In this Corner of the World (Anime)Kono Sekai no Katasumi ni / この世界の片隅に

  • TypFilm
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht28. Okt 2016
  • HauptgenresDrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: In this Corner of the World
© こうの史代・双葉社/「この世界の片隅に」製作委員会
Während des Krieges spielt sich in Kure, einer Stadt an der Küste Hiroshimas, ein wahrhaftiges Familiendrama ab. Nach ihrer Heirat zieht Suzu nach Kure um, wo sie sich unsicher in der neuen Familie, einer fremden Stadt und einer unbekannten Welt einfindet. Doch sie schaut optimistisch nach vorne und baut sich langsam ihren Alltag auf.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (17 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Wetter#1
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Der Film misst sich mit Filmen wie "Die letzten Glühwürmchen" oder "Barfuß durch Hiroshima" und ich denke der Film schafft die Ambitionen nicht vollends.
Wir erleben quasi das Slice of Life von der 19. Jährigen Suzu, die mit ihrer Familie in Hiroshima lebt und gemäß der Japanischen Traditionen zwangsverheiratet wird.

Suzu ist eine Tagsträumerin und bekommt nicht viel von ihrer Umgebung mit. Ihr Anker ist ihre eigene und später ihre "neue" Familie, die in der Küstenstadt Kure leben. Ihr Mann Shusaku kennt sie aus Schulzeiten und er liebt sie sehr. Auch Suzu entwickelt mit der Zeit Gefühle und fühlt sich nach einigen Jahren bei ihrer neuen Familie wohl.
Sie kannte zwar noch einen anderen Jungen vor der Heirat, aber beiden fehlte der Ansporn zueinander zu finden. Später sollte sich aber noch eine Chance ergeben...

Der Film versucht mit kleineren Zeitsprüngen das schwere Leben der Japanischen Bewohner zu Kriegszeiten durch Suzu Gedankenwelt an den Zuschauer zu projezieren. Da Suzu eine begabte Malerin ist, werden immer wieder Szenen durch Malerische Bilder ausgetauscht, die durch die Fantasie zum Leben erweckt werden.
Durch die Zwangsheirat und der Kriegszeit hat es Suzu nicht ganz leicht, aber ihr sehr freundliches Wesen lässt ihre Mitmenschen gern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Wie es so ist im Krieg, wird es irgendwann ernst. Sogar sehr ernst und beinahe Tödlich. Diese schweren Schicksalsschläge sind allerdings für den Zuschauer manchmal schwer zu fassen, weil es den Film durch seine Sprünge, manchmal aber auch durch die Inkonsequenz brutaler Kriegsszenen viele Emotionale Szenen verloren gehen.
Auch nach den Schicksalsschlägen verpasst es der Film, die dramatischen Geschehnisse um Hiroshima emotional an den Zuschauer zu transportieren.
z.B. gab es da eine Szene, wo - für Wissende - ganz klar ersichtlich ist, dass was schlimmes in Gange ist. Doch der Film geht nicht näher darauf ein, denn gegen Ende der Spielzeit "springt" er förmlich ins Ende. Die Endzene ist zwar nochmal "dramatisch Schön" verpackt, aber dies war sehr losgelöst vom ganzen Geschehen bisher, so dass man eher unerwartet diese Szenen auf sich wirken lassen musst. Ich frage mich, was die Macher sich dabei gedacht haben. Es passte für mich nicht so richtig zum Film, da vorher die schlimmen Kriegsopfer nur am Rande behandelt wurden...
Ich finde daher, dass der Film es den Zuschauern sehr schwer macht ihn zu mögen. Die Botschaften, sofern es welche gibt, kommen nicht klar rüber, die Geschichte ist holprig und auch Suzus Charakter ist schwer zu erfassen, so dass nicht jeder Zuschauer warm damit wird.

Zeichentechnisch ist der Film ebenfalls sehr schwankend. Die Qualität ist einfach gehalten, die Schauplätze aber authentisch nachempfunden und historisch korrekt angeordnet worden. Dennoch werden z.B. manchmal Charaktere sehr einfach gezeichnet, wenn sie etwas weiter weg stehen.
Die Malszenen sind sehr gelungen und regen die Fantasie an, erzählen auch Teile der Geschichte weiter oder die Gefühlswelt von Suzu.

Die Musik Kulisse ist sehr dezent und passend zum Film, aber auch nichts was im Gedächtnis hängen bleiben wird.

Fazit:
Der Film gab sich mühe, verpasst es aber den Zuschauer emotional an sich zu binden. Der Krieg ist zwar da, aber wird nur selten sehr "ernst".
Der Charakter von Suzu ist ebenfalls sonderbar und daher nicht für jedermanns Geschmack.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Eliholz
V.I.P.
#1
Suzus große Leidenschaft ist das Malen, doch nachdem sie an einen jungen Mann verheiratet wird, an den sie sich nicht einmal erinnert und sie deswegen umziehen muss, bekommt sie nicht mehr so oft die Gelegenheit ihrer Lieblingstätigkeit nachzugehen. Dazu ist ihre Schwägerin ist ätzend zu ihr und die Luftangriffe der Amerikaner werden immer häufiger; doch Suzu lässt sich nicht entmutigen und findet das möglichst Positive in den jeweiligen schlechten Situationen. Dieser Keim der Hoffnung, verkörpert durch die Protagonistin, ist der Kern des Films und sicherlich eine zeitlose Botschaft an den Zuschauer, der auf dem Weg dorthin durch eine emotionale Achterbahn geschleudert wird, die zu Zeiten des zweiten Weltkriegs spielt. Dank der realistisch charakterisierten Handlungsfiguren gelingt dies Regisseur Katabuchi oder Originalwerksautorin Kouno meisterhaft.

Einziger Wermutstropfen: Man kann nicht anders als zu denken, dass Suzu sich ein kleines bisschen zu viel gefallen lässt, was sich etwas negativ auf die an sich positive Kernbotschaft auswirkt, inbesondere im Hinblick auf die Mentalität alles hinzunehmen, bis es den einen oder anderen Japaner in den Suizid treibt.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“
Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“

Titel

  • Japanisch Kono Sekai no Katasumi ni
    この世界の片隅に
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 28.10.2016
  • Englisch In this Corner of the World
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 28.06.2017
  • Deutsch In this Corner of the World
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 17.07.2017
    Publisher: Universum Anime
  • xx Synonyme
    To All The Corners Of The World

Bewertungen

  • 0
  • 10
  • 24
  • 134
  • 108
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen317Klarwert4.02
Rang#193Favoriten14

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: svwfan3svwfan3
    Abgeschlossen
  • Avatar: 0bserver0bserver
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.