Heaven’s Lost Property the Movie: The Angeloid of Clockwork (Anime)Gekijouban Sora no Otoshimono: Tokeijikake no Angeloid / 劇場版 そらのおとしもの 時計じかけの哀女神

  • Bewerten
  • Lesezeichen
  • Favorisieren
  • Episode kommentieren
  • Diskutieren
  • Rezensieren
  • Frage stellen
  • TypFilm
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht25. Jun 2011
  • HauptgenresNonsense-Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: Heaven’s Lost Property the Movie: The Angeloid of Clockwork
    • Japanisch Gekijouban Sora no Otoshimono: Tokeijikake no Angeloid
      劇場版 そらのおとしもの 時計じかけの哀女神
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 25.06.2011
    • Englisch Heaven’s Lost Property the Movie: The Angeloid of Clockwork
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 26.02.2013
    • Synonyme: Sora no Otoshimono: The Movie, Heaven's Lost Property Movie, Misplaced by Heaven Movie, Lost Property of the Sky Movie

Anime Beschreibung

In der ersten Hälfte des Films werden Geschehnisse aus der Serie nochmal aufgerollt, zum Teil unverändert oder abgewandelt aus Hiyori Kazanes Perspektive erzählt - einer stillen, zurückhaltenden Schülerin, die ihre Stadt und Feldarbeit liebt und langsam Gefühle für Tomoki Sakurai entwickelt. Ab ihrem Eintritt in den »New World Discovery Club« beginnt ein neuer Handlungsabschnitt, der den Hiyori-Arc des Mangas umsetzt und bei dem es um das Schicksal des Mädchens und das Geheimnis hinter ihrer Existenz geht.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Heaven’s Lost Property the Movie: The Angeloid of Clockwork“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

Anime Bilder (42 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Lpark
V.I.P.
#1
Es ist mir eine Ehre, dieses absolute Meisterwerk der Animationskunst kommentieren zu dürfen. "Sora no Otoshimono", ein Anime der seines gleichen sucht - jetzt also in Film-Form. Die erste Hälfte des Movies beschäftigt sich damit, die epischsten Szenen der beiden Staffeln nochmal zu erzählen, bringt aber den genialen Kniff mit, Tomokis Harem noch einen neuen Charakter von ungeheurer Tiefe zu bereichern.

"Sakurai-kun war der erste, der mein Gemüse gelobt hat." -Hiyori Kazane

So beginnt sie, die wohl rührendste und warmherzige Romanze, die das Anime-Universum je zu Stande gebracht hat. Die hübsche Hülsenfruchtbäuerin Hiyori und der tolle Tollpatsch Tomoki werden sich im Laufe des Filmes immer näher kommen, sich als Seelenverwandte erkennen und planen, eine intensive Liebesbeziehung zu führen. Jedoch! In der letzten halben Stunde des Filmes bricht plötzlich die Apokalypse aus und ihr Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen. Gekonnt schwenkt der Film von einer träumerischen Stimmung, in der man die Hochzeitsglocken schon förmlich läuten hören kann, um in eine stark melancholische, traurige Stimmung, bei der man als Zuschauer wirklich aufpassen muss, nicht in seinen eigenen Tränen zu ertrinken, so wie es Tomoki auf der Toilette geschah. So bewegt sich der Film zwischen den Genres und bietet einen unvergleichlichen Mix aus Komödie, Romanze, Mystery, Thriller und Drama, der alles bisher da gewesene locker übertrumpft. Außerdem schneidet der Film auch das hochkomplexe Thema der "Melonologie" (lat. für "die Lehre der Wassermelonenzucht") an, woran sich noch kein anderes Werk vor ihm herantraute.

Mein Urteil:
Ein Film, den man nicht nur als "Sora no Otoshimono"-Fan gesehen haben muss. Jeder, der sich "Anime-Fan" schimpft sollte diesen Film mindestens 843 mal gesehen haben. Er steht ganz klar auf einer Stufe mit Meilensteinen wie Akira, Ghost in The Shell oder Prinzessin Mononoke, wenn er nicht sogar noch darüber steht, und die Regisseure dieser Filme könnten sich in dem ein oder anderen Bereich noch eine Scheibe von den "Sora no Otoshimono"-Machern abschneiden. Besonders bei der Art und Weise der Darstellung von Brüsten, ihren Formen und Proportionen besteht da bei Manchen noch Nachholbedarf.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×8
Avatar: R-W#2
Ich mag Sora no Otoshimono! Für diese Aussage müsste ich mich wegen dem hohen Grad an perversen Abstrusitäten in den ersten beiden Staffeln eigentlich in Grund und Boden schämen. Aber irgendwie waren diese dann doch auf ihrer ganz eigenen Art komisch und vor allem hatte mich eins überrascht: die doch ziemlich gute Geschichte, die leider nur selten weiter gebracht wurde. Mit hohen Erwartungen ging ich also an den Film herran, von dem ich mir einen großen Sprung vorwärts erhoffte - der nur leider fast völlig aus blieb, denn schon die Hälfte ist ein recap!


Dabei fängt es so gut an und die erste Szene ist in gewohnter SnO Manier abstrus lustig. Nur folgt darauf dann erst einmal ein 40 Minuten Zusammenschnitt einiger Ereignisse der ersten beiden Staffeln aus der Sicht einer Dritten, Hiyori Kazane. Erst jetzt schaue ich auch in die Einleitung der Geschichte hier, dort steht es ja schon, und so fiel für mich als Unwissender die Enttäuschung noch größer aus. Zumal diese Zusammenschnitte nicht einmal wirklich gut sind, da wirklich ständig hin und hergesprungen wird.
Aber gut, die erste Hälfte ist um, bleibt wenigstens noch die andere. Mehr als durchschnittlich ist die allerdings auch nicht. Es fehlt einfach die Zeit der ersten Hälfte und eine ordentliche Hinarbeitung auf den späteren Twist in der Geschichte, der hier einfach zu plötzlich und auch in der Art total bescheuert kommt. Aber darauf folgt dann endlich mein ersehntes nächstes Puzzleteil der Geschichte, was den Film noch einigermaßen vor dem totalen Absturz gerettet hat. Denn auch wenn der Film eigentlich scheiße ist, so wirft er dem Zuschauer doch wenigstens einen weiteren interessanten Storyhappen zu.
Zuletzt sei noch gesagt, dass sich die Präsentation im Vergleich zur Serie so gut wie garnicht verbessert hat. Als Kinofilm ist das eine echte Frechheit.


Ja, der Film ist schlecht und wer SnO nicht mochte oder auch nur mittelmäßig fand wird hier nicht viel Gefallen dran finden. Schuld ist vor allem die erste Hälfte, wäre sie nicht gewesen hätte ich mich wohl noch zu einer 7.0 durchringen können.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9

Anime Kommentare

Avatar: Ikaros34#1
Tja, die gute Kazane hat natürlich auch viel zu erzählen - bis ihr Traumkörper einen Unfall erleidet und sie als Engel erwacht. Natürlich nutzt der böse Minos das aus, und macht sie zu Zeta, also auch zu einem Angeloiden, in dem er sie quält und auf Ikaros und Co. ansetzt,sie umzubringen. In "Sora no Otoshimono forte"(also da, wo Chaos (Elipsion) erscheint) taucht sie dann wieder auf, nachdem die ausgeflippte Chaos gebändigt und wieder ein "kleines Mädchen"ist.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: lovemails#2
Anfangs sah ich mir diesen Film nur aus einer Laune heraus an. Doch dann nach ein paar Minuten des Anfangs war ich irgendwie gefesselt von diesem Film!!

Natürlich beinhaltet der erste Teil des Films ein großes Recape. Dennoch ist die zweite Hälfte um so besser!!

Ich hab mal vor einiger Zeit mit der ersten Staffel angefangen und diese nicht zuende gesehen bisher, da mir da als Mädchen zuviel Ecchi vorkam. Doch diesen Film fand ich einfach wunderschön so das er mich sogar zum weinen brachte. Und ich würde ihn auf alle fälle empfehlen!!!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Terrorriegel#3
Anspruch:mittel
Action:viel
Humor:mittel
Spannung:sehr viel
Erotik:viel
Es war mein erster Anime, deshalb bin ich eventuell etwas mehr begeistert, als jemand, der ihn nicht als erstes gesehen hat. Ich finde ihn Klasse, es ist zwar Ecchi drin, hier ist es aber gelungen, trotzdem ein die Hauptstory nicht zu vernachlässigen, was meiner Meinung nach oft nicht gelingt, und wenn dann nur weil sich die Story auf etwas Etwas Ecchimäßiges bezieht. Außerdem sind gleichermaßen auch Romanze, Komedie und Action vertreten, welche nicht voneinander ablenken sonder super zusammenspielen und so die Story perfekt aufbauen und die Spannung halten. Es wird nichts vernachlässigt, wenn man nach einem Anime sucht, der auch nur eines dieser Gernes vertritt.
Er ist nur zu Empfehlen

Der Film behandelt allerdings nicht die Haupthandlung, sondern eine Nebenhandlung, die in der Serie nicht erwähnt wird, aber dennoch mit der Haupthandlung zusammenhängt.

Man sollte jedoch zuerst die Serie gesehen haben
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“
Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“

Bewertungen

  • 10
  • 55
  • 180
  • 301
  • 124
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.47 = 69%Rang#1395

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: biffi69biffi69
    Abgeschlossen
  • Avatar: FarliamFarliam
    Abgeschlossen
  • Avatar: voyager2102voyager2102
    Lesezeichen
  • Avatar: t0b3t0b3
    Desinteressiert

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat