Pretty Guardian Sailor Moon Crystal (Anime) ➜ Forum ➜ RezensionenBishoujo Senshi Sailor Moon Crystal / 美少女戦士セーラームーン クリスタル

  • TypWeb
  • Episoden26 (~)
  • Veröffentlicht30. Jun 2014
  • HauptgenresLiebesdrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeWeiblich

Anime Rezensionen

Hier findest Du sowohl kurze als auch umfangreichere Rezensionen zum Anime „Pretty Guardian Sailor Moon Crystal“. Dies ist kein Diskussionsthema! Jeder Beitrag im Thema muss eine für sich alleinstehende, selbst verfasste Rezension sein und muss inhaltlich mindestens die Kerngebiete Handlung und Charaktere sowie ein persönliches Fazit enthalten. Du kannst zu einer vorhandenen Rezension allerdings gern einen Kommentar hinterlassen.
  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: ChiruKaio#1
Nach einer Folge zu sagen die Neuauflage wäre eine Katastrophe oder ein reines Meisterwerk ist zu früh.

Zeichnerisch sind die Mädchen deutlich näher am Original. Die immer negativ ausgeführten emotionslosen Augen ... nun ja jeder hat andere Bewertungen ich finde sie nicht so emotionslos. Mir gefallen sie sogar ganz gut. ^^

Wie der Manga wird auch diese Anime-Version sehr schnell laufen. Direkt mit Folge 2 wird Ami ins Team kommen. Die erste Folge hält sich zumindest schon sehr stark am Manga. Selbst in der Kleidung des Monster.

Das Aussehen der Herren ist zumindest für Bishounen Fans ein kleines Schmankerln. Sie sehen allgemein besser aus als im ursprünglichen Anime.

Natürlich ähnelt die erste Folge von Crystal auch in gewisser Weise der des ersten Anime. Da kann man nicht viel drehen und wenden. 

Deutlicher dürfte es spätestens ab den Folgen mit Rei, Makoto werden. Denn da fällt im Vergleich zu Manga doch einiges ab.

Einziges Manko, dass mir auch nicht gefällt CGI in den Verwaltungszenen. Yeah, ich weiß seit glaube ich 2 - 3 Jahren ist es sowas wie State Of The Art, dass sowas mit CGI gemacht wird. Aber es wäre besser gewesen dies zu lassen.

Die Verwandlung ist zeitlich genauso lang wie im ersten Anime, okay Plus die Sekunden in denen die Feder-Haarspangen erscheinen. Zeichnerisch sowie man CGI als solches bezeichnen will ein graus. Die Arme zu lang und irgendwie keine Ahnung peitschenartig? Gefolgt vom Haar. Usagi hat natürlich sehr langes und entsprechend den Bildern eher feines Haar. Bekommt man schon bei kurzem Haar und CGI Probleme wird es hier augenfälliger. Es sieht entsprechend aus als hätte man einer Puppe Papierhaar angeklebt, kein Vergleich zum Rest des Anime.

Aber zum Glück besteht ein Anime nicht nur aus Verwandlungsszenen und momentan sieht es ingesamt sehr gut aus.
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Hodise#2
Ich hab mir jetzt die 5. Folge angeguckt, und bin auf die nächsten Folgen gespannt.
Es wurde versucht, die Episoden recht nah am Manga zu halten. So paßt ein Akt im Anime bisher genau mit einem Akt im Manga überein (inhaltlich und mit Überschrift).
Es heißt, der Zeichenstil wäre näher am Manga... Was die Kostüme betrifft, so stimmt dies. Es sind z.B. mehr Details an den Senshi-Outfits übernommen worden, was besonders bei Sailor Moon auffällt; auch bei ihrer Brosche. Ansonsten wurde der Rest eher verniedlicht. So wirken die Charaktere graziler als im Manga, die Frisuren aber etwas fluffiger. Hat so teilweise den kawaii-Effekt. Manchmal ist es aber etwas zu viel.
Die Story ist zwar recht ähnlich zu dem, was im Manga ist, allerdings wurde es doch etwas -mir fehlt das richtige Wort- verschönlicht. Ein paar Sachen sind mehr ausgeblümt worden (was ich vollkommen in Ordnung finde), andere Sachen wurden verharmlost (z.B. was mit den Prinzen nach den Attacken der Sailors passiert).
Was ist eher schrecklich finde, ist die Verwandlung. Ich weiß nicht, mit welcher Software diese gemacht wurde, aber es gibt bessere. Ich finde, es macht den Eindruck, als ob es eine Yumyum-Verwandlung wäre, wo die Sailor zu Gummipuppen werden; die Kostüme sehen durch die CG anders aus; und die Sailors sind noch schlanker, und somit schon fast spitz (mit Makotos Kinn hätte man jemanden erstechen können).
Alles in allem finde ich es aber durchaus sehenswert; und ich werde es mir auch weiter anschauen.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Dalija#3
Mensch, ist das lange her, als ich als Kind das erste Mal Sailor Moon gesehen hatte. Und ich bin damals wirklich zum Fan mutiert – durch und durch! Später ging mir zwar dann das Gekreische und das übertrieben kindische Getue auf den Keks (ganz zu schweigen von der in die Länge gezogenen Story – so ähnlich wie bei Dragonball), aber dafür habe ich ja dann recht bald die Manga-Reihe entdeckt gehabt und ich war wirklich positiv überrascht, um WIEVIEL besser die Originalstory eigentlich ist!

Umso mehr habe ich mich letztes Jahr dann auch gefreut, dass diese endlich filmisch umgesetzt wurde. Ist ja wirklich Zeit geworden! Viele scheinen das Original nicht einmal zu kennen.

Was soll ich sagen - natürlich könnte man an einigen Dingen wie den Verwandlungsszenen rummäkeln, aber ganz ehrlich, darauf kommt es mir nicht an. Soweit ich das bisher beurteilen kann, orientiert sich die Story und auch das Aussehen der Charaktere sehr nah an der Originalgeschichte und das ist für mich das Wichtigste.

Bisher bin ich jedenfalls bei Folge 18 angelangt und vollauf begeistert. Mehr so, wie ich es von den Mangas in Erinnerung hatte – eben viel düsterer, ernster und interessanter, als die Serie aus meiner Kindheit.

Mein Fazit: Einfach klasse! Freue mich sehr auf die kommenden Folgen. :-) Und falls die DVD-Reihe mal in deutscher Sprache erhältlich sein sollte, landet die definitiv in meiner Sammlung.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Trami#4
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Vorgeschichte – Mein Weg zum Anime
Ich hatte seit der Erscheinung dieser neuen Serie schon damit geliebäugelt, sie mir anzuschauen. Vor allem ist die Serie mit 26 Folgen ja gleich gesehen und ich könnte auch mal komplett mitreden, was »Sailor Moon« betrifft. :) Vor allem weil sich die neue Serie ja an den Manga hält. Aber dann hatte ich doch Hemmungen – mein Liebling Seiya wird ja wohl keinen Auftritt haben, und Mamoru soll ja im Manga ein echter Held sein und kein solcher Waschlappen wie im Anime. Ich hatte Bedenken, dass ich vielleicht nach der Serie die Seiten wechseln und meinem Seiya untreu werden könnte …^.^‘ xD Was hätte dann aus all meinen Fanfictions werden sollen? xD
Aber egal, die Sorge war unbegründet, auch wenn mir Mamoru in der Serie natürlich besser gefallen hat als im alten Anime aus den Neunzigern – was aber auch wirklich nicht schwer war. ;-)
Am Ende hab ich dann doch mit der Serie begonnen, weil ich angefangen habe, den Manga von der Bücherei auszuleihen und sie mir durchzulesen. Da einzig Band 4 nicht zur Verfügung stand, hab ich eben die Folgen aus dem vierten Band mir angeschaut und dadurch gemerkt, dass dieser neue Anime wirklich Eins zu Eins alles vom Manga übernimmt und jedes Kapitel eine Folge darstellt. Das haben sie wirklich gut gemacht!
Und zufällig zur gleichen Zeit ist die Serie ja mit deutscher Synchronisation Ende Januar 2016 bei Animax gelaufen. ^_^
 
Zeitraum: Mitte Februar – Ende Februar 2016
 
 
Meine persönliche Meinung – Eindrücke, Meinungen, Emotionen, …
Ja, wie wohl meine Meinung hier ausfällt … Es ist wirklich eine nette Serie, und es geht auch sehr viel schneller voran. Die Handlung steht hier im Vordergrund; auf nervige Filler, die die ganze Geschichte unnötig in die Länge ziehen, wurde großzügig verzichtet, was in meinen Augen einen gewaltigen Pluspunkt darstellt. :)
 
 
Lieblingsstellen&Lieblingszitate – Szenen, die einem in Erinnerung bleiben …
Hm, welche Stelle hat ich gut gefunden …
Okay, das gebe ich als Seiya-Verfechterin zwar ungern zu, aber eine Szene, die mir besonders im Gedächtnis geblieben ist, ist die, wo Mamoru bzw. Tuxedo Mask erstmals seine Bombenattacke einsetzt und man sieht, dass auch er endlich draufhat und fähig ist, Sailor Moon zu beschützen (das hat mir im ursprünglichen Anime ja gefehlt bzw. habe ich an ihm am meisten bemängelt^^‘). xD


Für’s Auge – Animationen, Special-Effekte und Zeichenstil …
Natürlich kann man den heutigen Animationsstil nicht mit dem damaligen vergleichen. Der neue Stil ist natürlich um Welten besser, gar keine Frage. Auch wenn sie alle wirklich sehr dünn und hager aussehen, aber die Special Effects und Verwandlungen sahen echt nicht schlecht aus. Auch die Attacken – im Gegensatz zur alten Serie sahen sie nicht immer gleich aus, vor allem hatten die Kriegerinnen auch  mehrere Attacken gehabt und nicht bloß eine. Dadurch erschienen sie mir viel mächtiger als in der alten Serie. :)
 
 
Für die Ohren – Musikalische Untermalung
Ein Lied ist mir besonders im Gedächtnis geblieben – irgendein trauriger Geigensong, der gespielt worden ist, als es um Tuxedo Mask und Sailor Moon ging. Im Großen und Ganzen war die Musik immer sehr passend und gelungen; sehr schön melancholisch, romantisch und traurig, was auch immer gerade aktuell war. :)
 
 
Fazit – Zum runden Abschluss
Was gibt es am Ende noch zu sagen … Ja, also ich werde mir die Folgen auch in Zukunft ganz gewiss noch etliche Male rewatchen – die Beziehung zwischen Seiya&Usagi hat meine Kindheit geprägt und mein Herz wird immer für die beiden schlagen. Deswegen kann ich nicht sagen, dass ich die Serie »Sailor Moon« liebe, sondern nur, dass ich das Pairing Seiya&Usagi hoch verehre und die fünfte Staffel nur wegen Seiya Kou so sehr geliebt habe. :3
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Thomas P#5
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Vorweg muß ich Sagen ich habe als Kind die Originalserie breites Gesehen und Geliebt die Mangas hingegen habe ich nie Gelesen da ich Kein Interesse am Lesen von Büchern und oder Mangas habe.
Deshalb war ich auch voll im Type als Sailor Moon Crystal Angekündigt wurde und da ich Grundsätzlich nur Deutsche Synchro Fassungen schau mußte ich etwas mehr als 2 Jahre darauf Warten. Und als der Release dann endlich da wahr bin ich sofort zum Müller ums Eck gespurtet und hab mir die Blue Ray der ersten Vol.  geholt und so ging das bis Vol. 4 weiter.
Ich wußte zwar schon das sich Crystal an den Manga hält und sich dadurch von der Original Serie unterscheiden wird aber wie Krass diese Unterschiede im bezug auf die Story sind hat mich dann doch ziemlich Geflascht nichts wahr mehr so wie ich's kannte aber um so vieles besser einfach Wahnsinn. Filler gibs nicht und die Story jedes Arcs wird innerhalb von 13 Folgen erzählt, was absolut ausreichend ist weil keine Plottholes bleiben und alles zum Abschluß gebracht wird. Keine ewig langen Backstorys die keiner braucht und nur stören so soll es sein.
Die Charaktere sind wie eh und je und sind mir deshalb sofort wieder ans Herz gewachsen, einzig Mamoru hat sich stark verändert was ich aber als absolut Positiv empfinde weil sind wir mal ehrlich im Original wahr er ein Klotz am Bein und jetzt kann er wirklich auch Helfend eingreifen einfach Super. Die Charakterdesigne unterscheiden sich zwar vom Original sind aber Schöner.   
Das absolute Highlight  aber ist die Optik diese ist ein wahrer Augenschmaus und natürlich auf Hochglanz poliert da kann das Original einpacken wenn ich dessen Alter aber bedenke ist das wiederum nicht wirklich verwunderlich. Einziges Manko sind die Fernwandlugs Sequenzen die mittels CGI gemacht wurden und unfreiwillig komisch wirken da die Gliedmaßen etwas zu Lange wirken dies hat mich zwar nur gering gestört muß aber zugeben das daß für den ein oder anderen vielleicht ein Minus sein könnte.
Intro und Outro sind super und Passen wie die Faust aufs Auge, auch die musikalische Untermalung ist Erstklassig wie ich's erwartet habe. Doch das Beste zum Schluß der Deutsche Sprechercast hat mich absolut überzeugt, die Sprecher haben einen Bombenjob hingelegt, außerdem finde ich die Sprecher Auswahl jedes Charakters perfekt gewählt. Und der Mega knaller wahr das Usagi von der Originalsprecherin vertont wurde, was mich sehr erfreut.    
Meiner Meinung ist Crystal die um Längen bessere Sailor Moon Serie und steckt das Original in allen belangen in die Tasche und ich Freue mich schon auf die Fortsetzungen.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ixs#6
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Zunächst kurz zur Animation. Ich persönlich habe wenige Probleme damit. Die CGI-Henshin-Sequenzen störten mich nicht. Verglichen mit, sagen wir, die schlecht animierten Episoden von Dragon Ball Super, ist Bishoujo Senshi Sailor Moon Crystal wahre Kunst. Was die Charakterdesigns angeht, ist es subjektiv, ob man der Original-Serie oder Crystal den Vorzug gibt. Mein liebster Sailor Guardian ist Sailor Mars und sie ist in beiden Versionen wunderschön. Im Original sieht sie besser aus, aber ihr Gegenstück in Crystal ist auch eine Beauty. Der Soundtrack ist ziemlich gut. Ich mag die Songs zum größten Teil. Vielleicht, weil ich ein Vorliebe für Chorgesänge habe, obwohl die Henshin-Gesänge ein wenig schräg sind. Nur ein wenig. Ich fand auch das OP und ED in Ordnung.
Was Magical Girls Shows angeht, so ist Sailor Moon einer der legendärsten, aber auch ziemlicher Standard. Dieser Neustart ist nicht anders. Süße Mädchen tun ihr Ding, als plötzlich eine Begegnung mit einer magischen Kreatur ihr Leben für immer veränderte und nun kämpfen sie gegen Monster und Außerirdische, um die Erde (und im Fall von Sailor Moon das Universum) vor Zerstörung zu schützen. In fast jeder Folge gibt es auch eine Henshin-Sequenz. Wieder basic Magical Girl Kost. Die Action-Szenen lassen sich am besten als „Special Moves“-Feste beschreiben. Man kann an ein Fighting Game denken, bei dem beide Seiten ihre Special Moves spammen und große Kämpfe mit einem Super-Special beenden. Dies ist einer der drei Hauptunterschiede von Crystal und dem Original. In Crystal gibt es kaum Schläge, Tritte oder Würfe, wohingegen Usagi im Original dies alles ausführen konnte. Nichts weltbewegendes, da die Effekte immer noch cool sind.

Nun, da das Grundlegende geklärt ist, zur gesamten Show. Man kann es am besten als „direkt auf den Punkt“-Geschichte beschreiben. Dieser Ansatz hat mir bis zu einem gewissen Grad gefallen. Das bedeutete, dass ich mich nicht durch eine Episode mit Usagi quälen musste, die sich beispielsweise mit Gewichtsproblemen beschäftigte. Es gab sehr wenige „Monster der Woche“-Szenarien. Die obersten Leutnants, Generäle und schließlich auch große Bösewichte verschwendeten wenig Zeit bevor sie sich entschlossen sich auf dem Schlachtfeld die Hände schmutzig zu machen. Die Show konzentrierte sich auf zwei Bögen, die Bögen Dark Kingdom und Black Moon. Die Show war in gewissem Sinne auf den Fast Forward ausgerichtet, was bedeutete, dass sie sich hauptsächlich auf die Hauptereignisse jedes Bogens konzentrierte und somit schneller als das Original auf den Punkt kam. Dies ist jedoch auch der größte Fehler der Show.
Das Problem ist nicht der Ansatz, sondern wie er gehandhabt wurde. Es konzentrierte sich ausschließlich auf die wichtigen Ereignisse der Bögen und gab den Zuschauern und den Charakteren der Show kaum eine Atempause. Was ich damit meine, ist, dass es wenig oder gar keinen Fokus auf Charakterentwicklung oder Gefechte gab. Abgesehen von Sailor Moon (weil sie die Titelfigur ist) und Tuxedo Mask, hatten die anderen Sailor Guardians das absolute Minimum an Charakterentwicklung. Abgesehen von ihren einleitenden Fragen und kleinen Momenten im zweiten Bogen kannte ich die anderen vier Sailor Guardians nur als Freundinnen und Kampfpartnerinnen von Usagi. Ein weiteres Problem wegen der schnellen Vorwärtsbewegung von Crystal war, dass das Element der Überraschung verschwunden war. Nun wissen langjährige Fans und andere Anime-Fans, die von Sailor Moon-Geschichten gehört haben, was sie zu erwarten haben, aber was ist mit Neueinsteigern? Das Überraschungselement kann eine große Rolle für die Freude der Konsumenten spielen. Nur weil die Überraschungen der Show keine Rolle spielen müssen die Hinweise nicht offensichtlich sein. Crystal verbirgt kaum etwas und verringert die Effekte der Wendungen. Es gab auch Zeiten, in denen wichtige Ereignisse fehlten. Es gab mehrere Male, besonders während des Black Moon-Bogens, als ich mich fragte: „Wie ist das passiert?“.
Aus den oben genannten Gründen unter vielen anderen, die die Hardcore-Fans sicher erheben können, wird Crystal vorgeworfen, es sei eine gehetzte Gelddruckmaschine, die die Beliebtheit des Franchise ausnutzt und ich kann ihnen keine Vorwürfe daraus machen. Sailor Moon hat sich mit wenig bis gar keinem Setup aktualisiert. Es fühlte sich an als hätte es die meisten Verbesserungen durch Zufall bekommen. Sehr wenige der Feinde, denen unsere Heldinnen gegenüberstanden, rechtfertigten in diesem Moment die Notwendigkeit von Upgrades. Kurz gesagt: Viel zu hektisch und ein „Hurra für die Merchandise-Power!“
Ich verstehe was die Autoren anstrebten, abgesehen von der Merchandise-Power Entfesselung. Dragon Ball (Z) Kai hat meiner Meinung nach etwas Ähnliches und Besseres getan. Kai nahm auch das meiste Füllmaterial weg und konzentrierte sich vollständig auf die wichtigeren Ereignisse der vier großen Sagas. Was jedoch funktionierte, da es die wichtigen Charaktermomente außerhalb der Schlachten erhielt. Dies ermöglichte es den Zuschauern mit den Charakteren zu sympathisieren und während Schlachten mehr mitzufühlen. Crystal hat etwas davon, aber noch lange nicht genug. Es schnitt viel zu viel heraus, so dass es sich hektisch anfühlte, selbst wenn es die meisten wichtigen Teile abdeckte. Der Grund weshalb ich aus dem eine große Sache mache, ist, dass Sailor Moon eine Serie ist, die die Charakterentwicklung dringend erfordert. Crystal ist eine Show, die, obwohl sie einfach zu genießen ist, offensichtlich das Gefühl vermittelt, dass sie hätte so viel mehr sein können.
Obwohl Crystal dies für Neueinsteiger nicht klar macht, ist Sailor Moon ein ikonisches Franchise. Man kann sagen, dass diese Franchise Pionierarbeit für den Mainstream auf dem Gebiet des Yuri-Subtextes geleistet hat … ohnehin die ursprüngliche japanische Version. Wusstet ihr zum Beispiel, dass das Ship Ami x Makoto (Sailor Mercury x Sailor Jupiter) existiert und das Material im ursprünglichen Anime und im Manga enthalten ist um dies zu unterstützen? Fans, die Crystal sehen würden es überhaupt nicht merken. Mit zwei legendären Damen, Haruka und Michiru (Sailor Uranus und Sailor Neptun), die in Bishoujo Senshi Sailor Moon Crystal: Death Busters-hen siegreich zurückkehren, ist dieses Franchise auf jeden Fall Kult für Yuri-Fans.

Insgesamt ist Bishoujo Senshi Sailor Moon Crystal letztendlich in Ordnung. Es ist super gehetzt, es fehlen viele wichtige Charaktere, die Momente entwickeln, Szenen, die wichtige Ereignisse erklären, und es fühlt sich die meiste Zeit an wie eine Zwei-Personen-Show (Usagi und Tuxedo Mask) an. Trotzdem kann ich nicht sagen, dass die Show schlecht ist oder dass ich es bereue sie gesehen zu haben. Die anderen vier Sailor Guardians gefielen mir sehr gut, Usagi war zum größten Teil anständig und ärgerte mich nicht. Auch optisch sah es gut aus. Ich habe es nicht bereut, die erste und zweite Staffel gesehen zu haben und werde sie vielleicht sogar irgendwann wieder rewatchen. Was man bekommen hat war genug um die Show zu genießen. Ich würde sagen, interessierte Zuschauer können es mit Sailor Moon Crystal versuchen. Man sollte einfach nur wissen was man zu erwarten hat.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Dororo“
Gewinnspiel – „Dororo“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Anime-Edition] Wer soll Charakter Nummer 91.000 werden?
[Anime-Edition] Wer soll Charakter Nummer 91.000 werden?

Bewertungen

  • 21
  • 47
  • 147
  • 144
  • 70
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.27 = 65%Rang#2039

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Desinteressiert

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.