• TypOVA
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht02. Mär 2002
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Rezensionen

Hier findest Du sowohl kurze als auch umfangreichere Rezensionen zum Anime „End of the World“. Dies ist kein Diskussionsthema! Jeder Beitrag im Thema muss eine für sich alleinstehende, selbst verfasste Rezension sein und muss inhaltlich mindestens die Kerngebiete Handlung und Charaktere sowie ein persönliches Fazit enthalten. Du kannst zu einer vorhandenen Rezension allerdings gern einen Kommentar hinterlassen.
  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Asane
Redakteur
#1
Was dieser Kurzfilm in seinen 8 Minuten ausbreitet, könnte man als Samen einer kleinen Serie ansehen, beispielsweise im Stil von Yuasa. Das ist alles so derart schräg und bizarr, aber gleichzeitig sind die Protagonistinnen auch so unauffällig normal, dass man am Ende gleichermaßen fasziniert wie irritiert ist.
Die Handlung selbst ist dermaßen stark auf einen kleinen Kern kondensiert, dass man kaum die richtigen Worte findet, sich dem Sujet angemessen zu nähern.

Man hat zwei Teenager auf einem Rockkonzert, die sich vorbildlich teenagerhaft verhalten. Vor allem sprachlich. Beiden gefällt die Musik, also kommen sie sich, Kazumi und Yuuko, recht schnell näher. Ein erstes, näheres Abtasten (Dialog frei aus dem Japanischen und etwas gekürzt):

K: "Wo wohnst du denn so?"
Y: "Im Weltraum. In einer anderen Dimension.
K: "Echt jetzt?"
K: "- also, ich in Koenji ..."
K:" ... dann komm doch einfach kurz mit zu mir."

Und als Yuuko die Wohnung von Kazumi betritt, geht es unversehens ab in diese andere Dimension, da sich der Fernseher kurz mal in eine Art Pferdemaschine mit Monitorgesicht verwandelt. Diese andere Welt ist selbstverständlich vollgestopft mit bizarren Kreaturen, die alle nur eines im Sinn haben: Yuuko ans Leder zu wollen. Diese Welt könnte durchaus den Hexenwelten von Madoka entsprungen sein, und hier wie dort ist verflixt schwer zu erkennen, wo genau die Grenze zur Parodie verläuft.
Denn parodistische Züge hat das Filmchen allemal, sei es in der Inszenierung der in aller Kürze angehäuften Bedrohungsszenarien, sei es in den Reaktionen der beiden taffen Protagonistinnen darauf. Die sich auch von irgendwelchen angedrohten Schrecknissen à la "wenn du das tust, ist das das Ende dieser Welt!" nicht groß beeindrucken lassen. Das läuft dann alles in der Art von "ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss!" - nur eben auf Teenager übertragen.

Darin hauptsächlich liegt der Witz in diesem Kurzfilm: im Spiel mit Erwartungshaltungen. Wie beispielsweise beim obigen Dialog, wenn Kazumi trocken und ungerührt die Tatsache zur Kenntnis nimmt, offenbar ein Alien vor sich zu haben und sie goldrichtig daraus schließt, es sei wohl besser, sie lädt Yuuko zu sich ein, weil: umgekehrt wird's eher schwierig. Und auch später, in dieser Monsterwelt, glänzen die beiden trotz aller Dramatik durch coole Abgeklärtheit und knochentrockenen Humor beim Wegballern dieser lästigen Gestalten.

Das Ende nach der dramatischen Rückkehr ist offen. Inwiefern und in welche Richtung, darf der Zuschauer gern für sich selbst entscheiden.

Was andere dazu sagen:

(Sollte dieser sich stattdessen hilfeheischend an anidb wenden, wird er mit der Einschätzung beglückt, hier handele es sich zweifelsfrei um eine "short psychotronic apocalypse". Womit die Sache wohl geklärt wäre …)

Von allen vier "Sweat Punch"-Kurzfilmen ist dies wahrscheinlich der stärkste hinter Kigeki. Denn dieses thront einsam und völlig zurecht über allen anderen.

Auch wenn man nicht immer blickt, was bei "End of the World" so abgeht, und auch wenn die Animation wie immer stark stilisiert, also auf das Wesentliche reduziert ist: es macht einen Heidenspaß. Aber frag mich keiner, warum.
Beitrag wurde zuletzt am 30.06.2020 um 02:07 geändert.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Wonderland: Das Königreich im Keller“
Gewinnspiel – „Wonderland: Das Königreich im Keller“

Bewertungen

  • 27
  • 33
  • 23
  • 5
  • 1
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert1.87 = 37%Rang#8998

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.