• TypTV-Serie
  • Episoden10 (~)
  • Veröffentlicht08. Jul 2013
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Blood Lad
© 2013 小玉有起/角川書店/ブラッドラッド製作委員会
Staz ist ein Vampir, der einen Bezirk in der Dämonenwelt vollständig unter Kontrolle hat. Er hat eigentlich kein Interesse an menschlichem Blut, ist aber sehr an menschlichen Erfindungen, wie auch an der japanischen Kultur interessiert. Fuyumi Yanagi ist ein Mädchen aus der realen Welt, das zufällig durch ein Portal in die Dämonenwelt und somit in Staz' Bezirk gekommen ist. Während Staz sich mit Yanagi über Mangas unterhält, werden seine Leute von einem Feind angegriffen, der das Territorium übernehmen will. Staz verlässt das Mädchen für kurze Zeit, um den Gegner zu besiegen und als er zurückkommt, wird Yanagi von einem Monster gefressen. Da Yanagi aber in der Dämonenwelt zum Zeitpunkt ihres Todes war, wird sie als Geist wiedergeboren. Staz versucht nun alles, damit sie wieder menschlich wird und ihre „Anziehungskraft“ zurückbekommt.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (41 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: KawaiiChan#1
Anspruch:mittel
Action:viel
Humor:sehr viel
Spannung:mittel
Erotik:wenig
Steigt hinab in die Dämonenwelt, voller Vampire, Werwölfe und anderen seltsamen Gestalten! Blood Lad wurde von mir, in dieser Season überhaupt nicht richtig wahrgenommen. Doch schon die erste Folge, überzeugte mich, dank der tollen Comedy, den witzigen Charakteren und im späteren Verlauf die verdammt guten Action! Shounen wie man ihn sich vorstellt - was will man mehr?

Blood Lad, die Ladung Vampire, Werwölfe und Co. die sich sicherlich in euren Gedanken festsetzen wird. Weg mit Fairy Tail und ihrem Natsu, denn hier kommt Staz!


Bei Blood Lad, hatte ich mich eigentlich auf einen eintönigen Shounen eingestellt. Bissl Kämpfen, bissl Ecchi, so dass übliche halt, nä? Aber im Grunde genommen, werden diese zwei Punkte erfüllt, dennoch echt toll verpackt. Manchmal macht das Design dann doch mehr her, als man denken würde. Der Anime hat nun nicht eine Handlung, die jeden aus den Socken hauen würde, aber sie funktioniert. Hauptinhalt des Anime, ist es nämlich die süße Fuyumi wieder zum Leben zu erwecken, da sie... durch einen kleinen Unfall getötet wurde und nun als Geist in der Dämonenwelt umherirrt. Staz, der Otaku-Vampir, nimmt sich ihrer an, natürlich eher mit dem Grund, ihr Blut zu trinken. Wieso auch sonst ;)

Die Charaktere im Anime, sorgen dafür dass der Anime die nötige Würze bekommt. Staz ist cool, dass schon vorneweg. Niemand ist so faul, großkotzig und villt sogar ein wenig selbstverliebt wie er. Dennoch ist er derjenige, der die Serie trägt. Er hat Geheimnisse, dennoch macht er sich nichts aus diesen und will sich von niemanden die Suppe versalzen lassen. Ich denke das Wort "Cool" trifft auf ihn perfekt zu. Fuyumi ist der stereotypische kawaii-moe-female-Charakter, den man entweder hassen oder lieben kann. Ich persönlich fand sie ganz niedlich. Bell, eine weitere weibliche Hauptfigur ist sympatisch, verrückt und dennoch lustig. Sie sorgt im Anime unter anderem für den nötigen Ecchigehalt. Wolfboy, der coole, unnahbare ist der Vierte im Bunde. Als ehemaliger Kumpel von Staz, ist er meiner Meinung nach ebenso lustig wie dieser selbst. Auch er kann sich das Wort Coolness, klar auf die Stirn tätowieren.

Was ich auch sehr nett anzusehen fand, waren die Animationen. Alles ist immer schön bunt und farbig gehalten. Ich mag sowas einfach und das, obwohl es doch in der Hölle spielen soll. Sehr gelungen. Der Soundtrack ist mir nun teilweise nicht so wirklich im Ohr geblieben, hat mich allerdings auch nie gestört. Das Opening ist ein totaler Ohrwurm, den ich mir immer wieder anhören könnte. Ending war für mich okay, aber kein Düsenjet...

Allgemein gibt es natürlich noch ein kleines Abschiedsfazit zu Blood Lad von mir...

...indem ich nur fest behaupten kann, dass dieser Anime wirklich sehr gelungen ist und unterhält. Fans von Animeserien wie Fairy Tail oder Soul Eater, werden sicherlich ihren Spaß an der Serie haben. Schade nur, dass bei der Länge des Anime, dass Ende dann schon so wirkt, als gäbe es in naher Zukunft eine zweite Staffel. Ich hoffe es, denn die Serie endet mit einem Cliffhanger. Diese 10 Episoden, haben mich dennoch bestens unterhalten und ich freue mich sehr, wenn es oder falls es, weiter geht!
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: ANS#2
Anspruch:wenig
Action:viel
Humor:sehr viel
Spannung:wenig
Erotik:wenig
Jenseits der Menschenwelt existiert noch eine Welt der Dämonen, wo der Vampir Staz lebt. Er ist ein sogenannter "Zonenboss", hat also eine Zone der Dämonenwelt unter Kontrolle. Überraschenderweise ist er nicht der größte Fan von Menschenblut. Stattdessen begeistert er sich für die japanische Kultur und die Kreationen der Menschen. So lebt er sein ruhiges Leben, bis ihm eines Tages seine rechte Hand Deku berichtet: "Boss, wir haben hier was. Eine Frau aus der Menschenwelt!"

Staz ist schockiert. Was tun? "Bring' sie sofort zu mir!", befiehlt er. Als er sie trifft, weiß er nicht was er sagen soll. Eine Menschenfrau! Zum ersten Mal in seinem Leben bekommt er so jemanden zu Gesicht! Doch viel Zeit zum Plaudern hat er nicht, denn jemand ist gekommen, um ihn herauszufordern. "Das läuft bei uns immer so. Falls du den alten Zonenboss besiegst, wirst du der Neue.", erklärt er dem Mädchen, das übrigens Fuyumi heißt.

Der Kampf ist recht einseitig verlaufen. Staz hat locker den Sieg errungen. Was er allerdings nicht bemerkt hat: eine von vielen Fresspflanzen des Gegners hat sich zu Fuyumi geschlichen und sie aufgefressen! Jetzt ist sie ein Geist! Staz will solch ein Schicksal für Fuyumi allerdings nicht akzeptieren und verspricht ihr, alles zu versuchen, um sie wieder ins Leben zurückzuholen.

Das Setting weckt Interesse. Dämonen, Vampire und Mädchen aus der Menschenwelt. Der Style hat's ebenfalls in sich. Alles ist ziemlich bunt designt und trägt zusammen mit dem gechillten Soundtrack gut zur Stimmung bei. Hier bekommen wir natürlich keine revolutionäre dramatische Story, was wir aber bekommen sind coole Charaktere und irrwitzige Dialoge.

Staz ist kein möchtegern-Held, der verzweifelt versucht, Fuyumi zu retten, sondern eher genau das Gegenteil. Er chillt den ganzen Tag in seinem Zimmer, wo er sein Anime -und Mangaimperium aufgebaut hat. Arbeiten tut er deshalb nicht wirklich, aber wenn er etwas verspricht, dann kann man sich auf ihn verlassen. Der Typ ist cool und sympathisch. Fuyumi hingegen ist eher schüchterner Natur. Besonders spannend fand ich sie jetzt nicht, aber ihre Art hat viel zu den coolen Dialogen beigetragen. Außer den beiden gibt's noch einige Nebencharas, die alle im Großen und Ganzen schwer in Ordnung sind.

Wie bereits erwähnt liegt die größte Stärke des Anime bei der Comedy. Durch die eigenartigen Protagonisten wird man hier bestens unterhalten.

Eigentlich gibt's fast nichts gegen Blood Lad zu sagen. Sehr anspruchsvoll ist der Anime nicht, will er aber auch nicht sein. Wer also mal wieder Lust auf Comedy hat, findet hier einen passenden Kandidaten, auch wenn der Spaß schon nach 10 Folgen wieder vorbei ist.
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Lucius#3
Vampire lieben Mangas, Animes und Spiele! Ihr glaubt mir nicht? Dann kennt ihr noch nicht den ungewöhnlichsten Vampir unter dem Dämonenhimmel Staz aus dem Anime Blood Lad, der mit einigen Tabus bricht. Herausgekommen ist eine humorvolle Suppe mit witzigen Gewürze und einem coolen Nachgeschmack, die man leider zu schnell ausgelöffelt hat.


Staz ist ein fauler Vampir, der die japanische Kultur liebt. Egal ob Animes oder Mangas, sein Zimmer ist voll von diversen Sammlerobjekten. Doch als eines Tages das Mädchen Fuyumi in sein Leben eintritt, ist er von ihr besessen. Aber das Schicksal hat andere Pläne und es kommt natürlich ganz anders, denn Fuyumi stirbt und Staz versucht zusammen mit seinen Freunden, sie wiederzubeleben. Natürlich auf seine Art, mit allerlei Problemen die bis hin zum Dämonenkönig reichen.

Der Cast besteht aus einer witzigen und sympathischen Truppe. Staz repräsentiert den coolen und starken Anti-Held und erinnert an einen Delinquenten, der gerne mal die Emotionen hoch kochen lässt. Komplett zu seinem Kontrast steht das niedliche und wehrlose Mädchen Yanagi Fuyumi. Ich fand sie trotz ihres Verhaltens sympathisch, weil sie eben auf diese Weise am besten zum Anime passt. Und auch die anderen stehen dem Duo in nichts nach. Bell, die für den nötigen Sexappeal sorgt und Wolf, ein ebenso mächtiger Dämon aus alten Kindheitstagen von Staz. Und dass der Humor von ganz alleine kommt brauche ich nicht zu erwähnen.

Fazit:
Von einer düsterer Dämonenwelt ist zwar in Blood Lad nichts zu sehen, unterhalten hat er mich aber alle mal. Schräger Humor mit schrägen Charakteren sorgen für spannende zehn Folgen, was aber etwas zu wenig ist. Das Ende deutet sehr auf eine zweite Staffel hin, der ich nicht abgeneigt bin. Und hoffentlich mit mehr Episoden, damit Blood Lad sein ganzes Potenzial entfalten kann. Ich freu mich schon, wenn Staz und der verrückte Haufen, der sich Freunde nennt, wieder für coole Action sorgt.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Blood Lad“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Blood Lad“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Community-Gewinnspiel – Eine Welt voller Köstlichkeiten! „Toriko“
Community-Gewinnspiel – Eine Welt voller Köstlichkeiten! „Toriko“

Titel

Bewertungen

  • 15
  • 79
  • 516
  • 1.199
  • 318
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen2.467Klarwert3.58
Rang#917Favoriten147

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Pausiert
  • Avatar: G4dd1G4dd1
    Abgeschlossen
  • Avatar: yummycandyyummycandy
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • Avatar: Ii nyuusu da neIi nyuusu da ne
    Pausiert

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.