Magical Warfare (Anime)Mahou Sensou / 魔法戦争

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht10. Jan 2014
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • Zielgruppe-

Anime Beschreibung

Anime: Magical Warfare
Takeshi Nanase führt ein High School-Leben, wie es eintöniger und langweiliger nicht sein könnte. Zusammen mit seiner Kindheitsfreundin Kurumi Isoshima lebt er in einer vorgetäuschten Beziehung, führt diese aber auch nicht weiter aus und lebt sein Leben normal weiter.

Eines Tages begegnet er einem Mädchen, dessen Uniform er noch nie in seinem Leben gesehen hat. Kurz darauf bricht er auf dem Schulhof zusammen und findet sich plötzlich in einem komplett anderen Leben wieder. Das Mädchen stellt sich als die Magierin Mui Aiba vor und erklärt ihm, dass sie auch aus ihm einen Magier gemacht hat. Fortan lebt Takeshi in zwei Welten: Die ohne und die mit Magie.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (45 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Lerendy#1
Mahou Sensou legt einen einigermaßen brauchbaren Start hin, verliert dann aber mit jeder Episode an Boden, bis der Zuschauer irgendwann resigniert aufgibt oder sich einfach nur verarscht vorkommt.

Um ehrlich zu sein fällt es mir wirklich schwer ein Kommentar zu diesen Anime zu verfassen, weil es an allen Ecken und Enden entweder total absurd oder so unfassbar aus dem Generator ist, dass es schwer fällt es zu bewerten. Es fehlt hier wirklich an allen Ecken und Enden. Sei es das Charakterdesign oder auch die Stimmigkeit innerhalb des aufgespannten Universums, er kann nirgendwo wirklich überzeugen.

Gegen Ende muss dann irgendwann wem aufgefallen sein, dass keiner den Unsinn sehen will und es wird auch Handwerklich einfach schlecht. Am Ende der einen Episode durchkämmt der Protagonist noch das gegnerische Hauptquartier und am Anfang der Nächsten ist er plötzlich ganz woanders. Plotlöcher und Ungereimtheiten nehmen exponentiell zu und gipfeln in einem Ende, dass nicht mal ein wirkliches Ende darstellt. Man merkt sofort, dass hier auf Biegen und Brechen ein möglichst großer Cliffhanger für eine eventuelle zweite Season generiert worden ist. Ob der Cliffhanger ausreichend ist um die BD Verkäufe anzukurbeln, ist aber mehr als fraglich.
    • ×12
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: Ryuu13#2
Mahou Sensou ist wahrscheinlich einer der besseren Durchschnittlichen Action-Animes, an den man allerdings mit großer Vorsicht rangehen sollte, zumal es offenbar gespaltene Meinungen diesbezüglich gibt. Entsprechend gebe ich schonmal eine Vorwarnung anhand von 2 Kriterien. Wenn beide euch nicht ansprechen so solltet ihr einen Bogen um diesen Anime machen.
Zum ersten, die erste Folge reicht eigentlich völlig aus um zu sagen, worum es in diesem Anime geht und in welche Richtung sie sich entwickelt. Sollte die erste Folge also nicht euren Erwartungen entsprechen könnt ihr an dieser Stelle entscheiden, ob ihr entweder ganz abbrecht oder euch eventuell Quälereien antut um das Ende zu sehen.
Anschließend das Zweite Kriterium. Bei einem Action-Genre erwartet man eigentlich größere Menge an Action, allerdings bis zur Hälfte hin bekommt man davon nur wenig zu sehen (Was eine Abbruchreaktion bei den Actionliebhabern verursachen könnte), stattdessen bekommt ihr eine Portion Comedy und Romance, aber vorallem, ihr bekommt viele Hintergrundinformationen zu den 4 Hauptcharakteren und deren Beziehung zueinander und deren Familien. Ab der zweiten Hälfte bekommt ihr deutlich mehr Action zu sehen. Dieser Anime besitzt einen roten Faden und weicht eigentlich nicht mit unbedeutenden Nebengeschichten ab. Ihr bekommt lediglich ein paar "Flashbacks" zu der Vergangenheit einzelner Charaktere um diese dann besser verstehen zu können. Leider bleiben viele Details in der Geschichte im Unklaren, da man nicht auf alle achten kann oder es einfach "noch" keine Informationen dazu gibt.

Geschichte:
Takeshi NANASE begegnet in seiner Welt der Magierin Mui AIBA, die von einer Gruppe andere Magier verfolgt wird. Takeshi versucht ihr dabei zu helfen, ihnen zu entkommen. Währenddessen werden auch Takeshis Freunde Kurumi ISOSHIMA und Kazumi IDA in diesen Fall involviert. Durch den Kontakt mit Magie der Magier in ihrer Welt werden sie selbst zu Magiern und verfügen fortan über die Fähigkeit der "vererbten Magie", welche allerdings in ihrer eigenen Welt zu Problemen führt. Somit bleibt den Dreien  nur die Möglichkeit die Nutzung der Magie in der eigenen Welt zu vermeiden oder zusammen mit Mui in eine zweite Welt zu gehen. Sie entscheiden sich für zweiteres und leben von dem Augenblick an in einer Akademie, die die Schüler ihre magischen Fähigkeiten verbessern lässt. Welche Magie sie benutzen können hängt von ihrer "vererbten Magie" und dem sogenannten "Aspekt", ein Werkzeug bzw. Waffe, welches magische Sprüche vielseitig nutzen lässt, ab, von denen jeder seinen eigenen besitzt. Dieser zweiten Welt hatte vor längere Zeit einen Krieg durchlebt weswegen sie den Namen "zerstörte Welt" bekam und die Geschichte scheint einem neuen Krieg anzusteuern...

...und in diese Richtung entwickelt sich die Handlung von Mahou Sensou

Charaktere:
Mui AIBA, eine der beiden weiblichen Protagonisten und diejenige, welche am ehesten MS prägt, hat einen freundlicheren und aufrichtigen Charakterzug, welche aber auch etwas Schüchternheit zeigt. Sie entspricht als Protagonistin wahrscheinlich am wenigsten irgendwelchen Stereotypen und ist somit vermutlich in nur wenigen Animes vertreten, was sie auch zum einen sympathisch macht und zum anderen nicht so anstrengend sind, sodass man sich von ihr genervt fühlt.
Takeshi NANASE entspricht eher dem Beschützer-Typ und ist von Anfang an kein nutzloser, schwächlicher Protagonist. Nur in Sachen Magie ist er etwas unbeholfen, da er dort bisher keine Erfahrungen machen konnte. Aber auch er stoßt an seine Grenzen und ist nicht das perfekte Individuum.
Kurumi ISOSHIMA, eine Kindheitsfreundin von Takeshi, hat die wahrscheinlich naheste Beziehung zu ihm, da sie schon früh von anderen ständig belästigt wurde und da Takeshi offenbar der einzige ist, der sie richtig verstehen kann entwickelte sich diese Beschützer-Rolle von ihm ihr gegenüber. Dabei behaupten sie sogar ein Schein-Paar zu sein um andere von ihr abzuhalten, die sie belästigen.
Kazumi IDA, Takeshis Kumpel entspricht einem Typ, den man schon häufig woanders gesehen hat. Eher cool wirkend, welcher aber auch seine anderen Seiten hat.

Finale:
Das Ende des Animes kann man lediglich darüber spekulieren, was es zu bedeuten hat und ob es zufriedenstellend ist und auch deswegen schwer bewerten lässt. Der nachfolgende Punkt sollte erst eingesehen werden, wenn ihr alle Folgen gesehen habt.
Spoiler
Dies ist reine Spekulation und muss nicht zwangsläufig stimmen. Die letzten paar Minuten der finalen Folge lassen eine Menge Fragen offen, die man nicht genaustens deuten könnte. Vorallem die Szene mit Kazuma und V, während Takeshis Mutter Youko auf dem Boden liegt, lässt das Foto in Kazumas Tasche vermuten, dass es um eine Zukunfts-Ich oder parallelem Ich von Takeshi handeln. V könnte dabei Kurumi sein. Vermutlich könnte das Ende als "veränderte Zukunft" interpretiert werden.

Musik:
Insbesondere das entwas rockigere Ending und die gut gelungene Untermalung der Hintergrundmusik fand ich persönlich sehr gut. Viel besser hätte man es schätze ich nicht machen können.

Fazit:
Berücksichtigt man die beiden zuvor genannten Kriterien so kann man mit MS durchaus gut unterhalten werden. Die persönliche Note lässt diesen Anime für mich über den Durchschnitt heben, zumal ich auch alle 4 Protagonisten sympathisch fand, ist aber letztenendes natürlich Geschmackssache. Ich denke, dass Mahou Sensou von der Geschichte her schon eine größere Menge Potential hat, nur wurde diese hier leider nicht so gut umgesetzt. Umso größer die Hoffnung, dass sich diese in einer Fortsetzung entfalten kann, welche man bei dem offenen Ende auch vermuten kann.

Ingesamt also 6+1 von 10 Punkten
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Welf-kun#3
Mahou Sensou  ist weder ein Top-List Stürmer noch ein absoluter Reinfall. Habe ihn vor ein paar Tagen zufällig entdeckt und an drei Abenden durchgeschaut. Die überschaubare Staffellänge von 12 Folgen macht es zu einem netten, unterhaltsamen Anime für zwischendurch.
Vom Zeichenstil gefällt er mir ganz gut, eher schlicht und relativ zweidimensional (nein, ich meine nicht die Oberweite der weiblichen Charaktere... )
 
Was die Story angeht, ist die Geschichte mit der Parallelwelt ok, da gab's wirklich schon Schlimmeres. Die "Scheinbeziehung" hat einen Hintergrund, der zwischendurch erklärt wird, die üblichen Romance-Missverständnisse "Will er sie und nicht mich?" und "Was will ich eigentlich?" und ein Bisschen Ecchi dürfen natürlich auch nicht fehlen. Ein wenig Tsundere (Mui erinnert mich doch streckenweise an Louise aus Zero no Tsukaima....) schadet auch nicht und eine Waffe, die sich als Mensch manifestieren kann hatten wir auch schon mal irgendwo (Soul Eater). Naja, aber mal ehrlich, was gab's noch nicht schon mal irgendwo? Man kann nicht sagen, dass Mahou Sensou eine Kopie der vorgenannten Anime ist, insofern alles im grünen Bereich.
Es gibt eine Storyline, die über die gesamte Staffel läuft (zugegeben, bei 12 Folgen nicht so schwer), ab Episode 10 dreht sie sogar noch mal etwas auf, es wird dramatischer und der Antagonist bekommt mehr fiese Screentime.
Was ich ganz erfrischend fand ist, dass zwischenzeitlich auch mal ein Ziel erreicht wird und nicht immer künstlich herausgezögert wird: Mui's Bruder wird befreit.Was ich ganz erfrischend fand ist, dass zwischenzeitlich auch mal ein Ziel erreicht wird und nicht immer künstlich herausgezögert wird:
Mui's Bruder wird befreit und wirkt dann auf der "guten" Seite mit.
Zum Schluss gibt es nur eine teilweise Auflösung - kann man schlecht finden, muss man aber nicht. Eine 2. Season wäre vermutlich ganz interessant. Ob sie allerdings kommen wird, ist sehr unwahrscheinlich.
 
Alles in allem wie eingangs schon gesagt ein durchschnittlicher Anime, der unterhaltsam ist. Nicht mehr und nicht weniger.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Okey984#4
Anime Review #5
Titel: Mahou Sensou
Format: Serie
Folgen: 12
Studio: Madhouse
Genre: Action, Comedy
Einleitung: Mahou Sensou ist ein Anime auf den ich mich sehr gefreut habe, von dem ich aber auch sehr viel negatives gehört habe. Schauen wir mal, ob der Shitstorm hält, was er verspricht. Ich möchte hier nochmal AUSDRÜCKLICH betonen, dass es sich bei den Reviews um meine PERSÖNLICHE MEINUNG handelt, die ihr keinesfalls teilen müsst.

Story:
Der Schüler Takeshi Nanase führt mit seiner Freundin Kurumi Isoshima ein ziemlich langweiliges, normales Highschool Leben. Das ändert sich schlagartig, als er eines Tages an seiner Schule dem Mädchen Mui Aiba begegnet, die von ihrem Bruder verfolgt wird, der sich anscheinend aber nicht daran erinnert, ihr Bruder zu sein. Takeshi findet heraus, dass Mui eine Magierin ist und er und Kurumi ebenfalls in Magier verwandelt wurden. Nachdem die Feinde vorerst besiegt sind, reisen die zwei zusammen mit Takeshis besten Freund Kazumi Ida in die Magiewelt, um dort die Subaru Magieschule zu besuchen und das Geheimnis um Muis Bruder zu lüften...
Die Story von Mahou Sensou ist für einen Haudrauf-Action Anime absolut ausreichend, wenn nicht sogar besser und auch ein bisschen komplex. Das Problem ist nur das Storytelling, denn anstatt alles schön hintereinander zu erzählen, wird die Story in irgendwie random Schnipsel zerteilt und willkürlich hintereinandergesetzt, was ziemlich verwirrend ist. Alles in allem aber für einen Action Anime gut.
Charaktere:
Hier hätten wir Takeshi, unseren Qouten "Netter Typ ohne viel Charakter" und seinen besten Freund Kazumi den Rüpel, der dennoch das Herz am rechten Fleck hat. Interessant fand ich, das ich mich bei Kurumi im Vorraus auf einen ewig rumbitchenden Hasscharakter eigestellt habe, was gott sei Dank doch nicht eingetreten ist, ich fand sie streckenweise sogar recht symphatisch und vernünftig. Mein absoluter Favorit ist und bleibt aber Mui . Ich habe ja offengesagt eine Schwäche für einige niedliche Charaktere, aber Mui ist einfach nur so unheimlich knuffig Definitiv Lieblingscharakter!
Zeichnungen&Animation:
Die Zeichnungen sind ein wenig Skizzenhaft mit vielen Linien, was aber ganz gut zur Geltung kam. Mit gefallen die Zeichnungen, auf die Animation habe ich nicht so geachtet ;-;
Musik:
Wow, die Musik von Mahou Sensou ist wirklich klasse! Sehr viel orchestral, was super zu der Thematik und den Actionszenen passte, auch in den fröhlichen Szenen sehr gut gelungen und durchaus stimmig! Das Opening ist sehr gut, würe ich nicht unbedingt als Ohrwurm bezeichnen, aber macht schon spaß, das Ending war ebenfalls ein guter Song, nicht mehr und nicht weniger.
Synchronisation:
Japanische Sprecher machen ihren Job gut. Punkt.
Fazit:
Ich kann den ganzen Hate ehrlich gesagt echt nicht verstehen. Mir hat Mahou Sensou trotz einiger Defizite im Storytelling sehr gut gefallen, wofür vorallem die symphatischen Charaktere und die grandiose Musik gesorgt haben. Für Actionfans definitiv einen Blick wert, aber auch Leute die mit ewigem Draufgekloppe nichts anfangen können (Wie ich) sollten mit dem Anime ihren Spaß haben. Mir hat es auf jeden Fall gut gefallen, und ich hoffe (gerade nach diesem Ende!), dass noch eine zweite Staffel kommt, die ich mir auch auf jeden Fall ansehen würde!
Mahou Sensou bekommt von mir 8/10
Fansubempfehlung: Pantsu ga daisuki/Erokawaii
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Magical Warfare“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Magical Warfare“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Bungo Stray Dogs“ – Die komplette erste Staffel
Gewinnspiel: „Bungo Stray Dogs“ – Die komplette erste Staffel

Titel

Bewertungen

  • 39
  • 121
  • 406
  • 226
  • 43
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen994Klarwert2.92
Rang#3295Favoriten41

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: AndrAnimeAndrAnime
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: FGTTIMFGTTIM
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.