Phi Brain: Puzzle of God - The Orpheus Order (Anime)Phi Brain: Kami no Puzzle - Orpheus Order Hen / ファイ・ブレイン ~神のパズル オルペウス・オーダー編

  • Bewerten
  • Lesezeichen
  • Favorisieren
  • Episode kommentieren
  • Diskutieren
  • Rezensieren
  • Frage stellen
  • TypTV-Serie
  • Episoden25 (~)
  • Veröffentlicht08. Apr 2012
  • HauptgenresThriller
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: Phi Brain: Puzzle of God - The Orpheus Order
    • Japanisch Phi Brain: Kami no Puzzle - Orpheus Order Hen
      ファイ・ブレイン ~神のパズル オルペウス・オーダー編
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 08.04.2012 ‑ 23.09.2012
      Studio: SUNRISE Inc.
    • Englisch Phi Brain: Puzzle of God - The Orpheus Order
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 11.04.2012 ‑ 26.09.2012
      Publisher: Sentai Filmworks
    • Synonyme: Phi Brain: Kami no Puzzle 2, Phi Brain: Kami no Puzzle (2012)

Anime Beschreibung

Nach dem Endkampf mit der Rätselgesellschaft »POG« scheint langsam wieder die Normalität für Kaito Daimon und seine Freunde einzukehren. Doch schon kurz drauf scheint wieder tödliche Gefahr zu drohen, diesmal in der Gestalt der Gruppe »Orpheus Order« und ihrer Mörderpuzzles. Seltsamerweise scheint es auch eine Verbindung zwischen der Gruppe und Kaito zugeben, doch was für eine?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Phi Brain: Puzzle of God - The Orpheus Order“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Um sich einen ersten Eindruck über einen Titel zu verschaffen, sind Trailer eine gute Wahl. Der Meinung sind auch wir, weswegen wir auf dieser Seite mehrere Trailer zum Anime „Phi Brain: Puzzle of God - The Orpheus Order“ auflisten würden, wenn sie uns bekannt wären. Du hast schon den einen oder anderen gesehen? Dann hilf uns und trag alle Dir bekannten Trailer zu diesem Anime über unsere Eintragsmaske ein!

Anime Neuerscheinungen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: KawaiiChan#1
Anspruch:viel
Action:wenig
Humor:mittel
Spannung:viel
Fortsetzungen können besser oder schlechter als die vorherige Staffel sein, doch trifft das auch bei Phi Brain zu? Nun, nach den Ereignissen der ersten Staffel, musste man natürlich überlegen in wiefern man denn nun noch eine neue Handlung aufbringen kann. Ich war anfangs noch etwas skeptisch, doch gleich nach den ersten 2 Episoden war klar - hier gibts wieder eine kleine Überraschung für den Zuschauer. Weder schlechter noch besser als sein Vorgänger, erweist sich Phi Brain: Kami no Puzzle (2012) als erneut nette Überraschung für den Zuschauer!

Mehr dazu, könnt ihr gerne in meinem Kommentar lesen:


Man fackelt nicht lange in der zweiten Staffel mit der Handlung und lästige Charaktervorstellung gibt es nicht wirklich. Gleich in der ersten Episode, bekommen wir die neuen Antagonisten zu sehen die es auf Kaito und Co. abgesehen haben. Diese werden im Laufe der Serie natürlich vorgestellt, nehmen aber keine 6 Folgen dafür am Anfang ein. Vorallem Antagonist Freecell ist ein Typ Mensch, den man entweder richtig gerne oder überhaupt nicht mag. Seine freakige Art machen das Katz & Maus Spiel mit Kaito um einiges lustiger, sowie spannender. Auch geht es wieder um den mysteriösen Orpheus-Ring der dieses Mal deutlich mehr zum Einsatz kommt als in der Staffel davor. Mehr oder weniger ist er wirklich zum Hauptpunkt der Serie geworden, mit der enstprechenden Antagonistentruppe die auf den Namen Orpheus-Order hört. Viel Drama, Spannung und neue Rätsel erwarten einen also!

Zu den Charakteren kann man nicht viel sagen, außer das manche von ihnen villt den ein oder anderen Sprung machen. An Gammon hat man in der Staffel davor schon gesehen, dass jemand nie das ist, was er zu sein scheint und auch in Staffel 2 können wir bei dem ein oder anderen Charakter eine neue Seite begrüßen. Fokus setze ich jedoch auf Freecell, der unglaublich interessant als Charakter ist. Seine Art, seinen Hass auf Kaito und all seine anderen freakigen Eigenschaften, machen ihn einfach zu etwas sehr besonderem.

Soundtrack und Animation, bleiben sich erneut treu. Das neue Opening sorgt erneut für einen unglaublich geilen Ohrwurm. Wenn aber eine Sängerin wie NANO am Werk ist, muss man sich beim Opening auch keine Sorgen machen. Einige nette neue Stücke sind ebenfalls dazu gekommen und die Animationen blieben sich treu.

Mein Endfazit zu Phi Brain: Kami no Puzzle (2012) lautet dementsprechend...

...das Fans der ersten Staffl hier wieder reichlich gut bedient werden. Die dritte Staffel wird von mir schon heißersehnt erwartet und allgemein kann ich nur hoffen, dass sie wieder auf dem selben Niveau wie diese beiden Staffeln bleibt. Wer wieder emotionale Spannung mit Drama sucht, wird mit der zweiten Staffel von Phi Brain bestens bedient werden. Vorallem wer auch interessante Antagonisten steht, wird ebenfalls seinen Spaß haben. Lasst euch überraschen und viel Spaß mit der zweiten Staffel!
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Arcturus#2
Und weiter geht's mit Phi Brain: Kami No Puzzle, Staffel 2. Während man bei Serien mit mehreren Staffeln für gewöhnlich ungefähr das gleiche Niveau erwarten kann und es dementsprechend weniger zu schreiben gibt, so gilt das nicht für diese Staffel. Sunrise und NHK haben es geschafft, aus einem (über-)durchschnittlichen Anime einen verdammt guten zu machen. Doch was macht die zweite Staffel besser?



Zum einen muss angemerkt werden, dass sich der Schwerpunkt verschoben hat. Er liegt nicht mehr auf einer actionreichen und interessanten Handlung, sondern in den Charakteren und den Konflikten zwischen diesen. Besser als vorher: Es sind nicht mehr nur Ansätze von psychologischen Einblicken und Momenten, die nur dem Charakter gewidmet sind, vorhanden, sondern vollständige Einblicke in die Psyche. Man denkt und fühlt mit den Charakteren - und es kommt (fast) keiner zu kurz! Es gibt keine Charaktere mehr, die nur als auktoriale Erzähler dienen und dementsprechend keine wirkliche Persönlichkeit besitzen. Passend hierzu gibt es auch ein neues Opening - das alte betonte den Action-Anteil, doch das neue passt gut mit dem neuen Schwerpunkt.

Zum anderen sollte ich erwähnen, dass auch das Prinzip der Rätsel anders gestaltet wurde. So hat man sich von der Yu-Gi-Oh-Vorlage entfernt und die "Rätsel spiegeln den Charakter eines Menschen wieder"-Passagen bleiben zum Glück draußen. Über die ein- oder zweimal kann man dann hinwegsehen. Die Rätsel haben sich von einer unrealistischen Lebensbedrohung zu einem geistigen Schlachtfeld gewandelt, was mir persönlich viel besser gefällt - nicht zuletzt, weil die Protagonisten keinen Grund mehr haben, Herausforderungen abzulehnen. Auch spielen die Geber keine langweilige Rolle mehr - wie mein Vorkommentator bereits angemerkt hatte - sondern nehmen aktiv teil am Kampf. Das verleiht ihnen sogar noch mehr Bedrohlichkeit.

Und zuletzt: Die Handlung. Sie ist definitiv anders als der erste Teil und verlockt geradezu dazu, sich in der Psyche der Beteiligten zu verlieren. Man kann es schon fast als Drama bezeichnen, wobei sich in der darauffolgenden Episode schon wieder alles ändert. Die Wendungen sind gut gelungen, schwer vorherzusehen und ich mochte besonders die Rolle der Orpheus Order als Gegenstück zu Kaitos Trupp. Alles in allem eine gelungene Mischung, die auch zu dem neuen Schwerpunkt passt.

So komme ich gar nicht umhin, dem Anime eine schlechte Bewertung zu geben, denn in meinen Augen hebt sich die zweite Staffel deutlich in der Qualität ab - und das muss sich niederschlagen. Mit großer Spannung sehe ich dem Finale entgegen und werde (hoffentlich nicht) meine Bewertung dementsprechend ändern.

Edit: Die Staffel ist nun beendet und ich muss ehrlich sagen, es ist von allem etwas. Unerwartet, langweilig, ermüdend, und nicht gerade actionlastig. Das Finale stellt sich etwas schwach dar, dennoch ist die Staffel im Gesamten weiterhin wirklich gut gemacht.

Und mit Freuden sehe ich hier nun der dritten Staffel entgegen. Mal sehen was mich dort erwarten wird.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Isofruit#3
Anspruch:6
Action:8
Humor:8
Spannung:9
Erotik:0
Ich hatte ja schon geschrieben dass ich sowohl zu Staffel 1 als auch zu 2 einen Kommentar schreiben werde.
Da ich bisher Staffel 2 nur bis Folge 21 sehen konnte und ich fürchte das meiste was ich kritisieren oder loben würde zu vergessen bis ich auch Folge 25 sehen kann, schreibe ich den Kommentar schonmal soweit wie es geht und editiere ihn dann nachträglich, wenn alle Folgen draußen sind.

Staffel zwei macht verglichen mit dem Vorgänger gefühlt alles besser, zumindest in meinen Augen.

Charaktere
Das fängt schon alleine bei der Inszenierung der Bösewichte an. Diese werden wesentlich besser präsentiert als POG und Rook in Staffel 1, bekommen mehr Geheimnisvolles und eine dunklere Atmosphäre. Aber auch die Hauptcharaktere profitieren in Staffel 2. Selbst diese bekommen so ihre Momente in denen ihnen mehr Tiefgang gewährt wird. Was in Staffel 1 nur ein flaches Spiegelbild war, bekommt nun etwas mehr Charakter bei dem auch mehr Empathie möglich ist.
Besonders in Erinnerung geblieben ist mir eine Folge die quasi nur Nonoha und ihrem Platz in der Gruppe der Rätsellöser als "Normalsterbliche" gewidmet ist. Gefiehl mir sehr gut.

Eine der schönsten Sachen hier ist allerdings, wie in Staffel 1 noch z.T. unsinnig erscheinende Veränderungen nun besser "erklärt" werden, sodass sie klarer wirken.
Was ich meine? Nun, in Staffel 1 hatte ich Rooks Entwicklung gen Ende kritisiert, die stark mit seinem Orpheusring zusammenhängt. Hier findet man nun ähnliches mit vielen weiteren Charakteren. Dank der Betonung der Veränderungen der Charaktere in Zusammenhang mit den Orpheusringen kommt es aber wesentlich stimmiger rüber. Ein dickes Plus hier von meiner Seite.

Musik
Auch hier eine Verbesserung gegenüber Teil 1. Nicht nur sagt mir das Opening von Staffel 2 noch mehr zu als das von Staffel 1 (sowohl grafisch als auch musikalisch), sondern auch das Ending gefällt mir wesentlich besser. Während der Serie fiel mir auch hin und wieder die Hintergrundmusik sehr positiv auf, was gegenüber dem Vorgänger ebenfalls eine Steigerung ist.

Animation

Hier habe ich keine Veränderungen festgestellt, was nicht schlimm ist. Schließlich sah der erste Teil schon ziemlich gut aus. Nur an wenigen Stellen, die man an einer Hand abzählen kann, fand ich für Sekundenbruchteile Darstellungen der Gesichter die ich für krass ulkig hielt und irgendwie nicht in den Rahmen und die Atmosphäre gepasst haben. Aber das kann auch nur meine persönliche Meinung sein. Mehr nach meinem Geschmack waren auf jeden Fall die neuen Animationen wenn Kaito sein...ähh...Hirn aktiviert. Also wenn sich die Milchstraße in seinen Augen zeigt.

Story

Auch hier ein Punkt an dem viele Veränderungen stattgefunden haben, die mehr nach meinem Geschmack waren. Nicht nur ist die generelle Atmosphäre wesentlich dunkler geworden (so war zumindest mein Eindruck) sondern auch die Story an sich. Die Twists die vorkommen sind "grausamer" und nicht so leicht vorherzusehen wie noch in Staffel 1. Was mir als Kirsche auf der Sahnetorte vielleicht noch gefehlt hätte wären sehr subtile Hinweise die schon viele Folgen vor der eigentlichen Wendung auf diese hindeuten.
Die Charaktere haben nun auch bessere Gründe sich auf die Rätsel einzulassen als noch im ersten Teil. Wirklich überzeugen tun die zwar ebenfalls nicht, aber gegenüber Staffel 1 auch eine Verbesserung. Der Zwang den ich mir in Teil 1 mehr gewünscht habe kommt nun jedenfalls mehr zum Ausdruck, was auch zu der Story passt.
Die Action/Spannung in Phi Brain hat ebenfalls einen großen Schub bekommen. Von bloßen Rätseln ist man übergegangen auf Rätselduelle. Der Faktor, dass der Gegner (der "Giver" des Rätsels) nicht nur hilflos daneben steht sondern auch aktiv gegen den jeweiligen Herausforderer antritt gibt dem ganzen mehr Spannung, was der dunkleren Story gut steht.
Bei dem ganzen wurde ich aber z.T. das Gefühl nicht los, dass die eigentlichen Rätsel ein wenig verloren gingen. Die aufgebaute Spannung wird gefühlt so gut wie nicht über die jeweiligen Herausforderungen erzeugt, sondern durch die Präsentation und die Charaktere. Man hätte die Leute auch genausogut Tischtennis spielen lassen können, mit der Präsentationsweise hätte das wohl fast genausogut funktioniert.
Der Humor hat ebenfalls große Sprünge in Richtung meines Geschmacks gemacht. Ich fand die meisten Szenen hier deutlich lustiger und konnte mir wesentlich häufiger ein Lachen nicht verkneifen als ich bloß schmunzeln musste.
Was sich bei der ganzen Sache aber nicht geändert hat ist die Ernsthaftigkeit, mit der die Puzzles angegangen werden. Ich hatte in Staffel 1 schon den Vergleich zu Yu-Gi-Oh und dem "Herz der Karten" gezogen und auch hier bietet er sich wieder an. Durch die verbesserten anderen Aspekte kann man das aber wesentlich leichter ausblenden als zuvor.

Fazit:
Alles in allem halte ich Staffel 2, anders als Staffel 1, definitiv für sehenswert. Es hat sich einiges getan und wenn auch das Grundthema (Rätsel) das gleiche geblieben ist, so hat sich doch die herangehensweise geändert. Von mir gibt es eine Empfehlung.

Nachtrag:
Ich bin jetzt endlich auch mit dem Ende durch und habe meine Bewertung auf 7,8 gesenkt. Einerseits war das Ende genau so, wie man es eigentlich hätte erwarten müssen, nämlich typisch Phi Brain. Überdramatisierung, zum Teil zu simple oder alberne Beweggründe, zum Teil fehlende Erklärungen, zum Teil fehlender Sinn und zum Teil auch einfach unverständliche Geisteszustände, bei denen Mitfühlvermögen eben mangels Verständlichkeit kaum möglich ist, haben mir das ganze dann doch etwas versauert. Die große Aufklärung kam nicht und für ein Ende hatte es sowohl erstaunlich wenig Klimax als auch erstaunlich wenig Spannung. Ich hatte eigentlich besseres gehofft, aber davon war, wenn ich es genau bedenke, schon von vorneherein nicht auszugehen. Trotzdem ist die Serie insgesamt relativ gut, weswegen ich dann auch nicht weiter runter gehe.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Phi Brain: Puzzle of God - The Orpheus Order“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Phi Brain: Puzzle of God - The Orpheus Order“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“
Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“

Bewertungen

  • 5
  • 19
  • 60
  • 73
  • 32
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.31 = 66%Rang#2064

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.