Fairy Tail (Staffel 2) (Anime)Fairy Tail (2014) / フェアリーテイル (2014)

  • TypTV-Serie
  • Episoden102 (~)
  • Veröffentlicht05. Apr 2014
  • HauptgenresFighting-Shounen
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Fairy Tail (Staffel 2)
© 真島ヒロ・講談社/フェアリーテイル製作委員会・テレビ東京
Viele spannende Abenteuer liegen hinter den Mitgliedern von Fairy Tail. Doch das kommende soll alles in den Schatten stellen. Um Zeref und seine magischen Dämonenbücher ein für alle mal loszuwerden, versucht eine Gruppe von Menschen mit Lucys magischen Stellarfähigkeiten das Tor „Eclipse“ zu öffnen, um die Vergangenheit zu verändern. Damit soll Zeref nie die Möglichkeit bekommen, die magischen Dämonenbücher zu kontrollieren.
Währenddessen finden Natsu, Wendy und Gajeel endlich heraus, was am 07.07.777 mit all den Drachen geschah, woher sie die Dragon-Slayer-Magie bekamen und welche Rolle Acnologia in der Geschichte rund um das „Festival of the Dragon King“ spielt.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (29 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Lucy HEARTFILIA

    That morning’s dawn was painted a beautiful scarlet, the likes of which I had never seen before. Like the color of Erza’s hair, it was warm and passionate… If she could only lift her face a beautiful sky would be spread out before her.

  • Lucy HEARTFILIA

    If someone here were hurt or lost their life because of me, I think I would also be in pain much like Loke. But, it’ll be all right. If everyone works together and unites in power, we can overcome any pinch ahead, right?

  • Lucy HEARTFILIA

    The worst kind of pain is when you're smiling just to stop the tears from falling.

  • Lucy HEARTFILIA

    Remember that everyone you meet is afraid of something, loves something, and has lost something.

  • Lucy HEARTFILIA

    You have three choices, you can give up, give in or give it your all.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Vermillion
V.I.P.
#1
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
"Fairy Tail 2.0 oder doch nur 1.5?"

Ich schreibe nicht allzuviele Kommentare und traue mich doch mal, zu einem "Mainstream"-Anime etwas zu schreiben. Bislang wurden reichlich negative Kommentare abgegeben, daher möchte ich gerne andere Punkte erwähnen, die nicht zur Geltung kamen.


Story:
Über die Geschichte, in der es um Fairy Tail geht brauchen wir nicht drumherum reden, jeder weiß was hier abläuft. Was anzumerken ist und bereits erwähnt wurde, die Story knüpft sofort an das Ende der vorherigen Staffel an. Nun die Frage, hat die Pause bis zur zweiten Staffel gut getan oder geschadet?

Die zweite Staffel:
Am Anfang der Staffel erkennt man nichts neues, man erhofft sich vielleicht etwas Anderes, vielleicht hat man sich etwas überlegt um noch besser zu überzeugen. Zum Beispiel neue Musik? Neue Charaktere? Neue, einzigartigen Magien oder gar neuen Plot? Ach Blödsinn, alles beim Alten geblieben. Ich mein, was soll man von einem Fighting-Shounen noch alles erwarten. Wieder neue Bösewichte, Freunde in Schwierigkeiten. Alles wie gehabt. Warum also schreibe ich das hier auf? Weils so gut ist! Es soll genauso bleiben, nichts anderes wie bei Bleach, One Piece oder Naruto.
Meiner Meinung nach hat man anfangs keinerlei Veränderung gesehen und ich war sogar fast enttäuscht, eine 1-jährige Pause und alles geht "einfach weiter". Fairy Tail 1.5 halt.

Was nun?
Doch jetzt kommt das Besondere: Wer bei den ersten Folgen schon aufgegeben hat, ist selber Schuld. Zugegeben, selbst ich als eingefleischter Fan, der FT seit Beginn an schaut hatte seine Zweifel. Doch aufgepasst! Ab Folge 50 (Tartarus Arc) gehts nämlich los. Fairy Tail 2.0 startet!

Update!
Vieles wird geändert, nichts wird verschont!! Die Kämpfe werden besser als zuvor dargestellt, noch animationsreicher, moderner, spannender! Unsere Protagonisten trauen sich mittlerweile mehr zu. Ein kompletter Sinneswandel taucht plötzich auf!
Ein neuer Zeichenstil, der sich an die heutige Zeit anpasst und mir sehr gut gefällt! Neue Intros und Endings, in denen viel reingesteckt wird. Noch emotionalere (gibts da überhaupt eine Steigerung?) Szenen! Neue alte Musik, hört sich zwar an wie immer, so ähnlich an wie die alten Songs, ist mir aber egal, denn ich finds richtig geil. Neue Gegner, gar neue Möglichkeiten werden ausgeschöpft (möchte nicht spoilern). Neue Charaktere tauchen auf, Alte erscheinen erneut und Andere verlassen uns sogar. Fairy Tail (2014) räumt ab diesen Punkt richtig auf ohne Rücksicht auf Verluste und fiese Cliffhanger!!

Fazit:
Ich finde, das die 2. Staffel ab diesem Punkt erst richtig beginnt. Alles was zuvor kam gehört irgendwie noch zu alten, die mitten drin pausiert hat. Wenn diese 2. Staffel so weitergeht wir bisher, bin ich mehr als zufrieden. Ich hab wieder meinen Spaß gefunden an der Serie und werde gut unterhalten! Wie bereits anfangs erwähnt, wer abgebrochen hat, ist selber Schuld! Dabei muss ich sagen, das ich auch hier und dort Animes abbreche, wo andere sagen, es sei ein Meisterwerk. Ich zwinge niemandem zu etwas, aber falls ihr wirklich diesen Kommentar lesen solltet und vielleicht doch noch mal ein bisschen Interesse zeigt, überspringt die Folgen bis dorthin und schaut ab diesen Folgen nochmal rein. ;)
    • ×13
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Illusionmaker#2
Ok, ich werde ein frühes Kommentar zu dieser bekannten Serie riskieren und Vorweg direkt darauf hinweisen das ihre Rezension eventuell 'klanglich' -- bezogen auf die Wortwahl -- negativer ausfällt als die Bewertung der Selbigen.

-- Es ist schwer eine Rezension zu schreiben die sich alleinstehend nur auf Fairy Tail 2 bezieht daher möchte ich mich entschuldigen sollte der Eindruck entstehen ich würde meine Meinung primär auf Fairy Tail 1 fußen --


Fairy Tail ist wohl eine der momentan gehyptesten Shounen-Serien überhaupt, was leider zu oft zur Folge hat das jegliche anbringbare Kritik von diversen Fanboys & -girls unbegründet zerissen wird. Gleiches ist bei One Piece passiert, bei Naruto, nicht so langen Serien wie Attack on Titan und diversen anderen sicherlich auch. Das Problem dabei ist das zu viele Leute daher ausblenden das es auch negatives an genannten Animes gibt und sie sich darauf hin berufen fühlen ein Kommentar von drei Zeilen zu verfassen in denen das Statement: "Der BESTE Anime den ICH JE gesehen habe !!!" lautstark geäußert wird. Versteht mich nicht falsch, ich möchte niemandem das Recht absprechen seine Meinung kund zu tun , doch ein Kommentar, so steht es sogar direkt über dem hiesigen Kommentarfeld, soll ANDEREN nützen. Zu häufig ist das schlicht und ergreifend nicht der Fall. Daher nun ein hoffentlich etwas objektiveres Kommentar, wobei ich all meinen Vorrednern selbstredend nicht zu nahe treten will.

Die Story von Fairy Tail (2014) -- Im Folgenden FT2 -- grenzt nahtlos an die des Vorgängers an, welcher mit einem gewaltigem Cliffhanger endete. In wie weit sie sich entwickeln wird ist mir zum jetzigen Zeitpunkt (Folge 187 / Folge 12) nicht in Gänze bekannt -- darum Nachsicht an dieser Stelle -- doch momentan sieht es noch so aus wie es es in jeder Shounen-Serie zu einem solchem Zeitpunkt -- betrachtet man die Handlung -- aussieht: Desaströs.
Damit meine ich nicht die Handlung als solche sondern den Zustand in dem die Helden sich befinden. Dieser ist ganz klassisch: Das Ende naht hurtigen Schrittes, die Helden sind in eher aussichtslos(er-)en Situationen und einen Lösungsweg zu finden scheint, in Anbetracht der Gesamtsituation, schwierig. Letzten Endes ist die Story jedoch, auch wenn FT2 -- wie schon FT -- mit einigen Twist's aufwarten kann und man sich Mühe gibt vielfältige Szenarien zu kreieren, nur ein Vorwand um von einem Kampf in den nächsten zu springen und so bei Laune zu halten. Positiv hervorzuheben ist das es einen wirklichen roten Faden -- der Suche/dem Kampf gegen Zeref -- gibt der als obligatorischer Stamm für alle Nebenzweige der Geschichte wächst und wächst und daher sämtliches Geschehen legitimiert.

Im Verlauf der Story werden auch die Charaktere, neue wie alte, Eingeführt und mit Hintergründen versehen, sodass, ähnlich wie bei OP,  eine gewisse Charaktertiefe entsteht die dem ganzen in keiner Weise abträglich -- aber ehrlich wo ist diese denn schon mal abträglich? --  ist, bringt sie doch emotionale Aspekte in das Ganze. Man kann Mitfühlen und -fiebern da eigentlich für jeden ein Charakter(-zug) dabei ist. Ich für meinen Teil bin z.B. ein Erza Fan, war deshalb einigermaßen gespannt auf den Fortgang ihrer Story und 'früher' dementsprechend 'gerührt' als ihre Kindheit im 'Turm der Himmel - Arc' offenbart wurde. Und Erza ist wirklich nur ein Sympathiebolzen von vielen!
Des weiteren ist das Gefälle zwischen den einzelnen Charakteren nicht zu groß. Zwar sind Natsu und Co noch immer die stärksten in Fairy Tails Kader, jedoch bleiben auch nicht-Hauptcharaktere nicht völlig Hilflos auf der Strecke wie es z.B. in Naruto Shippuuden der Fall ist wo Naruto das Maß aller Dinge verkörpert. Dort hängen vormals stärkere Charaktere wie Lee oder Neji in ihrer Kraft weit hinter der, die sie bei den Chunin-Auswahlprüfungen zur Schau stellten, zurück.
In FT wie FT2 wird von Beginn an gezeigt das jeder Charakter irgend eine wichtige Roll hat und jeder Charakter wächst, wird stärker und auch die Antragonisten sind an diese Entwicklung angepasst.

Wo wir vorher bei Rührseligkeit waren:
Der Soundtrack trägt nicht in geringem Maße dazu bei das sich derlei Gefühle in -- auch steinern Männer Herzen -- regen. Von all den Dingen die FT2 -- und davor FT -- auszeichnen mögen ist der Sound wohl das Herausragendste. Ganze 10/10 Punkten würde ich an diesen Vergeben. Die Stücke sind allesamt mitreißend, rührend und mit allen anderen passenden Adjektiven versehbar. Es gibt nicht ein Stück welches nicht hörbar oder gar unpassend ist. Bei manchen Liedern bekomme ich schon eine Gänsehaut wenn die ersten Töne anklingen. Fairy Tails Soundtrack geht unter die Haut und ist schlicht das beste an der Serie. Der einzig negative Aspekt an ihm mag sein, dass die Intros nicht ansehbar sind da sie einem den halben Arc-Inhalt spoilern und ich daher davon absehe/-rate einen Blick zu riskieren...schade, wo der Sound doch so zu gefallen weiß. FT2 erfüllt bisher auch in diesem Punkt meine Erwartungen aber das ist gewissermaßen auch keine Überraschung.

Die visuelle Präsentation ist ebenfalls recht gelungen. Selten gibt es Standbilder oder sich wiederholende Ausschnitte. Ganz zu vermeiden sind diese, zusammen mit Rückblicken, allerdings nicht, aber bei einer Serie die sich daran macht die 200 Folgen zu knacken kann man das wohl kaum erwarten, zumal sich andere Genregrößen nicht anders gebaren. Die Animationen sind flüssig, die Farben kräftig und bunt ohne schrill zu sein -- außer es sie sind gewollt 'schrill' versteht sich --. Fast jede Magie ist kreativ und interessant, auf ihre Weise einzigartig und es gelingt sogar neue, bisher noch unbekannte Fähigkeiten einzuführen. In keinem Fall kommt FT2 einem also wie die jüngere Kopie eines der älteren Genre Vertreter vor.
Noch ein Wort zum Charakterdesign: Obwohl sich die Zeichnungen etwas geändert haben fühle ich mich nicht um meine Charaktere 'betrogen'. Gleichwohl es Visuell ein paar Unterschiede zwischen FT und FT2 gibt, finde ich es nicht sonderlich abträglich, gewöhnt man sich doch so fix daran. An Qualität eingebüßt haben bis hier hin keine der Animationen.

Negatives das ich FT -- und nach zwölf Folgen auch schon FT2 -- ankreiden kann ist der laxe Umgang mit emotionalen Situationen. Sieht man von wirklich wichtigen Folgen ab werden ernste Gespräche/Situationen immer wieder durch teils sehr albernen Fanservice oder dumme Sprüche gesprengt, nur um dann, ihres ernsten Charakters beraubt, fortgeführt zu werden. Auch viele der Kämpfe ziehen sich zuweilen etwas oder werden, sollten sie sich mal nicht ziehen, recht brüsk binnen einer Szene beendet. So wurde der -- von mir heiß ersehnte -- Kampf zwischen Kagura und Erza  binnen einer Folge angefangen und beschlossen, wobei auch parallel laufende Geschehnisse in dieser Folge Beachtung fanden. Dabei blieb wie zu erwarten natürlich nicht viel Zeit für die Action. Ausschlaggebend für diesen Umstand könnte die schiere Anzahl an neben her laufenden Handlungen sein die keinen Platz für ausführlichere, längere Kämpfe bietet. Momentan gibt es ganze fünf Handlungsorte gleichzeitig und sollte diese all in einer Folge unter kommen bleibt nie viel Zeit für Einen gesonderten übrig. Auch wenn eine große Zahl an wichtigen Charakteren nicht das schlechteste ist wird es momentan etwas übertrieben und es nimmt dem Ganzen einen Teil des Schwungs. Es sind schlicht und ergreifend ZU viele wichtige Charaktere die man unterzubringen versucht, wohl auch um jedem Fan gerecht zu werden, was genau auf diese Weise dem Unterfangen gegenläufig ist.
Ob und in wie weit sich das ändern wird wird sich noch zeigen. Ich hoffe man bekommt das in den Griff da der oben genannte 'Kampf' -- wenn man es überhaupt so nennen kann -- meiner Begeisterung bereits einen kleinen Dämpfer verpasst hat.

Fazit:
Fairy Tail 2 ist genau das was man sich davon erhofft.
Alles das Teil 1 gut gemacht hat, hat Teil 2 bisher auch gut gemacht. Alles in FT schwach war, ist in FT2 bisher auch schwach. So oder so sollte man genau wissen mit welchen Erwartungen man an Fairy Tail heran geht. Wer nur stumpfsinniges Ecchi Geprügel haben will ist hier falsch, dafür gibt es zu viel Story und Emotionen. Wer jedoch eine bahnbrechende Story erhofft ist hier ebenso fehl am Platz, dafür gibt es zu viel Comedy und die Gespräche sind überwiegend zu unseriös.
Wer allerdings darauf aus ist sich über einen längeren Zeitraum ohne höhere Ansprüche zu bespaßen -- sei es nur um den Alltagsstress zu vergessen -- dabei eine gewisse Story, Humor & Action jedoch nicht missen will, sollte sich Fairy Tail -- gleichsam auch Fairy Tail 2 -- nicht entgehen lassen.

In diesem Sinne: Frohes Sehen, gehabt euch Wohl.

(Ich werde diese Rezension überarbeiten sollte sich meine Meinung bezüglich Fairy Tail 2 eklatant ändern, wovon ich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht ausgehe.)


[Edit: 07.01.2015]
Ich habe meine vorherige Bewertung um einen halben Stern nach unten korrigiert. Oben bereits vermerkte Probleme haben sich nicht verbessert/gelöst und ich muss gestehen das ich ein wenig genervt bin wenn ich momentan Fairy Tail sehe. Schade...
    • ×14
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: BK-201
Datenbank-Helfer
#3
Fairy Tail zählt zu den ganz großen Animes wie Bleach, Naruto und One Piece. Er überzeugt durch eine schöne Story, tollen Kämpfen, viel Action, einem tollen Humor und sympathischen Charakteren.

Ja das trifft leider alles nur auf die erste Staffel zu. Seitdem das neue Studio Bridge Inc. diesen Anime übernommen hat, wird er immer schlechter.

Der Fan-Service nimmt immer mehr überhand und zieht den guten Anime ins lächerliche. Zum einen haben die weiblichen Charaktere immer knappere Kleidung an und ihre die Brüste sind auch um einiges größer geworden, als noch in der ersten Staffel. Darüber hinaus wird, im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen, ihre Kleidung bei den Kämpfen wie in dem Anime Ikkitousen zerfetzt und stehen oft fast ganz nackt da.
Zum anderen gelangen die Aspekte, die einen Fighting-Shounen ausmachen, immer mehr in den Hintergrund. Die Kämpfe sind leider nur noch zweitrangig. Diese sind oft sehr schnell vorbei und auch nicht mehr so episch wie zuvor. Dem Zuschauer wird ein Gefühl vermittelt, dass das Studio die Kämpfe der Männer schnell über die Bühne bringen will, damit sie wieder Filler mit halbnackten Frauen zeigen können. Obwohl ich immer noch ein Fan von Fairy Tail bin und wissen will, wie es mit Natsu und seinen Freunden weitergeht, machen die Änderungen es mir immer schwieriger diesen Anime noch länger zu verfolgen.

Die überaus guten Bewertungen kann ich leider nicht nachvollziehen und wird wahrscheinlich nur aufgrund der überragenden ersten Staffel von treuen Fans abgegeben.

Fazit:
Wer einen richtig guten Fighting-Shounen mit Action und spektakulären Kämpfen sehen will, ist hier leider falsch. Alle andere, die halbnackte Frauen mit großen Brüsten und etwas Action sehen wollen, sind dafür hier genau richtig.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Lpark
V.I.P.
#4
Fairy Tail (2014) - oder: Ein Anime gibt sich selbst den Todesstoß. Normal mach ich das nicht so, aber falls irgendjemand sich tatsächlich für die Story von FT interessiert oder sie gar spannend findet: Der Kommentar enthält Spoiler.

Wer Fairy Tail schon länger verfolgt, sollte eigentlich wissen, dass die Story und die Charaktere allgemein nicht die dollsten sind. Aber okay: Eigentlich war die erste Staffel FT trotz massiver Schwächen im großen und ganzen noch meistens unterhaltsam. Das Problem ist nur, dass FT nun, in seiner neuen Staffel, seine Schwächen, die immer schon da warn, nochmal auf die Spitze treibt. Die Story mit all dem Zeitreisen-Kram und whatever ist noch mehr an den Haaren herbeigezogen als die Storys zuvor, sodass man sich die ganze Zeit nur noch fragt: "Und das soll ich jetzt ernst nehmen?" Und was noch viel schlimmer ist: FT macht das, worin es schon immer einzigartig gut war, noch extremer als sonst: Charaktere maßlos zu überhypen und dann mit einem Schlag von nem FT-Magier entsorgen zu lassen. Jura - dieser super-mega-starke Typ, der alle zerlegt, von diesen äääh... Magier-Saints, oder was auch immer. Er zerlegt auch Laxus. Aber Laxus steht einfach auf und sagt "I'm fired up" und kloppt ihn mit einem Schlag um. Erza killt erst irgendwelche 100 Monster und dann gewinnt sie noch gegen 2 andere Tussen, die eigentlich super toll sein solln. Mal ganz ehrlich: Ich saß nach dem Turnier jetzt nicht da und hab gesagt: "WAAS?! Fairy Tail hat gewonnen?! Wo gibt's denn sowas?!" Man merke noch an, dass FT vorher kein Stück trainiert hat, während die anderen Magiergilden 7 Jahre lang an sich gearbeitet haben. Achsooo.. und nach all dem, haben die Leute natürlich immernoch massig Kraft übrig, dass sie gegen die stärksten Wesen des Planeten, die Drachen kämpfen können - macht schon Sinn. Naja, aber der Mangaka hat anscheinend irgendwann gemerkt, dass es langsam ganz schön bekloppt wird und hat die Drachen dann doch lieber wieder dadurch entsorgt, dass das Portal kaputt gemacht wird. Naja, dazu schmeißt man noch die wenigen Charaktere, die ich mochte in die Mülltonne (Laxus und sein "fired up", was ich ihm nie verzeihen werde. Lisanna ist zum totalen Statisten geworden, dabei fand ich die Story von ihr vorher echt gut und hatte gehofft, man macht noch irgendwas daraus.. naja und Gildarts kommt halt nicht vor.)

Ich kann für diese zweite Hälfte der Arc echt keinen ordendlicheren Kommentar abgeben. Das ist einfach nur noch zusammengemischter Mist - Ich finds ja ok, wenn jemand sagt: "Fairy Tail macht mir Spaß." - Hat es mir auch ne Zeitlang. Aber wenn mir jemand erzählen will, die Arc sei jetzt super gewesen, dann kann ich nur sagen: "Nein."

Kommentar gilt bis Folge 26. Filler kucke ich nicht.. vielleicht aktualisiere ich den Kommentar mal irgendwann, falls ich die nächste Nicht-Filler-Arc schaue.. was sogar passieren kann, weil ich mich mit dem abbrechen schwertue, wo ich nun schon so viel davon gekuckt habe...
    • ×21
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×19
Avatar: afterlink#5
Nun habe ich mich schon darauf gefreut, die Serie fortsetzen zu dürfen und doch enttäuscht sie mich.

Was ich als erstes loswerden möchte ist die Tatsache, dass die Zeichnungen der Figuren sich verändert haben und dass nicht unbedingt positiv. Klar ist, dass wenn eine andere Firma die Produktion übernimmt, dass sich auch die Zeichnungen und Animationen verändern. Was mich aber stört ist nicht die Tatsache, dass die Charaktere im Detail anders gezeichnet sind, sondern die Tatsache, dass es eben nur einige Figuren betrifft und manche stärker als andere. Ich nehme hieraus einfach mal an, dass die Produktionsfirma ihren eigenen "touch" mit einfließen lassen wollte und das finde ich lächerlich. 

Was ich schon immer zu bemängeln hatte, war es, dass man teilweise ewig auf Kampfszenen gewartet hat und somit die Lust verloren geht. In der ersten Staffel habe ich mich dennoch auf emotionale Aspekte gefreut, die dann teils auch erfüllt wurden (auch wenn es auf dem Niveau eines Kindes war). Und nun bekommt man super Bösewichte, die gefühlt 10 Jahre dafür brauchen um unbewaffnete Menschen, die auch zur Zeit Magielos sind, zu erlegen. Auch die Charaktergestaltung, die wie erwähnt im 1. Teil recht befriedigend war, ist wie vom Erdboden verschwunden, die Charaktere haben einfach ein bisschen von ihrem "Etwas" verloren. 

Die Story eines Shounen verläuft recht gleich und zwar in dem Sinne, dass Jeder Shounen im Rahmen das gleiche Erzählt: ein oder mehrere Protagonisten, die versuchen die Besten zu werden. Nun wie man beim Riesen One-Piece oder vielleicht auch Naruto sieht, klappt das sehr gut und man kann auch noch eine wunderbare Geschichte erzählen. Fairy Tail hat dies in der ersten Staffel auch nicht falsch gemacht, jedoch, wie man sich bereits denken kann, in dieser Staffel. Uns werden Protagonisten dargestellt, die mit Ihren Freunden unschlagbar sind und ich meine wirklich UNSCHLAGBAR. Das geht sogar soweit, dass keine Spannung mehr aufgebaut wird, da die Protagonisten nie einen Rückschlag bekommen. "Ja, aber bei so wenig Folgen, kann dass ja nicht so leicht erfüllt werden", so mögen sicher einige denken, jedoch muss man auch sagen, dass es solche "Rückschlag" Situationen häufig genug gab und wenn man diese nicht auszunutzen weiß, dann kann man eine Langanhaltende Serie vergessen.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2

Anime Kommentare

Avatar: Aki-San#1
Die Story ist schwächer geworden, die Qualität der Zeichnung hat stark abgenommen, insgesamt wirkt vieles "gestaucht" und forciert. Mehr Fanservice auf Kosten der Qualität, wobei ich persönlich finde, dass schlecht gezeichneter Fanservice mit Balloons nicht unbedingt wahrer Fanservice ist.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ginger156#2
ich liebe es! einfach klasse. es kommen neue Charaktere hinzu und ich mag so viele Charakter einfach und die kampfszenen sind episch und auf jeden wird eingegangen und es ist auch rührend und lustig..ich liebe diesen Anime nach wie vor
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×8
Avatar: crysard#3
Ich hab mich am Anfang sehr gesträubt wegen des namens (Übersetzt: Feen Schweif) aber das war ein Fehler denn:

Allem in Allem ist "Fairy Tail" nicht wirklich was neues, au?er vielleicht dass keinen Hauptcharakter in dem sinne gibt. Fairy Tail ist meiner meinung nach der beste Fighting Shounen den ich bisher gesehen hab weil die story einfach nicht schwächelt (wie z.B. bei Naruto mittlerweile) und weil immer sachen geschehen die man überhaupt nicht erwartet und es relativ wenige filler folgen gibt.
Der (Ecchi)Humor ist auch sehr gut auch wenn einige Running Gags schnell ihre Wirkung verlieren sind sie dennoch Irgendwie lustig.
Die OST sind immer sehr passend wenn man wahrnimmt und nicht versinken.
Aber man sollte wenn man Fairy Tail anschaut dem Ecchi-Genre nicht ganz abgeneigt sein.
Kurzum: Absolute Empfehlung Für alle die auf Fighting-Shounen und Comedy stehen, und die ecchi szenen sind im gesunden ausmaß.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: Shinpachi#4
Kann mir bitte jemand erklären warum Fairy Tail 2014 auf Platz 16 ist (zu dem Zeitpunkt des verfassens)? Finde ich nicht gerechtfertigt und absolut lächerlich. Der Anime ist zwar sehr lustig aber in Sachen Animation und "Shounenfeeling" finde ich Bleach/OnePiece/Naruto zumindest bei den Schlüsselszenen/Kämpfen um einiges besser. Meiner Meinung nach sollte kein Shounenanime mit 200+ Folgen in den Top 200 sein.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: OPYoshi
Moderator
#5
Die Season ist jetzt auch schon wieder vorbei und ich muss sagen, dass mir der Tartaros Arc wirklich sehr gut gefallen hat, zumindest vom Inhalt her. Am Anfang ging es noch ziemlich dynamisch los, wurde vom Aufbau her aber doch wie alle anderen Arcs.
Aber wie schon gesagt, der Inhalt macht hier echt ganz schön was her und man merkt, wie einige vorherigen Arcs zusammenhängen.
Jetzt kommt nur die Frage, ob Zero jetzt innerhalb von Fairy Tail laufen wird oder doch eigenständig wird. Irgendwie sagt hier jede Quelle was anderes...
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle“
Gewinnspiel – „Detektei Layton: Katrielles rätselhafte Fälle“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 88.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 88.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 22
  • 60
  • 168
  • 622
  • 815
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert4.09 = 82%Rang#109

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.