Yuyushiki (Anime)ゆゆ式

  • Bewerten
  • Lesezeichen
  • Favorisieren
  • Episode kommentieren
  • Diskutieren
  • Rezensieren
  • Frage stellen
  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht10. Apr 2013
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

Die Geschichte des Alltags von drei Freundinnen. Yukari ist freundlich aber unbedarft, Yuzuko enthusiastisch und kindisch und Yui die Besonnene der Gruppe. Gemeinsam bilden sie den Datenverarbeitungsklub, verbringen ihre Zeit in der Regel aber damit über Gott und die Welt zu diskutieren.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Yuyushiki“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Kriegerdaemon#1
Yuyushiki dreht sich um die drei Schulfreundinnen Yui Ichii, Yukari Hinata & Yuzuko Nonohara (Yu). Die Namen beginnen nicht zufällig alle mit Yu (-> Yuri). Handlungsort ist fast immer die Schule. Es werden deren alltägliche Konversationen in den Unterrichtspausen und im Computerclub (der nur aus den drei Personen besteht) dargestellt. Gelegentlich interagieren sie mit einer weiteren Dreiergruppe ihrer eigenen Klasse (Kei Okano, Chiho Aikawa & Fumi Hasegawa) und mit einer Lehrerin, die sie mit "Oka-san" (= Mutter) ansprechen.
In den beiden Dreiergruppen lässt sich jeweils eine gewisse Hierarchie erkennen. Yui und Kei scheinen in vielen Dialogen die Entscheidungsträger bzw. die zur Ordnung rufenden Instanzen zu sein.

Die Dialoge in den Pausen sind gewöhnlicherweise ziemlich abgedreht-lustig und beziehen sich zum Großteil direkt auf die Protagonisten bzw. deren Beziehung zueinander. Die Handlung ist episodenhaft und steht kaum in einem größeren Zusammenhang. Man erkennt deutlich, dass es ursprünglich ein typischer Yonkoma-Manga gewesen sein muss.
Bisweilen bekommt man einige wirklich hammerharte Yuri-Gags ab.
In einer Folge sagt Kei zu Yui um sich für einen Gefallen zu bedanken "Aikawas Brüste fühlen sich großartig an. Du musst sie unbedingt mal anfassen - einmal, klar?!" (Kei ist hochgradig eifersüchtig auf alles, was sich Aikawa nähert.)

Animationstechnisch und vom Charakterdesign ist der Anime nichts Besonderes. Der Zeichenstil ändert sich gelegentlich Richtung Chibi. Auffällig ist die häufige Stilisierung der Augen (deutlich häufiger als z.B. bei Azumanga Daioh).

Die Charaktere der Serie sind recht unterschiedlich und wirken trotz/obwohl ihres speenigen Verhaltens durchweg niedlich und sympathisch.

Überaus sehenswert ist auch das Tafelbild, das am Ende der Computerclub-Aktivitäten als Zusammenfassung gemacht wird.

Fazit
Albernheiten in jeder Lebenslage. Yuri-Niveau bis auf einige Spitzen eher niedrig. Durchaus sehenswert.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ixs
Redakteur
#2
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
  • Yuri
Was bekommt man wenn man Yuru Yuri, Lucky Star, Kill Me Baby! und Seitokai Yakuindomo kombiniert? Yuyushiki. Im Grunde ist Yuyushiki eine Show über niedliche, anfangs mehrdeutige Lesben, die niedliche Sachen machen und gelegentlich Sachen in ihrem Club googlen. Abgesehen davon gibt es nicht viel Plot, aber da es sich um eine Girls Club-Show handelt, braucht es auch keinen.
Wie ich in der Einleitung erklärt habe, ist die Show eine Schimäre aus anderen Girls Club-Komödien und einer schmutzigen Witz-Komödie. Es zeichnet sich nicht durch ein Subgenre aus, sondern kombiniert Teile davon zu einer Show. Es hat die zufälligen Gespräche, die durch vergangene Girls Club-Shows wie Lucky Star berühmt wurden. Es hat Kill Me Baby Slapstick Humor und eine Charakterdynamik, wo es ein etwas nüchternes Mädchen (Yui), einen Depp (Yuzuko) und ein entzückendes drittes Mädchen (Yukari) gibt. Der Depp und das entzückende Mädchen haben Spaß, während das niveauorientierte Mädchen sich bemüht mit den anderen beiden Schritt zu halten, wenn nötig mit Gewalt (besonders bei Yuzuko). Es hat Seitokai Yakuindomos Sex-Witz-Stil in Form von sexuellen Yuri-Witzen. Die Witze sind meist mild und harmlos im Vergleich zu denen in Seitokai Yakuindomos. Schließlich hat es Yuru Yuris … lesbische Qualität. In der Tat könnte die Show sehr gut als Yuru Yuri 2 1/2 zusammengefasst werden.
Wie bei Comedy-Shows üblich sind die Witze ein Hit. Während die Animationsqualität nichts Besonderes ist, aber die Gesichtsausdrücke sind zu witzig und zu süß um sie zu ignorieren. Die Musik hingegen ist ziemlich allgemein und der Schwachpunkt der Show.
Ich habe bereits das Haupttrio beschrieben, aber es gibt auch ein anderes Trio, das von einem Mädchen angeführt wird, das in Yui verliebt ist, Aikawa (Ai-chan). Ai-chans Gruppe, vor allem das kurzhaarige Mädchen, ist auch ein Genuss, wenn sie gelegentlich Bildschirmzeit bekommt. Also ja, es gibt keine nervigen Charaktere in dieser Show. Es sei denn, man mag Yuzuko nicht, was ein bisschen komisch wäre, aber nicht unmöglich.
Im Verlauf der Show wird der Yuri-Subtext langsam verworfen. Man muss jedoch höchst Ignorant sein, um nicht zu bemerken, dass die Liebe zwischen diesen Mädchen sich untereinander verbreitet. Es gibt sogar Hinweise auf Bigamie und einen Beziehungsstatus, den ich zuvor nur für Madoka möglich hielt. Leider gibt es keine Küsse, aber es gibt definitiv einen Canon.

Insgesamt ist Yuyushikis eine unbeschwerte und unterhaltsame Girls Club-Show, die ein bisschen von allem hat was leichte Slice of Life-Shows mit einer Gruppe Mädchen, die Spaß haben, ausmacht. Es ist nicht einer der Besten, aber es ist auf jeden Fall ein Genuss.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Richard Raahl#1
Yuyushiki ist ein typischer Slice of Life Anime. Es dreht sich nur um den Alltag der Mädchen und ihre mehr oder weniger sinnfreien Unterhaltungen. Für manche ist das vielleicht zu wenig, aber ich wurde prima unterhalten. Eine wirkliche Story gibt es nicht. Die Animation ist guter Durchschnitt. Die Charaktere sind herrlich spleenig. Kurz gesagt ist der Anime ziemlich witzig und sehr empfehlenswert, wenn man das Genre mag.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“
Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“

Bewertungen

  • 2
  • 22
  • 90
  • 108
  • 28
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.34 = 67%Rang#1955

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.