Date a Live II (Anime)デート・ア・ライブ II

  • TypTV-Serie
  • Episoden10 (~)
  • Veröffentlicht12. Apr 2014
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Date a Live II
Vor 30 Jahren wurde der Eurasische Kontinent durch ein gewaltiges Void-Beben erschüttert, welches durch Geister verursacht wurde und 150 Millionen Tode herbeiführte. Und nun...

Itsuka Shidou lebt unter einem Dach mit zwei nichtmenschlichen Geistern – Yatogami Tooka und Yoshino – da mit ihnen auszugehen (sie zu "daten") der beste Weg ist, um Massenvernichtung auf der Erde zu verhindern. Shidou ist zufälligerweise die einzige Person, die dazu in der Lage ist die unergründlichen Kräfte der Geister zu versiegeln. Leider funktioniert das nur solange Tooka und Yoshino emotional stabil sind und das tägliche Drama unter Menschen kann ziemlich anstrengend sein.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Date a Live II“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Xaardas
V.I.P.
#1
Die zweite Staffel von Date a Live hat einiges anders gemacht als die erste Staffel. Leider vieles davon falsch. Die vorher zugegeben unbeständige Qualität der ersten Staffel, in der Fanservice, Action und Komik, mit einem sehr vielversprechenden Setting gemischt wurden, wurde in dieser Staffel meiner Meinung nach fast völlig zunichte gemacht, denn die spannende Geschichte um Shidou Itsuka wurde wenig aufgegriffen und fortgeführt. Stattdessen wurde sich auf die Harem Elemente konzentriert.


Setting:

Das Setting, welches eigentlich da ansetzen sollte wo die erste Staffel aufgehört hat, hat leider wenig auf die positiven Elemente des Vorgängers zurück gegriffen denn Story und Charaktere entwickeln sich kaum weiter und an Stelle einer brauchbaren (und nötigen) Entwicklung, wird das storytechnische Vorankommen hauptsächlich dadurch geprägt, dass neue Charaktere eingeführt werden und dabei Situationen entstehen, die eher zu einem reinen Harem und Comedy Anime passen, aber nicht in einen Anime, der sich in darauf verstanden hatte, eine spannende Geschichte zu erzählen in denen Harem und Komödie eher ein Nebenelement darstellen.
Was dabei geboten wird sind die aus der ersten Staffel bekannten Charaktere zu denen sich drei weitere junge Frauen gesellen die sich, wie im Vorgänger, in Shidou verlieben. Dessen Aufgabe ist es, durch einen Kuss und das vorangegangene Verlieben die übermenschlichen Kräfte der Mädchen zu versiegeln und die Welt zu retten. Das war schon im Vorgänger eher ein flacher Aufhänger, der aber insgesamt ganz passabel mit dem spannenden Setting interagieren konnte, da sich um die Herkunft und die Fähigkeiten der Mädchen ein interessantes Setting aufgebaut hatte.

Leider hat man sich leider dazu entschieden den brauchbaren Teil der Story weitestgehend herauszunehmen und durch Fanservice, Fancervice, Mal 5 Minuten was ernstes, neue und unnötige Charaktere, etwas mehr Action und Fanservice zu ersetzen.
Das so dabei herausgekommene unterdurchschnittliche Ergebnis wird den Erwartungen seines Vorgängers nicht gerecht und enttäuscht eigentlich auf ganzer Linie, auch wenn gerade in den letzten beiden Folgen scheinbar endlich wieder etwas von den Erwartungen des Zuschauers aufgegriffen wurde.

Wirklich gestört hat mich, als auf einmal Kurumi Tokisaki mit Shidou zusammen gearbeitet hat. In der ersten Staffel hat sie einen wirklich guten und glaubhaften Antagonisten abgegeben und auf einmal ist sie willens mit ihm zusammen zu arbeiten und nicht darauf versessen ihn zu töten/fressen. Warum? Das war eigentlich nur schlecht und überhaupt nicht glaubhaft. Ebenso die beiden Zwillinge "Kaguya Yamai" und "Yuzuru Yamai" und die Diva "Miku Izayoi". Nette Charaktere, die aber weder großen Tiefgang, noch eine glaubhafte Entwicklung erfahren haben und auch aufgrund der wenigen Folgen gar nicht hätten bekommen können, bedenkt man die vielen anderen Charaktere die die Serie bereits hat.


Animationen:

Die Animationen und der Zeichenstil sind sehr modern und hochwertig. Bei den Hintergründen, der CGI, den Bewegungen und dem Stil der Charaktere wurde auf das Detail gesetzt und darauf geachtet, dass alles miteinander harmoniert. Auch die Charaktere sind großartig gezeichnet (vor allem die Weiblichen), was aber bei einem Harem-Anime eh Pflicht ist. Also um es zusammen zu Fassen ist die Animation sicherlich nichts, was man dem Anime negativ anlasten könnte.


Charaktere:

Was der Serie allerdings gar nicht gut getan hat sind die Charaktere. So bekommen Shidou Itsuka und Tooka Yatogami zwar die meiste Screentime zur Verfügung gestellt, machen daraus aber nichts, da man den beiden nur eine seichte Comedy-Romanze zugestanden hat. Die Nebencharaktere Kotori Itsuka, Origami Tobiichi, Yoshino und Mana Takamiya sieht man zwar, aber Inhaltlich gesehen hätten sie auch zuhause bleiben können, da sie keinerlei relevante Rolle gespielt haben. Gerade bei Origami Tobiichi war das sehr enttäuschend, da ich diese aus der ersten Staffel doch sehr positiv in Erinnerung hatte.
An Stelle das man auf diese Charaktere mehr eingeht, hat man sich dazu entschlossen Neue einzuführen (was bei 3 neuen weiblichen Gespielinnen für Shidou und 2 Antagonisten bei 10 Folgen schon Irrsinn ist).
Da haben wir die beiden Schwestern Kaguya Yamai und Yuzuru Yamai, die sich auf sehr unglaubhafte und gehetzte Art Shidou verfallen. Bei Miku Izayoi ist die Sache etwas interessanter gestaltet, findet aber weder genug Zeit sich ansprechend zu entfalten, noch konnte der Charakter selbst genug überzeugen, um sich nahtlos in den bestehenden Cast zu integrieren (aber immer noch besser als die Schwestern).
Die Antagonisten, Kurumi TOKISAKIEllen Mira Mathers und Isaac Westcott (der im übrigen in 10 Folgen auch nur ca. 10 Minuten Screentime hatte) waren eine herbe Enttäuschung. Tokisaki, die der ersten Staffel noch richtig überzeugend Böse war, lässt sich entgegen ihrer Ziele dazu hinreißen, Shidou und den anderen zu helfen. Das Warum bleibt dem Zuschauer unerklärt.
Ellen Mira Mathers, größte Magierin in der Geschichte von Blah. Hat kein Profil, deine Tiefe und keinen Sinn. Sie konnte nicht mal im Ansatz in irgendeiner Weise überzeugen, sodass sie sich keinerlei Sympathien erarbeiten konnte.
Von Isaac kann ich nicht wirklich etwas sagen, aber sein Auftritt hatte etwas von den Kitschigen Sailor Moon Bösewichten: "Hahaha, Ich bin Böse und ich habe einen Masterplan, davon erzähle ich aber keinem etwas, denn ich bin nicht nur Böse sondern auch total Deep und mysteriös und darum gehe ich jetzt ganz langsam zur Tür hinaus, baaahahahaha Brilliant!".
Ernsthaft, solche Bösewichte reißen heute keinen mehr vom Hocker und sind schon fast peinlich zu beobachten.
Der Gipfel der Lächerlichkeit war aber der eine Nebencharakter aus dem Trio der Mädchen. genau meine ich damit die die immer "Abartig" sagt, wie ein Pokemon. Das war in der ersten Staffel noch ganz lustig, aber in der zweiten ist dieser Joke so dermaßen inflationär genutzt worden, dass es eigentlich nur noch genervt hat.


Musik:

Der Soundtrack ist ein großes Highlight des Animes und rettet so manche Situation, welche so keinen oder nur wenig Biss gehabt hätte(Ich meine dabei Szenen, die Dramatisch wirken sollen, aber zu gestellt und unnatürlich dabei wirken. Genau da macht die BGM sehr viel wieder wett). Das Opening und Ending des Animes sind allerdings etwas schwächer als die seines Vorgängers.


Fazit:

Die zweite Staffel von Date a Live kann seinem Vorgänger, der zugegeben auch einige Schwächen hatte, in keinster Weise das Wasser reichen. Auch wenn man zurecht Argumentieren könnte, dass bei 12-26 Folgen ein besseres Gesamtbild entstanden wäre, hatte Date a Live 2 nur 10 Folgen, die einfach nicht überzeugen konnten. Der hohe Anteil an langweiligen Entwicklungen und das Einführen unnötiger Charaktere bei gleichzeitigem vernachlässigen des bestehenden Casts, sowie dem gnadenlos bis zum Anschlag aufgedrehten Harem-Action-Comedy Regler geben dieser Staffel den Rest. Von mir gibt es dafür auch enttäuschte 2 von 5 Sternen und die wage Hoffnung, dass es bei einer dritten Staffel nicht wieder so gegen die Wand geht und die hochinteressante Ansatz aus der ersten Staffel wieder aufgegriffen wird.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Ryuu13#2
Date a Live 2(kurz: DaL2) ist eine gelungene Fortsetzung zum Vorgänger, auch wenn dieser sich in einigen Punkten stark zum Vorgänger unterscheided. Hier kommt es aber DaL2 zugute. Vom etwas gemächlicheren Start sollte man sich nicht täuschen lassen, denn die Handlung entwickelt sich mehr in Richtung Action. Vorweg sollte auch erwähnt werden, dass der Comedy-Anteil nur gering ausfällt und oft wenig originell sind, dennoch ist hier der Comedy-Anteil ausreichend vorhanden, welcher sich übrigens stark vom 1. Teil unterscheided, dazu später mehr.

Zur Handlung:
Unser Protagonist Shidou ITSUKA hat mal wieder einige Geistwesen zu retten, bzw. zu daten, unterstützt durch seine Schwester Kotori ITSUKA, die Kommandeurin des Schiffs Fraxinus sowie ihrer Besatzung, aber auch durch die zuvor geretteten Geistwesen wie Tohka YATOGAMI. Man kann also sagen, die Handlung unterscheidet sich nicht zum ersten Teil von DaL.
Die Geschichte entwickelt sich diesmal aber in eine etwas andere Richtung. Zuvor, das Anti-Spirit-Team(kurz: AST), als Hauptkontrahent für Shidou und Tohka begegnen sie nun einem neuen Feind, welche Verfolgung auf Tohka aufnimmt. Natürlich gilt es zeitgleich noch, sich mit neuen Geistwesen sich auseinanderzusetzen und deren Rettung. Konflikte sind also vorprogrammiert.

Um auf die stilistische Mittel einzugehen, denn diese unterscheiden sich ja wie bereits erwähnt zum ersten Teil, sollte ich auf einige Punkte eingehen.
1. Die Comedy, welche mit dem 1. Teil wenig gemein hat. Im 1. Teil wurde sich häufig stupide und absurd sind, nimmt DaL2 eher die etwas realistischere und ernstere Schiene. Um ein paar Beispiele aus DaL1 zu nennen. Fliegende Häuser mit Raketenantrieb oder explodierende Gemüsegeschosse. Sowas findet man in DaL2 nicht vor. Kann man als gut ansehen, aber vielleicht auch negativ(für die, die sowas vielleicht mögen).
2. Die Action. Ähnlich wie schon beim Punkt Comedy, kann man es auch bei der Action sagen. Weniger schwachsinnige "Geplänkel"(ich nenne es bewusst so) und dafür mehr ernstzunehmendere Kämpfe und Gegner. Denn die Kämpfe gegen die AST in DaL1 konnte man nicht wirklich ernstnehmen.
3. Der Harem-Faktor. Dieser hatte etwas mehr hervorgestochen als im Vorgänger, welches die Harem-Otakus etwas mehr ansprechen sollte(Die 2. Episode ist bereits eine Onsenfolge). Diese sind zwar in DaL2 weniger oft vertreten, kamen aber ganz gut an(bei mir zumindest).

Die neuen Charaktere möchte ich nicht genauer eingehen, also könnt ihr euch ein eigenes Bild davon machen. Ich fand diese aber passend, auch wenn sie schon bekannte stereothypische Eigenschaften besitzen, was aber nicht verwunderlich für Animes desselben Genre.
Was die bekannten Charaktere betrifft, bietet Tohka mit ihrer kindlich-verspielten und unschuldigen Art für lustige Momente. Sie selbst harmonisiert am besten zusammen mit Origami TOBIICHI und diese Momente sorgen auch für gute Unterhaltung. Sogar Kyouhei KANNAZUKI, welche in DaL1 recht nervig war, hatte seinen guten Moment in der er mir sympathisch war.

Weg zum Finale und das Finale selbst sind mMn gut gelungen, da ich persönlich die etwas länger gezogenen und spannendenden besser finde als welche, die in nur eine Episode verpackt sind. Da DaL2 alleine mit 10 Episoden recht kurz ist kann man schon sagen, dass die eigentliche Geschichte zu kurz gekommen ist und vorallem deswegen die rasanten Action-Szenen, die zur 2. Hälfte häufig vertreten sind, gut ankamen. Also für mich persönlich zufriedenstellend.

Musik:
Ein Punkt, der mir besonders stark aufgefallen ist. Leider konnt DaL2 nicht so gut Punkten wie der Vorgänger, was Opening und Ending betrifft, zumal es hier auch jeweils nur eines gab, was beim Vorgänger etwas anders war. Das Opening selbst empfand ich dennoch etwas besser als den Durchschnitt und man könnte sich den Soundtrack auch gerne öfter anhören(was bei mir recht selten ist). Besonders gut gelungen ist hier die BGM. Sie war häufig vertreten und war stets passend, da sie auch wichtig ist um die richtige Atmosphäre zu schaffen.

Fazit:
DaL2 bietet einen guten Genre-Mix, sodass einige Episoden sich ganz anders anfühlen als die anderen und ein bisschen Abwechslung bietet. Ab der zweiten Hälfte bekommt man die eigentliche Action geboten. Wer sich also vom eher ruhigeren Start nicht abschrecken lässt, lässt sich mit DaL2 bestens unterhalten. Und ich persönlich möchte nochmals hervorheben, im Vergleich zum ersten Teil, ist dieser Teil qualitativ besser ausgefallen. Wer also DaL1 schon gesehen hat, könnte von DaL2 eine ganz andere Meinung haben. Seht es euch einfach an, da 10 Episoden sich ganz gut am Stück ansehen lassen und recht schnell vorbei sind.

(Rewatched)
Zur Bewertung
. Sie bezieht sich lediglich auf Adaption. Kenner der Light Novel könnten evtl. DaL2 anders bewerten als ich. Trotzdem möchte ich meinen Standpunkt mit euch teilen.


Für mich persönlich hat DaL gerade noch so den Meisterwerk-Status bekommen, da ich finde, dass dieser Anime sich in die richtige Richtung entwickelt und mir Hoffnung auf eine Fortsetzung machte, die wenn möglich, genau diese Qualität beibehält oder sogar noch besser wird. Da es aber ein zweischneidiges Schwert ist, da so vieles anders ist als beim Vorgänger wird es sicherlich geteilte Meinungen geben. Ich für mein Teil würde mit DaL2 bestens unterhalten.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: RagnaTHEbladage#3
Vorher möchte ich noch sagen : Anisearch-Team , könnt ihr bitte mal die restlichen Charaktere listen !!??

Date a live II ist die Fortsetzung der Actionkomödie Date a liveIm Gegensatz zu vielen anderen Meinungen finde ich die zweite Staffel sehr gelungen , da sie viel Abwechslung und ( Wie oben erwähnt ) viele neue , tolle Charaktere beinhaltet .

Dazu mehr :

Es beginnt mit ein oder zwei Folgen die Verwunderung auslösen , denn sie weichen von der Story und sind schon beinahe Nervig . Doch die , die durch die erste Staffel Fans des Animes wurden  ( so wie ich :D ) lassen sich davon nicht abschrecken .
Relativ bald wird die versprochene Action geliefert und mit der Einführung neuer , umwerfender Charaktere ausgelöst . Für mich persönlich war es absehbar , dass die vielen Ereignisse aus der ersten Staffel , nicht in 10 Folgen beendet werden konnten . Doch das steigert nur die Freude auf die 3. Staffel , denn die ersten Beiden sind nur eine adoption der ersten 7 Light Novel Volumes . Das heißt es fehlen noch 3 .

FAZIT :
Date a live wurde durch zweimaliges gucken einer meiner lieblings animes , da ich es liebe wenn viel Genres gut kombiniert werden . Auch mein Hauptkritikpunk , nämlich die Charaktere waren Super und sind Zahlreich in meiner Favoritenliste aufgetreten .
Desweiteren bin ich schon auf den Film gespannt :D

5/5 Sterne ;).... TOP ... !!!
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Date a Live II“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Date a Live II“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?

Titel

  • Japanisch Date a Live II
    デート・ア・ライブ II
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 12.04.2014 ‑ 14.06.2014
  • Englisch Date a Live II
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 11.04.2014 ‑ 13.06.2014
  • xx Synonyme
    Date a Live Season 2, Date a Live 2

Bewertungen

  • 17
  • 54
  • 301
  • 588
  • 218
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.365Klarwert3.58
Rang#813Favoriten64

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: ChrischanChrischan
    Desinteressiert
  • Avatar: Cranky1990Cranky1990
    Abgeschlossen
  • Avatar: VHS KassetteVHS Kassette
    Abgeschlossen
  • Avatar: DaKingVDaKingV
    Abgeschlossen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.