• TypWeb
  • Episoden10 (~)
  • Veröffentlicht07. Apr 2012
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Upotte!!
Ein Lehrer ist auf der Suche nach der Seishou Academy, um seine Stelle als Vertretung anzutreten. Die Schule ist vor allem dafür bekannt, dass ihre Schüler überdurchschnittlich gut im Zielschießen sind. Jedoch verläuft er sich auf dem Weg und entscheidet kurzerhand, auf einem Sommerfest nach Rat zu fragen. An einem Schießstand trifft er ein Mädchen, dessen Treffsicherheit der eines Profis gleicht. Es erklärt dem Lehrer, dass es eigentlich eine Scharfschützin sei. Sein Name sei FNC und es wäre von der Sturmgewehr-Klasse der Seishou Academy. Als er am nächsten Tag in die Schule kommt, sieht er, wie mehrere Schüler mit M16-Gewehren Schießübungen durchführen, darunter auch FNC. Erst jetzt realisiert er, an welch unglaubliche Schule er da gelangt ist.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: RaestHD#1
Girls'n Guns Animes sind an sich einfach gestrickt und bedienen sich eines einfachen Musters. Einer Gruppe meist pubertärer Mädchen, werden großkalibrige Waffen gegeben und dann dürfen sie sich so richtig austoben. Was in der Realität ein schlimmes oder gar schreckliches Szenario als Folge hätte, ist im Anime recht unterhaltsam. Upotte!! ist vom Grundaufbau her auch nicht neu, ein typischer Girls'n Guns Anime bestehend aus einer Mischung von Action, Comedy und Ecchi.


Die Seishou Academy ist keine gewöhnliche Schule. Auf den ersten Blick scheinen auch Ihre Schüler nichts besonders zu sein. Diese Schüler und Schülerinnen sind jedoch keine Menschen, sondern Waffen die wie Menschen aussehen. Manche sehen sogar aus wie Tiermenschen mit Katzenöhrchen oder wie Elfen mit Spitzöhrchen. Moment, Waffen? Ja genau, sich verwandeln wie in Soul Eater können sich diese zwar nicht, sind aber an sich ziemlich unverwüstlich was ein Freifahrtschein ist für satte Feuergefechte. Das Ganze ist etwas kompliziert. Die Charaktere bezeichnen sich als Waffen, kämpfen aber mit normalen Handfeuerwaffe die passend aus dem jeweiligen Abstammungsort der Figuren kommen. So besteht das sympathische Charakter-Hauptarsenal aus der belgischen Funko [FNC] , der englischen Eru [L85A1] , schweizerischen Shigu [SG550] und amerikanischen Ichiroku [M16A4]. Den männlichen Part der Serie übernimmt der neue, leicht aus der Fassung zubringende, menschliche Lehrer der an die Seishou Academy kommt und fast nur „japanischer Lehrer“ genannt wird. Über zehn Episoden dürfen wir dann den Mädchen abwechselnd bei Feuergefechten mit anderen Schülern zusehen oder begleiten sie bei Ihren täglichen Eskapaden in typischer Slice of Life Manier mit Ecchi und Comedy. Eine feste Handlung gibt es dabei nicht.

Technisch präsentiert sich Upotte!! ungewöhnliche überdurchschnittlich für einen Web-Anime. Es gibt flüssige Animationen, gute Zeichnungen und der Sound bei Schüssen ist auch gut gemacht. Einzig das etwas pummelige Charakterdesign und der Zeichenstil Richtung Moe kann für manchen störend sein. Eine weitere Besonderheit des Animes sind die Information über die verschiedenen Waffen und Ihrer Geschichte die anhand von Kurzfilmchen erläutert werden und dabei auch die Charaktere mit einbeziehen. Vor allem die Zielgruppe, ohne Zweifel Waffenotakus, bekommen hier recht viele aber auch interessante und gut erklärte Information.

Fazit:

Upotte!! richtet sich in erster Linie an Waffen begeisterte. Diese bekommen vier süße Mädchen die ab und zu für etwas Ecchi und Humor sorgen aber auch nicht zimperlich sind wen es darauf ankommt den Abzug zu betätigen. Dazu gibt es lehrreiche Hintergrundinformationen zu verschiedenen Waffen, Munition und deren Geschichte. Diese können für Zuschauer die allgemein nichts mit Waffen anfangen können, sehr trocken sein und ich rate dann auch dazu auf einen anderen Anime auszuweichen. Wer nichts dagegen hat das Waffen mal als Baseballschläger missbraucht werden (siehe Opening) und ein gewisses Interesse besitzt, wird mit Upotte!! seinen Spaß haben, auch wen es kurzweilig ist.
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Asane#2
Wenn man innerlich dazu bereit ist, irgendwelche Ansprüche auf Comedy UND Story UND Drama auf eher niedrigem Level zu halten, mag es sein, dass man dem Anime einige nette Seiten abgewinnt.

Optisch ist das ganze auf wirklich gutem Niveau, Bewegungsanimationen sind überdurchschnittlich, was einen Zuschauer, der auf einigermaßen wirklichkeitsnahe und physikalisch plausible Abläufe Wert legt, dann doch schon wieder freut. Die Charaktere sind meistenteils nett und sympathisch, und alle haben - quasi systembedingt - so ihre eigenen Macken, scheinen aber auch so angelegt zu sein, dass der geneigte Otaku darauf anspringt (Nekomimi!).

Die Story (falls überhaupt vorhanden) hat allerdings gewisse Lücken und auch andere Unzulänglichkeiten in Sachen Logik; die Comedy ist von der Sorte, die einem ständig ins Gesicht springen will, um kund zu tun, dass jetzt gerade etwas lustig ist.
Kleines Beispiel: der Lehrer. Die Situationskomik baut sehr oft auf der Diskrepanz zwischen Anime-immanenter Realität (Schule nebst Schülerinnen) und der Erwartungshaltung resp. der eher traditionellen Sozialisierung des Lehrers auf, daher werden allfällige Ausrufe des Erstaunens und der Ungläubigkeit ("Aaaa?!" - "Eeeh!?") nicht nur gesteigert und ad nauseam wiederholt, sondern entweder in völlig überzeichneter, karikierender Weise dargestellt (wie gerade in Mangas üblich), oder mithilfe von Chibis als "LUSTIG!" markiert. (Sonst merkt's der Zuschauer nicht! - Fehlen eigentlich nur noch die Hintergrund-Lacher vom Band.)

Bleibt noch das Drama.
Ich will's kurz machen: Wenn eine Figur dadurch als böse bzw. als das alleinige, inkarnierte Böse dargestellt wird, indem man sich darauf versteift, dies durch vermeintlich bewährte Mittel bewerkstelligen zu können, als da sind: kontrolliert süffisant-hämische Redeweise, überheblich-vergnügliches Grinsen von oben herab, maliziös-demütigende Wortwahl bis hin zum erwartungsfrohen Schlotz über die Lippen, - dann ist der Käs' eh schon gegessen. Ganz davon abgesehen, dass das absolute, intentionell Böse so nicht existiert. Man lese Schmidt-Salomon dazu.

Am Schluss stellt sich dann noch heraus, dass selbst dem Lehrer "friendly fire" nichts anhaben kann. Warum und wieso? Wird nicht weiters erklärt, nur dargestellt anhand
einer sich zurückbildenden Blutlache, die sich wieder in den niedergeschossenen Lehrkörper zurückzuziehen scheint.

Oftmals ist es übrigens auch so, dass eher katastrophale Anime überraschend hörenswerte Openings und Endings haben. So auch hier.

Fazit und Empfehlung:
Kein Anime für jeden. Die erste Folge ist wahrscheinlich noch die beste, weil überraschendste, mit vergleichsweise schönen Humor-Einlagen (Am Schießstand: "Lass das mal die Nee-san machen!").

Wer mit all dem klarkommt: Glückwunsch! Wer nicht: Lieber Girls und Panzer schauen.


Edit: ich hab was wichtiges vergessen. Fanservice gibt's natürlich auch, und zwar nicht zu knapp, und natürlich eindeutig zweideutiges Sprechen, weil das den Japanern immer so schön peinlich ist.
Beitrag wurde zuletzt am 05.07.2018 um 00:58 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Upotte!!“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Upotte!!“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Xmas-Gewinnspiel – GameStop-Guthabenkarten für Crunchyroll und Anime on Demand
Xmas-Gewinnspiel – GameStop-Guthabenkarten für Crunchyroll und Anime on Demand

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 78.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 78.000 werden?

Titel

  • Japanisch Upotte!!
    うぽって!!
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 07.04.2012 ‑ 09.06.2012
    Studio: XEBEC
  • Englisch Upotte!!
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 07.04.2012 ‑ 09.06.2012

Bewertungen

  • 21
  • 74
  • 136
  • 83
  • 18
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen391Klarwert2.76
Rang#3808Favoriten5

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: MijiraMijira
    Abgeschlossen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • Avatar: dictatorusdictatorus
    Abgebrochen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.