You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Beschreibung

Anime: The Garden of Words
© Makoto Shinkai / CoMix Wave Films
Der 15-jährige Schüler Takao Akizuki mag den Regen, weil er einen selbst in einer Großstadt dem Himmel etwas näher bringt. Deswegen sind regnerische Morgen auch viel zu schade, um in die Schule zu gehen. Stattdessen geht Takao, wenn es regnet, in einen Park, um in Ruhe seinen Gedanken und seinem Hobby nachzugehen.

Eines Morgens trifft er an seinem Stammplatz im Park eine seltsame junge Frau, die Bier trinkt und dazu Schokolade verzehrt. Außerdem scheint sie, so wie Takao die Schule schwänzt, ihrem Arbeitsplatz fernzubleiben. Wer ist die merkwürdige Unbekannte und warum kommt sie ihm doch so bekannt vor?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Screenshots

Alle anzeigen

Charaktere

Relationen

Es sind Relationen zu anderen Bereichen vorhanden. Diese können im Reiter "Relationen" eingesehen werden.

Forum

Es sind leider noch keine Themen hinzugefügt worden. Möchtest Du jetzt ein neues Thema erstellen?

Neuerscheinungen

Kommentare (Zufallsauswahl)

Avatar: Thor87

#1447544
5 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Bevor ich auf The Garden of Word möchte ich kurz erklären wo ich her komme bzw. wie ich zu Makoto Shinkai und seinen Filmen stehe. Denn ich finde alle Filme, die ich bisher von ihm gesehen habe, unglaublich schön. Mir haben in jedem Film die Animationen gefallen und bin jedes Mal wieder fasziniert davon wie dieser Mann es schafft mich ich war von der ersten Sekunde eines Films in eine wunderschöne Stimmung zu ziehen, die sich bis zum Ende auch so durch zieht. Trotzdem muss ich leider sagen, dass Makoto Shinkai in meinen Augen kein guter Regisseur ist. Denn er legt seinen Fokus einfach zu sehr auf seine Animationen und vernachlässigt dabei seine Charaktere.
Aber gerade in Filmen und Serien sind die Charaktere das Wichtigste überhaupt. Denn entgegen eines Buches, in dem man einfach eine Geschichte erzählen und mit Worten ausschmücken kann, funktioniert das in einem Film nicht. Ein Film arbeitet auf einer visuellen Ebene und benötigt dabei eine Kraft, die den Film antreibt. Diese treibende Kraft können hier nur die Charaktere sein, was sie so enorm wichtig macht.
Mir ist klar, dass Makoto Shinkai sich vor allem auf kürzere Filme konzentriert, wie man es ja schon aus Voices of a distant star (ca. 25 Minuten) und 5 centimeters per second (ca. 60 Minuten) kennt. Dieser Umstand bedeutet natürlich, dass man keine allzu großen Hintergrundgeschichten zu den Charakteren erwarten kann, weil diese einfach zu viel Zeit in Anspruch nehmen würden. Aber auch in dieser Zeit kann man Charaktere durchaus erklären, wie wir es sicher alle schon in diversen Anime-Serien gesehen haben.
Avatar: AnimeChris

#1387202
11 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Es gibt Momente in denen die Zeit zu stehen scheint. So wunderschön und einzigartig ist Garden of Words, dass man die Welt um sich für 45 Minuten vergisst.
Avatar: Thratron

#1345519
16 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
>Kotonoha no Niwa<. Nach seinem kleinen Abstecher >Children Who Chase Lost Voices< in den Fantasybereich, wo er sich etwas Ghibli angenähert hat, kehrt einer meiner Lieblingsregisseure >Makoto Shinkai< in das Genre zurück, mit dem er berühmt geworden ist und wo er auch am stärksten ist: Dem Liebesfilm, mit einer tragischen Note, viel Emotionen und auch mit dem Thema Erwachsenwerden.
Avatar: Raest

#1329061
20 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Zwei unterschiedliche Menschen begegnen sich an einem regnerischen Tag in einem Park. Der eine ist ein Oberschüler mit einem festen Berufswunsch für sein späteres Leben. Die andere Person bei ihm, ist eine berufstätige junge Frau die scheinbar kein Interesse an ihrem gewählten Lebensweg hat.
Avatar: Noa

Freischalter

#1448004
15 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Mit ruhiger Piano Musik und das erklimmen von sanften Regen bekommt man in The Garden of Words einer der schönsten visuellen Anime geboten. Doch wir wissen aus der Vergangenheit das dies die große Stärke von Makoto Shinkai ist, kann jedoch sein jüngstes Werk auch inhaltlich überzeugen?

Die Geschichte handelt von Takao der die erste Klasse einer High-School besucht und gerne an Regentagen die erste Stunde schwänzt um die freie Zeit im Park zu genießen. Dort zeichnet er gerne Schuhmodelle und designet immer wieder neue Schuhe. Denn sein größter Traum ist es Schuhmacher zu werden. Eines Tages, wo er wieder schwänzt, weswegen seine Noten, mitunter, sich immer mehr verschlechtern, trifft er dort auf eine ältere Frau, Yukari, die ihren Arbeitsplatz fern bleibt. Geplagt von Problemen findet sie langsam wieder zu sich selbst und wird die fröhliche und offene Person, die sie sonst war und  findet durch Takao wieder Freude und Vertrauen in sich selbst..

Empfehlungen

Titel

Bewertungen

  • 5
  • 24
  • 172
  • 714
  • 505
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.549Klarwert3.99
Rang#161Favoriten57

Mitgliederstatistik

Streams

Trailer

Wallpaper

Wallpaper: Kotonoha no Niwa

Neuigkeiten

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: email_fmemail_fm
    Abgeschlossen
  • Avatar: dementumdementum
    Abgeschlossen
  • Avatar: SwissLullabySwissLullaby
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.