Hayate the Combat Butler: Can't Take My Eyes Off You (Anime)Hayate no gotoku!: Can't Take My Eyes Off You / ハヤテのごとく! Hayate the combat butler: CAN'T TAKE MY EYES OFF YOU

  • Bewerten
  • Lesezeichen
  • Favorisieren
  • Episode kommentieren
  • Diskutieren
  • Rezensieren
  • Frage stellen
  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht04. Okt 2012
  • HauptgenresRomantische Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: Hayate the Combat Butler: Can't Take My Eyes Off You
    • Japanisch Hayate no gotoku!: Can't Take My Eyes Off You
      ハヤテのごとく! Hayate the combat butler: CAN'T TAKE MY EYES OFF YOU
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 04.10.2012 ‑ 20.12.2012
    • Englisch Hayate the Combat Butler: Can't Take My Eyes Off You
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 03.10.2012 ‑ 19.12.2012

Anime Beschreibung

The story of Hayate Ayasaki working alongside with maid Maria at Nagi Sanzenin's mansion continues. One day, Nagi receives a phone call from "Area 51," inviting her to the universe. Nagi wants to accept the offer, only to be stopped by Maria.
Source: ANN
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Trailer

Um sich einen ersten Eindruck über einen Titel zu verschaffen, sind Trailer eine gute Wahl. Der Meinung sind auch wir, weswegen wir auf dieser Seite mehrere Trailer zum Anime „Hayate the Combat Butler: Can't Take My Eyes Off You“ auflisten würden, wenn sie uns bekannt wären. Du hast schon den einen oder anderen gesehen? Dann hilf uns und trag alle Dir bekannten Trailer zu diesem Anime über unsere Eintragsmaske ein!

Anime Neuerscheinungen

Anime Bilder (14 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Nagi SANZEN'IN

    Words are imperfect. Putting it in words will just create misunderstandings. Words are the root of misunderstandings.

  • Nagi SANZEN'IN

    Forgiving someone and being forgiven. . .that’s what binds people together.

  • Nagi SANZEN'IN

    Warum gibt es keine Tafeln mit einer Überspring-Funktion?

  • Nagi SANZEN'IN

    Warum muss ich mit einem Hamster zusammenarbeiten, der schuftet, um sich sein Hamsterfutter zu leisten?

  • Hayate AYASAKI

    We may seem really unfortunate to others, and we may carry a deep wound in our hearts. But where we stand now isn’t that bad, is it?

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Niru#1
Wenn die Produzenten von "Hayate no Gotoku! Can't Take My Eyes Off You" schon nicht nur im Titel, sondern auch innerhalb der Serie gerne die englische Sprache - wenn auch nicht überzeugend ausgesprochen - verwenden, hätten sie sich wohl auch besser mal den bekannten Satz "Never change a winning team!" zu Herzen genommen. Ja, auch als Gegner vom Abspulen des immer Gleichen hat man hier durchaus Grund zur Enttäuschung, da einige drastisch verschlimmbessernde Neuerungen dieser Staffel vieles nehmen, was die Hayate Reihe zuvor ausgezeichnet hat.


Im Großteil der ersten Hälfte dieser Serie bleibt alles auf gewohnten Comedy Pfaden. Was hier aber bereits negativ auffällt ist, dass die Charakterriege unter Anderem um zuvor nur aus dem Manga und dem Film bekannte Figuren erweitert wurde, ohne diese vorzustellen. Damit ist der Cast inzwischen zwar auf eine immense Menge angestiegen, doch wirklich unterhaltsamer wird das Ganze dadurch auch nicht, weil zwangsläufig andere Charaktere wie Klaus, Tama usw. kaum bis garnicht mehr vorkommen und weil selbst die noch vorhandenen nicht die nötige Screentime haben, sich von ihrer kuriosen Seite zu zeigen.
Der zuvor immer kommentierende Erzähler, wunderbar bescheuert gesprochen von Wakamoto Norio, wurde gleich ganz raus gelassen. Was diese drastische Entscheidung angeht, werden sich wohl die Geister scheiden, doch für mich ist es ein deutlicher Verlust, da Wakamoto mit seinen Kommentaren dem bunten Chaos mal selbstironische, mal kritische und gelegentlich auch pseudoepische Züge verliehen hat, welche einen großen Teil der Unterhaltung ausmachten. Dass Hayate mal gelegentlich noch einen Standart Tsukkomi raushaut, ist da ein schwacher Trost. Nur selten flammen hinsichtlich der Situationskomik alte Qualitäten auf, wenn z.B 4 zahlungsunwillige Personen im Restaurant zusammen essen um sich schon währendessen Fluchtmöglichkeiten auszumalen, doch viel Zeit wird auch mit antiquirten Witzen verschwendet.

Die fatalste Zeitverschwendung entstand aber zweifellos durch die völlig unsinnige Entscheidung, dieser Staffel im späteren Verlauf eine ernsthafte Handlung aufzustülpen, welche selbstverstänlich durch die auf Comedy zugeschnittenen Charaktere überhaupt nicht getragen werden kann und die selbst für sich allein genommen nicht wirklich mitreißend ist. Der Versuch diese dann doch gelegentlich mit witzigen Elementen zu füllen scheitert kläglich. Zum Beispiel erhält Hayate später eine für die Handlung sehr relevante, Unglück bringende Uhr und gelangt dadurch in unglückliche Situationen. Dem ein oder anderen Leser wird vermutlich gerade aufgefallen sein, was daran nicht stimmt: Da wird einem Protagonisten, dessen komödiantisches Potential seit Beginn der gesamten Serie zum Großteil daraus besteht, in unglückliche Situationen zu geraten, in der dritten Staffel eine Uhr gegeben, die ihn in unglückliche Situationen geraten lässt...
Lässt man sich dadurch vielleicht wenigstens extremere Unglücksfälle einfallen? - Nein, stattdessen bekommen wir den schon 100 mal gesehen Zufall standartmäßig serviert, der den Protagonisten unbeabsichtigt in pseudointime und von anderen gesehene Situationen mit verschiedenen Mädchen kommen lässt. Fanservice? - Ja. Witzig? - Nicht mehr im Jahre 2013!


Fazit:
Wirklich schade! Man hätte das Rad doch garnicht neu erfinden müssen um auch Staffel 3 zu einem Garanten für kurzweilige Unterhaltung zu machen, aber uralte Gags und und vor allem eine für dieses Genre viel zu ernst genommene Handlung erzeugen einen verkorksten Genremix und nehmen massenhaft von der Sendezeit, obwohl man diese doch gerade durch das noch mehr angewachsene Charakteraufgebot gebraucht hätte. Das wiederum lässt die meisten der übrig gebliebenen Personen zu Schatten ihrer Selbst werden, wodurch nichtmal das fast gänzliche Ausbleiben von Romantik sonderlich negativ auffällt.
Es ist ärgerlich, dass sich die Verantwortlichen für diese original ungetreue Fortsetzung offenbar in dem Glauben befinden, man könne den Otakus als hier offensichtliche Hauptzielgruppe jede noch so draufgeklatscht wirkende Story vorwerfen, solange man dabei nur hin und wieder altbekannte Klischee-Elemente einstreut. Viel ärgerlicher ist aber, dass dies größtenteils wohl auch noch stimmt....
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Marasako#2
Nach den ersten beiden Staffeln, bin ich eigentlich mit relativ viel Zuversicht an die dritte Staffel gegangen. Nur leider wird mal wieder bewiesen, dass nicht alle Fortsetzungen gut sind.


Während die ersten Staffeln noch großen Unterhaltungswert bieten konnten, kann diese Staffel nur durch ihr schönes Ende ein wenig hervorstechen. Was uns die ersten beiden Staffel baten:
- Ein geilen "Kommentator"
- Nette Parodien bekannter Animes
- Einen ziemlich interessanten Protagonisten (Hayate)
- Eine tolle Story die vielleicht nicht immer dem roten Faden folgte

All dies machte Hayate Gotoku echt sehenswert, nur - um jetzt wieder auf diese Staffel zurückzukommen - fehlten 90% davon in dieser. Die Story passte mal überhaupt nicht zum "Gesamtkonzept". Ich meine, es war mal was neues, aber für einen Anime, der sich in keinster Weise ernst nimmt, ist eine spannend düstere Story ein wenig Fehl am Platz. Meine geliebte "Stimme aus dem Himmel" entfiel und die Charaktere des Animes kamen garnicht richtig zur Geltung.

Kurz: Man konnte nur den Comedyanteil gerade so aufrecht erhalten mit der Konsequenz, dass alles andere daruner litt. Kann man die Staffel nun empfehlen? Ein zögerhaftes Jain. Wer liest, dass dies eine Alternative Version sein soll, sollte sich bitte zuerst die erste Season angucken "Hayate Gotoku! (52 Folgen)". Nur, diejenigen die die ersten beiden Staffeln kennen, werden verstehen, warum viele von dieser hier enttäuscht werden.
Man kann sich die Fortsetzung angucken, aber verpasst nicht großartig viel wenn man es nicht tut. Ich denke Folge 11/12 reichen volkommen aus, da diese auch am besten waren.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Hayate the Combat Butler: Can't Take My Eyes Off You“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Hayate the Combat Butler: Can't Take My Eyes Off You“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“
Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“

Bewertungen

  • 7
  • 27
  • 81
  • 65
  • 18
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.07 = 61%Rang#2998

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat