Hamatora: The Animation (Anime)Hamatora The Animation / ハマトラ The Animation

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht08. Jan 2014
  • HauptgenresKrimi
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Hamatora: The Animation
Covertext:
Big Trouble in Yokohama

Die Detektei Hamatora in Yokohama – das ist zunächst nicht viel mehr als ein improvisiertes Büro an einem Tisch im Café Nowhere. Auf den zweiten Blick stecken dahinter jedoch das Genie Nice und sein Partner Murasaki, die beide eines gemeinsam haben: Sie sind sogenannte Minimum Holder und besitzen eine übermenschliche angeborene Kraft. Zusammen mit ihrer Vermittlerin Koneko und Vielfraß Hajime schlagen sie sich mit schlecht bezahlten Aufträgen und chronischem Geldmangel durch. Als sie jedoch von Polizeikommissar Art erfahren, dass ein Serienkiller es speziell auf Minimum Holder und ihre Gehirne abgesehen hat, wird schnell klar, dass auch die nächsten Fälle der beiden irgendwie mit dieser Mordserie zusammenhängen müssen …
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Yuuuuuuuuuu#1
Was Hamatora mit Wursttheken zu tun hat? Warum Coolness auch mal in die Hose gehen kann? Warum ich immer in Fragen schreiben? Warum ich Clickbait für ein schlechtes Anime-Review benötige? HIER SEHT IHR ES

(Spoiler: obvious clickbait)


Wisst ihr, ich muss erst mal vor diesem Review etwas klarstellen. Ich persönlich bin nicht der Fan davon, Animes zwangsweise schlechtzumachen. Normalerweise bin ich der Typ, der Sachen schnell abbricht, wenn sie mir nicht zusagen. Ich breche die dann ab, bewerte sie nicht und vergesse sie dann meistens. Passiert oft, kein Problem.

Problem ist nur, wenn man dann halt doch (mal wieder) mit ein paar Kumpels eine Runde Anime-Wichteln spielt, in dem man von einem geschätzten Kollegen einen Anime zugeteilt bekommt, den man noch nicht gesehen hat. Ihr dürft raten welcher es wurde – Ja, es wurde Hamatora – The Animation.

Ein Anime, den ich damals Anfangs 2014 während der Ausstrahlung probiert habe und nach einer Episode entschieden habe, diesen nicht mehr weiter zu gucken, weil er mir einfach nicht bekömmlich war. Jetzt folgte die Rache von Hamatora.


Story:


Hamatoras Story ist 0815. Menschen mit Fähigkeiten, Menschen ohne Fähigkeiten – Minimum werden diese Fähigkeiten genannt und sind bei jedem ''Minimum-Holder'' anders. Ein paar dieser Holder haben sich halt zu einer Privat-Detektei namens Hamatora zusammengeschlossen und sorgen für Recht und Ordnung (oder schreiben wir besser: sie wollen es).

Alles schon mal gesehen, alles schon mal durchgekaut, aber ganz ehrlich, Leute... so was muss nicht unbedingt schlecht sein, wenns gut inszeniert ist. (Spoiler: ist es nicht.)

Das Hauptproblem von Hamatora ist vor allem seine fehlende Linie. Man wirkt wie ausgesetzt in Yokohama. Nichts wird erklärt, niemand wird vorgestellt. Wir sehen nur den belanglosen, teilweise langweiligen Alltag der Detektei Hamatora. Huch, hier mal ein neuer Fall, wo die Jungs die goldene Kokosnuss finden müssen, dann plötzlich eine Episode ins Onsen und last but not least geht es natürlich auch einmal an den Strand. So ein bisschen hört sich das nach Standardharem an oder?

Was will Hamatora eigentlich sein? Soll das ein Krimi sein? Will es reine Comedy? Spätestens, wenn ab Episode 4 immer mal wieder eine Story im Ansatz verpackt wird, wähnt man sich dann doch in einem Krimi-Thriller. Blöderweise sind die storyrelevanten Szenen oft nur als Teaser am Episodenende verpackt. Besonders die ständigen Wechsel zwischen (schlechten) Humor, Action, Medienkritik (?), Menschenkritik (?), Krimi und vielleicht einer ganz kleinen Prise Thriller wirken sich oft unfreiwillig komisch aus.

Mal ein Beispiel → Folge beginnt → Hamburgerwitz → schlechter Spruch → Kunde kommt → „Nö, kein Bock“ → Belangloser Grund → Fall wird ausgeführt → Spannung? Fehlanzeige → 2 Min Teaser mit Antagonisten, der jemanden abschlachtet → Ending.

Hamatora fühlt sich an wie ein kleines Kind vor der Wursttheke, das alles mal probieren will, aber letztlich eh nichts kauft. Gerade die letzten 2-3 Episoden zeigen, dass Hamatora durchaus hätte Etwas werden können. Aber selbst im gar nicht mal so schlecht inszenierten Endkampf (Achtung Spoiler: Es gibt nen Endkampf) bleibt Hamatora seiner Linie treu und erstickt wieder an seiner eigenen Unbeständigkeit und versucht irgendeine unangebrachte Humorszene einzufügen.


Charaktere:

Ich würde echt gern super viel über die Charaktere schreiben, aber ihr ahnt es, ich kann es nicht - wie bereits geschrieben - viel wird auf sie nicht eingegangen. Man kommt rein in eine bunte, grelle Welt mit fancy-gen Klamotten und Namen. Leute heißen Birthday, Nice und … Murasaki … und haben immer einen feschen Spruch auf der Lippe, der sich im deutschen Dub oft so anhört, als ob er eins zu eins aus Miami Vice übernommen wurde. Direkt in der erste Episode denkt man sich:

„Wooah! Was für ein klasse Design und dazu noch diese sprachbegabten Charaktere mit Superkräften. Wooah! Cool!“.

Vielleicht ein bisschen überspitzt, aber keinesfalls falsch. Hamatora will einem die Coolness förmlich ins Auge drücken. Vorgeschichte der Charaktere? Dramatisierungen? Irgendwelche Infos? BITTE IRGENDWAS? Nein, man kriegt kaum was. Im Grunde weiß ich nach der Serie nur, dass Minimum-Kräfte anscheinend hochnäsig machen und zu blöden Sprichwörtern verleiten.

Irgendwann kristallisiert sich heraus, dass der Charakter 2... ähhh... Nice (der heißt wirklich so)... so etwas wie der Stärkste der Hamatoras ist und damit quasi als Main-Charakter auserkoren wurde. Das Ganze fiel mir aber auch erst auf, als letztlich der Antagonist es nur auf ihn abgesehen hat. Warum er jetzt der Stärkste sein soll? Who knows? War plötzlich so. Hintergrundgeschichten scheinen nicht beliebt gewesen zu sein unter den Produzenten.

Ah wartet! Irgendwann mal, mitten im Hamatora's Story-Gemisch gab es dann doch - warum auch immer – eine Episode, in der auf die Hintergrundgeschichte eines Charakters eingegangen wird. Blöderweise geht es um Nebencharakter Nr.10, der weder Story-relevant noch irgendeine besondere Rolle spielt.

Wobei! Eine Sekunde. Auch wenn mich eben sehr negativ über ''Nice'' geäußert habe, so war er dann am Ende mir doch ein Stück weit sympathisch. Einfach weil er so eine „Ich scheiß auf euch alle!“-Mentalität ab und zu an den Tag gebracht hat, die ich sehr gut verstehen konnte.


Style:

Haltet euch fest: Ich finde den echt in Ordnung. Mal was anderes, ein bisschen futuristischer, ein bisschen greller, dennoch gelungen. Wenn es jetzt noch eine geeignete Story und bisschen, nur ein kleines bisschen, Charakter geben würde, wäre Hamatora zumindest animationstechnisch durchaus gelungen. Die Animationen sind zwar kein Meisterwerk, aber ich hab es eigentlich ganz gerne, wenn man mal etwas Anderes versucht. Hier kann ich Hamatora wenig vorwerfen. *Epileptiker sollten vielleicht aufpassen

Beim Sound kann man eigentlich auch nicht meckern. Opening singt der Sänger von „Galileo Galilei“ (J-Pop Hörern sicher ein Begriff), passt auch irgendwie und ist genauso wie die Serie nett animiert. Ending passt auch, besonders nach den Teasern am Ende von jeder Episode.

Der OST war zwar vorhanden, aber wirklich nichts Besonderes. Nichts Herausstechendes, aber auch nichts Negatives.


Fazit:

Was soll ich sagen? Für mich ist „Hamatora – The Animation“ eine der schlimmsten Art von Animes. Gerade weil man sieht, dass durchaus einiges in dem Anime steckt, merkt man mit jeder Sekunde das verschenkte Potenzial, da es einfach an elementaren Dingen hapert. Man möchte möglichst Viel, möglichst Alles in 12 Folgen Animation stecken und das gelingt halt ohne klare Struktur nicht. Blasse Charaktere, zu denen am ehesten nur das amerikanische Wort „Douches“ passt. Story, die irgendwie keine ist, weil man zu viele Nebenschauplätze zulässt. Hamatora hätte gut werden können. Wenn es eine Kömödie, ein Krimi oder (was ich am ehesten bevorzugt hätte, wegen den letzten 2 Folgen) ein Thriller werden können, aber stattdessen kriegt man halb-durchdachte Anime-Kost mit netten Animationen.

Am ehesten würde ich diesen Anime der jüngeren Zielgruppe empfehlen, die vielleicht noch nicht so viel gesehen hat und zudem auf der Suche nach einem Anime mit deutscher Synchro ist.

Wem die oben aufgeführten Tags zusagen, der sollte lieber Psycho-Pass, Gosick oder eine der 200.000 Folgen Detektiv Conan gucken. (Oder am besten irgendne x-beliebige US-Krimiserie)




Aus Yokohama hat für Sie berichtet, Ulrich Yuukun.
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: TheSilentHorizon#2
Nettes für zwischendurch........

Hamatora war ja einer der höhergepriesenen Animes dieser Saison. Zugegeben, der Zeichenstil, der mich ein wenig an den von KTV Project erinnert (vorallem die Colorierung) machte mich neugierig. Also dann:

Die Story (6/10):

Die Story an sich ist in Ordnung. Typisches Böser Bube gegen Helden, alle haben irgendwelche Kräfte, nichts was mich jetzt reisserisch vom Hocker hauen würde. Zudem enttäuscht das Ende gewaltig mit einem blöden Cliffhanger.

Die Charaktere (7/10):

Viele der Charaktere wirken sehr blass, was wohl daran liegt, dass 12 Folgen wie immer zu wenig zum vorstellen vieler Charaktere sind. Man erfährt zwar immer was über die Charaktere, aber irgendwie mag das an ihnen wenig haften.

Die Grafik /Audio (9/10):

Hier liegt definitiv die Stärke Hamatoras. Grafisch ist das ganze wirklich schön, und vorallem die Kämpfe sehen sehr interessant aus. Bei der Musik ist es ähnlich, die passt sehr gut zu der Serie. 9 Punke hier, weil es zwar sehr gut ist, aber noch ausbaufähig.

Fazit:

Kurzum: Einmal reinschauen geht. Das Ende entäuscht jedoch, aber macht vlt. auch Hoffnung auf eine 2. Staffel. Na denn....
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Hamatora: The Animation“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Hamatora: The Animation“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – Manga-Paket „The Promised Neverland“
Gewinnspiel – Manga-Paket „The Promised Neverland“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 84.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 84.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 7
  • 38
  • 217
  • 369
  • 82
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen837Klarwert3.47
Rang#1206Favoriten53

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: Crunchy-SmittyCrunchy-Smitty
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.