Hunter x Hunter: The Movie - Phantom Rouge (Anime)Gekijouban Hunter x Hunter: Phantom Rouge / 劇場版 HUNTERxHUNTER 緋色の幻影[ファントム・ルージュ]

  • TypFilm
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht12. Jan 2013
  • HauptgenresFighting-Shounen
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Hunter x Hunter: The Movie - Phantom Rouge
© POT(冨樫義博)1998年-2012年 ©ハンター協会2013
Der Film Gekijouban Hunter x Hunter: Phantom Rouge dreht sich um Gons Freund Kurapika, der ein Hunter wurde, um sich an der Genei Ryodan für die Auslöschung seines Klans zu rächen.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (40 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Kurapika

    I do not fear death. I fear only that my rage will fade over time.

  • Gon FREECSS

    If you want to get to know someone, find out what makes them angry.

  • Killua ZOLDYCK

    The letters I’ve written before are all blackmail to people.
    I’m not sure if I know how to write a real letter.

  • Killua ZOLDYCK

    They were traps? I thought they were attractions.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: RaestHD#1
Was erwartet man von einem Movie zum Manga Hunter X Hunter? Ein Recap? Zum Glück nicht. HxH: Phantom Rouge erzählt eine eigenständige Geschichte die zeitlich zwischen dem Yorkshin-Arc und dem Greed Island-Arc spielt. Jetzt stellt sich noch die Frage, ob das Zelluloidabenteuer auch vom Stil her wie ein HxH ist oder doch nur typische Shounen-Kost?


„That doll has beautiful eyes.“

Trotz meines großen inneren Fanboys, war ich beim Abspann nicht wunschlos glücklich. Nein, es war nicht zu kurz, eher zu lang. Phantom Rouge bleibt dem Abenteuerwurzeln von HxH treu, so werden die Figuren größtenteils bei ihrer Reise von A nach B gezeigt, dazu nehmen Dialoge den größten Teil der Zeit ein; für HxH jetzt nichts überraschendes, bis zum ersten Kampf dauert es aber etwas. So fällt auch die Zahl der Kämpfe gering aus, was die Qualität der einzelnen Kämpfe um so wichtiger macht. Leider nutzt man das gegebene Potenzial der Serie nicht aus, was die Kämpfe zum reinen Kräftemessen mit roher Gewalt verkommen lässt. Das komplizierte Nen-System wird nicht ausgeschöpft und auch das für HxH typische Schema – Schwäche aufdecken, planen, Gegner taktisch besiegen – fehlt weg, was bei den übermächtigen Gegner an Selbstmord grenzt; und ja, Gon und Killua kriegen ordentlich aufs Maul. So bleibt auch der finale Endkampf sehr unspektakulär auf klassischen Fighting-Shounen Niveau das es wahrlich nicht zum feiern ist, vor allem da man die Plot-Twists schon Kilometer im voraus riechen konnte und der Endgegner schon zu irre ist, um einen Style ala Hisoka zu besitzen.

Die Figuren können dann auch nicht mehr punkten. Leorio und Kurapika halten sich als stille Nebenfiguren am Seitenrand auf, dabei sollte Kurapika die Hauptfigur sein mit seinem Vergangenheitsrückblick und wegen den im Titel genannten Phantoms; diese bekommen wir auch wieder zu sehen, nur sind sie so schnell wieder weg wie sie aufgetaucht sind. Gon und Killua ziehen also ihr Ding durch, während Letzteres größtenteils über seine Beziehung mit Gon philosophiert und von innerer Zerrissenheit geplagt wird. Nebenbei scheinen sie ihre Nen-Fähigkeiten vergessen zu haben – sogar Kurapika. Einzig Hisoka weiß mit seiner Art und Kampfstil zu überzeugen. Sehr traurig, dass ich hier als einzigen guten Punkt die gute visuelle Präsentation nennen kann, was ich normalerweise nur bei generischen Shounen-Filmen mache, nur ist Hunter x Hunter: Phantom Rouge leider letztendlich so einer.

Fazit:★★★

Der Film hat mich enttäuscht. Zu viele Längen, zu kurze Kämpfe und von Taktik keine Spur. Dem Film fehlen die besonderen Merkmale mit dem sich die Serie von anderen Shounen unterscheidet: Nen-System, Taktik, Atmosphäre etc. Schlussendlich kann man sich als Fan den Film schon anschauen, wenn man die Figuren wie z.B die Spiders wieder in Aktion sehen will. Überaus hervorragend ist er jedoch nicht geworden und schon gar nicht typisch HxH.
    • ×11
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KujaEx#2
Anspruch:5
Action:7
Humor:6
Spannung:7
Erotik:0
Ein guter Film, der sich gut in die laufende Handlung einreiht, aber leider einige Mängel aufweist.


Positiv lässt sich sagen, dass der Film, ähnlich wie die ab 2011 neu aufgesetzte Serie, gut animiert ist. Die Stimmung bezüglich Killuas verkorkster Kindheit und dem neuen "Rätselabenteuer" auf der Suche nach einer Person, werden auch gut rübergebracht. Besonders hervorzuheben ist hier, dass endlich die Identität von Hisokas Vorgänger (dem 4. Mitglied der Spiders) aufgedeckt wird.

Dies war leider auch schon mit das beste, was man sagen konnte... der Soundtrack ist eher eintönig und besteht nur aus verschiedenen Versionen des Endings "Reason", welches später auch in der Serie verwendet wurde (im Greed Island Arc). Auf gute Kämpfe hofft man auch vergebens. Oft werden diese nur durch etwas mehr Bemühung gewonnen, wo man sich fragt, warum dies nicht schon vorher geklappt hat. Von Taktik keine Spur. Doch am meisten hat mich enttäuscht, dass man in allem recht wenig von Kurapika gesehen hat, obwohl der Film mit seiner Story angeworben wurde. Im Grunde sieht man nur eine Animation des Sonderkapitels, welches Ende letzten Jahres zu Kurapikas Vergangenheit rauskam. Der Rest des Films handelt aber vorwiegend über die Beziehung zwischen Killua und seinen Bruder Illumi. Wer hier auf eine gut inszenierte Story bezüglich Kurapikas Rachefeldzug gehofft hat, wird auch hier enttäuscht werden. Auch ist nicht ganz verständlich, warum die Spiders gegenüber Gon & Co so "freundlich" sind, wo diese doch im York New City Arc (der zeitlich direkt davor spielt) die Spiders so gedemütigt haben.

Fazit:
Auch wenn die negativen Aspekte hier überwiegen zu scheinen, so ist der Film doch recht gut geworden. Er gliedert sich gut in den Lauf der Serie ein und bietet eine unterhaltene eigene Story. Für HxH Fans ist dieser Film wohl ein muss, auch wenn er einige HxH-untypische Mängel aufweist. Neueinsteiger sollten sich lieber die neue oder alte animierte Serie anschauen.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: flying_pig#3
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
Als leidenschaftlicher Fan der Serie „HxH 2011“ stellte ich von vornherein schon gewisse Ansprüche an die Qualität des Films – welche leider maßlos enttäuscht wurden.


Kurze Info
Man sollte die Serie bereits kennen, da der Film auf ihr aufbaut und lediglich eine Kurz-Story ergänzt.


Charaktere
Nach kurzer Zeit ist mir aufgefallen, dass viele Charaktere sich teilweise anders verhielten, als in der Serie. Da sie mir in diesem Zustand weniger gut gefielen, verlor der Film für mich schon früh eine von „HxH's“ großen Stärken. Auch die neu auftretenden Charaktere konnten mich nicht überzeugen, sie wurden zu flach gehalten und waren dadurch schlecht nachvollziehbar.


Musik
Zu der Musik gibt es nicht viel zu sagen, sie war glücklicherweise vom Stil her genau wie in der Serie.


Animation
Der Zeichenstil weicht manchmal etwas von „HxH 2011“ ab – was ich hier als störend empfand. Aber das nur als Bemerkung am Rande.

Auch bei den Kämpfen kommt der Film nicht an die Serie heran, ich fand sie nicht sonderlich spektakulär, folglich kam bei mir die nötige Spannung nicht auf.
Was ich zudem ziemlich Schade fand, war die Verwendung von CGI bei der Darstellung einiger Nen-Kreaturen. Das passte überhaupt nicht ins Bild und sah auch noch schlecht animiert aus.


Story
Ein weiterer großer Kritikpunkt ist die Handlung. Diese war kaum durchdacht und wurde auch noch schlecht umgesetzt. Zu Kurapica's Vergangenheit hätte ich mir was deutlich Besseres gewünscht. In dieser Umsetzung waren eigentlich ständig nur Gon und Killua zu sehen…
Aus der Idee an sich könnte vielleicht was Anständiges werden, aber sie hätte trotzdem noch mal gründlich überarbeitet werden müssen.
Sehr schade, ich würde sehr gerne eine gelungene Extra-Story zu Kurapica sehen, schließlich ist da noch jede Menge ungenutztes Potenzial!



Fazit
Der Film ist für mich ein absolutes No-Go, unvergleichbar mit den zahlreichen Qualitäten der Serie von 2011. Ich vermute, wer „Hunter x Hunter 2011“ kennt und schätzt wird „Phantom Rouge“ als ziemliche Enttäuschung empfinden.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Hunter x Hunter: The Movie - Phantom Rouge“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Hunter x Hunter: The Movie - Phantom Rouge“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „91 Days“
Gewinnspiel – „91 Days“

Titel

  • Japanisch Gekijouban Hunter x Hunter: Phantom Rouge
    劇場版 HUNTERxHUNTER 緋色の幻影[ファントム・ルージュ]
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 12.01.2013
  • Englisch Hunter x Hunter: Phantom Rouge
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: ?
    Publisher: VIZ Media, LLC
  • Deutsch Hunter x Hunter: The Movie - Phantom Rouge
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 08.05.2016
    Publisher: KSM GmbH
  • xx Synonyme
    Gekijouban Hunter x Hunter: Hiiro no Genei, HxH Movie

Bewertungen

  • 5
  • 23
  • 117
  • 178
  • 34
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen406Klarwert3.37
Rang#1595Favoriten4
Populär#97Gefragt

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: NelcielNelciel
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen
  • Avatar: AdmiralParisAdmiralParis
    Abgeschlossen
  • Avatar: StaiyStaiy
    Abgeschlossen
  • Avatar: RaizenRaizen
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.