der ersten Folge nicht, aber ich hatte zumindest so viel Interesse, dass ich weitere Folgen sehen wollte. Letztendlich bin ich wegen den Charakteren geblieben. Die Handlung ist vor allem in der letzten Folge einfach nur doof.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Charlotte#3
dieser Anime wahr ein Meisterwerk nicht nur weil die story neu ist sondern, der anime hat alle guten Faktoren vertreten die ein anime braucht die Charaktere sind mir ans herz gewachsen, ein anime der einen zum lachen und weinen bringen kann. Nur Empfehlens wert !
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×8
Avatar: Dreambird1973#4
Ein wirklich sehr guter Action Anime, mit tollen Characteren mit Drama, Comedy und allem was dazugehört. Positiv anzumerken ist hier vor allem auch das auch das zwischenmenschliche nicht zu kurz kommt, was gerade bei so kurzen Actionserien doch etwas häufiger der Fall ist. Auch spricht der Anime aktuelle relaitätsnahe Probleme an, wie z.B Fremdenfeindlichkeit. Spannung ist auch durchweg vorhanden, also gibt es kaum etwas zu bemängeln. Das einzige wäre, das sie sich am Ende Luft für eine weitere Staffel offengelassen haben; was aber nicht heisst das die Haupthandlung nicht beendet wird.

Da ich sowohl die japanische Fassung als auch die deutsche Synchro kenne hier noch ein Wort zur Synchro: Alles in allem ist sie recht gelungen, die aussprache der japanischen Namen ist bis auf wenige Ausnahmen vernünftig und die Stimmen sind überwiegend gut gewählt. Zwei davon hätten aber deutlich besser ausgewählt werden können. Für Leute die das Original nicht kennen, aber sícher nicht so entscheidend.

Lieblingscharacter(e):
Tina Sprout
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: davidgera88#5
Black Bullet hat mir nach Langer Zeit mal wieder gezeigt das es auch schön sein kann einen Anime im Tv zu sehen. Sich jede Woche auf die neue Folge zu freuen.  Der Anime hat so ziemlich alles geboten man konnte lachen, traurig sein und gespannt. im Großen und ganzen Supi auch die Syncro emfand ich als gut habe jedoch mit absicht keinen vergleich zur Original Syncro. Einzigst die Letzten Minuten der letzten Folge empfand ich als nicht passend aber dies sollte sicher als einstieg zu einer evtl. 2. Staffel sein
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Violet Evergarden und das Band der Freundschaft“
Gewinnspiel – „Violet Evergarden und das Band der Freundschaft“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 93.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 93.000 werden?

Bewertungen

  • 33
  • 89
  • 534
  • 1.310
  • 508
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.66 = 73%Rang#787

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: DarkRiotDarkRiot
    Pausiert
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: ReandorReandor
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.