• TypTV-Serie
  • Episoden13 (~)
  • Veröffentlicht26. Mär 2011
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Dog Days
© PROJECT DD
Im Land Fronaldos wird die Republik Biscotti vom Löwenkönigreich Galette angegriffen. Angesichts einer drohenden Niederlage beschwört Prinzessin Millhiore einen Helden, der das Land retten soll. Doch was sie erhält, ist Izumi Shinku, ein Mittelschüler aus Japan. Was ihn in Fronaldo erwartet ist die Aufgabe, ein Held zu werden, der gut genug ist seine Feinde zu besiegen, während er die besonderen Kampfregeln in dieser seltsamen neuen Welt erlernt …
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: LaxLeon#1
Dog Days

Wie es jemand auf aniPodium passend zusammegefasst hat: Dog Days ist eine Mischung aus Utawarerumono meets Takeshi's Castle - und genau das will die Serie letztlich auch sein. Ein Kemonomimi-Overkill in einem niedlichem Setting mit jeder Menge Action ohne allzu viel Tiefgang dahinter.


Cinque Izumi ist ein junger Mann, dem die sportliche Athletik mit in die Wiege gelegt wurde. Sein Geschick im Umgang mit seinem Können hat ihn schon an verschiedene sportlichen Events teilnehmen lassen, bei denen er immer einen Spitzenplatz belegte. Eines Tages wird er unverhofft und plötzlich von Prinzessin Millhiore Firianno Biscotti in die Welt Flonyard als Held beschworen, um die drohende Niederlage in einem Krieg gegen das Reich Galette abzuwenden. Hier tritt also der altbekannte Konflikt zwischen zwei auf ewig verfeindeten Parteien in Erscheinung: Hunde gegen Katzen. Die Welt von Flonyard ist gespickt von unendlich vielen Nekomimi-Wesen, eines niedlicher und putziger als das andere. Unterstützt wird das Setting durch ein ebenfalls sehr süßes und bezauberndes Charakterdesign, das vor Farbenfröhlichkeit und Heiterkeit nur so zu platzen scheint. In dieser süßen Aufmachung kann man sich einen echten Krieg doch gar nicht richtig vorstellen oder? Nein, kann man auch nicht und das macht Dog Days auch nicht. Viel mehr sind alle Kriegshandlungen zwischen den beiden Reichen Biscotti und Galette wie ein sportlicher Wettkampf ausgelegt, in den man Punkte dafür sammelt gegnerische Einheiten zu besiegen oder Festungen zu erobern und in dem niemand ernsthaft verletzt werden kann. Daran erkennen kann man, dass Dog Days gar nicht erst versucht anfangs eine ernste und überzeugende Atmossphäre aufzubauen, wenn alle besiegten Feinde in kleine Neko-Furballs verwandelt werden, sondern den Zuschauer durch andere Aspekte unterhalten will.

Der Charaktercast von Dog Days ist wie auch die Handlung eher typisch aufgebaut. Mit Eclair Martinozzi findet sich eine waschechte Tsundere im Cast wieder, Yukikaze Panettone bedient die sonnig gestimmten Fans, Leonmitchelli, die Königin und Anführerin von Galette ist etwas für die Fans von starken Persönlichkeiten, während letztlich Prinzessin Millhiore und ihre Untergebene Riccotta Elmar den kindlich, niedlichen Geschmack ansprechen. Musikalisch präsentiert sich Dog Days zunächst sehr stark. Das Opening "Scarlet Knight" von Nana Mizuki feierte schon vorab vor Serienstart einen kommerziellen Erfolg und wurde in den japansichen Radios rauf und runter gespielt. Die BGM im Anime selbst ist durchweg passend, wenn sie auch für mich nicht allzu herausstechend war, mal abgesehen von den Konzertauftritten von Milhi, die allesamt sehr heitere und nette Songs zu präsentieren hatten. Das Ending passte ebenfalls zum Gesamtbild. Ich bin kein allzu großer Experte in Sachen Animationsqualität, aber die Kämpfe in Dog Days und die Effekte zeugen von einem großen Potential und zeigen dem Zuschauer ein ums andere Mal, dass die größste Stärke der Serie in den niedlich-süßen, absolut überdrehten Massenschlachten liegt. Selbstverständlich kommt solch eine Serie nicht ohne ein klitzekleinen wenig Fanservice aus, der sich aber gesamt gesehen eher sehr dezent und nicht zu offensichtlich oder erzwungen aufdrängt.

Zusammengefasst ist Dog Days eine Serie, die für Fans von Katzenöhrchen oder ähnlichem eine kleine Offenbarung darstellt, denn in solch großer Anzahl mit solch einer entzückenden Aufmachung kommt das einem nicht allzu oft über den Weg. Allen anderen jedoch sei gesagt, dass die Serie durchaus Unterhaltungswert hat abseits des Nekomimi-Services, wobei man nicht wirklich versuchen sollte Dog Days in irgendeiner Art und Weise ernst zu nehmen. Schwächen hat die Serie vor allem im vorhersehbaren Handlungsplot und in einigen etwas zu langezogenen, actionlosen Drumherum-Episoden. Ich für meinen Teil wurde durch Dog Days so gut unterhalten, wie durch kaum einen anderen Anime im Frühling 2011. Es ist einfach unheimlich liebenswert.

In diesem Sinne:
9.0 von 10 Streicheleinheiten für die Katzenkönigin
    • ×31
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Edale#2
Anspruch:wenig
Action:sehr viel
Humor:mittel
Spannung:wenig
Ecchi:mittel
Mein erster Eindruck von Dog Days war relativ gut. Nun zur Story:

Izumi Shinku - ein Schüler einer internationalen Mittelschule - wurde wegen seiner athletischen Fähigkeiten in eine andere Welt als Held beschworen. Die Menschen dort sehen anders aus - sie haben ein etwas tierisches Aussehen (Tierschwänze und Ohren z.B.).Außerdem gibt es dort ständig Krieg zwischen den Parteien Biscotti und Garette. Bei den Kriegen fließt glücklicherweise kein Blut, denn die Kriege dienen allein zur Stärkung der Länder. Aufgrund eines Schutzfeldes kann dort niemand verletzt werden, stattdessen verwandeln sich die Menschen für kurze Zeit in Tierbälle. Shinku wurde von Prinzessin Millhiore beschworen, um Biscotti im Krieg gegen Garetta zu helfen. Seit einiger Zeit sucht dieses Land nämlich immer wieder den Kampf.

Nun denn, ich komme erst einmal zu den negativen Punkten von Dog Days:

1. Die Charaktäre sind leider nicht sehr außergewöhnlich. Man kann ihre Denk- und Handlungsweisen in etwa einschätzen. Es gab auch irgendwie zu viele Charaktäre und mit 13 Folgen konnte man leider nicht auf alle eingehen. Außerdem wirkten für mich einige Handlungen in der Geschichte etwas aufgezwungen, aber okay.

2. Die Story war ziemlich banal. Ich jedenfalls konnte mir oft denken was im Anime als nächstes passiert und lag auch fast nie daneben. Ich glaube einfach, dass mehr Folgen dem Anime gut getan hätten, da sie dann auf alles mehr hätten eingehen können und nicht die Geschichte so verkrampft durchziehen müssten. Trotzdem gab es sowohl schöne emotionale Stellen als auch humorvolle Stellen. Es war jedenfalls lustig den Anime anzuschauen.

Die positiven Aspekte von Dog Days:

1. Im Allgemeinen hat es aber Spaß gemacht, sich die "Actionszenen" anzuschauen. Sie haben mich immer ziemlich mitgerissen und es war auch ganz schön, nicht so oft Blut spritzen zu sehen wie man es von anderen Actionanimes kennt. Außerdem ist der Held von Anfang an ein guter Kämpfer und kein Loser, wie man es von anderen Anime kennt, bei denen Leute in andere Welten geschickt werden. Der Anime glänzt auchmit guten Effekten und einem schönen Kampf- und Waffensystem.

2. Mit dem Zeichenstil konnte ich mich schon in den ersten Sekunden im Opening anfreunden. Fast wie "Balsam für die Augen". Die Charaktäre sind schön gezeichnet, sehen alle anders aus und man kann sie gut unterscheiden, auch wenn es, wie schon oben genannt, etwas zu viele sind. Was ich besonders schön finde, ist dass die Frauen trotz des Ecchi-Genres eine normale Figur haben. Auch die Emotionen werden von den Charaktären gut rübergebracht. Allerdings sind die "tierischen Züge" vielleicht nicht jedermanns Sache.

3. Der Sound war super. Jede Situation wurde mit passender Musik begleitet. Auch Opening und Ending haben mir gefallen.

Zum Abschluss:

Dog Days ist kein "Bestseller". Für mich war es eher ein Schnitte für zwischendurch. Ich finde echt, dass man aus dem Anime mehr hätte rausholen können. Wie auch immer: Für Actionfans und Moefans gut geeignet, allerdings sollte man keine tiefgründige Story erwarten.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Kristal#3
Dog Days davon hatte ich zuerst keinen Plan was dort passieren würde. Es sah von vornherein wie Kindergarten aus. Als ich in ihn mir dann anschaute, kam es dann: Gerade noch in den Beginn der Ferien und schon in einer anderen Welt. So schnell kann es gehen. Der Grund: Es herrscht Kriegt. Aber Krieg ist nicht gleich Krieg. Zumindest in dieser Welt. Eher mehr ein sportliches Vergnügen. Aber dennoch, es steckt mehr dahinter.

Ist ja ziemlich putzig wie in Biscotti Krieg geführt wird. Durch einen spezielen Zauber werden alle verletzten Teilnehmer zu Fellbälle. Und die amatierenden Herrscher sind Teenager. Sowas kann es ja nur in einer anderen Welt geben. Dennoch ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen.

Die Charakter waren ja auch total anders dargestellt. Ein sportbessener Brite der an nichts anderes denken kann und noch ziemlich kindisch ist. Die Prinzessin von Biscotti ist ebenfalls noch sehr jung und noch nebenbei eine talentierte Sängerin. Eclair die auf dem Schlachfeld eine wahre Kämpfernatur ist. Sich aber aber mit Izumi manchmal die Wut und Schamröte trieben kann.

Trotz allem hat der Anime keine übertrieben Ecchi-Szenen was den Anime runter machen könnte. Hat alles in allem eine gute Story parat. Ist auf jedenfall spannend.
Kommt bestimmt noch eine Staffel
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: FayN3ko#4
Anspruch:viel
Action:sehr viel
Humor:mittel
Spannung:viel
Erotik:mittel
Nur durch Zufall fand ich Dog days,zum Glück ...

Story: Die Story ist gut durchdacht und auch mal eine abwechslung.Ich finde es auch niedlich,das es nicht so ein brutaler und sinnloser kampf ist,sondern eher etwas wie ein Tunier wo nicht großes passieren kann. Meistens Kämpfe,abundzu Freizeitbeschäftigungen und dann auch mal was sehr dramatisches,einfach toll ^^
Charaktere und der Still:
Der Still ist einfach nur niedlich und jeder hat seinen ganz eigenen Charakter. Ich mag es eher wenn es verschiedene Leute gibt,und nicht immer nur leute die fast identisch aussehen auser die haarfarbe oder augenfarbe.Die Klamotten liebe ich! Sie sind neumodisch,altmodisch und creazy,einfach schick und sehen super aus <^^<
Also dem Still und den charakteren geb ich volle Punktzahl,wenn nicht sogar mehr.
Alles im ganzen:D
er Anime hat mir sehr gut gefallen,
obwohl ich bei Millhis Conzerts fast eingeschlafen wäre xD

Die ämpfe waren spannend und interessant.Obwohl ich echt gern (viel) mehr von aul gesehen hätte *.*
Ich freue mich schon auf die zweite Staffel ^^
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: S-BERG
V.I.P.
#5
Die erste Staffel ist die beste von der Serie, wie ich finde. Zum Schluss war die Story etwas überraschend und es wurde auch spannend.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7

Anime Kommentare

Avatar: Asane#1
Popcorn-Serie mit hohem Parodie-Faktor.

Das schon zitierte "Utawarerumono meets Takeshi's Castle" trifft den Nagel auf den Kopf. Krieg ist das eigentlich keiner, eher eine Art "Spiel ohne Grenzen" (die Älteren erinnern sich vielleicht). Mit einer Art von Playmobil-Figuren als Soldaten, die sich kurzzeitig in hochfliegende Fellknäuel verwandeln, wenn sie was abbekommen haben und die dann vom Ordnungsdienst eingesammelt werden. Sterben muss also keiner. Dafür werden die Höhepunkte der "Schlacht" live in der Sportschau übertragen, inklusive Expertenkommentar.

PS: Meine Güte, ist Eclair süß!
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Adventsgewinnspiel, Teil 3: Cat’s Eye
Adventsgewinnspiel, Teil 3: Cat’s Eye

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 78.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 78.000 werden?

Titel

  • Japanisch Dog Days
    ドッグデイズ
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 26.03.2011 ‑ 25.06.2011
  • Englisch Dog Days
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 04.10.2012
    Publisher: Crunchyroll

Bewertungen

  • 26
  • 124
  • 357
  • 427
  • 172
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.290Klarwert3.31
Rang#1607Favoriten57

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: BlobskyBlobsky
    Lesezeichen
  • Avatar: coertiscoertis
    Abgeschlossen
  • Avatar: Venice the MinkVenice the Mink
    Angefangen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • Avatar: dictatorusdictatorus
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.