KanColle: Fleet Girls Collection (Anime)Kantai Collection: KanColle / 艦隊これくしょん -艦これ-

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht08. Jan 2015
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonVideospiel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: KanColle: Fleet Girls Collection
© 2016 「劇場版 艦これ」連合艦隊司令部
Eines Tages tauchte eine mysteriöse Flotte aus monsterartigen, waffenbewehrten Wesen und Mädchen in den Weltmeeren auf, die von der Menschheit "Abyssals" getauft wurden. Sie verdrängten die Menschen aus den Meeren, bis sich zeigte, dass es eine Waffe gegen sie gab, nämlich Mädchen, in denen der Geist vergangener Kriegsschiffe wiedergeboren wurde und die nun entsprechend bewaffnet gegen die Abyssals ins Feld ziehen. Dies ist die Geschichte des frisch ihren Dienst angetretenen Mädchens Fubuki und ihrer Kameradinnen.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (54 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Pilop
V.I.P.
#1
Mit Kantai Collection hat es wieder mal ein japanisches Fan-Phänomen zu einem eigenen Anime geschafft, doch während die hier präsentierte Kombination aus absurdem Setting, leichtherzigem Alltag und martialischer Action bei anderen Werken zu einem unterhaltsamen Ergebnis geführt hat, stellt sich in dieser Serie zu oft Langeweile ein.

Es fällt mir ja eigentlich schwer exakt zu benennen, warum KanColle letztendlich merklich weniger unterhält als das sich zum Vergleich sofort anbietende Strike Witches, denn eigentlich könnte man den Anime auch als Strike Witches ohne Ecchi bezeichnen. Für manch einen wäre eben dieser Wegfall wohl die Erklärung, aber nachdem Ecchi für mich eine der Schwächen des Vergleichsanime darstellt, liegt das Problem wohl andernorts. In der Fehleranalyse ist man bei Anime schon mal prinzipiell schnell bei den Figuren und auch bei dieser Serie wird man leicht fündig, woran es dahingehend hier hakt. Neben dem Umstand, dass es schlicht viel zu viele gibt, weil man eben möglichst viele aus der Vorlage reinpacken wollte, fällt sicher auch die Wahl der Hauptfigur negativ auf die Serie zurück. Fubuki ist einfach zu blass und langweilig. Was dem klassischen Motiv des Underdogs, der sich beweisen muss und dadurch an Stärke gewinnt, wie auch der japanischen Vorliebe für möglichst gewöhnliche Heldenfiguren entspricht, erweist sich dann doch als klares Manko. Fubuki wird schlicht von den weit schillernderen – wenn auch nicht weiter interessanten – anderen Figuren überstrahlt und trägt die ganze Serie über aufgrund eines lediglich komplett generischen Dramas auch inhaltlich nichts Positives bei. Nachdem es schon mit den Figuren nicht wirklich klappt, erleidet die klassische Alltagskomödie innerhalb der Serie fast schon automatisch das gleiche Schicksal. Angesichts nicht vorhandener eigener Akzente und eben der schwachen Charaktere, verbleibt dieser Teil der Serie ein eher lustloses, schon zu oft in gleicher Form gesehenes Geplänkel zwischen den Figuren, garniert mit generischen Gags. An der Actionfront sieht es dann auch nicht besser aus. Obwohl man hier auf CG-Animation setzt, fallen die Seeschlachten was Spannung und Dynamik betrifft sehr dürftig aus, sprich man hat die mit dieser Animation meist verbundenen Abstriche in der Optik, aber nicht deren Vorteil der Ermöglichung von rasanten, gut animierten Kämpfen.

Fazit:
KanColle ist kein Totalausfall, aber letztendlich ist die Serie trotz ihres an sich einzigartig-absurden Settings komplett generisch, ohne sympathisch genug zu sein um darüber hinwegzusehen. Der Anime kann eigentlich niemandem empfohlen werden außer den Fans der Spielvorlage, die hier zumindest deren Charaktere mal animiert erleben können. Allen anderen Leuten, die auf der Suche nach einer derartigen Genremischung mit absurder Grundlage sind, denen sei zu Girls und Panzer und Strike Witches geraten.
    • ×14
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Ixs#2
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
  • Yuri
Die einfachste Erklärung/Vergleich dessen was von Kantai Collection: KanColle zu erwarten ist, Strike Witches auf dem Wasser. Es ist eine Show über süße und sexy Mädchen, die Schlachtschiffe repräsentieren, deren Hauptzweck es ist, die Welt vor einer außerirdischen Bedrohung zu schützen, in diesem Fall der Abyssal. Wie bei Strike Witches ist KanColle eher von Charakteren geprägt, wo die meiste Zeit der Show damit verbracht wird, den Mädchen zuzusehen, wie sie Freizeitaktivitäten ausüben, für große Schlachten trainieren oder ihren Charakter entwickeln. Der Krieg zwischen Flotte und Abyssal ist sekundär und wird nur dann erwähnt, wenn die Handlung diese Schlachten fordert.
Der Hauptcharakter der Show ist Fubuki, eine klassische, entzückende weibliche Anime-Hauptrolle, die keine Schwierigkeiten hat, sich mit allen anzufreunden und auch Potenzial in sich birgt. Die Show widmet sich einen Teil ihrer Zeit und zeigt auf relativ akzeptable Art und Weise ihren Aufstieg vom Neuling zum Major der Flotte.
Ich habe mit der Show einen kleinen Kritikpunkt bezüglich der Charaktere, die Strike Witches meiner Meinung nach besser handhabte. Die Besetzung von KanColle ist RIESIG und in einer One-Cour-Übertragung von 12 Episoden reicht die Zeit nicht aus um alle Mädchen zu durchlaufen, die für die Show ausgewählt wurden. Die Charaktere, die genug Zeit auf dem Bildschirm hatten, waren allerdings wunderbar.
Die Abyssal tun nicht mehr als die größte Bedrohung zu sein, gegen die die Mädchen kämpfen müssen um den Frieden im Ozean aufrechtzuerhalten. Das beste Kompliment, das ich geben kann, ist, dass ich die von Black Rock Shooter inspirierten Charaktere und Monster-Designs mag. Sie sind die Art von „Feinden, die lauter als Worte sprechen“, ähnlich wie die Neuroi in Strike Witches.
Natürlich wie bei Strike Witches und anderen Shows, bei denen Fahrzeuge und/oder historische Figuren in süße und sexy Mädchen verwandelt werden, repräsentiert jede Figur in KanColle ein reales Schiff, das in einem wichtigen Teil der Geschichte existierte, in diesem Fall des Ersten Weltkriegs. Die Zuschauer werden aufgefordert, bei Interesse weitere Informationen über die Schiffe, ihre Waffen und Munition und sogar die in der Show dargestellten Ereignisse einzusehen, um mehr über sie zu erfahren.
Das nächste ist ein kontroverses Thema, das die Internet-Anime-Community seit etwa Mitte 2000 (möglicherweise früher) lange geplagt hat. Japanisches Fernseh-CGI. Für einige, insbesondere Blu-Ray-Sammler, kann es eine Show für sie attraktiv machen oder nicht. Ich persönlich interessierte mich nicht dafür, da die Schiffsschlachten cool waren und darauf konzentrierte ich mich eher als auf die CGI, aber für Zuschauer, die diesem Detail sehr viel Aufmerksamkeit schenken, seid versichert, dass es nicht so häufig oder eklatant ist . Der Rest der Animationsqualität ist solide. Die süßen Mädchen sind süß und die begabten Frauen sind herrlich. Auch das OP/ED und der Soundtrack sind solide. Nichts Außergewöhnliches.
Der Aspekt der Charakterentwicklung für die Mädchen, die genug Zeit eingeräumt bekommen haben, ist gut gemacht. Es wird nichts Neues gezeigt, aber die Lektionen sind immer noch wertvoll. Themen wie: an sich selbst glauben, den Traum, die klassische Kraft der Freundschaft (oder in diesem Fall Freundschaftsliebe) und natürlich niemals aufgeben.
Es gibt viele Yuri-Paarungen in der KanColle-Welt und drei davon haben mich besonders überzeugt. Die erste war Fubuki und Mutsuki. Auch wenn es in Episode 1 schien, als ob Fubukis Herz von Akagi-senpai gestohlen wurde, war es doch klar, dass Mutsuki diejenige war, die dazu bestimmt war, Fubukis Seelenverwandte zu werden. Die zweite ist eine der außergewöhnlichsten Yuri-Paarungen in der Show, hauptsächlich weil es eine von einer legitime Lesbe ist, die eine verrückte, besitzergreifende Liebe hat, Ooi und Kitakami. Es überraschte mich, dass sie trotz der Tatsache, dass es keine Episode gab, die den beiden gewidmet war, mindestens einmal in jeder Episode erschienen, entweder Ooi die von Kitakami schwärmte oder andere anherrschte, weil sie ihre Kitakami-Zeit unterbrochen hatten. Drittens haben wir die beste Wahl für die besten jungen Erwachsenen der Flotte in den sexy Sekretärinnen Nagato und Mutsu. Diese Paarung besteht aus der stoischen, seriösen, ehrbaren, respektablen und liebenswerten Nagato, sowie der verspielten, ruhigen und hingebungsvollen Mutsu, die bald als ihre Seelenverwandte gilt.

Insgesamt fühlte sich Kantai Collection: KanColle vertraut an, kann aber trotzdem eine unterhaltsame und gelegentlich aufregende Show mit Schiffsmädchen zeigen. Nicht jeder Charakter hat genug Zeit im Rampenlicht. Das CGI kann Puristen und Sammler frustrieren, aber hoffentlich können trotzdem alle anderen die Show genießen. Empfohlen für alle die „Moe“ -Anime mögen.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Lucca123#1
Ich hab die Serie vor einen monnat "gefunden" und find sie eigentlich ziemlich interessant (hab leiden noch keine deutsche übersetzung gefunden)  hab aber gehört das man auf amaozn vorbestellen kann ?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Swordbreaker91#2
Kantai Collection finde ich super gut und bin gespannt was noch kommen wird. Was ich auch lustig fand das die Charakter viel essen konnten und das einige schwere Ausrüstungen tragen und anschließend wieder Hunger haben ( Akagi und Yamato ) 
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Mr-Banana#3
Nun bin ich tatsächlich gespannt ob ich mein vorheriges Statement zu der Show nicht eventuell doch revidieren muss.
Mit so einer Wendung hab ich dann bei der bisher Platten Handlung dann doch nicht gerechnet. Mal schauen wie das fortgeführt wird.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Mr-Banana#4
Hat mir vorher wenig gesagt und ist auch nach erster Betrachtung nicht mein Fall. Zu viel Moe, zu wenig Story und eine zu große Fülle an scheinbar (halbwegs)relevanten Charakteren.
Kann mir nicht vorstellen das ich bis nach der Hälfte dabei bleibe.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Neal#5
Ich würde mir mal wieder ein ernsteres Girls with Guns wünschen, selbst wenn es nur im Stil von SoRaNoWoTo sei. Die letzten Serien dieses Settings waren doch alle reiner Klamauk.

Darüber hinaus gibt sich Strike Witches 2.0 ganz unterhaltsam bisher.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“
Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“

Titel

  • Japanisch Kantai Collection: KanColle
    艦隊これくしょん -艦これ-
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 08.01.2015 ‑ 26.03.2015
  • Englisch KanColle
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 07.01.2015 ‑ 25.03.2015
  • Deutsch KanColle: Fleet Girls Collection
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 09.01.2015 ‑ 03.2015
  • xx Synonyme
    Fleet Girls Collection

Bewertungen

  • 9
  • 63
  • 158
  • 180
  • 51
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen562Klarwert3.20
Rang#2145Favoriten37

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: L4D218L4D218
    Angefangen
  • Avatar: boredrandomguyboredrandomguy
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: UffipuffiUffipuffi
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.